Brainworx bx_oberhausen, neues VA-Synthesizer Plugin

9. April 2019

Virtueller Oberheim SEM Clone

BrainworxAudio_bx_oberhausen

BrainworxAudio bx_oberhausen

Vorab eine kleine Info:
Mitlerweile könnt ihr auch den kompletten Test zum Brainworx bx-Oberhausen lesen – Einfach jetzt HIER KLICKEN.

Emulationen sind ja das Steckenpferd von Plugin Alliance aus Leverkusen. Waren sie jedoch bisher auf hochwertige Studioeffekte eingeschrieben, hat die hauseigene Software-Schmiede um Dirk Ulrich, Brainworx, ihren ersten eigenen virutell analogen Synthesizer veröffentlicht. Wie der Name des Neuzugangs verät, ist bx_oberhausen ein Oberheim Expandermodul SEM-Clone.

Neben einem fetten analogen Sound und einem klassichen 2-Pole (12 dB/Okt.)  State-Variable-Filter
haben Brainworx auch einige ihrer eigenen Feature eingebaut.

Oberheim SEM Expander-Modul

Oberheim SEM Expander-Modul

Zum Ersten ist bx_oberhausen im Gegensatz zum Original 32-fach polyphon, dann wurden den beiden Oszillatoren noch eine FM-Sync-Option und ein zweiter LFO sowie einen Arpeggiator und Modulationsmatrix spendiert.

Die Polyphonie lässt sich manuell einstellen, um Rechenpower zu sparen und die Stimmen können  zu einer Unisono-Stimme kombiniert werden. Bei der Summerieung der Stimmen setzen Brainworx dabei auf ihre neue TMT-Technologie. TMT bedeutet „Tolerance Modeling Technology“, die jeden Kanal / jede Stimme separat mit nichtlenaren Bauteiltoleranzen emuliert, was ein besonders natürliches, lebendiges und analoges Klangbild erzeugen soll.
Brainworx setzt TMT bisher in ihren Effekten, wie den Emulationen der SSL-Konsolen, dem Mäag Magmum-K und dem AMEK 9098 (Rupert Neve) ein, bei der jeder Plugin-Instanz ein eigener virtueller Mischpultkanal zugewiesen werden kann. Allerdings ist die TMT auch etwas unter User-Beschuss gekommen, weil sie Phasenprobleme und Aliasing erzeugen und nicht übersteuerungsfest sein soll und anscheinend „nur“ 24 Bit ausgibt. Da sind wohl noch ein paar Kinderkrankheiten auszumerzen.

Neben den konzeptionellen Erweitungen in der Klangerzeugung haben Brainworx dem bx_oberhausen auch ihre Marken-M/S-Technologie (Mid/Side) und eine angepasste Effektpalette aus eigenem Haus spendiert. Da wäre das beliebte AIR-Band aus den Mäag EQs zum straffreien Boosten der Höhen, der bx_bluechorus2, das bx_rockrack (Verzerrung), bx_delay2500 und der br_rooMS Hall. Der Flanger scheint aus dem Spatial-Werkzeug fiedler audio stage zu stammen.

UPDATE: Einführungspreis 179 USD, danach 249 USD. Man kann bx_oberhausen ab sofort selbst mit einer voll funktionsfähigen 14-Tage Demo testen.

 

Forum
  1. Profilbild
    #n3rd4l3r7  AHU

    Nunja, das wird wohl so laufen wie immer bei PI. Zuerst einen überteuerten Phantasiepreis ausdenken und dann für $49 bei den ganzen „Special Deals“ verramschen. Also abwarten und Tee trinken.

    • Profilbild
      #n3rd4l3r7  AHU

      Dann warte einfach mal ein paar Monate. Dann bekommste das Ding in den PI typischen „Special Deals“ für $49 oder weniger nachgeschmissen.

  2. Profilbild
    4damind

    Problem bei Brainworx sind sicherlich Ulrich seine Phantasiepreise.
    Das sind ungefähr 220€, vermutlich kommt noch Mwst mit rauf, dann liegt man bei ca. 260€.
    Arturia SEM bekommt man auch gerne mal für 99€. Natürlich sind neuere Emulationen auch immer bisschen besser. In dem Fall klingt der Arturia schon eher statisch und Unison hat er auch nicht.

    Wenn der Synth mal zu normalen Preisen angeboten wird, kann man darüber reden. Für Ulrich seine Phantasiepreise werde ich mir den sicherlich nicht kaufen.

  3. Profilbild
    Tyrell  RED 11

    Ich habe einige Leser-Anfragen zu Tests des BX-Oberhausen bekommen. Dabei gibt es nur ein Problem. Zur Politik von Plugin Alliance gehört es, dass sie nur befristete Versionen an unsere Tester schicken. Eine finale Version gibt es für die Tester erst, wenn der Test von Plugin Alliance gegengelesen wurde.
    Vor einigen Jahren war diese Praxis tatsächlichen von vielen Software-Häusern üblich. Es war ein gängiges Druckmittel um Tester für sich gewogen zu machen.
    Aus diesem Grund haben wir irgendwann festgelegt, dass wir nur noch Software testen die von vornherein ohne irgendwelche Einschränkungen geliefert wird.
    Status Quo:
    Bis auf Plugin Alliance, liefern uns heute weltweit alle Software-Häuser uneingeschränkte Vollversionen für Tests. So lange das also so bleibt, werdet ihr auf AMAZONA.de keine Tests von Plugin Alliance lesen können, sorry.

    • Profilbild
      4damind

      Wenn man nicht an die Qualität der eigenen Produkte glaubt, macht es durchaus Sinn auch bei den Rezensenten ein paar Restriktionen zu machen^^ Andere Entwickler wie Urs Heckmann haben das zum Glück nicht nötig!
      Die Mondpreise zum Anfang und später die Sachen fast verschenken, scheint ja auch ein Teil des Geschäftsmodells von Brainworx zu sein. Tja, wenn die Kunden da mitspielen? Aber ich habe da so meine Zweifel…

      • Profilbild
        #n3rd4l3r7  AHU

        Sehe ich wie du. Aber scheinbar stehen immer wieder welche auf die zu diesen Mond- und Phantasiepreise die überteuerte Software von PI kaufen.

    • Profilbild
      bx_christian

      Hi Peter,

      von einer solchen Politik und Einflußnahme bei unserer Schwesterfirma ist mir nichts bekannt. Ich halte einen solchen Umgang auch für äußerst fragwürdig.
      Es tut mir Leid, dass das bei Euch dieser Eindruck entstanden ist.

      Ich würde gerne versuchen das aus der Welt zu schaffen und schreibe Dir gleich eine PM mit meinen Kontaktdaten. Eine (dauerhafte) NFR für einen Test schalte ich gerne frei – das gilt natürlich auch für zukünftige Produkte.

      //Christian (bx_Produktmanagement)

      • Profilbild
        Tyrell  RED 11

        Freue mich sehr über den Sinneswandel, aber glaube mir, es gibt dazu ausführliche Korrespondenz und den intensiven Versuch unsererseits Euch umzustimmen – leider vergeblich „because of company policies“. Schicke ich dir gerne zu.

        • Profilbild
          chk  

          Und, gibt’s noch einen Text für bx_oberhausen? Meiner Meinung nach ist das Teil echt gut, und es gab das Plugin gerade für 39,99 im Angebot (mit Voucher sogar nur 19,99).

  4. Profilbild
    teofilo  

    Zuvor gesagtes ist ja richtig. Ich hatte so etwas auch „zwischen den Zeilen“.
    ABER: das was man vom Obersthausen sieht und hört, ist sehr beobachtungswürdig (Preis und natürlich stilabhängig).
    Einige hier werden PluginAlliance/brainworx Sachen haben – im Sale erworben – und da ist wirklich Gutes dabei.

    • Profilbild
      Tyrell  RED 11

      Macht auch Sinn, wenn der preis im Keller ist ;-) Nur testen können wir das zeug halt nicht.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.