Sequential wird Teil der Focusrite Group

27. April 2021

Gemeinsam in die Zukunft

dave smith sequential focusrite

Sequential LLC und die Focusrite Group haben heute bekannt gegeben, dass der von Dave Smith gegründete amerikanische Synthesizer-Hersteller übernommen und in die Gruppe eingegliedert wurde.

Beide Seiten sprechen davon, dass mit der Übernahme Synergieeffekte für alle Beteiligten erwartet werden. Für Sequential werden damit größere Ressourcen, eine bessere globale Vermarktung und erweiterte R&D-Möglichkeiten zur Verfügung stehen. Zur Focusrite Group gehören bereits die Firmen Focusrite, Focusrite Pro, Martin Audio, Optimal Audio, ADAM Audio, Novation und Ampify.

Dave Smith sagt dazu:
“With Focusrite, we’ve found an ideal home and a perfect cultural and technological fit. Phil Dudderidge and his team have a long history of quality, vision, and focus on what musicians and audio professionals really want. We’re excited to join such an industry powerhouse and contribute to our mutual success. I expect great things.”

Hier sein Statement im Video:

Der Kommentar von Focusrite-Gründer Phil Dudderidge:
“We’re excited and pleased to add Sequential’s instruments and pedigree to Focusrite Group’s portfolio of world-class audio and music production tools. Dave Smith’s history as an innovator speaks for itself. From his creation of the world’s first fully programmable polysynth, the Prophet 5, to his co-invention of MIDI, Dave has literally changed the world of music several times. We’re looking forward to continuing his history of innovation and expanding the global market for Sequential’s instruments.”

Das Tagesgeschäft und die Produktentwicklung von Sequential werden unverändert von Dave Smith und seinem Team weitergeführt werden.

Forum
  1. Profilbild
    Chromengel  

    Guten Morgen,
    wenn ich „Synergieeffekte“ für alle Beteiligten lese, dann denke ich immer an Freisetzung von Arbeitskräften. Wäre schade für die Mitarbeiter der beteiligten Firmen.
    Ich spreche aus Erfahrung, weil ein Unternehmen, in dem ich bis 2001 gearbeitet hatte uns
    auch mit solchen und ähnlichen Wörtern getäuscht hatten, nur um dann den Standort zu
    schließen und alle mehr-oder-weniger rauszuwerfen….

    Ansonsten wünsche ich natürlich viel Erfolg!

  2. Profilbild
    digital-synthologie  AHU

    Dave Smith verkauft mal wieder Sequential. Déjà-vu. :-)

    Aber muss nicht unbedingt schlecht sein, wenn sie so weitermachen können wie bisher plus die Produktions- und Vertriebsnetzwerke nutzen können.

    Besser als wenn Music Tribe die gekauft hätte.

    • Profilbild
      maga  

      Mit 70 kann man schonmal über seinen „Ruhestand“ nachdenken…
      Und verkaufen wenns gut läuft ist sicher kein Fehler.

      … muss Music Tribe halt irgendwann Focusrite schlucken !
      ;-)))

      P.S. Ist mein Prophet 5 Rev4 nun ein Sequential-Focusrite?
      Meine Hammond XK5 wird ja auch gerne als „Hammond-Suzuki“ beschimpft…..
      ;-)

  3. Profilbild
    SynergyMan  AHU

    So schwarz wegen Synergieeffekten sehe ich das hier nicht. Ich denke eher, es geht hier um Sicherung des Unternehmens und Klärung von Nachfolgefragen, denn keiner lebt ewig. Die Möglichkeit des Fortbestehens von Sequential im Verbund dieser Unternehmensgruppe ist wahrscheinlicher als es weiter alleine zu versuchen, wenn Dave Smith aus welchen Grund auch immer nicht mehr mit an Bord ist. Und bitte nicht Moog als Gegenbeispiel anführen. Moog ist die Ausnahme aller Regeln, wo es gegen jede Logik und betriebswirtschaftlicher Notwendigkeit trotzdem funktioniert. Die Regel ist eine andere …

  4. Profilbild
    Inductor  

    Ich halte das für spannend (im positiven Sinne). Insbesondere wenn man auf dem Schirm hat, das Novation als Marke ebenfalls zu Focusrite gehört. Auf lange Sicht ist das sicher eine Entwicklung die Squential eine langfristige Perspektive gibt. Gut gemacht Dave!

  5. Profilbild
    nativeVS  AHU

    ADAM und Martin sind ja allem anschein nach immer noch extrem selbststaendig, also sehe ich da im moment nichts negatives aber auch wenig positives; gut, Dave Smith wird es einfacher haben sich langsam aber sicher aus der Firma herauszubewegen.

  6. Profilbild
    Henrik Fisch  AHU

    Interessante Aussichten. Um nicht zu sagen: In höchst freudiger Erwartung sehr spannend.

    Ein bischen beißen sich die Produkte ja vielleicht mit Novation. Aber ich denke, dass gerade Novation davon profitiert hat, mit im »Schutzmantel« von Focusrite zu stecken. Auf jeden Fall sind das alles drei Firmen – Focusrite, Novation DSI/Sequential – die großartige herausragende Produkte und eine lange Firmengeschichte haben. Könnte sehr spannend werden. Ich freue mich für Sequential und für Dave Smith und schaue hoffnungsvoll in die Zukunft, die uns weitere spannende Produkte bringt.

    Ich kann mir auch vorstellen, dass Herr Smith ein klein wenig auf sein Alter geschaut hat, als das entschieden wurde. Irgend jemand wird die Firma weiter führen müssen.

    Ganz privat persönlich subjektiv freue ich mich auch auf die kommenden Videos von Ricky Tinez – der ja für Focusrite arbeitet – und nun ganz ungehemmt auch tolle Synthesizer von Sequential vorstellen darf (einen »Pro 3« hat er ja schon). 😄

    Böser Seitenhieb: So geht das, Native Instruments. Man sucht sich einen passenden Partner und nicht irgendwelche möchtegern-hippen Finanz-Heinis.

  7. Profilbild
    iggy_pop  AHU

    Das wird in erster Linie bedeuten, daß Sequential noch mehr noch billiger in China wird produzieren können, da man nun auf die bereits vorhandenen Kapazitäten zugreifen kann.

    Und wenn dann alles richtig schön rund läuft, kauft es Behringer ohne mit der Wimper zu zucken.

    Heed my warning!

  8. Profilbild
    CKMUC  

    Focusrite PLC hat eine Marktkapitalisierung von 897 Millionen USD (Stand 1.1.2021).
    Das zahlt Behringer jedenfalls nicht aus der Portokasse.

    Interessant finde ich, dass Sequential damit in britische Hände übergeht.
    Meine Vermutung wäre, dass Dave Smith in den USA keinen Partner gefunden hat.

    Phil Dudderidge ist zwar auch schon auch 71, allerdings dürfte seine Nachfolge aufgrund der Gesellschaftsstruktur kein Problem sein, CEO ist ja schon jemand anderes.

  9. Profilbild
    Maxi  

    In einer relativ übersichtlichen Branche weiß man normalerweise, wo eine Übergabe vorbereitet wird. Aber auch weil das selten ohne vermittelnde Berater stattfindet. Mich würde es nicht wundern, wenn es auch ein Gespräch mit Music Tribe gegeben hätte. Die jetzige Lösung stimmt mich optimistisch. Außerdem sehr gutes Timing!

  10. Profilbild
    elbonzoseco  

    Man sollte sich keine Illusionen machen, eine Übernahme durch Music Tribe wäre für den Endkunden wahrscheinlich nicht grundlegend anders. Beide fertigen was die reinen Stückzahlen angeht (allein schon die milliarden Audiointerfaces..) zum Großteil in China und auch Music Tribe hat relativ autonom arbeitende Brands unter dem Firmendach.
    Was ich damit sagen will, wenn der Uli es gekauft hätte, wäre es nicht der nächst schlimmere Schritt, sondern einfach nur eine etwas andere Variante. Wobei mir Focusrite als Partner auch schlüssiger erscheint.

  11. Profilbild
    Herr_Melin

    Aus nostalgischen Gründen wünsche ich mir, dass der Name Sequential erhalten bleibt und Focusrite den nicht irgendwann auf nicht annähernd satisfaktionsfähige Prdukte klebt, wie das mit Oberheim passiert ist.

    Aber letztlich ist das auch nicht wichtig. Die Legenden bleiben ja.

  12. Profilbild
    astral_body  

    Meine Sorge ist, dass Dave Smith jetzt komplett aus dem Synth-Business aussteigt.

    Mit 70 Jahren und seinen Erfolgen sei es ihm herzlich gegönnt. Aber ob es ohne einem Dave Smith so etwas wie den Prophet 5 bzw den Rev 4 gegeben hätte?

    Der Prophet 10 wirkt wie das letzte – jetzt vollendete – Meisterwerk von Dave.

    Schade. Ich glaube hier geht eine Ära zu ende.

    PS: Es wird glaube ich Zeit sich den Prophet 5 zu sichern. Ich würde mal vermuten, dass nach dem Ausverkauf kein neuer mehr rauskommt…

    • Profilbild
      Holden  

      Wir sollten ihm und seinem Synth ein Denkmal setzen und den Prophet 5 zum meistverkauften Synth aller Zeiten machen. Weg mit DX7, M1 oder D50! :)

  13. Profilbild
    OscSync  

    Randal Smith ist mit Mesa Boogie einen ähnlichen Weg gegangen und vor kurzem Teil von Gibson geworden, sicherlich auch mit Hinblick auf Alter und Ruhestand. Während Gibson den Ruf hat, Brands runterzuwirtschaften und zu entwerten (siehe Kramer Guitars oder Oberheim), erscheint das Setting mit Focusrite irgendwie schlüssiger. Hoffe die Rechnung geht auf!

    • Profilbild
      gaffer  AHU

      Gibson hat sogar Firmen, die GAR nix mit ihrem Business zu tun hatten, gekauft und damit ausradiert. Denke gerade an Opcode, die älteren Computermusiker werden das noch kennen. Kein guter Vergleich, ich hoffe, das läuftnicht so.

  14. Profilbild
    janschneider  

    Ich denke, der Dave Schmitz kennt sicher alles und jeden in der Branche und wird schon drauf geachtet haben, dass der neue Eigentümer zu seiner Firma passt…

  15. Profilbild
    Round Robin  

    Dave Smith muss sich langsam mit dem Ruhestand auseinandersetzen. Der eingeschlagene Weg war absehbar und somit bleibt das Unternehmen noch länger ein Teil der Musikbranche. Bin gespannt, was in den nächsten Jahren aus der Marke werden wird.

  16. Profilbild
    moinho  

    Wär‘ ja lustig, wenn jetzt irgendein Anzugmensch auf nen dritten Absatz im dreizehnten Paragraphen irgendwo zeigt, und daraus hervorgeht, daß in soner Konstellation Focusrite jetzt Lizenzgebühren für den Namen an Yamaha zahlen muß oder so ;).

    Unabhängig davon: selber Erfahrung hab‘ ich (neben SCI und DSI) nur mit Focusrite selber und Novation, aber aus den Erfahrungen kann ich mir schon vorstellen, daß das funktioniert.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.