Behringer RS-9 Rhythm Sequencer, der Entwurf eines Euroracks?

13. November 2020

TR-909 Sequencer als Modul

Behringer wirft mit dem RS-9 den Entwurf eines Drum-Sequencers in den Raum. Entschieden ist ausdrücklich per „Disclaimer“ noch gar nichts, alles hängt laut Facebook-Posting von der Reaktion der User ab.

behringer rs-9 sequencer eurorack modul

Ausdrücklich nur ein Entwurf, noch ist nichts entschieden.

Der Behringer RS-9 Rhythm Sequencer soll auf dem Sequencer-Teil der noch immer nicht erschienenen (und ungeduldig erwarteten) Drum-Machine RD-9 basieren. Hier jedoch ist es als Modul für Eurorack-Systeme konzipiert, was bei der großen Verfügbarkeit von Drum-Modulen zahlreicher Hersteller auch durchaus sinnvoll ist. Das RS-9 Modul besitzt 11 Trigger-Ausgängen und MIDI (USB, DIN) und analoge Sync-I/O.
Die 16 Tasten zur Programmierung (natürlich im TR-909-Stil) der Beats sind hier im 4×4-Schema angeordnet, womit das Modul auch ein wenig an den Drum-Sequencer von Erica Synths erinnert.

Soweit sind die Informationen seitens Behringer auch schon erschöpft. Außer, dass ein möglicher Preis von 149,- Dollar schon mal genannt wird.
Aber spekulativ könnte man den Gedanken weiterspinnen. Ob bei genügend Interesse auch die Drums in Modulform folgen könnten? Ob es sich nur auf die RD-9 beschränkt oder man auch RD-8 und RD-6 in diese mögliche Familie mit einbeziehen würde?
Fraglos nette Gedankenspiele, aber zuvor hat Behringer noch einige Versprechen zu erfüllen.

Hier noch der Hinweis auf unseren BEHRINGER STATUS-Report zu allen Synth- und Vintage-Klon-Projekten der Marke.

Forum
    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      „womit das Modul auch ein wenig an den Drum Sequencer von Erica Synths erinnert.“

      Die Untertreibung des Tages.

      • Profilbild
        Ashatur  AHU

        Ha untertrieben ist gut :-D

        Aber wenn Berica dann bitte auch das Fusion und das Dada Noise… Diese Imposanten Geräte reizen mich schon sehr.
        Aber leider nicht in meiner Reichweite.

        • Profilbild
          AMAZONA Archiv

          Na das fusion ist jetzt nicht so arg außer Reichweite, paar monate ordentlich sparen und die kraxe steht da. Dada ist ein anderes thema

          • Profilbild
            Ashatur  AHU

            Ja das kleine Fusion sollte schon machbar sein wenn man wie ich nicht noch andere Baustellen hat. :-D
            Dieses Jahr war es eindeutig zu viel…
            Die Großmutter ein Karp und ein neuer Mac…und jetz noch der Crazy8 .
            Und wenn ich jetzt mit mit dem Fusion komme dann bin ich ein Kopf kürzer daher geht das Geld jetzt in den Urlaubstopf und hoffentlich sobald Corona es zulässt mit der Familie in den Urlaub.

  1. Profilbild
    pestomusic

    Auch, wenn es assi gegenüber Sequentix wäre, aber so nen nicht ganz so ausgefeilten Cirklon-Klon – auch in einem ähnlichen Format – da würde ich schon auch paar Scheinchen locker machen. Als Eurorack ok, kann man sich ja eincasen, aber als Standalone noch lieber, Formfaktor wie die B-Module ohne Keyboard und mit diesen schönen 909/Cherry-Tasten.
    Oder vielleicht einfach nur den 909-Klon ohne Klangerzeugung und halb so tief.

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Ja, und dann auch noch alle make noise module und alle buchla module um 49,90, noch vor Weihnachten

        • Profilbild
          AMAZONA Archiv

          Naja, dann wirds eventuell bald nix mehr zu klon/(au)en geben. So von der Seite mit dem Billigtrick eine kleine Bude rammen ist echt fad.

          • Profilbild
            pol/tox  

            Halb Eurorack ist ein Klon. Oder ein Klon eines Klons.
            Selbst der Heilsbringer Maths ist im Grunde ein Klon.

            Der Unterschied zwischen den kleinen Buden und der großen Bude: die große klont nicht ganz so flashy dafür günstiger.

            Ich glaube, dass ein neuer Player wie Behringer eher frischen Wind rein bringt; Konkurrenz belebt.

            • Profilbild
              AMAZONA Archiv

              Schon klar dass Maths auf dem dual slope generator basiert, ist aber weiterentwickelt worden. Allerdings ist das original nicht oder nur als lötbausatz über random source erhältlich. Der Punkt ist, dass keine andere der Eurorackbuden einfach ein Modul vom anderen produzierenden Hersteller schnappt und 1:1 nachbaut, und den Aufkleber „haha, ich kanns billiger“ draufklebt. Bei behringer dürfte es echt jemand geben, der die websites der Musikalienhändler durchblättert und schaut, was es sonst noch so abzustauben gäbe. Ich rede nicht von nicht mehr erhältliche alten Synths. In Ankündigung oder schon realisiert: moog mother, moog three tier stand, akai mpc one, das hier jetzt, etc,…

              • Profilbild
                pol/tox  

                Ja ich gebe euch beiden Recht, Behringer lässt sich sicherlich am frechsten „inspirieren“.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.