AMAZONA.de

Blue Box: Korg, Mini-KORG 700 und 700S

Mini-Korg 700(S)

drucken
1 2 3 4 5 >

Der monophone Mini-Korg 700 von 1973 war der erste Synthesizer von Korg überhaupt und gehört zusammen mit dem Roland SH-1000 zu den ersten Synthesizern Japans.

Mini-Korg 700

Mini-Korg 700

Die Geschichte des Minikorg beginnt Anfang der 70er Jahre. Korg hatte zu dieser Zeit bereits elektronische Rhythmusgeräte und auch Orgeln mit speziellen Filterfunktionen entwickelt, erkannte jedoch auch das Potential des gerade entstehenden Synthesizer-Marktes – eine große Chance für ein junges Unternehmen, sich zu etablieren. Der neue Minikorg sollte handlich und preiswert sein, wem die amerikanischen Modelle zu teuer waren, konnte hier zuschlagen. 

2_Mini-Korg 700 seitlich.JPG

Äußerlichkeiten

Das Gehäuse des Minikorg ist robust und besteht aus Metall in Kombination mit Holz. Das Holz ist genauer gesagt Schichtholz mit Echtholzfurnier an der Oberfläche. Ungewöhnlicherweise befinden sich die Bedienelemente nicht über oder neben der Tastatur, sondern darunter. Der Gedanke dahinter ist einfach: Anfang 70er Jahre sahen viele Musiker in einem Synthesizer ein hippes „Add-On“ für die Orgel, das man glückselig als drittes Manual auf seine Farfisa stellte.

Die Tastatur umfasst 3 Oktaven und ähnelt sehr einer MS-20 Tastatur, nur nicht ganz so klapprig, besitzt aber dafür eine relativ schwache Federung. Im Gegenzug haben aber die Schieberegler und Drehschalter alle Metallachsen und machen einen sehr stabilen Eindruck.

Das Netzkabel lässt sich auf der Rückseite hinter einem Türchen verstauen – ein praktisches, musikerfreundliches Feature, das an vielen Korg Geräten dieser Zeit anzutreffen ist.

Ein mitgelieferter Notenständer aus verchromtem Metall lässt sich in die Metallplatte über der Tastatur einstecken. Spielhilfen in heutiger Form gibt es keine, dafür laden die Schieberegler des Filter-Paares zum Variieren während des Spiels ein – dank deren praktischen Position links unterhalb von der Tastatur.

Rückseite des Minikorg

Rückseite des Minikorg

Die Rückseite des Minikorg bietet nicht viele Anschlüsse, es gibt nur einen LOW und HIGH Ausgang. 

Klangbeispiele

  1. Avatar
    k.rausch

    Sehr schön. Wurde Zeit, dass der miniKORG mal in so einem Bericht gewürdigt wird. Die Soundbeispiele treffen auch gut die verschiedenen Facetten. Optisch irgendwie ein Unikum, klanglich oft unterschätzt. Der war in den 70ern übrigens ein kommerzieller Erfolg für Korg, die haben viele Tausende davon verkauft, vor allem in USA und Japan.

  2. Profile Photo
    Marko Ettlich AHU

    Ich schließe mich Klaus an. Sehr schöner Bericht über den kleinen Korgi. Der Sound spaltet ja die Gemeinde, aber ich mag ihn.

  3. Profile Photo
    rauschwerk

    Glückwunsch zu dem sehr schönem bericht! Der miniKORG ist klanglich in der tat ein ganz großes kino!

    • Avatar
      raspe

      sehr schöner artikel, scaled noise ist übrigens
      die keyboard control-spannung auf die cutoff-
      frequenz der filter gerutet.

  4. Profile Photo
    MarcMooga

    Großartiger Bericht und vorallem Gerät! Bei ‘Rex the Dog’ kann man schön hören was das Ding so kann!

  5. Profile Photo
  6. Profile Photo
    Carsten29

    Es gibt sogar eine deutsche bekannte Band, die den 700s auch nach 35 Jahren immernoch live auf der Bühne einsetzt. Und das sicherlich nicht ohne Grund.

  7. Profile Photo
    Elegtrosmok

    Danke für diesen brandaktuellen und dem kleinen Korg absolut gerecht werdenden Bericht. Er ist ein echter kleiner Individualist. Sicher aber mit einer der besten Korgs, gemessen an den damaligen Möglichkeiten.
    @Carsten29: really? who?

  8. Profile Photo
    zween

    Ich finde das Soundbeispiel Sequence 1 sehr faszinierend!
    Wie wurde das erstellt? Mit einer mdi cv erweiterung etc. und einem analogen sequencer dazu oder nur mit dem 700s selbst und seinen internen Möglichkeiten?

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion dient bitte in erster Linie dazu, anderen Lesern neue Aspekte zum entsprechenden Bericht aufzuzeigen, die evtl. vom Autor nicht berücksichtigt wurden oder zu denen der Kommentator eine andere Erfahrung gemacht hat.

Sich daraus ergebende Diskussionen sollten bitte kurz und sachlich gehalten werden, um nachvollziehbar zu bleiben und dem Leser ebenfalls neue Erkenntnisse zu bringen.

Bitte für persönliche Nachrichten die Nachrichtenfunktion im Profil verwenden.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Bewertung

Bewertung: 4 Sterne Bewertung der AMAZONA.de Redaktion
Leserbewertung: 4
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Aktion

Tyrell Aktion

Hersteller-Report Korg

Korg Logo