AMAZONA.de

Workshop: The Sound(s) of Vangelis

Workshop: Sound of Vangelis

drucken
< 1 2 3 4 5

CS-80 Brass Emulation auf dem Waldorf Microwave II

Neben dem Ensoniq ESQ-1 und SQ-80 eignet sich auch der Microwave II recht gut zur Erzeugung der strahlenden CS-80 Brass Sounds. Die Oszillatoren, leicht gegeneinander verstimmt, liefern eine Sägezahn Welle, die mittels LFO zum Vibrieren gebracht wird. Die Filterhüllkurve schwingt nicht zu schnell ein, sodass ein leichter Sweep entsteht. Die Intensität der Wirkung der Hüllkurve auf das Filter lässt sich mit Anschlagdynamik oder Modulationswheel kontrollieren. Noch authentischer wird der Sound, wenn man das Glissando einsetzt und den Aftertouch ebenfalls auf das Filter wirken lässt.

Vangelis mit zwei Yamaha CS-80

Vangelis mit zwei Yamaha CS-80

Microwave II Corona

Corona ist ein unaufdringlicher Digital-Sound, der sich vorzüglich als dezente Fläche eignet. Diese weichen Digital-Sounds hört man auf den späteren Alben mehr oder weniger häufig im Hintergrund.

Minimoog – Albedo

Albedo ist ein typischer, wabernder Analog Sound, welcher auf früheren Werken (z.B. Albedo 0.39) sehr oft eingesetzt wird. Der Sound ist recht einfach gestrickt. Ein Oszillator mit nasaler Pulswelle bekommt etwas Vibrato dazu und das Filter öffnet und schließt sich gemächlich.

OB-X – The Unknown Man

Der Sound ist in ähnlicher Form in den Tracks Hymne und The Unknown Man zu hören. Im Original wird dafür der CS-80 bemüht. Im Attack des Sounds hört man den unglaublich gut klingenden Ringmodulator sehr gut heraus. Der OB-X hat keinen Ringmodulator dafür aber Cross-Modulation.

Auch von Vangelis sehr gerne einsetzt: der Minimoog

Auch von Vangelis sehr gerne einsetzt: der Minimoog

Die Beispielsounds sind natürlich nur ein sehr kleiner Teil aus dem gigantischen Soundfundus des Herrn Vangelis. Die Samples und Patchbeispiele sollen vielmehr ein Anreiz sein, selbst mit Sounds zu experimentieren und Spaß zu haben.

Wer sich noch umfassender über Vangelis und dessen Instrumentarium informieren möchte, dem empfehle ich das Buch “Vangelis – the Unknown Man” von Mark Griffin. Es ist in englischer Sprache geschrieben und gibt Auskunft über viele “Geheimnisse”.

Vangelis Buch von Mark Griffin

Vangelis Buch von Mark Griffin

 

Samples

Hier klicken um Samples als ZIP-Archiv herunterzuladen (ca. 85 MB)

Die Samples sind unbearbeitet und ohne externe Effekte aufgenommen worden. Sie sollen zum Experimentieren einladen und wer möchte, kann sich so seine eigene Sound-Library zusammenstellen.

Klangbeispiele

  1. Profile Photo
  2. Profile Photo
  3. Profile Photo
  4. Avatar
    BroSco

    Klasse Bericht! Ich habe schon sehr oft versucht den Spiral Arpeggiator mit Software nachzubauen, bin aber immer gescheitert (Obwohl der Sound eigentlich so simpel ist). Ich denke ein sehr großer Teil des Vangelissounds entsteht nicht durch die eigentlichen Sounds, sondern durch seine geniale, emotionale Spielweise. Der Leadsound in “Rachel’s Song” bei ca. 2:14 ist beispielweise recht simpel, beschert mir aber jedes mal wieder eine Gänsehaut.

    Danke nochmal für den tollen Bericht!

    MFG
    Dennis

    P.S.: Als nächstes ist dann Jarre dran? ;)

  5. Avatar
    Moogbubi

    hallo für alle “Waldorf Q Users”, hier mal schauen:

    http://www.....cle_id=705

    zwischen meine erste Experimente ist mir gelungen ein CS-80 Brasssound ziemlich angenehm gestalten

    …danke für diese Tolle Artikel!

    Ciao!

  6. Profile Photo
  7. Profile Photo
    olivgrau

    Hallo an Marko & in die Runde.

    Ja, ein Super Bericht! Da muss ich mal bei einigen Stücken demnächst doch wieder genauer hinhören!

    Der CS 80 ist ja schon sehr dominant! Ich denke was Vangelis an ihm so schätzt, wird in aktuellen Geräten eigentlich garnicht mehr verbaut. Das sind die Kipp-Regler! Da ist es ein einfaches mehrere mit einer Hand zu bewegen, um den Sound drastisch zu ändern! Geht z.T. noch mit Schiebereglern, aber mit Drehpotis? In diesem Video gut dargestellt von Vangelis:

    http://www.....re=related

    Der gelinkte Film wird gerade runtergeladen, bin mal gespannt.

    ciaOliver

    • Profile Photo
      Marko Ettlich AHU

      Danke Oliver.

      Echtzeitzugriff über Regler, Aftertouch etc. ist auf jeden Fall extrem wichtig um ausdrucksstarke Musik zu machen. Vangelis beherrscht seine Geräte hervorragend.

  8. Profile Photo
    moogist

    Danke für den tollen Artikel! Erwähnenswert finde ich noch, dass Vangelis fast immer Synths mit Tastaturen benutzt. Der Mann ist (noch) ein echter und hervorragender Spieler! Seine Soundtracks sind oft “live” – d.h. ganz ohne Timecode – in realtime! – entstanden! Daher war der CS-80 so wichtig für ihn, weil er Vangelis’ spontaner und intuitiver Arbeitsweise am besten entgegenkam (auch nachzulesen in einer “Keys”-Ausgabe von 1990).

    • Profile Photo
      Marko Ettlich AHU

      :) danke

      Da hast du absolut recht. Die besondere Spielweise und der Einsatz der Sounds macht die Vangelis Songs erst so einzigartig. Er hat es einfach drauf, da gibt es nichts dran zu rütteln ;)

  9. Avatar
    Moogbubi

    Vangelis ist der Beispiel schlechthin welche Kaliber an Leute gab in diese Zeit, die die elektronische Musik geprägt haben.
    Ein Grund warum auch ich sehr die Müsiker die zu der 40er-50er-60er Geburtsdekade gehören mag
    Zeitgeist bedingt waren viele mit eine Bombenfeste Müsikausbildung hinter sich, die ein feinere Sinn für melodie, feine Klangsnuancen und Ausgewogenheit gehabt haben.
    es war eine MAGISCHE Zeit wenn mann dazu einbezieht das allgemein, haufig Hersteller von Musikinstrumente so wie Konsumselektronik, noch von diese Pioniergeits des “Bessermachen” eigener Konstruktionen geprägt haben.
    diese Lust nach streben auf Hochste “Grenze des Machbares” hat einmalige Produkten an Markt gebracht die Heute noch Massstäbe gesetzt haben.
    Sinth-Nutzer die diese “Innere Feuer” haben stundenlang mit eine Einzige Sound sich zu beschäftigen, Instrumenten bis zu grenze alle Möglichkeiten kennen…sollen Sie gerne mit mir Kontakt nehmen.
    Wenn Jemanden neugierig zu wissen was ich Für erstklassige Produktionen mit Elektr. Musik verstehe sollte diese Platten sich anhören:
    -Kit Watkins, LP:Labirinth, Stück:Two Worlds/4Bars-1Unit http://WWW.Kitwatkins.com
    -Patrick O’Hearn LP: Metaphor Stück: Crossing The Divide
    -Happy The Man, LP:Crafty Hands Stück:Ibby It is
    -David Sylvian LP.Gone To Earth.

    Viel Spass!

    • Profile Photo
      • Avatar
        Moogbubi

        O.K. Botschaft angekommen.. ich haue lieber ab.

        ..verzeihung für mein “Makkeroni Deutsch”!

    • Avatar
      k.rausch

      Es ist durchaus verständlich, was du schreibst. Und trifft den Punkt, der auch weiter unten hinsichtlich Vangelis Herangehensweise angeht. Es ist die Passion, der Enthusiasmus, mit der gespielt wird, und wie liebevoll und mit welcher Hingabe das passiert. Das berührt den Hörer und lässt das verwendete Equipment vergessen oder unwichtiger werden. Markos Artikel würdigt das eigentlich durchaus, wenn auch der Fokus auf den CS80 gelenkt wird. Aber auch der ist insofern austauschbar, als er nur ein Beispiel für Haptik und Sound ist, dessen sich Vangelis einfach gerne bedient hat, weil ihm offensichtlich diese Kombination einfach zugesagt hat, und das merkt man beim Zuhören. Wer sich das als Inspiration nimmt, ist sicherlich gut bedient, für sein eigenes musikalisches Wirken. Kann sein, dass es an der Zeit ist, diese Merkmale wieder etwas deutlicher herauszustellen. Es gibt auch genügend Publikum, das genau sowas mag.

  10. Profile Photo
    shebsen

    AIR haben auch hier da mal hingehört… Gerader der Albedo-Sound bringt mich nach Frankreich.

  11. Profile Photo
  12. Profile Photo
    Filterpad AHU

    Was ich ein wenig vermisse ist die Verbindung mit dem deutschen Boxer Henry Maske, auch wenn das jetzt nicht unbedingt musikalisch ist! Ich habe Vangelis eigentlich das erste mal bewusst wahr genommen als “Einzugsmarsch” von Henry Maske! Ich habe mir dann damals die CD gekauft wo H. Maske seine “Lieblingslieder” aufgelistet hat (die ihn emotional sehr bewegen) und da waren u.a. die Songs “Conquest o. Paradise” und “Chariots o. Fire” enthalten und ich konnte mich gar nicht satthören von den wahnsinns Klängen. Ich fragte mich jahrelang was das wohl für Instrumente sind die er da benutzt! Dadurch lernte ich Vangelis eigentlich erst kennen. Obwohl der Film “Blade Runner” älter ist (als die VÖ der Maske CD) habe ich erst etwa 20 Jahre später davon erfahren das dies ein guter Film sein muss und das auch noch der sagenhafte Vangelis die Filmmusik dazu beigesteuert hat. Natürlich habe ich ihn mir dann sofort angeschaut.

    • Profile Photo
      Marko Ettlich AHU

      Dann empfehle ich dir noch Meuterei auf der Bounty (das Remake mit Mel Gibson). Auch hier hat Vangelis den kompletten Soundtrack beigesteuert. Man hört hier vorallem den Yamaha CS-80 mit seinem prägnantem Sound und die warmen Strings aus dem Roland VP-330 . Es gab nur eine sehr limitierte Veröffentlichung des Soundtracks, welche heute unter Sammlern natürlich sehr begeht ist und Höchstpreise erzielt. Beispiel: http://www.....LgUOiZUbTk

      • Profile Photo

        Auf der 1997 erschienen CD “Themes” sind die beiden Titel “Opening Titels und Closing Titels from Mutiniy of the Bounty” enthalten. Was Vangelis da an Sound abliefert ist irgendwie nicht von dieser Welt und so einzigartig wie es kein anderer bisher geschaft hat.

  13. Profile Photo
    rauschwerk

    Die Idee zu diesem Bericht war astrein! Das Thema ist bei “synth-peoples” stets gefragt .. der Sound des OST/BladeRunner wird oft als Referenz zitiert <- zurecht ! Sehr gut gemacht, Marko !

  14. Profile Photo

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion dient bitte in erster Linie dazu, anderen Lesern neue Aspekte zum entsprechenden Bericht aufzuzeigen, die evtl. vom Autor nicht berücksichtigt wurden oder zu denen der Kommentator eine andere Erfahrung gemacht hat.

Sich daraus ergebende Diskussionen sollten bitte kurz und sachlich gehalten werden, um nachvollziehbar zu bleiben und dem Leser ebenfalls neue Erkenntnisse zu bringen.

Bitte für persönliche Nachrichten die Nachrichtenfunktion im Profil verwenden.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Über den Autor

Bewertung

Bewertung: 0 Sterne Bewertung der AMAZONA.de Redaktion
Leserbewertung: 5
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Aktion

Tyrell Aktion

Hersteller-Report Ensoniq

ensoniq1