Top News: Sequential Prophet 6, Analogsynthesizer

24. Januar 2015

News Up-Date zum Prophet 6

Sequential Prophet 6

Das Highlight der diesjährigen NAMM war ganz sicher der neu Sequential Prophet 6. Mit diskreten VCOs und Filtern setzt Sequential bei dem neusten Synthesizer wieder ganz auf analog – aber erstmals läuft ein Dave Smith Synthesizer wieder unter der Flagge SEQUENTIAL.

Gleichzeitig zu dieser News haben wir auch Dave Smith, Mastermind von DSI und Sequential, auf der NAMM SHOW in LA interviewt. Dieses exklusive Interview erreichen Sie über DIESEN LINK.

Die Ähnlichkeit zum legendären Sequential Prophet 5 ist natürlich gewollt – und auch klanglich soll der Prophet 6 dem Prophet 5 sehr sehr nahe kommen. Wer sich also vor der Lektüre dieser News nochmals mit dem Klassiker Prophet 5 auseinandersetzen möchte, findet auf AMAZONA.de einen ausführlichen Blue Box Report dazu – und zwar HIER.

Sequential 3

 

Der Sequential Prophet 6 ist der offizielle Nachfolger des Prophet 5. Der komplett analog aufgebaute Synthesizer ist 6-stimmig polyphon. Dave Smith beschreibt ihn als nicht als Neuauflage, sondern als „vintage with a modern twist“. Im oben genannten Interview klärte uns Dave darüber auf, dass man versucht hat durch einen neu designten Filter, den Klang des Prophet 5 sehr nahe zu kommen. Nach dem Pro 2 ist daher zum zweiten seit Gründung von DSI, kein Curtis-Filter zum Einsatz gekommen.

FullSizeRender

Pro Stimme besitzt der Sequential Prophet 6 zwei VCOs plus Suboszillator. Die Schwingungsformen Triangle, Saw und Pulse lassen sich per Waveshape stufenlos überblenden. Es gibt zwei diskret aufgebaute Filter, einen 24 dB Tiefpass, nach dem Prophet-5, und einen 12 dB Hochpass. Beide sind resonanzfähig.
Ebenfalls vom Vorbild übernommen und erweitert ist die Poly Mod-Sektion über die VCOs und Filter moduliert werden können. Gerade diese Poly-Mod Sektion hat dem Prophet 5 so einzigartige Klänge entlockt und den Prophet von seinen damaligen Wettbewerbern deutlich abgehoben.

Ein Unison-Modus erlaubt das Zusammenfassen von bis zu sechs Stimmen.

Sequential 1

 

Als Ergänzung zur analogen Klangerzeugung gibt es die Digitaleffekte Reverb, Delay (Standard und BBD), Chorus und Phase Shifter. Diese Sektion arbeitet mit 24 Bit/48 kHz, wird jedoch im Bypass komplett aus dem analogen Signalweg weggeschaltet, wenn man den puren Sound hören möchte.

Nummern statt Namen wie beim Orignal Prophet 5

Nummern statt Namen wie beim Orignal Prophet 5

Der Sequential Prophet 6 besitzt einen Arpeggiator und einen polyphonen Sequencer mit bis zu 64 Steps. Die großzügige WYSIWYG-Oberfläche bietet Regler und Tasten für alle Funktionen, so dass keine Menüs bemüht werden müssen. Ab Werk sind 500 Presets programmiert, zusätzlich sind 500 Speicherplätze für eigene Sounds vorhanden.

Leider wurde auf ein Display zur Vergabe von Namen verzichtet. 500 Klänge nach Nummern im Kopf zu behalten, erscheint uns eher unmöglich. Muss denn Retro wirklich soweit gehen?

Dave Smith Instruments Sequential Prophet-6 soll ab dem 2. Quartal erhältlich sein, als Preis wurden 2.799 Dollar genannt. 2.478 Euro nach heutigem Umrechnungskurs. In etwas kostet der Sequential Prophet 6 dann genau so viel wie ein Sequential Prophet 12 mit mehr Features und doppelter Stimmenzahl. Hier ist ganz offensichtlich mit der Lust auf Retro nochmals der Preis nach oben gestiegen. Ein Prophet 8 ist immerhin für 1.800 € zu haben.

Zur Namensgebung teilt DSI wie folgt mit, dass die Rechte an „Sequential“ von Yamaha an Dave Smith zurückgegeben wurden:

In an unprecedented gesture of good will, Yamaha Corporation and its President,
Takuya Nakata, have granted possession of the Sequential brand back to its original owner and company founder, Dave Smith. “To say that I’m grateful would be putting it mildly,” said Smith. “Generosity at this level is almost unheard of in today’s corporate climate.”

Sequential 2

Dave erklärte und im Interview sogar, dass es weitere SEQUENTIAL-Produkte geben könnte und DSI im Prinzip nur der Vertrieb für SEQUENTIAL-Produkte ist. Aber sind SEQUEMTIAL und DSI wirklich zwei getrennte Firmen, oder verdient Yamaha pro verkauftem SEQUANTIAL-Produkt einfach mit und Dave hat quasi nur eine Lizenz erworben?

Egal – jetzt zählt nur noch eines, der Klang. Insofern warten wir nun gespannt auf ein erstes Exemplar. Doch das kann noch eine Weile dauern, wie uns Sequential heute mitgeteilt hat.

Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Wunderschön! Mein persönliches NAMM Highlight. Sinnvoll erweitert ohne nur das Aussehen zu kopieren. Man beachte dass der Name Sequential wieder den Synth ziert. Yamaha scheint die Namensrechte wieder an D.Smith zurückgegeben zu haben.

    • Profilbild
      der jim  RED

      Ist tatsächlich so und habe ich noch nachgetragen. Ein nicht unwichtiger Punkt.

  2. Profilbild
    Atarkid  AHU

    Ja, ist das nicht wunderbar?… SEQUENTIAL.. Wow… Jim sollte langsam aufhören, ich kann eh nimmer… Prophet 6, da bin ich auch gespannt auf die ersten, guten Demos…

  3. Profilbild
    jaxson  

    Yamaha gibt nur ab, wenn es was dafür kriegen…ob Yamaha auch mit was Analoges um die Ecke kommt? ;-)

  4. Profilbild
    j.rauner  RED

    Mein Gott, die Industrie will uns dieses Jahr komplett mit ihrem Retro-Sprung melken. Welches Jahr haben wir eigentlich: Moog Modular, Odyssey, Prophet 6, Oberheim SEM …
    Irgendwie habe ich dieses Jahr nur Déjà-vus.

    • Profilbild
      Atarkid  AHU

      Ist doch prima. Endlich kann man sich die Teile die man aus seiner Jugend kennt mit Garantie kaufen ^^….

  5. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Erst mal anhören und antesten.
    Ein Name macht noch keinen Klang.

  6. Profilbild
    Filterpad  AHU

    Jetzt geht‘ aber Rund hier. Ich komme gar nicht mehr hinterher.^^ Laaaaangsam bitte! Auf der anderen Seite sieht man jede (gefühlte) Minute einen neun Analog-Synth. Das erfreut das Musikerherz!

  7. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Ich bin ja so froh, dass nicht alle Hersteller auf diesen Billig-und-Spielzeug-Zug aufspringen. Das Teil strahlt definitiv Qualität und Wertigkeit aus: ein Instrument fürs Leben. Da lohnt sich doch das Sparen und Geld ausgeben wieder. Und die Sounds im Video klingen schon mal geil.

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Und nicht zu vergessen: Das Teil ist polyphon UND speicherbar. Da ist die Konkurrenz gar nicht wahnsinnig groß. Ich finde ja auch, dass die gegenwärtige Synthesizerphase vor allem dadurch gekennzeichnet ist, dass Polyphonie und Sound-Speicher viel zu oft dem Preis zum Opfer fallen. Bin gespannt, was davon in 10 Jahren überlebt hat. Ich hoffe auf jeden Fall, dass es diesen hier dann noch gibt.

  8. Profilbild
    Soundreverend  

    Also bitte wie fängt denn das Jahr 2015 an? Hab mir gerade den Prophet 12 geholt, Pro 2 ist auch geil und nun noch den SEQUENTIAL Prophet 6? Ich muss dringend mit meinem Arbeitgeber reden… :-)

  9. Profilbild
    Tyrell  RED 41

    Korg Odyssey und Sequential 6!!!! Wer braucht eine gut erhaltene Schwiegermutter? Zum Schnäppchenpreis zu haben, ehrlich – schaut Euch meine Bewertungen an.

  10. Profilbild
    TZTH  

    Sehr schönes Instrument. Hat jetzt alles was dem Prophet08 gefehlt & etwas langweilig gemacht hat: Sub osc, polymod, overdrive, Highpass + Reso.
    Wird viele Käufer finden und glücklich machen!
    Dave Smith ist wieder vor allen anderen, die noch paraphon rumschustern!
    P.S: feiner Zug von Yamaha mit Sequential.

  11. Profilbild
    Sudad G  

    Endlich! Genauso stelle ich mir einen modernen analogen Synthesizer vor. Hat jetzt alles was dem Prophet08 gefehlt hat. Und jetzt befinden sich auch die beiden Wheels wieder an der richtigen Stelle für mich, um ihn auch als Masterkeyboard im Studio nutzen zu können. Eine ideale Ergänzung zu jedem DAW basierten Digital-Studio. Volle Punktzahl!

  12. Profilbild
    greekotronic  

    Der Prophet 6 hat mit seiner Ausstattung (2 VCOs, LP/HP-Kombi, Aftertouch) ja durchaus eine gewisse Ähnlichkeit zum CS-60. Meine Theorie dazu: Yamaha hat den Namen Sequential freigegeben und bekommt im Gegenzug Hilfe beim Design der bald folgenden Yamaha CX-Reihe, Hybriden aus FM, VL & VCO Technolgie. Los geht’s mit dem zehnstimmigen Flaggschiff CX-10 zur NAMM Show im Januar 2016. :D

  13. Profilbild
    Aerocity  

    Geil! Ich habe die Tage noch überlegt welchen Synth ich mir 2015 zulegen möchte… Kaum einer löst bei mir das Gefühl aus das ich den unbedingt haben möchte und der auch zu 100% zu mir passt. Da der Prophet 5 mit zu meinen 3 Lieblingssysnths gehört, ich mir diesen aber nicht kaufen kann/will, ist die Entscheidung wohl schon gefallen :D

  14. Profilbild
    lightman  AHU

    Mir gefällt, daß sich Dave Smith mit dem P6 dem alten P5 konzeptionell angenähert hat, ohne ihn zu kopieren. Er hat unter anderem im entspr. Sonic State NAMM-Video gesagt, daß der P6 bei aller Ähnlichkeit zum Klassiker P5 eben kein bloßes Replikat ist, sondern durchaus klangliche Eigenständigkeit besitzt. Der P6 ist also nicht als P5-Nachbau zu sehen, darauf sollte vielleicht etwas deutlicher hingewiesen werden, nicht daß manche Käufer nachher enttäuscht sind, wenn sie gewisse Timbres des Originals mit dem P6 nicht hinkriegen.

    • Profilbild
      Tyrell  RED 41

      Genau diesen Punkt haben wir soeben mit Dave ausführlich im Interview besprochen. Dieses wurde soeben in der People-Zone bei uns veröffentlicht. ;-)

  15. Profilbild
    Der Sound

    HI hab mir vor ca 3 Jahren den Prophet 5 und den Syntex von Elka gekauft scheinbar kommt das alles wieder im mode wenn man das so sagen kann bzw darf :-)

  16. Profilbild
    JohnDrum  

    Nachdem ich meinen Prophet 5 in einem Zustand des Wahnsinns verkauft hatte, werde ich diesen Fehler endlich wieder gut machen. Das Jahr fängt gut an. Jetzt kann ich wider gut schlafen!

  17. Profilbild
    JohnDrum  

    Ich finds bisschen schade, dass es nur 4 statt 5 Oktaven sind. Das Teil sieht auf den Fotos eigentlich so gross aus wie der Vorgänger.

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Auf einem der Videos steht er neben einem Pro 2 ,). Aber so passt er wenigstens (vielleicht) auf mein Rhodes.

  18. Profilbild
    Moogfeld  

    Ganz klar, die anfängliche Begeisterung ist groß, ein leckerer Synth, zweifellos. Doch bei einem anvisierten Preis von letztendlich doch recht knackigen 2500€ rationell betrachtet denke ich mir schon:
    – kein Klartextdisplay ?
    – nur vier Oktaven-Klaviatur ?
    – keine Split oder Dual Sounds ?
    Bleibt also am Ende nur abzuwarten, ob der P6 dann auch klanglich tatsächlich den Aufpreis zum P8 an realem Mehrwert bietet. Denn der P08 wird ja mit dem Erscheinen vom 6er nicht schlechter und setzt hier bekanntermaßen schon eine ziemlich hohe Hürde…zumal die Mankos des P08 sich auch leichter mit externem Equipment nachbessern lassen (fehlender Chorus, Sequenzer, etc.)
    Ich bleib erst mal locker und warte die ersten Checks ab…..
    Trotzdem mal wieder absoluter Respekt für Dave!

  19. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Nur eine 4-Oktaven Tastatur, das finde ich doof! Und kein Display ist trotz aller „Retro-Begeisterung“ heute nicht mehr zeitgemäß und inakzeptabel. Das hat mich bei den früheren „Nord-Leadern“ auch schon immer maßlos geärgert, und war für mich u.a. einer der Gründe, so ein Gerät in meinem Setup nicht mit aufzunehmen.
    Für mich kann der Prophet06 nur im Bereich „Sound“ punkten, und das wird nicht einfach!.
    Ich glaube auch, das bei einem Verkaufspreis von ca. 2.500,-EUR doch der ein oder andere Musiker stark überlegen wird!
    Ich bin mehr darauf gespannt, mit was uns die Firma YAMAHA zukünftig „beglücken“ wird. Die lassen uns ja auch schon ewig warten!!!

  20. Profilbild
    L-Fis

    Es ist schon komisch wie manche Features polarisieren können.
    Ich freue mich schon richtig darauf eine Sound einfach nur auf eine Speicherplatz ablegen zu können, ohne das ich mir einen blöden Namen dafür ausdenken muss. Bei Romplern macht das ja noch Sinn, aber bei Synthsounds finde ich das nur ätzend.
    Wenn ich schon etwas „nicht zeitgemäß“ finden soll, dann ist das ein LFO ohne Delayparameter und das es scheinbar nun EINEN (!) davon gibt.
    Und bitte, bitte, bitte lieber Dave bau noch einen Prophet 6 SE mit 61 Tasten. ;-)

  21. Profilbild
    c.hatvani  AHU

    Na da bin ich gespannt…
    super finde ich auch die einfache Bedienung ganz ohne Klartextdisplay, wie bei einem Prophet 5 oder auch Poly-800 – hier kommt man auch schnell zurecht.

    Auch der zusätzliche Hochpassfilter mit Resonanz ist geil – Elka Synthex Sounds werden dann wohl auch möglich? :-)

  22. Profilbild
    Atomicosix  

    Da hat uns der Davis Smith doch richtig überrascht! Eigentlich hat doch keiner mit einem neuen Prophet gerechnet, wirklich große Klasse.
    Die Haarspalterei ob er nun wie das „Original“ klingt finde ich total übertrieben. Die Demos auf der DSI Webside sind doch recht überzeugend, zumindest für mich. Den einzig wahren Prophet 5 Sound gibt es übrigens auch nicht. Der Synth wurde von 1978 bis 1985 gebaut und ständig modifiziert. Es gab 3 verschiedene Revisionen und diverse Umbauten. Wer soll bitte den „echten“ Prophet Sound representieren? Das der Prophet 6 anders klingt als die anderen DSI’s mit Curtis Chips steht doch fest. Wer die Wahl hat – hat die Qual.

  23. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Ich glaube es wäre unmöglich für mich, diese Kiste nicht haben zu wollen. Was für ein ’schöner‘ Klang :) aahhh….!!

  24. Profilbild
    Michael Simon

    Ich habe mir den Prophet 6 geordert. Jetzt habe ich mir ein paar Videos vom Modal 008 angesehen und ich muß sagen, ich überlege, ob ich noch warte, bis beide antestbereit sind.

  25. Profilbild
    Salban

    Ich hab den Prophet 6 angespielt und hab mein „First Contact“ video mit allen Factory presets auf meinen YouTube Kanal geladen. Die wärme und der Druck hat mich von anfang an überzeugt. Leider sind die Werkpresets alle mit Effekten versehen. Das macht das Feeling auf dauer ein wenig matschig. Aber die Engine selbst ist enorm Variantenreich und die Kontrolloberfläche finde ich gelungen. Hier die Links zu meinen Play Videos. Wen das gefällt kann gerne auch durch meinen Kanal stöbern. Resahren, subscriben etc … das übliche auf YouTube gerne Willkommen. Greetz Matthias
    Matthias plays Part 1 : https://www.youtube.com/watch?v=cOng5YTTd3E
    Matthias plays Part 2: https://www.youtube.com/watch?v=X2LGiv6XLLE

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.