Test: Allen&Heath Xone:PX5, DJ-Mixer

10. November 2016

Mittelklasse-Preis, Oberklasse-Qualität

Angekündigt im Juli dieses Jahres in Berlin (natürlich hatten wir da schon geschaut), haben wir nun endlich ein Exemplar auf dem Tisch. Der Allen&Heath Xone:PX5 ist das neue Modell aus dem Hause der britischen Traditionsschmiede für hochqualitative Mischpulte (und fast ein wenig nebensächlich Controller oder andere Produkte).

Um es direkt vorweg zu nehmen, denn bereits nach der Veröffentlichung gab es Verwirrung: Der Xone:PX5 ist nicht der Xone:92-Nachfolger und hat auch nicht den Anspruch darauf, es zu sein.

Ein Überblick auf den Allen&Heath Xone:PX5

Ein Überblick auf den Allen&Heath Xone:PX5

Mehr ist der Xone:PX5 das neue Modell für das Mid-Price-Segment und könnte damit als ein möglicher Nachfolger für Modelle die den Xone:DB2 oder den Xone:43 sein.

Dabei geht Allen&Heath mit dem Xone:PX5 einen sehr interessanten, schönen, aber vor allem sinnvollen Weg und kombiniert in dem neuen Mixer die Vorzüge des analogen Signalflusses mit den Vorteilen der digitalen Errungenschaften.

Grundlegend ist der PX5 ein 4+1-Kanal Mixer, 12-Zoll, im klassischen Design. Sehr übersichtlich und farblich minimal gehalten, wie man es generell von Allen&Heath kennt. Schwarzes Stahlgehäuse, matt-schwarze und raue Oberfläche mit weißer Beschriftung. Aufgrund der symmetrischen Anordnung aller Elemente und des mehr als ausreichenden Platzes zwischen diesen wirkt der PX5 direkt sehr unaufgeregt und sofort verständlich.
Mittig finden sich vier volle Kanalzüge mit Input-Wahlschalter, Gain (-
bis +10 dB) und einem 3-Band-EQ sowie einem Line-Fader nebst LED-Metering. Wer genau hinschaut, findet neben der obersten LED im Metering ein „!“ – aufgrund der geringen Größe schon fast ein wenig witzig-ironisch, wenn auch natürlich (wir müssen ja sachlich bleiben) korrekt. Dies findet sich ebenso neben den 60 mm Linefadern wie auch im Master-LED-Meter.

Hier kann gemixed werden...

Hier kann gemixt werden

Klangbeispiele
Forum
    • Profilbild
      Bolle  RED

      Weil die Best-Buy-Auszeichnung verbunden ist mit Platz 1 der Charts der Kategorie, zu der der Artikel gehört – in diesem Fall Club-Mixer / 4-Kanal-DJ-Mixer.
      Der Xone:PX5 ist zwar die beste Kaufempfehlung in seiner Preisklasse, nicht aber Platz 1 der gesamten Produktgruppe.

        • Profilbild
          Bolle  RED

          Korrekt beobachtet. Warum? Weil man einem ehemaligen Best Buy Artikel nicht den Rang aberkennen wird, nur weil mit der Zeit bessere Produkte die Plätze über den Charts einnehmen.

      • Profilbild
        A.Vogel  AHU

        Ich finds gut, dass ihr endlich diese Systematik übernehmt.
        Sind die Listen doch ohnehin auf recht wacklige Füße gestellt, hatten sie zusätzlich noch eine ordentliche Portion Ungereimtheit in sich, dass die best-buys oft mitten in der Liste platziert waren.
        Und wie ich sehe, habt ihr das neue Prinzip auch schon fast flächendeckend ausgerollt.
        Aber eben noch nicht ganz, und dann wird halt gemeckert….. :)

        • Profilbild
          Coin  AHU

          Hello,
          ja wie beim Zoom H2n.
          Das ist ganz bestimmt nicht besser als das H6,
          oder H4n.
          Nein das kann nicht sein.
          Ich hab mein H2n gegen das H4n getauscht
          und bin viel zufriedener :)

    • Profilbild
      Bolle  RED

      Das ist zugegebenerweise nur schnell was eingespieltes auf dem Pioneer Toraiz SP-16.

      • Profilbild
        42deluxe

        Super Idee, dass da schon so viel Distortion drauf ist, dass man vom Effekt nix mehr hören kann. Warum hast du das nicht gleich noch am Flughafen eingespielt? Mit nem Mikro. :D

        • Profilbild
          Bolle  RED

          Warum nicht am Flughafen? Amazona erstattet leider keine Ausgaben für Flugtickets zum „im Flughafen recording“, sorry.

  1. Profilbild
    DJ Ronny  

    Erst mal danke für den Test. Erweckt bei mir den HABENWOLLEN Modus. Eine Frage zu Soundkarte, stehen die hohen Werte bei Nutzung aller Kanäle zur Verfügung oder reduziert sich das dann auch bis auf 16 Bit, wie bei vielen Dj-Kontrolern?
    Warum bezeichnest du das Teil, als Mittelklassen Preis?

    • Profilbild
      Bolle  RED

      Naja, ich würde Mixer bis so 1500,- 1600,- € derweil als Mittelklasse bezeichnen, gegenüber Modellen wie einem DJM-900NXS2, Model 1 oder Rane MP2015.
      Wir müssen uns der Tatsache stellen, dass die Oberklasse aktuell bei rund 2000,- € beginnt.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.