ANZEIGE
ANZEIGE

NAMM 2019: Hotone stellt das Ampero vor

Ein neuer Helix-Killer?

23. Januar 2019
NAMM 2019: Hotone stellt das Ampero vor

NAMM 2019: Hotone stellt das Ampero vor

HoTone hat seinen neuen Ampero Verstärker- und Effektprozessor vorgestellt – einen digitalen Multi-FX- und Circuit-Modeler, der zu einem deutlich günstigeren Preis erhältlich sein sollte, als zum Beispiel das Helix HT von Line 6 und dabei eine ähnliche Funktionalität bieten soll.

Das Gerät verfügt über ein Touchscreen-Display und kann bis zu neun Effekte gleichzeitig erzeugen. An Bord befinden sich beeindruckende 64 Verstärkermodelle, 60 Lautsprecherboxensimulationen und über 100 Stompbox-Modelle, alle in 24-Bit-Verarbeitung, die von einer Kombination von Hotones proprietärer Software und einer dualen DSP-Plattform angetrieben werden. Es gibt auch eine eingebaute Drum-Machine sowie einen Looper mit 120 Sekunden Aufnahmezeit.#

ANZEIGE

Darüber hinaus verfügt das Ampero über einen Eingangswahlschalter für den einfachen Anschluss von akustischen Gitarren und sogar Keyboards, so Hotone. Der Ampero bietet auch Simulationsfunktionen für akustische Instrumente mit integrierten Impulsantworten, einschließlich Stahl- und Nylonsaitenmodellen sowie von Resonatorgitarren und Ukelelen.

In Sachen Bedienung verfügt das Ampero über vier zuweisbare Fußschalter, ein eingebautes Expressionpedal, Line-Out, XLR-Out, MIDI, einen Anschluss für ein externes Expressionpedal sowie Kopfhöreranschlüsse. Das Produktvideo zeigt einen guten Überblick über die Funktionalität des Ampero.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Der Ampero von HoTone dürfte für etwa 400,- Euro erhältlich sein.

ANZEIGE

Preis

  • ca. 400,- Euro
ANZEIGE
 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

X
ANZEIGE X