Guitar Summit 2018: Gamble Guitars Rockfire Standard

9. September 2018

Gitarrenprofis aus deutschem Lande

Auch aus deutschem Lande kommen die sympathischen Jungs von Gamble Guitars, handmade in Germany, die unter Beweis stellen: Eigentlich ist es um die deutsche Gitarrenbauer-Szene inzwischen ziemlich gut bestellt. Man könnte der Gamble Guitars-Ästhetik einen gewissen Rockabilly-Charme attestieren, aber das ist bei weitem nicht alles. Klar – die Jungs selbst haben ihre Wurzeln nicht im Metal oder im Funk, sondern im Hardrock und bemühen sich darum, jedem ihrer Gitarrenmodelle einen ganz unverwechselbaren, rauhen Charakter zu verleihen. Gegründet wurde das Unternehmen 2011. Dafür umfasst der Katalog der Jungs bereits einige, sehr charakteristische Modelle wie zum Beispiel die Big Mama. Man kommt nicht umhin: man hält das Ding in den Händen und will sagen: „Jep. Das ist ’ne Gamble.“

Am Stand spürt man auch, dass die Jungs sich einen Traum erfüllt haben, es wird viel gelächelt und begeistert von den einzelnen Modellen erzählt. Die Gitarrenbauer-Szene in Deutschland ist inzwischen recht groß, und Gamble Guitars ein authentisches, sympathisches Mitglied dieser Szene, das mit viel Herzblut dabei ist.

Viel getestet wurden die Jungs von den einschlägigen Magazinen bislang noch nicht – man darf hoffen, dass sich das dann bald ändert. Eins der ganz klaren Aushängeschilder ist die Rockfire Standard, handmade, mit Harry Häussel Pickups und Mahagoni Korpus. Perfekt für gefühlvollen Blues oder rauhen Rock’n’Roll. Der Sound ist satt und warm, man weiß augenscheinlich, was hier für wen produziert werden soll. Und auch die Bauteile der Gitarren kommen aus deutschem Lande, wie Wagner Bunddraht, die bereits erwähnten Häussel Pickups oder Schaller. Die Rockfire Standard ist ein gutes Exemplar für diese charakteristische Formel, die Gamble Guitars für sich beansprucht. Geliefert wird die Gitarre selbstredend in vielen unterschiedlichen Versionen, vor Ort fiel aber vor allem das grüne Aushänge-Exemplar ins Auge.

Word traveled through town – die Rockfire Standard hat bereits unzählige Abnehmer gefunden, und zumindest in den Anfangszeiten kamen die Jungs kaum nach und hatten kaum Exemplare für Reviews über. Mit der Guitar Summit wurde nun die nötige Präsenz gezeigt und es dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, bis mehr und mehr Menschen Kenntnis vom Namen Gamble Guitars nehmen.

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.