ANZEIGE
ANZEIGE

NAMM NEWS 2018: Audient iD44, Audiointerface

22. Januar 2018

Britischer Konsolensound im kompakten Format

audient id44

Die Audiointerface-Reihe des britischen Herstellers Audient bekommt mit dem Audient iD44 weiteren Zuwachs. Das iD44 rundet die Produktreihe nach oben hin ab und bietet insgesamt 20 Ein- sowie 24 Ausgänge.

ANZEIGE

Beim Audient iD44 handelt es sich um ein USB 2.0 Interface. Gewandelt wird mit 24 Bit und 96 kHz, vier Class-A Mic-Preamps sind an Bord und sorgen für die richtige Verstärkung von bis zu 60 dB. Auf der Bedienoberfläche befinden sich vier „Kanalzüge“ mit Gain-Poti, Signal- und Peak-LED, schaltbarer +48V Phantomspeisung, Pad (-10 dB) und Highpass-Filter. Die Mic/Line-Eingangskanäle 1 und 2 verfügen zusätzlich über Insert-Kanäle zum Einspeisen von externem Equipment. Neben den vier Mikrofoneingangskanälen bietet das Audient iD44 zwei JFET Instrumenteneingänge für die direkte Aufnahme für Gitarren und Bässe.

audient id44

Vier analoge Ausgangskanäle stehen auf der Rückseite zur Verfügung, ebenfalls integriert sein zwei separat regelbare Kopfhörerverstärker. Die weiteren Ein- und Ausgangskanäle werden über zwei ADAT-Ports realisiert, auch ein Word-Clock-Ausgang ist an Bord.

audient id44

ANZEIGE

Eine achtstelliges LED-Meter sorgt für eine optische Signalkontrolle, drei frei belegbare Funktionstasten erlauben es, häufig genutzte Funktionen direkt aufzurufen. Wie auch die kleineren iD-Audiointerfaces ist das Audient iD44 in einem Metallgehäuse untergebracht, die Bedienelemente bestehen aus Aluminium.

audient id44

Zum Lieferumfang gehören des Audient iD44 gehören Plug-ins und Software im Wert von über 500 britischen Pfund.

Die ersten iD44 sollen noch im ersten Quartal 2018 ausgeliefert werden, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 569,- Euro.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE
 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum
    • Profilbild
      Felix Thoma RED

      Eben kam die Info rein, dass die UVP für das iD44 bei 569,- Euro liegen wird, Du hast also richtig gelegen :-)

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Bei dem Preis geht Rme eindeutig In Führung! Da geringe Latenz den PC kaum belastet. Wer hat sonst noch sowas zu bieten. USB ist eh Lahm.

      • Profilbild
        dflt

        welches rme-interface hat denn vergleichbare features zu einem günstigeren (oder vergleichbarem) preis?
        hab nichts gefunden… bin also für jeden hinweis dankbar!

  1. Profilbild
    danielf

    Ich finde ja ein Killerfeature der Audient-Adat Wandler ist ja, dass man für den 96khz-Betrieb einen zusätzlichen ADAT-Ausgang hat, und somit alle 8 Eingänge am Interface nutzen kann und sich im Grunde den Kauf eines weiteren ADAT-Wandler sparen kann.
    Man fragt sich nur, warum bisher keine der Audient-Soundkarten bisher den dafür nötigen weiteren ADAT Eingang für den 96Khz-Betrieb aufwies. Diese neue ID44 hat zumindest Hardwareseitig endlich die Möglichkeit beide ADAT Eingänge im 96KHZ-Betrieb zu nutzen, womit dann insgesamt 12 Eingänge dabei machbar wären. Das Feature hätte ich mir bereits bei der ID14 und ID 22 gewünscht.
    Der ID44 hätte man dann aber ruhig die doppelte Anzahl ADAT-Ports spendieren sollen, dann wäre sie ’ne gute Alternative zur Raydat von RME gewesen, mit dem Bonus mobil zu sein. 20 Eingänge sind für meinen Zweck zumindest noch nicht genug für ein Erst-Interface, erst recht nicht die 12 Eingänge wenn man in den 96KHZ/DS Betriebs geht.

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      96khz sind nicht wirklich erstrebenswert und für mich kein Kaufargument.

  2. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Stimmt! 384khz sind erheblich besser. Das dauert aber noch ein bischen bis es sich durchgesetzt hat. Wenn ADAT so lange lebt wie Midi dann erst in 35 Jahren. :) Es sei denn Uli Behringer zeigt es allen…… ;)

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE