width=

NAMM 2019: Arturias neue AudioFuse Studio Interfaces

24. Januar 2019

Desktop Interface und 8-Kanäler

Neben dem Synthesizer MicroFreak hat der französische Hersteller Arturia auch zwei neue Studio-Tools mit zur NAMM gebracht. Das Audiointerface AudioFuse bekommt in Form des AudioFuse 8 Pre und dem AudioFuse Studio Geschwister, so wächst das Ganze schon fast zu einer AudioFuse Serie heran.

Arturia AudioFuse 8Pre

Das 8Pre von Arturia ist ein 8-Kanal Dual-Mode-Audiointerface und ADAT-Erweiterung im Studio-tauglichen 19-Zoll-Format. Hier nimmt es 1 HE in Anspruch. Das AudioFuse 8Pre kann dabei auf zwei Arten betrieben werden. Entweder als normales Audiointerface mit 8 High End DiscretePRO Eingangskanälen, 8 ADAT-Kanälen, Insert-Wegen, Monitor- und Kopfhöre-Features und USB-C Anschluss. Das alles ergibt 16 Ein- und 20 Ausgangskanäle und, so betont Arturia, mit absolut keinem Kompromiss über den gesamten Signalpfad. Damit lässt sich schon einiges anfangen.

arturia audiofuse studio 8pre

Die zweite Möglichkeit besteht dann, wenn man bereits über ein ADAT-Interface verfügt, so dass das AudioFuse 8Pre „nur“ eine 8-Kanal Erweiterung darstellt, um dem Setup weitere Kanäle hinzuzufügen. Die Features des 8Pre in der Übersicht:

  • Dual operating mode: interface or expander
  • Eight premium DiscretePRO© preamps with independent Mic/Line circuits, with insert points for channels 1 and 2
  • Discrete monitor and headphone outputs
  • Eight analog outputs. Route your mix to outboard gear, or give the soundman options for mixing your live performances
  • Awesome connectivity: double ADAT i/o, backward compatible USB-C, and Word Clock
  • Rack-mount or desktop, with dual-purpose rack ears / feet included
  • Powerful AudioFuse Control Center software to route audio and control master settings
  • Amazing AudioFuse Creative Suite included

arturia audiofuse studio 8pre

Und da das AudioFuse 8Pre sowohl Audiointerface als auch Expander ist, lassen sich zwei Geräte perfekt als 16-Kanal-Aufnahmemöglichkeit nutzen.

Arturia AudioFuse Studio

Während das 8Pre als Rack-Gerät daher kommt, ist die nächste Neuheit von Arturia als Desktop-Interface ausgelegt. Das AudioFuse Studio verfügt über vier DiscretePRO Mikrofonvorverstärker und eine grandiose Audioqualität. Mikrofon- und Line-Wege sind getrennt ausgeführt und bieten jeweils einen eigenen Insert-Weg. Vier weitere Line-Eingänge und einen Phono-Eingang 5/6 bietet das AudioFuse Studio ebenfalls.

arturia audiofuse studio 8pre

Als Ausgänge kommen zwei Stereo-Pärchen symmetrischer Klinkenbuchsen zum Einsatz, diese bieten die Möglichkeit der A/B-Umschaltung. Zwei Kopfhörerausgänge, einer als 6,3 mm, der andere als 3,5 mm Klinke ausgeführt, sowie zwei unabhängige Line-Ausgänge mit Reamp-Möglichkeit stehen ebenfalls auf der Feature-Liste. Weiter geht es mit einem ADAT-Port für weitere acht Kanäle (bis zu 96 kHz), USB-C Schnittstelle für die Computerverbindung, MIDI-Port, Word Clock und S/PDIF-Digitalschnittstelle. Gewandelt wird mit bis zu 24 Bit und 192 kHz – wenn das mal nichts ist.

Sowohl das AudioFuse 8Pre als auch das AudioFuse Studio werden beide mit der Creative Plugin Suite ausgeliefert, die die Plugins Trid-A Range, 1973-Pre, V76-Pre, Mini Filter und Analog Lab Lite enthält.

Das AudioFuse 8Pre wird im Frühling erwartet, das AudioFuse Studio folgt im Sommer. Als Preise gibt Arturia 599,- Euro (8Pre) und 899,- Euro (AudioFuse Studio) an.

arturia audiofuse studio 8pre

 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.