width=

Summer NAMM 2019: Charvel Pro-Mod DK24

18. Juli 2019

Charvel's blast from the past!

Summer NAMM 2019 Charvel Guitars

Summer NAMM 2019 Charvel Guitars

Charvel Guitars aus Kalifornien melden sich zurück: Ihr Dinky body, angelehnt an einem Design von Jackson Guitars, überzeugt seit jeher durch seine Leichtigkeit und ist über die Jahre hinweg zu so etwas wie der heimliche Trademark der Kalifornier geworden. Jetzt legt die Firma nach, vollendet das Design und präsentiert den perfekten Mix für den modernen Progressive Rock / Progressive Metal Gitarristen: Die Pro-Mod DK24 HH 2PT CM and QM besitzen die Trademarks des Dinky: karamelierte Ahorn-Speed Neck (nur diesmal mit einer Verstärkung aus Graphit), der charakteristische gekerbte Rücken für bessere Spielbarkeit sowie 24 Jumbo-Bünde.

Die Pickups gewährleisten eine große Bandbreite an Sounds: An der Bridge der Custom Seymour Duncan Full Shred, am Neck Alnico II Pro APH-1N – will konkret heißen: Zwischen Fender Twang und metallisches Brett mit viel Low End ist mit der Pro-Mod DK24 alles nachzuempfinden. Dazu kommt, dass das Gerät prinzipiell einfach um einiges leichter ist als viele andere mit ähnlichem Design. Eine schöne stilistische Ergänzung sind zweifelsohne die Stratocaster-inspirierten Volume und Tone-Knobs und das als sehr stimmstabil geltende Gotoh® Custom 510 Tremolo. Locking Tuners runden die Hardware mehr oder minder ab.

Summer NAMM 2019: Charvel Guitars

Die Finishs der Pro-Mod DK24 HH 2PT sind entweder Gloss Black, Matte Blue Frost, Satin Burgundy, Mist or Three-Tone Sunburst, während die Pro-Mod DK24 HH 2PT QM in einem Chlorine Burst Finish daherkommt.

Weitere Erscheinungen der kalifornischen Firma: Ein guter alter „blast from the past“: Die Limited Edition des wieder herausgebrachten Stock Model 2, welches das erste Mal in den Jahren 1986-87 erschien. Die punkige Skull & Bones Ästhetik ist wieder genauso am Start wie der reduzierte, charmante Hardware-Umfang des Model 2: Ein einziger Seymour Duncan TB-6 Distortion Pickup liefert den Sound der Gitarre, die mit dem charakteristischen Charvel Head genauso daherkommt wie mit dem Floyd Rose 1000 Series Tremolo. Ähnlich geht es bei dem zweiten tonalen Angriff aus der Vergangenheit zu: die Super Stock SC 1, die mit ihrem angeschrammten, gnadenlos reduzierten Look regelrecht Old School Rock’n’Roll schreit. Tonal kracht das Ganze über die lauten, gnadenlosen EVH Wolfgang Pickups an der Bridge, während am Neck der SLSD-1N Lil‘ Screamin‘ Demon sitzt. Zusammen ergibt diese Pickup-Kombination einen rauen, authentischen Klang, den Charvel Guitars mit ihrem „blast from the past“ eben anstrebten.

 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.