NAMM News 2019: Ibanez RG5000, E-Gitarre

18. Januar 2019

Lückenfüller

Ibanez RG5000

Ibanez RG5000 Modelle

Mit der neuen RG5000 Serie rüstet Ibanez die in Japan hergestellten Prestige-Instrumente noch einmal ein gutes Stück weiter auf, um die Lücke zwischen den sündhaft teuren JC Custom Modellen zu schließen. Zu den Erweiterungen zählen Fishman Fluence oder Bare Knuckle Brute Force Pickups, Griffbretter aus Vogelaugenahorn oder Ebenholz, sorgfältig bearbeitete Edelstahlbünde (mit der Prestige Bundkantenbehandlung) oder etwa die fluoreszierenden Halsmarkierungen. Die Hardware besteht wahlweise aus einem Ibanez Edge-Vibrato oder aber einer Gibraltar-Bridge und Locking-Mechaniken von Gotoh.

Darüber hinaus wurde für die neue Serie ein spezieller Effektlack entworfen, der mittels eingearbeiteter Partikel bei entsprechendem Lichteinfall den Blick auf die Maserung des Holzes freigibt oder aber komplett deckend erscheint. Unter dem Farbcode „Frozen Ocean“ ist dieses Finish  vorerst auf der RG 5120M zu sehen. Ab Ende Januar werden in Deutschland und Österreich die ersten Exemplare der Ibanez RG5000 anspielbereit sein. Die Preise halten sich in Grenzen und sind eher an der Prestige-, als an der JC-Custom-Baureihe orientiert. Zum Glück!

Preis

  • UVPs:
  • RG5328-LDK: 1899,- Euro
  • RGR5220M-TFG: 1999,- Euro
  • RGR5227MFX-TFG: 1999,- Euro
  • RG5121-DBF: 1799,- Euro
  • RG5120M-FCN: 1999,- Euro
 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.