ANZEIGE
ANZEIGE

Marktübersicht: Die besten Gitarrenpedale 2022

Die bisherigen Pedal Highlights 2022!

30. August 2022

Das Jahr ist noch nicht ganz rum, doch das Pedal-Jahr 2022 ist jetzt schon eins der bislang kuriosesten der letzten Jahre. Es scheint, dass nicht viel passiert ist – doch der Eindruck täuscht. Wir wollen nun, bevor das letzte Quartal beginnt, mal darauf schauen, was beim Pedalthema die letzten 8 Monate wichtig war. Dies ist bei weitem keine hierarchische Liste, sondern viel mehr eine Bestandsaufnahme. Während es vor allem die „alten“ Profis von Boss waren, die zahlreiche Akzente setzen konnten, ziehen Namen wie Walrus Audio mehr und mehr an. Doch auch JHS und Line6 haben für die eine oder andere Überraschung gesorgt.

ANZEIGE

Nichtsdestotrotz gab es aber auch die eine oder andere traurige Meldung. Lichtlärm Audio haben die Pforten dicht gemacht, genauso wie die amerikanischen Freaks von Dwarfcraft Devices. Zuletzt haben auch MOD Devices blicken lassen, dass es knapp wird und man wohl Konkurs anmelden muss. Lieferschwierigkeiten und gestiegene Materialkosten setzen einigen Firmen ordentlich zu. Umso erstaunlicher ist es, wenn sich dann auch kleine oder mittelgroße Schmieden nicht aus der Ruhe bringen lassen und die Welt mit neuen Pedalen wissen lassen: Wir sind noch da. Also, ohne weitere Umschweife: Das sind unsere bislang wichtigsten Neuerscheinungen in der Pedalwelt:

Gibson Maestro Original Collection Pedals

Die Musikwelt staunte nicht schlecht, als Gibson sich mit der Wiederbelebung seiner Maestro Collection das erste Mal seit längerem mal wieder auf dem Pedalmarkt bemerkbar machte. Fünf Pedale bilden hier die Maestro Original Collection, die nichts weniger ist als eine Verbeugung vor dem Zeitgeist der 60er Jahre. Dabei weisen die Pedale ein denkbar einfaches Setup auf und kommen mit schniekem Retro-Design daher. Drei Regler, ein Bypass-Fußschalter und eine abgeschrägte Panel für bessere Erreichbarkeit auf dem Pedalboard. Dazu noch LED-Licht – das war’s. Wichtig hierbei: die Maestros klingen. Und sind für den Preis für alle Liebhaber von Pedal Vintage Sounds eine echte Alternative.

Affiliate Links
Maestro Fuzz-Tone FZ-M
Maestro Fuzz-Tone FZ-M
Kundenbewertung:
(3)

Boss GX-100

BOSS GX-100 totale

Ich finde ja, keine Pedalfirma hat so wenig falsch gemacht wie Boss. Klar gibt es kritische Stimmen, die der Meinung sind, dass die Firma sich ein wenig zu frech ihres eigenen Erbes bedient, aber wenn man Boss heißt, darf man das meiner Meinung nach, und außerdem beweisen Schlachtschiffe wie das Boss GX-100, dass Boss die Grenzen des Machbaren nach wie vor ausloten. Das bedeutet für uns, ganz bodenständig ausgedrückt: Unterm Strich bekommt man mit dem BOSS GX- 00 Gitarren/Bass-Multieffektprozessor ein sehr solides und in dem Budget-Segment absolut hochwertiges Produkt, das vielen Einsatzmöglichkeiten gewachsen ist und Spaß macht dank der sehr intuitiven Bedienung und der guten Sounds.

Affiliate Links
Boss GX-100
Boss GX-100
Kundenbewertung:
(67)

JHS Series 3

Unscheinbar, aber saftig: Die JHS Series 3 kommt in einheitlichem Weiß daher, unterstreicht aber erneut, warum es in der Pedalwelt kaum so konsistente Leidenschaftstäter gibt wie JHS. Klar, ganz 2022 ist nicht, ein paar kamen 2021 schon raus, aber so richtig Fuß fasst die Qualität der Geräte in den Köpfen erst jetzt. Allen voran der JHS Series 3 Screamer ist der schönste und saftigste Mittenbooster des Jahres für uns. Ein kleines, unscheinbares Powerhouse, das viel zu schade ist, um übersehen zu werden.

Affiliate Links
JHS Pedals 3 Series Screamer - Overdrive
JHS Pedals 3 Series Screamer - Overdrive
Kundenbewertung:
(9)

Universal Audio UAFX Amp in a box Series

universal audio uafx guitar amp ruby woodrow dream

ANZEIGE

Den bisherigen Knaller des Jahres haben zweifelsfrei Universal Audio abgeliefert. Mit Spannung wartet man darauf, was Meris noch bringen werden, aber die digital arbeitenden Amp-Boxen von UA haben uns regelrecht umgehauen. Das Dream 65′ beispielsweise wartet mit einem besonders realistischem Klangbild, vielen Details und viel Sound für einen fairen Preis auf. Die Möglichkeiten sind vielfältig und die Verarbeitungsqualität sehr hoch. Das Gleiche gilt für den Ruby und den Woodrow, die jeweils auch einen eigenen Querschnitt Amp-Geschichte repräsentieren. Für alle, die beim Thema Amp-in-a-box vor allem bislang an Strymon und Walrus Audio dachten, ist nun Umdenken gefragt.

Affiliate Links
Universal Audio UAFX Ruby '63
Universal Audio UAFX Ruby '63
Kundenbewertung:
(50)
Affiliate Links
Universal Audio UAFX Dream '65
Universal Audio UAFX Dream '65
Kundenbewertung:
(109)
Affiliate Links
Universal Audio UAFX Woodrow '55
Universal Audio UAFX Woodrow '55
Kundenbewertung:
(16)

Walrus Audio Lore

Soundscapes, anyone? Geht doch nichts über eine Ambient-in-a-box-Maschine. Ein Konzept, an dem sich von Strymon über Old Blood Noise Endeavors bis hin zu allen möglichen Namen versucht haben, manchmal mit mehr, manchmal mit weniger Erfolg. Wir finden, der Lore von Walrus Audio macht alles richtig. Unsere bislang liebste Ambient-Box des Jahres ist eine Maschine, die Kreativität fördert und einen nicht mit voreingestellten, unflexiblen Algorithmen abfertigt. Wer also auf individuelle Sounds steht und gerne bastelt, schraubt und designt, der wird seine Freude an diesem Soundscape Generator haben.

Affiliate Links
Walrus Audio LORE Soundscape Generator
Walrus Audio LORE Soundscape Generator
Kundenbewertung:
(5)

Chase Bliss Audio Habit Echo Collector

Und jetzt werfen wir einen Blick auf das Thema Boutique-Genialität: Chase Bliss Audio haben sich eine große Fangemeinde für ihre einzigartigen, innovativen Pedale aufgebaut. Zurecht – wir haben zuletzt das Thermae getestet, das, meiner Meinung nach zumindest, das beste analoge Delay-Pedal auf dem Markt ist. Ihr neuestes Produkt, der Habit Echo Collector, macht ebenfalls ein bisschen sprachlos.

Beschrieben als „ein Delay mit einem Gedächtnis“, speichert der Habit alles, was du spielst ab, und kann die Segmente auf kurioseste Weisen zurückholen – ein im weitesten Sinne zeitreisendes Delay! Mit Delays, Loops und Dipswitches kann mit diesem Pedal garantiert Musik gemacht werden, die kein anderes Pedal erzeugen kann. Für Experimentierfreudige ist das also wahrscheinlich der Anwärter für das Pedal des Jahres. Das Motto also: Loops zu sammeln, eigene Echo-Patterns  entwerfen – und ganz enthemmt basteln.

Line6 DL4 MKII Delay

„Das Line6 DL4 MKII Delay ist nicht zuletzt dank seiner neuen Ausstattungsmerkmale ein ganz heißer Kandidat für das professionelle Pedalboard. Klanglich außerordentlich flexibel und hochwertig. Auch das Nebengeräuschverhalten, die intuitive Bedienung und der moderate Preis machen das Pedal attraktiv.“

So beschrieb unser Mann Johannes Krayer das DL4 nach seinem ausführlichen Test. Kritisch ist er, der liebe Johannes, da er selbst das Original jahrelang spielte und selbst Pedals baut. Wir finden, die Warterei hat sich gelohnt: Das Line6 DL4 MKII behält die grandiose Formel des Vorgängers bei, ist aber wesentlich zeitgemäßer in Design, Bedienung und dank der neuen Engines klanglich auch um eine ganze Ecke flexibler. Sehr schön!

Affiliate Links
Line6 DL4 MKII Delay
Line6 DL4 MKII Delay
Kundenbewertung:
(18)

Halo Andy Timmons Dual Echo

Das Halo Andy Timmons Dual Echo wurde nach den genauen Vorstellungen des Musikers designt – beim Thema Pedals eher selten der Fall. Es bietet neben zwei vollkommen unabhängig voneinander arbeitenden Delay-Engines Stereo-Kapazitäten und vieles mehr. Auch die übrige Ausstattung wie Speicherplätze, ein Highpassfilter, Subdivisions sowie eine Tap-Tempo-Funktion kann sich sehen lassen und lässt nichts vermissen, was ein professionelles Delay ausmachen sollte. Das Halo ist also ein überraschend verlässlicher und trotzdem anregender Delay-Kumpane Baujahr 2022 – und von denen kann man bekanntlich nicht genug haben.

Affiliate Links
Keeley HALO Andy Timmons Dual Echo
Keeley HALO Andy Timmons Dual Echo
Kundenbewertung:
(39)

Boss IR-200

Mehr Cab-Sims braucht das Land? Nun, mehr gute Cab-Sims zumindest, oder solche, die in einem guten und starken Package daherkommen. Das Boss IR-200 ermöglicht im Handumdrehen das Einspielen von authentisch klingenden Gitarrensounds – und zwar auf unterschiedlichen Wegen. Entweder als Studio-Unit, oder auf dem Pedalboard. In beiden Fällen macht das Pedal eine gute Figur, da man seine weitere Zerrerpedale mit gewohntem Sound davor oder auch im Effektweg des IR-200 unterbringen kann kann, um dann ins Pult oder einen clean eingestellten Verstärker zu gehen. Irgendwie eine sehr runde Sache, die seit dem Test im Januar immer wieder für Gesprächsstoff sorgt. Verdient es definitiv, nicht in der Veröffentlichungsflut unterzugehen und ist ein ganz besonderer Cab-Sim und IR-Loader.

Affiliate Links
Boss IR-200 Amp & IR Cabinet
Boss IR-200 Amp & IR Cabinet
Kundenbewertung:
(17)

Death By Audio Germanium Filter

Und das bisherige Fuzz-Pedal des Jahres? Da sagen wir, wie es ist: Death By Audio haben uns vor kurzem erst echt überzeugt. Wer auf den klassischen Zerr-Sound der 60er und 70er steht und dazu ein effektives Werkzeug benötigt, dem sei unbedingt zum Antesten der kleinen und bissigen Kiste geraten. Verpackt in ein robustes Gehäuse bietet der Germanium Filter einfach eine Menge an Sounds und Vielfältigkeit, die niemand dem kleinen Gerät so zugetraut hätte. Das Jahr ist noch nicht vorbei, aber ich werde das Gefühl nicht los, dass, wenn alles gesagt und getan ist an der Fuzz-Front 2022, der Germanium Filter einen Platz auf dem Siegertreppchen haben wird.

Affiliate Links
Death by Audio Germanium Filter
Death by Audio Germanium Filter
Kundenbewertung:
(7)

 

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
X
ANZEIGE X