NAMM 2020: Zoom stellt Zoom G11 vor, Multieffektgerät

17. Januar 2020

Zoom mischt die NAMM auf

In der Hinsicht dürfte Neural DSP mit Quad Cortex der größte Wurf gelungen sein, aber nichtsdestotrotz sind auch andere Firmen ganz vorne mit dabei, wenn es um Multieffekt-Boards geht. Zoom hat sich hierfür einiges einfallen lassen und auf der NAMM ihr bislang größtes Board vorgestellt. Dabei wird nix altes neu aufgewärmt: neue Verarbeitung, neue Amps, neue Effekte.

NAMM 2020: Zoom G11, Multieffekt-Board

In Sachen Amp-Sektion sickern bislang noch nicht viele Informationen durch, aber es scheint sich um ein richtiges Schlachtschiff mit unzähligen Optionen zu handeln. Was man anhand der NAMM-Bilder auf jeden Fall abschätzen kann: Gain-, Volume-, Presence-Regler sind dabei, ein dreiteiliger EQ, darunter die Module: kleine, in sich geschlossene Effektschleifen, die unabhängig voneinander gefüttert und geladen werden können. Irgendwie gefällt mir das Design. Hinzu kommen die Fußschalter darunter, die eine Reihe von Funktionen abdecken dürften.

Die Anschlüsse fallen auch erwartungsgemäß recht umfangreich aus: MIDI In und Out, USB, um das Gerät ggf auch als Interface zu nutzen, Effektschleifen, Dual-Mono-Outputs und natürlich ein Expression-Anschluss. Ach so: Bluetooth-kompatibel ist das gute Stück ebenfalls. Preislich wird es bald die offizielle Auskunft geben, aber auf der NAMM scheinen sich schon mal recht viele Seelen um das Multieffektgerät zu sammeln.

Preis

  • TBA
 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    Hein Bloed  

    Es ist eine wirklich schlaue Idee, die Effektpedale quasi mit echten Reglern auszustatten, das Zoom hat ja quasi ein kleines Pedalboard dabei.

    Das Design ist nicht so meins, ich hätte es gerne mal wieder ein bischen bunter und non-glossy.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.