ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Steinberg eLicenser wird 2025 eingestellt

Ende des eLicenser

18. April 2024
steinberg elicenser wird 2025 eingestellt

Steinberg eLicenser wird 2025 eingestellt

Steinberg hat bekannt gegeben, dass der eLicenser im Jahr 2025 eingestellt wird! Damit verabschiedet sich ein Kopierschutz aus der Branche, der viele Jahre dafür gesorgt hat, dass Software aus dem Hause Steinberg auf PC und Mac läuft – mehr oder weniger, denn der eLicenser hatte leider auch viele Probleme verursacht. Daher haben sich sicherlich die meisten Nutzer von Cubase, WaveLab, Dorico & Co. gefreut, als Steinberg ab 2022 nach und nach auf das ID-basierte Lizenzverfahren umgestiegen ist. Aktuelle Software von Steinberg verwendet den eLicenser also bereits nicht mehr.

Steinberg eLicenser wird 2025 eingestellt

Hier zunächst das offizielle Statement von Steinberg zum Ende des eLicenser:

ANZEIGE

„2022 und 2023 haben wir das eLicenser-System schrittweise durch das neue ID-basierte Steinberg Licensing ersetzt. Dieses System ist mittlerweile in die gesamte aktuelle Steinberg-Produktpalette implementiert und bietet viele Vorteile gegenüber der veralteten eLicenser-Technologie. Wir sind uns bewusst, dass unsere Kund:innen, die noch ältere Steinberg-Software mit eLicenser-Technologie benutzen, hierzu Fragen haben. Im Folgenden haben wir Informationen für dich zusammengestellt, von denen wir hoffen, dass sie dir weiterhelfen.“

Steinberg Cubase Pro 13

ANZEIGE

Wie geht es also für die Nutzer und Software weiter, die aktuell noch auf den eLicenser setzen bzw. setzen müssen? Die folgenden Aussagen lassen zunächst einmal aufhorchen, denn nach dem Ende des eLicenser wird Folgendes nicht mehr möglich sein:

  • Du kannst keine eLicenser-basierten Produkte mehr aktivieren oder reaktivieren. Wenn du noch einen Aktivierungscode für ein eLicenser-basiertes Produkt hast, solltest du es vor dem Ende des Dienstes aktivieren.
  • Es ist nicht mehr möglich, eine Lizenz von einem USB-eLicenser auf einen anderen zu übertragen. Wenn du mehrere USB-eLicenser besitzt und die Lizenzen auf einem einzigen USB-eLicenser zusammenführen willst, solltest du dies vor der Einstellung des Dienstes tun. Wenn du eine Soft-eLicenser-Lizenz auf einen USB-eLicenser übertragen möchtest, musst du dies ebenfalls vor der Abschaltung des Dienstes tun.
  • Verlorene Lizenzen können nicht wiederhergestellt werden. Wenn du eine eLicenser-Lizenz verloren hast, setze dich bitte vor dem Ende des Dienstes mit uns in Verbindung. Nach dem Ende des Dienstes ist es nicht mehr möglich, verlorene Lizenzen zurückzuerhalten.

Auch wenn man also bereits auf das ID-basierte Lizenzverfahren umgestiegen ist, sollte man in den nächsten Wochen/Monaten prüfen ob auf dem alten, im Schrank liegenden eLicenser-USB-Dongle und der eLicenser Software noch eine Lizenz liegt, die man möglicherweise noch einmal nutzen möchte. Zwar lassen sich laut Steinberg zunächst einmal alle Lizenzen weiter nutzen, aber geht der USB-Dongle kaputt oder sorgt das nächste Betriebssystem-Update dafür, dass die eLicenser Software nicht mehr funktioniert, wird es vermutlich schwierig bzw. zumindest aufwendig wieder an seine Lizenzen zu kommen.

Die wichtigsten Fragen zum Ende des eLicenser im Jahr 2025 beantwortet Steinberg auf der unten verlinkten Website.

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    manomym

    Geil :)
    Ich wollte schon eine nette Mail an Steinberg schreiben, aber mir sind leider die passenden Wörter ausgegangen, da habe ich sie dann doch wieder gelöscht und einfach dreimal tief durchgeatmet – ommmmm

  2. Profilbild
    Filterpad AHU

    Bei der Umstellung von Dongle auf Ohne hat Steinberg seine treuen Stammkunden meiner Ansicht nach nicht sinnvoll berücksichtigt. Extrem kompliziert war die Umstellung auf selbigem Rechner, weil man Cubase erstmal „beibringen“ musste, auch ohne zu funktionieren. Daher begrüße ich natürlich die Abschaffung dessen. Ich zumindest konnte die Umstellung alleine nicht bewältigen und brauchte jemanden mit etwas IT-Kenntnissen. Die Frage steht nun im Raum, was ich mit dem alten Dongle mache: Wegschmeißen oder doch eher einrahmen als etwas, was für viel Ärger gesorgt hat. 😂 Abgesehen davon bin ich mit dem aktuellen Cubase sehr zufrieden. Geile Optik, geiler Workflow. Highlight bleibt für mich persönlich Retrologue 2, der Mixer samt Equalizer und das kleine Tool, der Envelope Shaper – klein aber oho für’s mischen!

  3. Profilbild
    dr noetigenfallz

    Hätten Sie das ein paar Jahre früher gemacht, wäre ich heute noch Cubase User. Aber vor einigen Jahren bin ich deswegen auf Studio One umgestiegen und bin zufrieden.

  4. Profilbild
    Flowwater AHU

    Ich habe noch ein ca. 25 Jahre altes Cubase mit Druckerport-Dongle. Wie kann ich denn das noch aktivieren? 😀😜

    • Profilbild
      Numitron AHU

      @Flowwater hab die Atari st Version 3.1 als original mit dongle plus den midex. hab ich geliebt am Atari.
      1998 den atari vom Opa bekommen, mein Keyboardlehrer hatte den berühmt berüchtigten MCA crack der Version 2.0. hab damals mit einem einfachen Yamaha gm Keyboard angefangen. kurze Zeit später die mc303 und ein boss sp202 :-) 1999 gab’s noch Atari software auf der Keyboards CD. hatte dadurch st speech.
      wurde auf vielen Songs zb „das Boot“ verwendet. (“ 1 2 3 Techno“) :-)

      • Profilbild
        Kazimoto AHU

        @Numitron Bin Mitte der 90er für viel Geld auf PC umgestiegen, nur um zu sehen daß Cubase auf Atari wesentlich besser lief. Der Atari war dann noch bis Anfang der 2000er im Einsatz.

      • Profilbild
        Flowwater AHU

        @Numitron Ich glaube, Atari hat damals selber nicht so richtig verstanden, wie wichtig das eingebaute MIDI-Interface für diese Geräte-Generation war. 😀

        Commodore hat’s nicht geschnallt, sonst wäre der Amiga vermutlich ebenfalls in professionellen Studios dieser Welt zuhauf zugegen gewesen.

        • Profilbild
          Numitron AHU

          @Flowwater stimmt, dafür haben am Amiga die tracker angefangen.
          manche bands wie fettes Brot zb haben mit einem Amiga erste Gehversuche unternommen.
          manche Enthusiasten verwenden noch heute amigas und Ataris
          sehr schönes Video auf YouTube : “ Pete cannon, amigas, Atari’s and akais“ oder so ähnlich. :-)

  5. Profilbild
    8-VOICE AHU

    Cubase war seit Atari Zeiten ein geschätztes Programm für mich, Einführung von VST, grosses Wow. Aber wegen diesem Dongle Zeugs am serial Druckerport und elicenser…. dann auf „Live“, „Reason“ und „FL-Studio“ umgestiegen. Dann kann man sich das Programm ab 2025 mal wieder anschauen…..

  6. Profilbild
    SoundForger2000

    Wurde auch Zeit, daß dieser Mist verschwindet !

    Die Funktion von Produktivsoftware vom Vorhandensein UND DER FUNKTION (!) einer Hardwarekomponente abhängig zu machen war für mich immer schon eine absolute Frechheit.

  7. Profilbild
    gs06

    Dieses Vorgehen zeigt eindrucksvoll, was sich Software-Hersteller unter einer zeitlich unbegrenzten Lizenz für eine mit Kopierschutz versehene Software vorstellen.

  8. Profilbild
    oldwired

    Ist jetzt halt doof für Leute die auch in Zukunft noch alte Versionen nutzen wollen. Haben eigentlich auch andere Hersteller den Steinberg eLicenser (etwa wie bei iLok) eingesetzt?

    • Profilbild
      Hallonso

      @oldwired In der Vergangenheit ja. Ich habe z.B. noch alte Lizenzen auf meinem eLicenser für die KORG Collection, für Waldorf PPG Wave (bis 2016) und für Rob Papen Blue.

    • Profilbild
      misto

      @oldwired Ich habe noch einige Produkte von Xils Lab auf dem Steinberg eLicenser.
      Laut Angaben in den FAQs auf der Homepage von Xils Lab besteht die Möglichkeit, diese auf iLok zu transferieren. Ich zitiere mal 🙂:

      Can I swap a license from eLicenser to iLok ?
      Following recent announcement from Steinberg, saying that they won’t sustain the eLicenser technology anymore, we are offering a free swap to iLok for all eLicenser products
      If you wish to do so, contact us, we will do manually the change and send you new iLok codes

      Habe das für meinen Fall mal angefragt, mal sehen ob es klappt!

  9. Profilbild
    manomym

    Wenn sich der Wirbel um den eLicenser gelegt hat und dem Kundensupport bei Steinberg langweilig ist, werden sie vermutlich das endgültige Aus für VST2 ankündigen :)

  10. Profilbild
    moinho AHU 1

    Danke, Steinberg, daß Ihr in blumigen Worten beschreibt, daß Ihr alte Verträge nicht erfüllen wollt, wenn wir Euch nicht weiter Geld in den Rachen werfen.

    Dann werf‘ ich das doch lieber nem kompetenten Rechtsbeistand in den Rachen und schau mal was passiert…

  11. Profilbild
    ollo AHU

    Im Grunde doch alles kein Problem. Alle Lizenzen sind bei mir längst auf das neue System umgestellt und auf dem alten Rechner läuft noch ein Cubase 10.5 mit dem alten Dongle und wenn ich das richtig verstehe bleibt das auch so.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
X
ANZEIGE X