width=

NAMM 2019: JHS Pedals stellt fünf Neuheiten vor

25. Januar 2019

Handmade in Kansas/City

NAMM 2019: JHS Pedals stellt fünf Neuheiten vor

NAMM 2019: JHS Pedals stellt fünf Neuheiten vor

Joshua Heath Scott stellt seine JHS-Effektpedale zusammen mit seinem Team in Kansas City/USA her. Auf der diesjährigen NAMM Show in Anaheim/USA zeigt JHS nun fünf Neuheiten.

JHS Clover

NAMM 2019: JHS Pedals stellt fünf Neuheiten vor

Der JHS Clover ist ein Vorverstärker/Booster für elektrische, akustische und Bassgitarren, der sich am Boss FA-1 FET-Preamp von 1984 orientiert. Der 3-Band-EQ ist einfach, aber kraft- und wirkungsvoll aufgebaut und soll in allen Einstellungen einen super Sound erzeugen. Der Clover ist ein unverzichtbares Werkzeug für jeden Verstärker. Während der Clover sich einerseits als idealer Vorverstärker/Booster für Overdrive-Pedale eignet, liegt seine Magie andererseits darin, Röhrenverstärker in einen natürlichen Overdrive zu pushen. Mit dem EQ lässt sich exakt der Punkt dafür finden, bei dem der verwendete Verstärker dafür anfällig ist. Der Clover verfügt neben den drei EQ-Reglern Bass, Middle, Treble über einen 3-Wege-Drehschalter (No EQ, No Mids, Full EQ).

So lassen sich kleine Combo-Amps mit wenig Leistung klanglich „aufblasen“ und in einen natürlichen, reichhaltigen Overdrive bzw. Distortion pushen oder mit größeren, leistungsfähigeren Röhrenverstärkern neue Sounds finden. Gitarren mit Singlecoil-Pickups sollen mit dem Clover mehr Punch, Tiefe und Dynamik bekommen, während mit Humbuckern bestückte Gitarren mehr Klarheit, Biss und Definition erhalten. Für Akustikgitarren und A- bzw. E-Bässe eignet dich der JHS Clover ebenfalls, dazu wurde das Pedal mit einem zusätzlichen XLR-Ausgang mit Ground-Lift-Schalter ausgestattet.

JHS Whitey Tighty

NAMM 2019: JHS Pedals stellt fünf Neuheiten vor

Der JHS Whitey Tighty ist ein FET-Kompressor im platzsparenden Minigehäuse mit drei Bedienelementen: Volume, Compression und Blend. Mit dem Lautstärkeregler lässt sich der Pegel auf Unity Gain oder etwas höher einstellen, um einen eventuellen Verlust durch die Kompression auszugleichen. Der Comp-Regler steuert die Stärke der Kompression, von einer subtilen Glättung des Sounds bis hin zu einem angenehmen Komprimieren, das perfekt für Country, Blues, Pop und Rock sein soll. Mit dem Blend-Regler lässt sich beim JHS Whitey Tighty das unbeeinflusste Signal in der gewünschten Dosis dem komprimierten Ton beimischen. Auf diese Weise lässt sich etwas von dem natürlichen Feeling des unbearbeiteten Signals beibehalten und gleichzeitig die Kompression in Studioqualität erhalten.

JHS Switchback

Das JHS Switchback ist ein essentielles und unverzichtbares Tools für Studio und Bühne. Es verfügt über einen Eingang, einen Ausgang und zwei getrennte, wählbare Effektschleifen (Send/Return) sowie einen A/B-Schalter, der vom optionalen JHS Red Remote Switching System gesteuert werden kann. Der Fußschalter ist zu 100 % True-Bypass, so dass er, wenn er ausgeschaltet ist, das Signal in keiner Weise beeinflusst. Es gibt unzählige Anwendungsmöglichkeiten für das Switchback: A/B True-Bypass-Looper, einfacher True-Bypass Looper, A/B Box, Verstärker-Eingangsumschalter, das Auswählen von Effekt-Loop A/B …

Durch die optionale JHS Red Remote kann das Switchback und alle Effekte in seinen Loops komplett unsichtbar unter dem Pedalboard oder in einem Rack platziert werden, während dann nur die kleine Red Remote benötigt wird.

JHS Active A/B/Y Box

NAMM 2019: JHS Pedals stellt fünf Neuheiten vor

Die JHS Active A/B/Y Box stellt die perfekte Lösung dar, wenn man ein Signal an zwei Ausgänge senden möchte, mit der Möglichkeit, entweder einen der Ausgänge (oder beide) spontan auszuwählen.

Das Instrumentenkabel (oder Patchkabel) wird an den Eingang angeschlossen, die Ausgänge können dann genutzt werden, um Signale an eine beliebige Kombination von Verstärkern, Interfaces, Mischpulten etc. zu senden. Mit dem linken Fußschalter wechselt man zwischen den Kanälen A und B. Drückt man den rechten Y-Fußschalter, dann werden beide Kanäle aktiviert. Da die JHS Active A/B/Y über einen Ausgangstransformator an einem der Ausgänge verfügt, ist ein Ground-Lift nicht erforderlich, da der Transformator jegliches Brummen eliminiert.

Mit einem Ausgangstransformator, FET-Transistoren für völlig geräuschloses Schalten, der Möglichkeit, einen oder beide Ausgänge gleichzeitig zu nutzen, kann die JHS Active A/B/Y Box zu einem unverzichtbaren Tool werden.

JHS Summing Amp

NAMM 2019: JHS Pedals stellt fünf Neuheiten vor

Der JHS Pedals Summing Amp ist ein praktischer Summierverstärker. Er gibt einem die Möglichkeit, zwei Eingänge auf einen Ausgang zu mischen. Aus zwei Signalen erzeugt der Summing Amp ein Monosignal. Dies ist ideal, um Effekte parallel zu schalten, so dass sie nicht voneinander beeinflusst werden. „The Edge“ verwendete diese Technik in den 80er Jahren mit seinen Delays. Dies kann auch bei Overdrives von Vorteil sein, so dass sie sich nicht wie in Serie beeinflussen, sondern parallel geschaltet sind. Eine weitere Anwendung ist die parallele Kombination von Fuzz und Kompression, so dass das Fuzz-Pedal nicht durch die Kompression „erstickt“ wird. Mit dem JHS Summing Amp sollen sich Effekte auf völlig neue Weise kombinieren lassen und mit alten Effekten neue und inspirierende Sounds erzeugen.

 

 

 

Preis

  • UVPs:
  • JHS Clover: 229,- Euro
  • JHS Whitey Tighty: 157,- Euro
  • JHS Switchback: 140,- Euro
  • JHS Active A/B/Y: 145,- Euro
 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.