ANZEIGE
ANZEIGE

Native Instruments Komplete 14, Software Instrumente und Plug-ins

Allerhand Neues, einer fehlt

14. September 2022
native instruments komplete 14

Native Instruments Komplete 14, Software-Instrumente und Plug-ins

Nachdem Native Instruments Komplete 14 am 08.09.2022 vorstellte, hat die Software Firma mit Sitz in Berlin mittlerweile auch die Preise veröffentlicht. Auch vorbestellen könnt Ihr das Software Instrumenten und Plug-in-Bundle mittlerweile. Erhältlich ist es ab 27.09.2022:

ANZEIGE
  • Native Instruments Komplete 14 Select: 199,- Euro
  • Native Instruments Komplete 14 Standard: 599,- Euro
  • Native Instruments Komplete 14 Ultimate: 1.199,- Euro
  • Native Instruments Komplete 14 Collectors Edition: 1.799,- Euro

Dazu bietet Native Instruments diverse Update-Preise an. Hier findet ihr dazu eine Übersicht.

Hier unsere News vom 08.09.2022

Vor einigen Wochen sorgte ein Leak bereits für Aufsehen und ließ vermuten, dass Native Instruments zeitnah eine neue Version von Kontakt vorstellen wird. Und da dies in der Regel gleichzeitig mit einer neuen Komplete-Version einhergeht, wurde auch gleich über Komplete 14 gemunkelt. Tatsächlich hat Native Instruments nun Komplete 14 vorgestellt. Auch Kontakt 7 gehört zum Repertoire der allumfassenden Software-Instrumenten- und Plug-in-Sammlung dazu, allerdings wird die siebte Version des Software-Samplers und Players erst ab Mitte Oktober erhältlich sein. Komplete 14 kann dagegen bereits vorbestellt werden, ab dem 27. September lässt es sich dann auch nutzen.

Native Instruments Komplete 14

Herzstück von Komplete 14 ist und bleibt natürlich Kontakt. An neuen Funktionen sind u. a. ein neuer HiDPI-Browser, die Factory-Library wurde komplett überarbeitet und neue Effekte gibt es auch. Mehr verrät Native Instruments aktuell noch nicht.

Native Instruments Komplete 14, Software Instrumente und Plug-ins 2

Komplete 14 wird weiterhin in den vier Varianten Select, Standard, Ultimate und Collector’s Edition angeboten. Preislich reicht es von 199,- Euro bis 1.799,- Euro.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

ANZEIGE

Video laden

Bereits vor etlichen Monaten meldeten Native Instruments und iZotope, dass sie künftig an diversen Stellen zusammenarbeiten möchten. Bei Komplete 14 wird dies nun erstmals ersichtlich, denn die Mastering-Software Ozone 10 gehört erstmals zum Bundle dazu (Standard, Ultimate, Collector’s). Das ist aber noch nicht alles, auch mit Plugin Alliance hat sich Native Instruments zusammengetan und packt einige der Software-Synthesizer und Effekte der Firma in das große Bundle dazu. So findet ihr beispielsweise bx_Oberhausen, Knifonium, bx_Crispytuner, LO-FI-AF, bx_Console Focusrite SC, bx_Console N und viele mehr in Komplete Paketen.

native instruments plugin alliance komplete 14

Ebenfalls neu bei Komplete dabei sind u. a. der virtuelle Chor Omnia, Action Strings 2, die Piano- und Synthesizer-Instrumente Lores, Piano Colors und Ashlight und die Sample/Sequencer-Kombi Sequis. Für alle Gitarren- und Bass-Freunde packt Native Instruments die zwei Session-Gitarristen Electric Mint und Picked Nylon sowie den virtuellen Session-Bassisten Prime Bass dazu. Zu guter Letzt gibt es etliche neue Expansion-Pakete, Play-Instrumente und Playbox dazu.

Native Instruments Komplete 14 Standard Download

Native Instruments Komplete 14 Standard Download

Native Access 2

Damit alles am Ende auf der eigenen Festplatte landet, nutzt Native Instruments die Software Native Access. Diese hat ebenfalls ein Update erfahren und bietet verbesserte Such- und Listen-Funktionen sowie neue Filter-Möglichkeiten nach Genres. Download, Aktivierung und Updates, alles erfolgt weiterhin über Native Access.

native instruments access 2 komplete 14

Bye Bye Absynth

Bei aller Freude über die Neuerungen in Komplete 14 wird die Information, dass Absynth ab sofort nicht mehr zum Native Instruments Portfolio gehört, viele enttäuschen. Hierzu hat der Entwickler des Synthesizers, Brian Clevinger, folgendes Statement veröffentlicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Native Instruments Komplete 14 Ultimate Download

Native Instruments Komplete 14 Ultimate Download

Technische Voraussetzungen

Laut Native Instruments Website läuft Komplete 14 auf allen Mac mit macOS 10.15 oder neuer sowie PC-Rechnern mit Windows 1o oder neuer. Die Plug-ins liegen im VST-, AU- und AAX-Format vor. Einige der Instrumente und Effekte gibt es auch im VST3-Format, bei Weitem aber noch nicht alle. Für alle Mac-User interessant ist natürlich die Frage, ob Komplete 14 auch nativ auf Apples M1 Rechnern genutzt werden kann. Offiziell gibt es dazu noch keine Infos, es scheint aber, als ob bis Jahresende Updates hierfür nachgeschoben werden.

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    Clueless

    Ich hatte ja die Hoffnung, dass mit Komplete 14 endlich auch die vollständige VST3-Unterstützung kommt…

    • Profilbild
      Xevantris

      Ja das hätte ich mir definitiv auch gewünscht.
      Ich bin tatsächlich nicht sicher, ob ich die 500€ fürs Update investieren soll… 😕

  2. Profilbild
    Filterpad AHU

    Was bedeutet „kann erst ab 27. September benutzt werden?“ Heißt wenn man es jetzt kauft, erhält man überhaupt keine Produkte? Sehr sonderbar!

  3. Profilbild
    Django07

    Hmm, die Komplete Kontrol Software ist immer noch nicht Apple-Native…

    Das heißt, die ganze nks/Controller-Geschichte wird nicht besser funktionieren. Da bin ich erst einmal etwas zurückhaltend bzgl. eines Upgrades. Dies gilt natürlich nicht für Windows – da würde ich mich mächtig über die Neuerungen freuen 🙂

    • Profilbild
      AlexCarpenter

      Wegen der Komplete Kontrol Software bin ich auf Novation SL MkIII umgestiegen. Läuft alles tadellos auf den neuen M1

  4. Profilbild
    Clueless

    „…die Information, dass Absynth ab sofort nicht mehr zum Native Instruments Portfolio gehört…“
    Traurig.
    Und es ist keine gute Promotion für NI. Und es ist zu befürchten, dass mit weiteren Produkten ebenso verfahren wiird.

    • Profilbild
      Filterpad AHU

      Bei Steinberg wurden gleich 3 gekennzelt die tatsächlich etwas ähnlich klangen: Prologue, Mystic und den Spector. Aber was den Absynth anbelangt: Gehört dieser nur nicht mehr zu NI oder gibt es ihn auch nicht mehr? Egal! Zugegeben war dieser wirklich nicht mehr zeitgemäß. Aber eigentlich nur vom Layout her meiner Ansicht nach. Dieses Microzahlengeschwirr erserzt als fette Dreh,-Schieberegler wäre doch ein super neuartiger Softwaresynthesizer geworden. 👌 Aber diese Softwareschmieden und deren Politik habe ich eh noch nie ganz verstanden. 🤭

      • Profilbild
        Dhooomas

        Das zeigt, dass einfaches Datensichern nur bedingt etwas bringt. Statt dessen muss man alte Spuren wohl besser immer freezen/in Waves konvertieren.

        Ich wollte kürzlich ältere Projekte öffnen, um festzustellen, dass der alte Pro-53 häufiger zum Einsatz kam. Theoretisch hätte das kein Problem sein sollen, leider hat sich aber aus unerfindlichen Gründen meine System-ID geändert (vermutlich wg. System-Updates). Damit ist der Synth nicht mehr aktiviert und eine weitere Nutzung unmöglich (anders als bei den alten Steinberg Synths, da geht sogar noch der uralte A1).

        Meine Damen und Herren, es ist zum Plärren.

        • Profilbild
          Filterpad AHU

          Immer doch ^^. Vor allem ist bei dem neuen viel Zeug dabei für HipHop(-Kaschber), wenn verstehst (nichts für ungut, habe selber einen HipHop Song im Portfolio). Mir persönlich wäre was danciges/tranciges lieber. Aber so wie ich mich kenne wird man trotzdem zuschlagen, bzw. ist soeben geschehen – Furchtbar!

          • Profilbild
            DieserTii

            Hallo, Hip Hop-Kaschber hier,

            klassischer HipHop brauch nur wenig PlugIns, weil das meiste gesampled ist. 😎

            • Profilbild
              mort76

              Deswegen klang der klassische HipHop ja auch so gut.
              Die kitschigen Sounds und Arrangements der heutigen Marktführer ertrage ich nicht…und dann noch in Kombination mit Autotune…toxisch.

    • Profilbild
      GEM-D

      Noch ein Held meiner Jugend der still und heimlich vom Markt verschwindet… 😒
      Pro53, Spectral Delay, PowerCore mit all seinen geilen System 6000 Plugs…
      Wenn man die Sachen wenigstens noch irgendwie weiter nutzen könnte.
      Aber neee, nur noch X64, nur noch VST3. Und was bringt es? Nix! Klingt nämlich alles nicht besser!

      • Profilbild
        Slowshowin

        Das ist leider typisch NI.
        Pro53 war eines meiner Hauptinstrumente. Dass sie das einfach sterben ließen, war sehr bitter. Ich verlor ein Instrument, eine Stimme.
        Der Tiefpunkt war, als sie KORE aufgaben. Ich habe heute noch den total wertlosen Controller, der nichts anderes konnte als das, was NI dann plötzlich nicht mehr unterstützte… So bin ich über die Jahre immer weiter weggekommen von dieser Firma, die es kein Stück juckt, wie es für einen Musiker ist, wenn man ihm sein Instrument wegnimmt.

        • Profilbild
          manomym

          Dass KORE so schnell aufgegeben wurde ist ein Grund, warum ich mir nie eines der Maschine-Geräte oder Kontrol Keyboards kaufen werde. Ich bin mir sicher, dass es bei denen auch ziemlich schnell vorbei sein kann mit der Unterstützung :(

        • Profilbild
          Alva Elva

          Über das frühe Ende von Kore hab ich mich damals auch sehr geärgert, das hat mir einiges an Arbeit eingebrockt. Ich muss heute noch manchmal Detektiv spielen und Patches finden oder rekonstruieren, die sich in alten Tracks nicht mehr öffnen lassen. Pro-53 vermisse ich nicht so sehr, da gibt es mit Repro-5 heute zum Glück eine deutlich besser klingende Alternative.

      • Profilbild
        mort76

        „Wenn man die Sachen wenigstens noch irgendwie weiter nutzen könnte…“

        Kann man, wenn man eine Handvoll Euros in einen alten PC investiert.
        Das geht für eine zweistellige Summe.
        Auch alte Interfaces kriegt man hinterhergeschmissen.

        Viele Leute spielen auf Synths aus den 70ern und zahlen horrende Preise dafür- bei alten PC-Systemen kann man dieses Verhalten für wenig Geld adaptieren.

        Ich habe IMMER ein altes System in der Rückhand, um nicht heulen zu müssen, wenn ich alte Projekte öffnen will.
        Sogar meinen 4-Spur-Tascam habe ich noch hier.

        • Profilbild
          toneup RED

          Das geht mit vienna ensemble pro und einem alten (windows) Laptop wunderbar, so kann man auch noch 32bit vst2 plugins in cubase12 pro betreiben ,alles wird über LAN zum Studio Hauptrechner gestreamt, Audio und Midi. Habe zum Beispiel einen alten Laptop für den Hartmann Neuron VS , damit ich den so noch in aktuelle Projekte einbinden kann, und auch den Absynth 4 könnte man so einbinden, wenn man möchte.

  5. Profilbild
    whitewolfmusic

    Das ist schon Mist. Abysnth ist zwar klar veraltet im Vergleich mit neuen Produkten, vor allem was die Zugänglichkeit der Bedienung und den visuellen „Sex-Appeal“ angeht. ABER: Das hätte man mit einem UI Refresh ändern können. Und ja, die Sounds sind auch nicht mehr modern. Aber als Instrument und Effekt hat Absynth sehr viel Charakter und Charme, den man einfach gezielt als retro vermarkten kann. Das Ding ist sehr flexibel und kann – wenn man sich durch die UI einmal durchforstet – sehr viele kreative Dinge leisten. Und es hat einen sehr markanten, starken Namen und eine Historie, die sich ebenfalls gut vermarkten lassen. Ich finde, NI sollte sich den Stock aus dem Hintern ziehen und Absynth eine neue, nutzerfreundlichere UI verpassen lassen und das Ding als Retro anpreisen. Im Gegensatz zu der ganzen modernen Einheitsware mit ihrem geleckten, seelenlosen Sound hat das Plugin nämlich noch eine Art Identität.

    • Profilbild
      Filterpad AHU

      Meine Rede. 👏🤝 Auf das Knifonium bin ich gespannt. Keine Ahnung was das sein soll, aber sieht sehr vielversprechend aus (s. Bild oben). Hoffentlich klingt es nicht nach einem Harmonium. Also das bräuchte ich wirklich nicht.

      • Profilbild
        whitebaracuda

        Hallo Filterpad, das Knifonium ist ein in Röhrentechnik gebauter monophoner Synthesizer. Hat mit einem Harmonium gar nichts zu tun. Brainworx hat ein Plugin davon gemacht, auf Youtube findest du etliche Klangbeispiele.
        ‚Cuda

  6. Profilbild
    paulilein

    Kann mir jemand mal bitte mit kurzen Worten erklären was Brian Clevinger hier zu sagen hat. Wird er Absynth weiterentwickeln?
    Vielen Dank schon mal

    • Profilbild
      Tom Aka SYNTH ANATOMY RED

      Brian hat 10 Jahre auf eine Anfrage gewartet von Native Instruments, aber da kam nix mehr. Da Native Instruments Brian den Absynth vor 20 Jahren abgekauft hat, hat NI die Rechte an dem Synth. Zum aktuellen Zeitpunkt werden die die sicherlich nicht abtreten wollen.

      Brian meinte er hätte Ideen für Weiterentwicklungen aber da Native ihn nie kontaktiert hat, wurden die nie verwirklicht. Brian hat seine eigene Firma namens rhizomatic Software Synthesis wo mit dem Plasmonic ein grandiosen physical modeling synth veröffentlicht hat letztes Jahr. Es kann sein da unter diesem Namen eine Art Absynth Nachfolger bringt aber weis. Das ist jetzt reine Spekulation.

      • Profilbild
        RE.S

        Plasmonic – danke für den Tipp. Solche Plugins von kleineren Anbietern hat man nicht unbedingt auf dem Schirm. Sehr interessant.

  7. Profilbild
    Dirk Siegmund

    „Als User von KOMPLETE 13 ULTIMATE Collectors Edition Update können Sie diese Version kaufen, installieren und aktivieren.“

    …und dann immer noch 499,-€ aufrufen ?!?!

    Was rechtfertigt diesen Update-Preis, besonders wenn man Ozone schon vor einiger Zeit separat erworben hat ?

    Ich warte wieder, bis es nächstes Jahr einen Rabatt auf die Updates gibt…

    • Profilbild
      Filterpad AHU

      Ja das ist furchtbar ärgerlich. Aber ich meine, obwohl alles teurer wird haben sich hier die Preise nicht geändert. Ich zahlte für mein auserwähltes Update schon immer 199€. Ob man dafür allerdings die übliche Ware bekommt, sieht man erst am 27. September. Wollen wir es hoffen.

    • Profilbild
      Tom Aka SYNTH ANATOMY RED

      Der Update Preis kommt zu Stande durch das neue Kontakt 7, das neue Ozone 10 Standard was erst vor einigen Tagen veröffentlicht wurde und die vielen Kontakt Libraries die bei K13 Ultimate nicht dabei waren. Alle die Native in den letzten zwei Jahren veröffentlicht hat. Plus die Plugins von Plugin Alliance wie dem Unfiltered Audio LO-FI-AF, Brainworx Kniffonium Synth usw.

    • Profilbild
      Pauerteam

      Ich denke auch das ich auf ein Angebot zum Update warten werden, Interessant ist das Paket aber schon.

  8. Profilbild
    Michael Reukauff

    Ich warte erstmal ab. Apple Silicon Unterstützung und damit auch VST3 ist für mich schon wichtig. Und der Updatepreis ist in meinen Augen überhaupt nicht gerechtfertigt.

  9. Profilbild
    manomym

    Ist ja auch heftig, dass NI vor allem mangelnde Ressourcen für eine Auffrischung von Absynth als Grund angibt, warum es im neuen Komplete nicht mehr enthalten ist… (findet sich auf der Forum Seite von NI) da darf man dann gespannt sein, welches Produkt als nächstes dran ist …. vermutlich hatten sie auch keine Lust oder eher kein Geld eine VST3 Version zu entwickeln.

  10. Profilbild
    Kazimoto

    Native was? Heute habe ich die Meldung gelesen, daß mein Lieblingseffekt endlich als VST erhältlich ist.
    Der Ensoniq „Phaser-DDL“ wurde von Dusty Devices umgesetzt. Ich spring im Kreis! Sorry for OT.😁

  11. Profilbild
    gaffer AHU

    NI macht seit etwa 10 Jahren eine Entwicklung durch, die einige Warnzeichen mitbringt. Nicht nur Pro-53, Kore, jetzt Absynth. FM 8 wird mir seit Wochen für einen Zehner angeboten. Ende der Nullerjahre/Anfang 10er sagte ich noch: kauf Logic und NI Komplete (gilt natürlich nur für MacUser). Bekommst du damit nichts hin, würde ich über einen Berufswechsel nachdenken. Irgendwann langweilten mich auch die SampleContent Umbenennungen, marginalen Erweiterungen u.s.w. Zudem kam bei mir immer weniger Lust dazu auf, samplebasiert zu arbeiten. Zumindest nicht in die Richtung: haste mal 4TB für meine SampleBib?

    Dass Produkte nicht angepasst werden, ist kein gutes Zeichen. M1 ist seit 2 Jahren da und definitiv ein Faktor, der nicht kleiner werden wird. Aber bei anderen Firmen gibt es die gleichen Schnarchnasen, ich glaube, ich habe die Tage einen Artikel von Felix hier gesehen zur BigSur Kompatibilität. BigSur, das OS, das in vier Wochen das älteste, noch aktiv unterstützte von Apple sein wird.

    Ich habe jetzt keine Ahnung, was die mit Maschine & Co an Umsatz machen, nicht meine Baustelle, aber für mich sieht alles nach Verwaltung des Bestands aus. Das kann eigentlich nicht lange gutgehen.

    Mir hat der Sound von Absynth von Anfang an gefallen, die Bedienung, GUI, von Anfang an nicht.

    • Profilbild
      Lapin

      spätestens seit Schmidt aus dem operativen Business raus ist geht’s mM bergab, dennoch ist Komplete noch ein super Allround bundle wenn man startet

      nachdem die jetzt gemeinsam mit iZotope und Plugin alliance einem Investmentfonds gehören dürfte es endgültig vor allem um Profit gehen ich bin auch skeptisch wie lang das gut geht

  12. Profilbild
    Daniela Tocan

    Ich bin Besitzer der NI Komplete Collectors Edition 13. Schon dort habe ich die Kontakt Version auf 5.9 downgegradet und werde mir bestimmt nicht die 14 holen, weil ich für 500.- Upgrade letztlich nur für mich unbrauchbare Billig Sounds bekomme, denen ich persönlich Kreativitäts Blockierung unterstelle.

    Was will ich denn mit den Nettigkeiten wie Knifonium etc… habe ich eh im Portefolio. Zum Oberheim gibt es gleichwertige Alternativen. Alternativlos bleibt jedoch Absynth, da der Envelope in Absynth wirklich bis heute Alternativlos ist und Absynth ein richtiges Pluginmonster ist, das bis heute nicht erreicht wurde.

    Das Nativ Instruments Marketing hat mal wieder kräftig ins Klo gegriffen. Bei den Preisen in der Ukraine Krise verprellen sie Bestandskunden und die Neukunden Gewinnung basiert darauf, dass man die Ware wie sauer Bier anpreist.

    Die Altkunden nehmen das jedenfalls NI Instruments richtig übel, dass man 10 Jahre jegliches Update von Absynth abgelehnt hat und schon 10 Jahre Absynth sterben lässt… Auf der anderen Seite gibt man Absynth nicht zur Weiterentwicklung frei. Ich fühle mich jedenfalls an eine Kultur erinnert, die einem Heuschreckenschwarm gleicht… man überfällt den Kunden mit Masse grast die Felder ab und zieht dann weiter.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
X
ANZEIGE X