ANZEIGE
ANZEIGE

NAMM 23: Intellijel Cascadia, semi-modularer Synthesizer

Ein moderner Klassiker

14. April 2023

intellijel cascadia semi modular synthesizer patch

Intellijel Cascadia ist ein semi-modularer Synthesizer, der über nicht weniger als 101 Patch-Punkte verfügt und Elemente der East Coast- und der West Coast-Philosophie vereint.

ANZEIGE

Cascadia hat ein großzügig ausgestattetes Panel mit 34 Fadern, 16 Reglern, 28 Schaltern, 5 Tastern und 36 LEDs. Der Signalweg ist intern vorverbunden und die Patch-Buchsen normalisiert, um den Signalweg bei Bedarf aufbrechen und neue Verbindungen herstellen oder externe Signalquellen einbinden zu können.

Die Klangerzeugung bietet zwei unterschiedlich ausgestattete Oszillatoren. VCO A ist zur Thru-Zero FM fähig und besitzt einen eigenen VCA sowie einen Suboszillator und die Möglichkeit zu Soft- und Hard-Sync. VCO kann auch als LFO mit vier parallelen Ausgängen genutzt werden.
Die Signale der Oszillatoren werden mit Noise und zwei externen Eingängen in einem 6-kanaligen Mixer zusammengeführt.

Das 24 dB Multimodefilter hat acht Modi: LP1, LP2, LP4, BP2, BP4, HP4, NT2, Phazor. Für LP4 und HP4 gibt es zusätzlich zwei extra Ausgänge. Mit dem Input-Regler kann das Filter übersteuert werden. Es gibt drei CV-Eingänge für die Cutoff und einen für die Resonance, alle sind mit Abschwächern ausgestattet. Parallel zum Filter kann der Wavefolder genutzt werden, der zum Aux-Eingang normalisiert ist.

intellijel cascadia semi modular synthesizer top

Intellijel Cascadia – ein besserer ARP 2600?

Zur Modulation sind zwei Hüllkurven vorhanden. Env A kann als ADSR- bzw. AHDSR-Hüllkurve genutzt werden. Sie steuert im Normalfall den VCA und kann mit einem Slow/Mid/Fast-Schalter in der Geschwindigkeit eingestellt werden. Env B ein Funktionsgenerator, der als AR, ASR oder Cyclng-AR, synchronisierbarer LFO oder Burst Generator genutzt werden kann. Env B ist auf das Filter geroutet und kann ohne weitere Patchen für Filter-FM eingesetzt werden.

In der Utility-Reihe gibt es folgende Module: Sample & Hold Generator mit White Noise, Slew/Envelope Follower, Attenuverter/Mixer mit mehreren Ausgängen, Triple Triangle LFO mit Rate-Eingang und Teiler-Ausgängen, Triple Buffered Multiple, Precision Adder, Signal Inverter, Bi-Polar > Unity Level Shifter, Expression Level Control, Ring Modulator und VCA B / LPF (LPG) – ein Auxiliary VCA mit 4-Pole Diode Ladder VCF.

Weiterhin gibt es eine obere Reihe mit folgenden Funktionen: Eingänge für Pitch, Gate und Velocity, Pedal Send und Return FX Loop mit Wet/Dry-Regler, Phase Inverter und Line/Pedal Level-Schalter, Output Mixer mit Overdrive sowie ein regelbarer Eurorack-Level Main-Ausgang.

ANZEIGE

intellijel cascadia semi modular synthesizer rear

Auf der Rückseite befinden sich neben Audioein- und -ausgängen auch FX Send/Return-Weg, MIDI-In/Out/Thu und ein USB-C-Port.

Intellijel Cascadia kann optional mit Metall-Seitenteilen oder einem Rack-Einbau-Rahmen ausgestattet werden. Der semi-modularer Synthesizer kann ab sofort bestellt werden und kostst 2.149,- US-Dollar, zzgl. Versand. und Importkosten. Eine Listung bei hiesigen Händlern ist in Vorbereitung.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

 

ANZEIGE
 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    Tyrell RED 1

    Spricht mich total an, aber inklusive Versand und Steuer kommt man auf knapp 3.000 USD bzw. 2700€.

    • Profilbild
      Bave the Dutcher

      @Tyrell OhGottOhGottOhGott mich spricht er leider auch sowas von an…. Mal schaun was er dann wirklich bei Schneiders kostet. Und dann anderthalb Jahre später. Ausserdem hab ich den Majella Implexus, konzeptuell ja nicht ganz fremd… Aber seeehr reizvoll. Was ist eigentlich mit dem 4osc touellskouarn/eowave synth geworden? da hört man nix mehr, der steht aber schon auch auf der liste

    • Profilbild
      Tom Aka SYNTH ANATOMY RED

      @Tyrell Super schickes Teil und auch was es bietet ist super. Ich denke aber es wird weniger kostet da es zu den großen Händler nach Deutschland kommt. Die Module liegen zwischen dem Dollar und Euro Preis nicht so massiv auseinander. Mal abwarten wie die € Preise sein werden.

      PS: keine NAMM News eigentlich da Intellijel gar nicht auf der NAMM ist ;)

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      @Tyrell 2.378,00 € bei Schneidersladen. Für das gebotene scheint mir das angemessen.

      • Profilbild
        Tyrell RED 1

        @Alva Korrekt, 2.400 ist angemessen. Aber ich habe ihn bei Schneider noch nicht gelistet gesehen. Auf der INTELLIJEL-Seite gibt es im Shop einen Tax- und Versand-Rechner. Stellt man da auf Germany und legt sich das schöne Ding in den Warenkorb, summiert sich der Kauf auf die besagten 3.000 USD. Bin gespannt ob Schneiders Laden das dann trotzdem so günstig anbieten kann. Schön wärs.

        • Profilbild
          AMAZONA Archiv

          @Tyrell Er ist schon seit gestern bei Schneiders zu dem Preis vorbestellbar, siehe „New Stuff“. Lieferdatum Ende April.

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      @Tyrell Wer brav der Geiz-Ist-Geil-Direktive folgt, der kauft dann einfach woanders. Dafür gibt es ja Bähringer und Donner.

      Ich finde den Preis in Ordnung. Man bekommt ein originelles Werkzeug, welches vermutlich sehr gut verarbeitet ist und lange vom Hersteller unterstützt wird.

      • Profilbild
        Tyrell RED 1

        Warum musst Du denn Deine Meinung in eine Provokation verpacken? Kann dazu nur den Kopf schütteln. Wir versuchen hier ein Forum auf Augenhöhe aufzubauen. Eine sachliche Diskussion um die Marke Behringer verstehe ich absolut – aber was hatte das denn jetzt hier zu suchen? Wenn Du auf Krawall gebürstet bist, hinterlass Deine Provokationen bitte in anderen Foren.

  2. Profilbild
    PaulusS

    Dem schließe ich mich an. Was für ein schöner Synthesizer. Irgendwie würde ich Finegear etwas cooles in Sachen Synthesizer zutrauen, der ebenfalls zum Suchtkauf animiert. Dieser Gedanke geht mir schon lange durch den Kopf. Warum auch immer.

  3. Profilbild
    herw RED

    hmm – schön?
    Man braucht schon sehr spitze Finger.
    Die Klangbeispiele machen mich eher nicht an, was aber sicherlich an der sehr trockenen Präsentation liegt. Man muss sich die gezeigten Möglichkeiten in einem umfangreicheren Patch vorstellen.

  4. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Vom Standpunkt der Hardwarefetischisten der wahrscheinlich schönste Synth 2023. Nur, wann können wir endlich mal die 60er hinter uns lassen? 😂

    • Profilbild
      iron_at

      Erstens, Eher 70er. Und wie richtig bemerkt, sie sind schön die Synths, und wenn sie klingen mmmh. Warten wir noch ein wenig mit dem „Hinter uns lassen“ 🙂

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        @iron_at Buchla und Moog verorte ich klar in den 60ern, auch wenn sie später erst der breiteren Masse bekannt wurden. Moog Mother, Taiga, SER-2020 Formant Synthesizer, Erica Pico System 3 und 0-Coast machen den Job für weniger und klingen erdiger. Der hier ist mir etwas zu clean und nasal, ist mir schon beim Intellijel Atlantis aufgefallen. Es gibt auf jeden Fall massig Alternativen.

    • Profilbild
      Bave the Dutcher

      Es gibt ja genug anderes. Allerdings ist glaube ich in Puncto Neuerfindung von Klangerzeugern jetzt das Ende der Fahnenstange erreicht. Neues kann nur durch Transformation des Vergangenen entstehen. Wie in der Popularmusik irgendwie. Deshalb bleiben auch z.B. Moogs Neuentwicklungen interessant.

      • Profilbild
        refresher

        @Bave the Dutcher Ich finde das Konzept gelungen. Vor allem in Verbindung mit den Möglichkeiten als Midi und Audio Interface für FX ( Pedale, Effekte usw ) mit dem im Cascadia vorhandenen ist inspirierend. Die Zielgruppe wird vermutlich eher Neueinsteiger sein, aber für Experimentierfreudige sicher auch ganz gut zu gebrauchen : ) Wenn man bedenkt, wie viele Hersteller in den letzten Monaten Insolvent gegangen oder aus sonstigen Gründen ausgestiegen sind, habe ich einfach nur Respekt!
        Wenn sich der Cascadia gut verkauft, hat Intellijel ja finanzielle Möglichkeiten um in „Neuerfindungen“ zu stecken…😉

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      „Klaviere sind ganz schön, aber wann können wir endlich die 1710er hinter uns lassen?“

  5. Profilbild
    moinho AHU 1

    Hui, das schaut auch schön aus!
    Ich versteh Intellijels Kerngeschäft als „Module“, was, solange man nicht nen separates Geschäftsmodell dafür aufbaut, dazu führt, daß ein Semimodularer eben teuer wird…
    Ein direkt vergleichbares Modell von anderen Modularfirmen fällt mir grad‘ nicht ein, die haben dann eher ausgewählte Module+Case, und die haben auch regelmäßig mittlere vierstellige Preise…

    Aber – in nem etwas größeren Case mit Metropolix und Rainmaker wär‘ das wohl ziemlich unglaublich.

  6. Profilbild
    mmiimmimiiimmmiimmi

    Das sieht sehr interessant aus. Ich würde mich auch über eine Neuauflage oder Wieder-Einführung des Atlantis freuen, der leider seit Jahren nicht mehr erhältlich ist.

  7. Profilbild
    [P]-HEAD (S.Bernhardt) RED

    Intellijel kann es einfach. Einer der größten im Eurorack – genug Erfahrung gesammelt! Erica Synths machen das schon länger, jetzt auch Intellijel. Finde ich gut! Da ist man immer in guten Händen!

  8. Profilbild
    digital-synthologie AHU

    Was ist eigentlich diese erwähnte East Coast- und der West Coast-Philosophie?

    Fun fact am Rande: Wollte mal schauen, woher Intellijel kommt. Auf der Webseite findet man zwar ein Stellenanzeige, aber keinerlei Adressangaben., „Canada“ steht unten auf der Webseite, mehr aber nicht. Ob ich mich einfach aus Deutschland mal bewerbe? :-)

    • Profilbild
      Bave the Dutcher

      @digital-synthologie spass beiseite, die begriffe kommen aus den Anfangstagen der Synthese. moog und die anderen subtraktiven synths im osten und buchla, serge und konsorten im westen. die konzepte unterscheiden sich hauptsächlich in der synthese der obertonstruktur. moog hat wellenformen, die viele/alle harmonischen obertöne nethalten und bändigt diese mit einem Filter subtraktiv, während buchla und co sinustöne erstellen, die durch waveshaper, wavefolder, fm, distortion und ähnliche schweinereien gejagt werden und obertöne generieren und hinzufügen.

      auch die envelopes und lfos sind bei moog dedizierte module, westcoast setzt auf funktionsgeneratoren die je nach verschaltung lfo, envelope, filter, slew, osc und vieles mehr sein kann.

      ausserdem gibts bei buchla low pass gates, die eine art kombo aus vcf und vca sind und natürlicher klingen sollen.

      ausserdem ist buchla heutzutage praktisch unleistbar. daher sind solche mischsynthis wie der cascadia seehr interessant. mein GAS ist noch nicht weg. oijehoijeh

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
X
ANZEIGE X