NAMM 2020: Abstrakt Instruments VS-1 Synthesizer OB-X Klon

15. Januar 2020

Der Oberheim OB-X wiederbelebt als DIY-Kit und im 3U Format

Abstrakt Instruments hat keinen Stand auf der NAMM 2020, profitiert aber von der Gelegenheit und kündigt vor Kurzem den VS-1 an, einen neuen polyphonen analogen Synthesizer als DIY-Kit. Er basiert auf den originalen Designs des bekannten und geliebten Oberheim OB-X. Die Entwickler haben sich hier jedoch nicht für einen 1 zu 1 Klon entschieden, sondern für einen mit neuen Features und verpackt im 3U Rack-Format. Der VS-1 besitzt einen analogen wie auch digitalen Kern, es wird ihn in drei Konfigurationen geben mit 4, 6 oder 8 Stimmen.

Der analoge Part ist diskret aufgebaut und besitzt diskrete Transistoren, OpAmps und 3080 OTA through-hole Komponenten. Jede der Voices besitzt zwei analoge VCOs, 12 dB OTA basierter Filter (LP/BP/HP) und VCA. Der Oszillator besitzt Sägezahn und Rechteck als Schwingungen, bei der Letzeren kann man Plusbreitenmodulation von 0 % bis 100 % einstellen. VCO 1 kann auch mit VCO2 moduliert werden, also Crossmod und VCO 2 kann hart synchronisiert (hard sync) zur VCO 1 Frequenz. Hierzu kommt noch ein analoger Generator mit weißem und rosa Rauschen.

Als Filter kommt hier ein 12 dB resonanzfähiges Multimode-Filter zum Einsatz. Der klassische OB-X hatte nur ein Tiefpassfilter, dieser moderner Klon jedoch Tiefpass, Bandpass und Hochpass. Die VCAs basieren auf 3080 OTAs und besitzen einen Stereo-Panning-VCA, den man mit diversen Quellen modulieren kann. Mit der Spread-Funktion kann man sogar die Stimmen im Stereobild einfach verteilen.

Auf der Modulationsseite gibt für jede Stimme eine analoge ADSR-Hüllkurve für das Filter und den VCA. Dazu gibt es noch eine gloable fünfstufige DADSR-Hüllkurve mit 20 verschiedenen Modulationszielen. Weiter gibt es zwei globale analoge LFOs mit diversen Schwingungsformen, die man auf die Frequenzen und Pulsbreiten von VCO 1 und VCO 2 oder auf Filter-Cutoff richten kann. Im analogen Bereich gibt es noch polyphones Portamento.

Der Abstrakt Instruments VS-1 besitzt auch eine komplexe digitale Seite, die auf einem 600 MHz ARM-Cortex M7 Chip basiert. Hier zu finden sind zwei weitere LFOs per Stimme mit Rechteck, Sägezahn … mit 20 Modulationszielen. Beide LFOs haben auch eigenständige Attack-Decay Hüllkurven und können zum Arpeggiator, Sequencer oder zur MIDI-Clock synchronisiert werden.

Auch dabei ist ein 64-Step polyphoner Sequencer mit biszu 240 Patterns, Arpeggiator mit diversen Modi, einer Chord-Memory-Funktion und MIDI-Channel-Aftertouch. Das Letztere kann 16 verschiedenen Zielen zugewiesen werden, wie Frequenz der VCOs oder Cutoff. Mit 8 Velocity-Reaktionskurven kann man den Synthesizer nach seinem Spielstil einstellen. MPE-Support ist noch nicht dabei, aber als Stretch-Goal bei Kickstarter. Erreicht der Synthesizer $ 120.000, so kommt dies noch dazu, bei $ 160.000 sogar ein analoger Stereo-Chorus. Zur Programmierung stehen einige Knobs, Buttons und ein OLED-Display zur Verfügung.

Gespielt kann er in veschiedenen Modi wie Bitimbral, Single, Split oder Layer und mit bis zu 15 alternativen Tunings. Die Entwickler haben auch eine Autotune-Funktion mit eingebaut.

Abstrakt Instruments VS-1

Zu den Anschlüssen zählen:

  • Main audio outputs (unbalanced 1⁄4 inch audio outputs)
  • Aux audio outputs (unbalanced, 1⁄4 inch audio outputs). Diese werden benötigt wenn man Part 2 im Split/Layer Mode abgreifen möchte
  • Audio Inputs (unbalanced 1⁄4 inch audio iutputs). Hier kann man das Signal an den Filter der Stimme 1 & 2 leiten inklusive einem Pre-Amp pro Stimme
  • CV & Gate I/O für Stimme 1
  • Filter CV Input für Stimme 1
  • benutzerdefinierbare CV Inputs
  • USB Host Funktion  (bidirektionale MIDI Kommunikation mit dem Computer und mit class-compliant Treiber)
  • USB Peripheral – direkte Kommunikation mit einem USB-MIDI Keyboard
  • MIDI In, MIDI Out and Thru – Standard 5-pin MIDI Din Connectors.

Der Abstrakt Instruments VS-1 ist jetzt auf Kickstarter vorbestellbar und wird im Juli 2020 ausgeliefert.

Preis

  • DIY Kit mit 8 Stimmen: 995 USD
  • 4-stimmig: 2795 USD Early Bird
  • 4-stimmig 2995 USD
  • 6-stimmig: 2995 USD Early Bird
  • 6-stimmig: 3245 USD 
  • 8-stimmig: 3495 USD
 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    nativeVS  AHU

    Schoenes projekt, aber Old Crow hat doch schon seit Jahren einen voll-analogen OB-X clone im programm, der voice cards hat die mit dem OB-X kompatibel sind und im direkt vergleich funktionieren.

    • Profilbild
      DSL-man  RED

      Jedoch hat er nie ein Produkt daraus gemacht.
      Von dem crowbx project gibt es maximal 10 Geräte weltweit und die Personen die es gebaut hatten, haben nun definitiv graue Haare.
      Da stimmte die BOM mehrmals nicht, was zu erheblichen Mehrkosten führte, dann gab es auch keinen Support, irgendwann ist er dann abgetaucht und hatte mit Abstrakt zusammen gearbeitet.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.