Der Null-O-Mat, Sampling ohne Copyright-Ärger

5. August 2019

Der Null-O-Mat, Sampling ohne Copyright-Ärger

Sie möchten urheberrechtlich geschütztes Klangmaterial für Ihre elektronischen Kompositionen verwenden, scheuen jedoch die jahrzehntelangen gerichtlichen Auseinandersetzungen, ganz zu schweigen von den finanziellen Einbußen bei einem verlorenen Prozess.

Damit ist jetzt Schluss.

Null-O-Mat Desktop-Version

Der Null-O-Mat bearbeitet jedes eingegebene Audiomaterial so, dass es nicht mehr erkennbar und somit bedenkenlos verwendbar ist. Schließen Sie Ihre Klangquelle (analog oder digital) an den Null-O-Mat an, drücken die Taste „NULL“ und schon erscheint Ihr eingegebenes Klangmaterial unhörbar an den Ausgängen auf der Rückseite des Gerätes.

Die Errungenschaften der monolithischen Halbleitertechnik macht es möglich, dass, unanhängig vom Künstler, Genre oder Entstehungsjahr, jedwedes eingespielte Klangmaterial nun zur freien Verwendung zu Verfügung steht.

Den Null-O-Mat gibt es als formschönes Desktop-Gerät, als professionelles Einbaugerät im 19 Zoll Format für die Studioanwendung und im 4. Quartal auch als App für iOS und Android.

Viele Privathörer beklagen sich zunehmend über die Reizüberflutung durch Klänge. Für Ihr privates Eigenheim bieten wir den Null-O-Mat im HiFi-Format mit golden eloxierter Frontplatte und Walnuss-Holzseitenteilen an. Schließen Sie Ihren Schallplattenspieler oder CD-Player an, starten Sie die Wiedergabe und drücken die Taste „Null“ – schon ist Ruhe in der Bude.

Die Hardware-Ausführungen sind ab sofort im Fachhandel erhältlich, die App nach Fertigstellung in den einschlägigen Download-Portalen.

Preise:
Null-O-Mat, Desktop-Version: 999 Euro
Null-O-Mat, Studio-Version: 1.999 Euro
Null-O-Mat, Heimanwender-Version: 2.199 Euro
Null-O-Mat, App: 9,99 Euro

Forum
  1. Profilbild
    Herr Mikrobi  

    Ich fürchte das wird rechtliche Probleme mit Herrn Matten nach sich ziehen. Wir werden dann in 20 Jahren sehen, wie dieser Urheberrechtsstreit ausgeht…ansonsten Best Buy!

  2. Profilbild
    Tyrell  RED 111

    Hi Dirk, tolle Unit. Ich würde es sofort patentieren lassen und den Namen ändern in Null-O-MATT

    • Profilbild
      Dirk Matten  RED

      Das Gerät ist selbstverständlich in Stereo ausgeführt. Wenn du Stockhausen 4-Kanal Werke sampeln möchtest, kannst du zwei Geräte koppeln. Müsste über eine Slave-Version nachdenken, die dan preislich attraktiv ist.

    • Profilbild
      Dirk Matten  RED

      Sternewewertungen sagen nicht viel aus, besser wäre ein Text, in dem du darlegst, was dir gefällt oder missfällt.

      • Profilbild
        Herr Mikrobi  

        Für dieses Preissegment sehen die In- und Outputs aber nicht sehr hochwertig verarbeitet aus. Vielleicht wird das ja durch ein Update der Firmware behoben. Ich warte erstmal auf einen ausführlichen Test…Ansonsten eine designtechnische Meisterleistung.

        • Profilbild
          Dirk Matten  RED

          Da empfehle ich die Profiausführung im 19 Zoll Format mit hochwerigen XLR-Buchen und vergoldeten Cinch-Buchsen. Irgendwo muss an der Consumer-Version ja gespart werden.

    • Profilbild
      Tyrell  RED 111

      Sehr schöne Idee!! Dirk, kannst uns dafür eine Edition mit „Verliehen durch die AMAZONA.de-Community“ Aufdruck herstellen?

    • Profilbild
      Dirk Matten  RED

      Bei dem fraglichen Gerichtsurteil des Europäischen Gerichtshofs ging es nicht um ein Plagiat, sondern um eine Eins-zu-eins-Kopie einer Audiodatei. Das wird wohl zukünftig dank des wunderbaren Gerätes nicht mehr vorkommen, denn es nützt die Ausnahmeregelung aus, die besagt, dass eine Kopie nur dann erlaubt ist, wenn sie so verfremdet ist, dass man sie nicht erkennt.

      • Profilbild
        Ashatur  AHU

        Ok dann auch für den dreistesten Audio Grabber.

        Jetzt brauchen wir noch Stefan Raab für die Preisübergabe.
        :-D

  3. Profilbild
    Emmbot  AHU

    Den brauch ich mal für’s Kinderzimmer. Kids drehen durch, dann einmal auf Null und *BAM Ruhe*.

    Kann die App auch Telefonate nullen?

  4. Profilbild
    dAS hEIKO  

    Ja, alles gut und recht. An den Gerichtsstandort Deutshcland denkt wieder niemand?! Zehntausende Juristen werden verarmen (also unter 7.000€ zu versteuerndes Einkommen…pro Monat). Von den „Sekundärdienstleistern“ wie Detekteien, Gerichtsschreibern, Übersetzern ganz zu schweigen. Unvorhersehbare Konsequenzen sind zu befürchten.

    Wenn man das technische Prinzip zu Ende denkt, wäre es denkbar, dass (sagen wir mal…) ein Mikrofon im Bundestag, welches in einen solchen Null-o-Mat eingeschleift wäre, unweigerlich eine urheberrechtlich nicht mehr nachvollziehbare Audioausgabe erzeugen könnte. Der Untergang des Abendlandes wäre die Folge.

    *dieser Beitrag wurde mit Libre Office und einem null-o-mat-PlugIn verfaßt. Der Autor befindet sich nach der Tat wieder auf seinem Zimmer in der „Einrichtung“

  5. Profilbild
    mdesign  

    ich denke, dass eine so intensive bearbeitung mittels des null-o-maten ganz eindeutig ein neues künstlerisches werk von nicht unerheblicher schöpfungshöhe begründet – durch die anwendung des algorithmus, den herr matten erdacht hat, entsteht somit ein neues copyright zugunsten von herrn matten. ich sehe eine abmahn- und klagewelle auf den unbedarften nutzer zukommen: ich glaube, herr matten möchte sich da durch die hintertür massiv bereichern. vorsicht!

  6. Profilbild
    Green Dino  AHU

    Irgendwie war mir klar, dass der Autor Dirk Matten sein muß^^

    Kann ich auch einen kompletten Mix durch den Null-O-Mat schicken, oder gibt es da Probleme?
    Werden die Trasienten auch zuverlässig genullt?
    Dann müsste ich mir keine Sorgen mehr machen ob meine Musik beachtet wird oder nicht. Das wäre wahrscheinlich sehr befreiend…

      • Profilbild
        Green Dino  AHU

        Phantastisch!
        Ich nehme mal an, der Null-O-Mat funktioniert in Echtzeit?
        Verträgt der auch ordentlich Pegel? Nicht dass da am Ende doch noch was (potentiell kreativ nutzbares) rauskommt?
        Da muss man sich aber wohl bestimmt keine Sorgen machen…^^

        Tolles Gerät! Bestimmt auch praktisch zur Bearbeitung von Radio und Fernsehen. :)

        • Profilbild
          Dirk Matten  RED

          Zur Pegelabschwächung gibt es einen mit der Frontplatte festverschraubten Regler, so dass ich dich beruhigen kann. Und klar, Echtzeit ist Ehrensache – bei dem Preis. Für den Einsatz am Radioapparat und Fernsehgerät empfehle ich die Heimanwender-Version, die sich auch optisch gut ins Wohnzimmer einfügt, Passt von den Abmessungen auch zu den üblichen HiFi-Geräten, farblich besonders zu den Modellen der Firma Accuphase. Damit über den Hausstrom nicht doch Störimpulse übertragen werden, solltest du eine Sunn-Leiste gleich mit einplanen, aber vielleicht hast du die ja schon.

  7. Profilbild
    tantris  

    Tolles Teil. Kann das Gerät auch Politiker-Sprechblasen auf Null pegeln? Das ist oft eine kaum zu bewältigende Aufgabe.

  8. Profilbild
    plucky

    Großartig ;-)
    Vielleicht noch eine kabellose Version, die man auf die Pan-Flöten-Truppe in der Fußgängerzone richten kann, damit die genullt wird.

    • Profilbild
      Dirk Matten  RED

      Das ist das Prinzip „Gegenschall“, das Karlheinz Stockhausen schon vor Jahrzehnten als technische Lösung bei akustischer Umweltverschmutzung erwähnt hat. Aus praktikablen Gründen nützt man heutzutage Noise-Cancelling-Kopfhörer. Gut wäre es auch, wenn es etwas gegen Geruchsbelästigung geben würde.

  9. Profilbild
    PanAtlantik

    Superschön wäre in der Produktlinie noch ein „Pelham-Silence-Klapperat“ mit der Upgrade-Möglichkeit zur „Hütter-Schnappmatic“!

  10. Profilbild
    Dirk Matten  RED

    Lieber Leser,

    sollten Sie sich von der Wirkungsweise dieses phänomenalen Produktes überzeugen wollen, so senden Sie mir bitte eine Audiodatei, dich ich für Sie Copyright-frei umwandeln werde. Als Schutzgebühr fallen lediglich 4,99 Euro pro Umwandlung an.

    Dirk Matten

    • Profilbild
      Asphyxer

      Hmm, müssen wir beiden dann nicht auch was unterschreiben? Es stellt sich ja die Frage, ob ich überhaupt eine Lizenz besitze, die es mir erlaubt, Dir eine Kopie zur Bearbeitung zu schicken. Ich denke da an für meine Seite eine Lizenzzusicherung (ich habe die Lizenz)- und Sublizenzvertrag (ich darf eine Kopie verschicken) und für Dich an die Anerkennung der Lizenzbedingungen des zugrundeliegenden Lizenzvertrages mit allen sich daraus ergebenden Rechten (keine) und Plfichten (viele, bis in die 3. Familiengeration) und bezgl. des Sublizenzvertrages…ich kriege Kopfschmerzen…
      Machen wir es so:
      Meine Leute werden Deine Leute kontaktieren. Sollen die den Papierkram erledigen.

  11. Profilbild
    Ian Son

    Oh, da wäre ich sehr vorsichtig. Hat sich nicht mal irgendein Depp Stille als Song sichern lassen? Finde leider die Quelle nicht mehr…

    • Profilbild
      Llisa  

      Der erste war wohl John Cage aber da gab es einige.
      Wenn mein Gedächtnis mich nicht täuscht hat es darüber sogar mal einen Copyright Streit gegeben.

      Ich wollte das auch immer mal machen um Royalties auf Leercassetten und CDR’s einzuklagen ;-)

    • Profilbild
      Asphyxer

      Ich erinnere mich daran, dass ein Redakteur der Hörzu oder TVSpielfilm mal eine Single mit Stille bei einer Plattenfirma eingereicht wurde. Ist aber bestimmt 20-30 Jahre her.

      Von der Single hat allerdings nie jemand was gehört…ok, komm, der musste jetzt sein!

  12. Profilbild
    Marco Korda  

    Aber eine große Chance ist verpasst worden, daher 5 Sterne Abzug…. es gibt keine Version für das Modularsystem. Ich hätte dabei auch gerne die Intensität der 0 moduliert, vielleicht per LFO? Sample and Hold fällt wohl weg. Eine schöne Rampe zum Davonfliegen des Originals wäre das Mindeste. Und was ist mit einem Sidechain? Vielleicht möchte ich doch nur einen Anteil wegmachen und nur einen zweijährigen Prozess eingehen? Vielleicht reduziert sich dadurch das Bußgeld und die Tantiemen, die ich zu zahlen bereit wäre????

    Ach, es gibt so viele Wünsche ans Universum… :-)))

    Großes Lob für diesen humorigen Beitrag, mehr davon! Ich steh drauf!

  13. Profilbild
    Asphyxer

    Da könnte man doch eine schöne Bundle-Promotion mit ein paar schnieken Air-Guitars machen. Am besten dann mit Stabilizer für die Box, damit es keine Störgeräusche durch Luftschwingungen oder kleine Erdbeben gibt! Ihr habt doch da Verbindungen in die Industrie, oder?

  14. Profilbild
    Analog Twin

    „Politikersprechblasen“ und kommerzielle Rundfunk- und Fernsehsender tendieren doch ohnehin gegen Null! Wenn also Null genullt wird, was kommt da möglicherweise raus? Hier fehlt mir der Joystick, erst durch feinfühlige Modulation der X- und Y-Achse ist die Null dann wirklich eine Null!

  15. Profilbild
    silverbooger

    Gibson arbeiten gerade sogar an einem Null-O-Mat für ihre Gitarren…. Die Vorserien Version erinnert allerdings ziemlich an einen Bagger und verletzt daher bestimmt Copyrights. Aber vielleicht bekommen sie ja ein Serienmodell hin, das in ein Zimmer passt. Dann kann man auch daheim seine Gibson Gitarren nullen.

  16. Profilbild
    tomk  AHU

    Klon-B hat einen Klon angekündigt – Produktname: Zieh Kabel raus!
    News dürfte hier bald aufschlagen … Veröffentlichungsdatum: Steht in den Sternen!!!
    FETT, da viel billiger!

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.