ANZEIGE
ANZEIGE

NAMM 2022: Walrus Audio LORE

NAMM 2022: Walrus Audio Lore

6. Juni 2022

Erinnert sich noch jemand an das Minim? Eine Ambient Maschine von Old Blood Noise Endeavoers, die mit Reverse-Delay und viel Hall arbeitet. Das Lore von Walrus Audio geht in diese Richtung – und arbeitet mit zwei DSP Chips, um totale Ambient-Magie zu entfalten.

ANZEIGE

Es ist schon bemerkenswert, mit was für einer Vehemenz Walrus Audio nachlegen. Und die Qualität stimmt zumeist immer – so beispielsweise beim ACS1, dem vielleicht stärksten Amp-Simulator-in-a-pedal überhaupt – neben dem Iridium (und den neuen UAFX Pedalen, die wir bald schon im Test haben werden und bislang einen hervorragend Eindruck machen.) Inzwischen ist man automatisch hellhörig, wenn Walrus Audio was ankündigen – Ermüdungserscheinungen hat hier niemand.

Walrus Audio ACS 1 Amp+Cab Simulator

Walrus Audio ACS 1 Amp+Cab Simulator

Kundenbewertung:
(15)

Walrus Audio LORE

Jetzt also das Lore – was kann das es? Es besteht aus mehreren Programmen – fünf, um genau zu sein, die um das Reverb der Ambient Maschine sowie den Reverse-Delay aufgebaut sind. Dabei setzt man auf DSP Chips plus analogen Rückkopplungspfad. Daraus entsteht ein extrem vielseitiger Soundmix, der in der Lage ist, viel abzudecken. Die Sounds sollen hierbei definitiv einen edlen Anklang haben – so wie so ziemlich alles bei Walrus Audio. Übertreibung? Mitnichten. Ich hatte eine ganzes halbes Jahr, wo ich ausschließlich mit dem ACS1 aufgenommen habe – so organisch und klanglich echt fühlt sich das Gerät an, dass ich ihm den Vorzug vor zahlreichen Plugins gab.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Fünf Ambient-Algorithmen

Gehen wir es mal der Reihe nach durch:

  • Programm 1: Reverse Delay + Reverse Reverb. Die Feedbackpfade erschaffen hier natürliche Klangberge, die problemlos monumental anklingen.
  • Programm 2: Reverse Delay + Octave Up Reverb. Etwas offener, nicht ganz so tragend und schwer wie Programm 1. Durch die hohe Oktave entsteht ein luftigerer Klang.
  • Programm 3: Reverse Delay + Octave Down Reverb. Ein dunkler, mit harmonischen Schnipseln durchsetzter Hallklang.
  • Programm 4: Reverse Reverb + Forward Reverb. Ein dualer Reverbsound, der den umgedrehten voranschickt und den normalen im Klangablauf folgen lässt. Dadurch lassen sich durch die Regler noch zusätzliche Texturen einbauen. Was daraus entsteht, sind Drone- und Ambient-Sounds pur. Von den Klangbeispielen mein favorisiertes Programm.
  • Programm 5: Pitch Delay in Pitch Delay. Zwei Pitch Delay, die sich ergänzen oder duellieren, je nachdem wie ihr es wollt. Dadurch entstehen ganz besondere Harmonie-Effekte, die von Sequencer- bis Harmonizer-Sounds so ziemlich alles abdecken.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Insgesamt also eine starke Angelegenheit, auch kombiniert mit den Momentary Switches die das Lore besitzt. Ich bin ein großer, großer Fan funktionaler Ambient-Maschinen, die den Spieler verstehen und ihm entgegenkommen. Sind sehr gespannt auf das Lore und freuen uns darauf, es bald zu testen.

ANZEIGE
ANZEIGE
 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    mfk AHU

    Optisch und nach den Klangbeispielen erst einmal ein schönes Teil.
    Ist es richtig, dass es nur Mono-In/Mono-Out hat?
    Das wäre schade.
    Dass es kein Trigger-/Midi-In kann, ist bei 329€ meiner Meinung nach verschmerzbar.
    Auf Thomann.de ist es schon gelistet.

  2. Profilbild
    Basti80

    Kürzlich bei den Jungs von der JHS-Show im Rahmen von „what’s in the Box“ gesehen. Interessantes Teil, mit viel ambienten Soundmöglichkeiten. Habe selbst das Walrus Fathom und bin mittlerweile wirklich „Fan“ dieser Klangwelten.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

X
ANZEIGE X