width=

Top News: Roland #909day Celebration

24. August 2016

Replik einer TR909 im Anmarsch?

Die Gerüchte sind inzwischen Schnee von gestern, den hier gehts bereits zu den aktuellen TOP NEWS des #909day von ROLAND:

Vom Roland System-8 gibt es nun auch den ersten ausführlichen testbericht:

#909day

Und schon brodelt die Gerüchteküche zu unserer gestrigen News:

Offensichtlich wird der angekündigte #909day wirklich eine größere Sache. Wir haben mal zusammen gefasst, was die Gerüchteküche so hergibt. Außerdem haben wir uns erlaubt ein wenig zu polarisieren. Das regt die Diskussion an und genau darum geht es doch bei solchen Teasern. Es mag ja Menschen geben, die das nicht mögen, aber seien wir ehrlich: Echte Fans lieben es doch, sich vorzustellen, was da alles kommen wird. Also nicht grummelig sein, sondern einfach mal Fanboy spielen – why not?

Und los gehts:

Einigen Gerüchten nach plant ROLAND eine Neuauflage der original TR909. Allerdings haben wir auch Insider aus Roland-Kreisen befragt (sozusagen unter vorgehaltener Hand). Diese haben sich aber vehement gegen dieses Gerücht ausgesprochen. Unsere Meinung: 70% NO – bislang hat sich Roland nicht durch 1:1 Repliken hervorgetan. Das passt irgendwie nicht zur aktuellen Firmenphilosophie.

Die Engine des JD-XA wird in einem Jupiter-Synthesizer mit kleinem Tasten-Umfang zu haben sein. Unsere Meinung: 80% YES – Downgrading mit einer bestehenden Technologie ist üblich. Das spart Kosten in der Herstellung und erfordert kaum Entwicklungskosten.

Im Zuge dieses Gerüchts wird natürlich auch kolportiert, dass es ebenfalls eine Replik der TR-808 und sogar der TB-303 geben soll – in limitierter Auflage versteht sich. Allerdings hieß es anfangs auch, die Boutique-Serie gäbe es nur in einer limitierten Auflage. Also davon ist uns zumindest bis heute nichts aufgefallen. ;-) Unsere Meinung: 80% NO – Roland tickt anders als Korg. Und mal ganz ehrlich, der Hype um die TB-303 ist doch vorbei, oder?

Die Boutique Synthesizer soll es demnächst auch als Plug-Out geben. Unsere Meinung: 90% YES – einfacher kann Roland sein Geld nicht verdienen. ;-)

Die virtuell analoge Drumbox TR-8 soll mit TR-9 einen Nachfolger bekommen. Dieser soll preisgünstiger sein und einige Features mehr enthalten, wie z.B. Sampling. Unsere Meinung: 80% NO – die TR-8 ist etabliert, ein Megaseller und eh schon ein Schnäppchen.

Der V-Synth erlebt eine Wiedergeburt mit der Ergänzung durch die JD-XA Synthese. Unsere Meinung: 90% YES – aber da haben wir in die Beurteilung viel Wunschdenken reingepackt. Wir lieben den V-Synth – vor allem mit D-50 Karte :-)

Innerhalb der Boutique Serie soll es Eurorack-Module geben. Also quasi Jupiter-8 fürs Eurorack. Unsere Meinung: 90% NO – klar kann es weitere Roland Eurorack-Module geben, aber einen z.B. JU06 als modulares Eurorack halten wir für Unfug.

Im Anschluss findet ihr auch nochmals die News von gestern. Für den 9.9. sitzen wir auf jeden Fall in den Startlöchern. Roland hat angekündigt, die News über den gesamten Tag zu streuen. Ein regelmäßiger Blick auf AMAZONA.de am 9.9. wird sich also lohnen.

Viele Grüße,
Eure AMAZONA.de-Crew

Forum
    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Ein einfacher Blick auf die Thomann Webseite beantwortet diese Frage mit „lieferbar seit Juni 2016“. Dass natürlich nicht die gesamte GAS-Community mit der ersten Produktionscharge bedient werden kann, liegt in der Natur der Sache.

      • Profilbild
        Mick  AHU

        …also das sehe ich ganz anders. Ständig neue Produkte anzupreisen, ohne die Käuferschaft ersteinmal mit den gegebenen Produkten zu bedienen, wirkt irgendwie amateurhaft!

        • Profilbild
          AMAZONA Archiv

          Ich weiß nicht genau, wie groß das Angebot von Roland insgesamt ist, aber ich denke es ist eine ziemlich große Anzahl von Produkten zu der in Relation 30 sicher nicht wirklich viel ist. Und ich weiß auch nicht, wieso ich als (unter anderem) Gitarrist auf die Ankündigung neuer Boss-Effekte verzichten soll, nur weil Euer blöder Synthesizer nicht so schnell kommt, wie ihr das gern hättet. Ehrlich gesagt finde ich diese Art von völlig überzogener Erwartungshaltung unfassbar anmaßend. Wer glaubt, die Firmen wären dran schuld, dass er nicht Musik machen kann, wie
          er das vielleicht gerne hätte, sollte sich vielleicht erst mal ein bisschen in Selbstreflexion üben.

          Ich freue mich jedenfalls als Boss- und Roland-E-Drum-Fan auf die Ankündigungen, auch wenn ich wahrscheinlich gar nichts davon kaufen werde, weil mein Bedarf im Moment gedeckt ist. Aber spannend ist es allemal.

          Ich habe mir vor kurzem das Roland KT-10 zugelegt und muss sagen, das ist allererste Sahne. Roland ist vielleicht nicht die innovativste Firma, wenn es um ganz neue Technologien geht, aber was sie machen, ist solide Qualität für den „harten“ Alltag und das ist definitiv besser als Marketing-Blasen und heiße hochgelobte Luft.

      • Profilbild
        tomk  AHU

        @Andreas
        Der Thomann Webstore ist mir durchaus bekannt, folgend hat sich meine Frage abgeleitet! Wenn man als ROLAND, ist ja bekanntlich keine Hinterhofmanufaktur, auch zwei Jahre nach Ankündigung noch nicht fähig ist flächendeckend zu liefern, dann …

        @Mick
        Sehe ich absolut genauso.

        • Profilbild
          Tyrell  RED 2

          Das ist tatsächlich ein Trauerspiel. Aber wie bekannt, hat ROLAND beim System 500 nur eine Lizenz vergeben. Produziert wird aber von einer kleinen Manufaktur in Portland, deren Hauptgeschäft Gitarreneffekte sind. Ich schätze, die sind schlechtweg überfordert, Und wahrscheinlich ärgert sich darüber keiner mehr als Roland ;-). In der Regel gehört ROLAND was Ankündigung und Verfügbarkeit anbelangt zu den Guten.

        • Profilbild
          Tyrell  RED 2

          Noch ein Nachtrag: Ich kenne jemand der sein System 500 wieder abstossen möchte, aber wahrscheinlich warst du weniger am Kauf interessiert, als am motzen ;-) Ansonsten ruf mich an, dann gebe ich dir den Kontakt.

          • Profilbild
            tomk  AHU

            @Tyrell
            Folgend meiner Erfahrungen mit dem Roland Kundendienst motze ich nicht ganz unberechtigt. Der Doppel-OSC hätte mich durchaus interessiert, ist aber inzwischen durch – wegen fortdauernder nicht Test/Lieferbarkeit (es wurde ein VCO-2RM). Laut Info aus meinem Stammladen liegt es an strenger Qualitätskontrolle seitens Roland (was ja wiederum Positiv wäre). Was R geritten hat sich mit M einzulassen, war mir von Anfang an schleierhaft. Auch die kurzen Faderwege?
            Grundsätzlich denke ich das Kritik nichts mit „motzen wollen“ zu tun hat. Ich könnte dir jetzt X-Geräte/Firmen aufzählen wo der Kundendienst hervorragend ist. Es sicherlich Anfangs Lieferengpässe gibt, ich aber aus Erfahrung sowieso so gut wie nie den Betatester spiele.
            Ich zünde keine Fanboy Leuchtfackel weil Roland was „Neues“ bringt. NEIN … gerade von R erwarte ich mehr als von anderen. Habe lange genug sehr viel Musik mit deren Geräten gemacht. Auf der Innovationsliste stehen die inzwischen bei mir ganz weit hinten.
            Ist das jetzt gemotzt?
            Mag sein, ist aber meine Meinung!
            (Du willst jetzt aber nicht Kazike´s Manufaktur mit Rolands Fließband Arbeiter vergleichen?! Dein Model 15 kauf ich dir sofort ab!!! Vorkasse und dann ewig warten ist nicht mein Ding. Absolut nicht, geb ich sofort zu.)

        • Profilbild
          dilux  AHU

          modularsysteme hatten doch schon immer – auch bei roland – eine gewisse lieferzeit. hier wird eben nicht auf halde produziert, zumal die module ja wohl in handarbeit gefertigt werden. das hat ja auch so ein gewisses zen: alles fliesst langsam und ruhig dahin…

          • Profilbild
            Tyrell  RED 2

            Ich habe auf mein Model 15 von COTK fast ein Jahr warten müssen, trotz Vorauszahlung ;-)

  1. Profilbild
    dilux  AHU

    also ich erwarte eine erweiterung der aira-technologie hinsichtlich der polyphonie, roland war ja mit seinen boutique-synthies mehr als erolgreich, deswegen werden sie hier „nach oben“ expandieren und geräte im fullsizedesign mit entsprechenden stimmenzahlen präsentieren. je nach preis könnte das sogar gefährlich für den deepmind werden.
    wahrscheinlich kommt auch noch eine neue groovebox, roland kündigt ja ein gerät „in einer völlig neuen equipmentklasse“ an, das könnte ja sowas in die richtung sein.
    ich bin auf jeden fall sehr gespannt!

    • Profilbild
      Tyrell  RED 2

      Das wäre absolut wünschenswert. Ein 8stimmiger Jupiter 8 würde ganz oben auf meiner Wunschliste stehen.

      • Profilbild
        Max Lorenz  RED

        Es gibt zwar das Arturia-Plugin zum Jupiter 8, das finde ich aber eher mau. Roland hat mit seinen Plug-Outs eindeutig gezeigt, dass es besser geht. Deshalb: Daumen hoch für ein Jupiter 8 Plug-Out!

        • Profilbild
          TobyB  RED

          Hallo Max,

          da würde ich mit meinen beiden Boutique JP-08 aber ziemlich dumm aus der Kiste gucken. ;-) Auch wenn ich „nur“ 399€ pro Stimme hingelegt hab und die Kisten „limitierte Auflage sind. Andererseits dürfte eine Fullsize Ausgabe noch einiges mehr kosten. Ich würde mich über ein Songchain Modus auf JP-08 freuen. Einen MX-2 mit austauschbaren FX fände ich auch Klasse. Oder einen anständigen Sequencer.

          • Profilbild
            Jan  

            Ich hab erst einen und fänds cool wenn die Preise dann runter gehen, dann hol ich mir nen zweiten JP. Du hast natürlich recht, wer jetzt schon die Boutique 8stimming hochgerüstet hat, wäre in diesem Fall (8stimmiger PlugOut) gekniffen, uncool.

            • Profilbild
              TobyB  RED

              Hallo Jan,

              wobei ich nicht glaube das die Preise dramatisch fallen werden. Aber generell wäre es wünschenwert, wenn Roland das Konzept weiterentwickelt.

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Vielleicht etwas in Richtung Octatrack oder einer modularen Version davon, ähnlich zu dem was Dasz Instrument aus Kanada angekündigt hat. Zumindest etwas, was sich von der typischen Groovebox Logik abhebt. Aber hoffentlich nicht ganz so innovativ wie der leuchtende Ring von Zoom ;-)

  2. Profilbild
    penishead  AHU

    Ach Leute, es gibt doch schon zwei Hände voll Replicas die die 909 in Hardware gegossen liefert. Sogar von Roland! Also, was soll das?
    Klar, Roland hat nicht gecheckt, das das Design der Aira Serie voll grenzwertig und nicht langwertig ist. Deswegen machen Sie wohl jetzt eine 909 Replica die Ihren Namen auch optisch verdient.
    Braucht das ernsthaft noch jemand um live einen Drumcomputer laufen zu haben?
    Es gibt doch an jeder Ecke 909 Sounds? Ist das so cool?

    • Profilbild
      Tyrell  RED 2

      Ganz ehrlich. Die Novation Drumstation in einem TR909-Gehäuse würde ich sofort nehmen bis zu einem Preis von 1.000 Euro. Bedienung müsste aber identisch sein. Das selbe gilt für die TR-808.

      • Profilbild
        olivgrau

        Peter, du sprichst mir aus der Seele! :-)
        Obwohl … die 808 habe ich ja, und mit meiner „Neuerwerbung“ Alesis D4, könnte ich die Trigger der 808 in MIDI wandeln und die Drumstation mit den 909 Sounds ansteuern! ;-D

  3. Profilbild
    tomk  AHU

    @Erwartung an R
    Ich will ein „stark erweitertes“ RE201 mit ganz vielen CV Eingängen, einen voll analogen Polysynth (auch im Rackformat), und eine NEUE Drummachine die dem Erbe der 808/909 gerecht wird. (Keinen weiteren alten Kaffee in neuen Plastikschläuchen.)

    @Andreas
    Ah … ich will ein FX-Pedal – sollen die SynthDeppen doch warten. :)

  4. Profilbild
    Markus Galla  RED

    Irgendeine neue Workstation fehlt, wenn Roland Yamaha’s neuem Montage etwas entgegen setzen will. V-Synth halte ich auch für wahrscheinlich. Oder eine Workstation wie den Korg Kronos mit den Boutique Synthesizern integriert. Irgendetwas in der Art.

  5. Profilbild
    thesoulcatcher

    Es wird einen Roland AIRA Sampler geben (war gerüchteweise mal erwähnt worden und würde Sinn machen)
    Und wahrscheinlich sehen wir ein System 4 oder System 8 mit poly-plugouts

    • Profilbild
      Son of MooG  AHU

      Na hoffentlich irrst du dich. Der V-Synth (incl. Nachfolger) war ein One-of-it’s-kind-Synth, der es verdient, weiterentwickelt zu werden.

  6. Profilbild
    Soundreverend  

    Ist euch aufgefallen, dass Arturia den Jupiter 8v in Jup-8V umbenannt hat?? Also wenn das kein Zeichen ist! Meine Voraussage: Es wird einen neuen Jupiter 8 geben! :-)

    • Profilbild
      Sternrekorder

      Es gäbe nichts, was ich mir von Roland mehr wünschen würde. Ein doppelter JP-08 mit großen Fadern, 61 Tasten, One knob-per-function, Arpeggiator, JX-3P-Sequencer mit mindestens 8 Speicherplätzen für Sequencen, volle Kontrolle via MIDI, DINsync und Trigger/Gate Inputs. Bitte wie das Original duotimbral und gerne ACB. … Ach und noch was: BITTE NICHT IM SYSTEM-1-GRÜN!

  7. Profilbild
    Thomaz

    Ich bin gespannt, ob das Sampler-Gerücht wahr wird. Schon letztes Jahr gab es doch das Gerücht um einen neuen MV-mäßigen Sampler.
    Und jetzt, wo Pioneer den Toraiz veröffentlicht hat ( Amazona, bitte bitte schnell Testbericht!! ) könnte das ja eine spannende Konkurrenz darstellen.

  8. Profilbild
    Kosh  

    nachdem ja bei den grooveboxen gerade eine lücke zwischen electribes 2 / circuit und den elektrons klafft, wäre eine neuauflage einer mc nicht soo verkehrt. mich hatte bei der mc-909 wirklich nur der sequencer genervt, der den namen „groovebox“ einfach nicht verdient hatte. andererseits bin ich mittlerweile durch die neuen geräten aus der AIRA-reihe skeptisch geworden, was die verarbeitungsqualität angeht. bei FB und so liest man immer wieder von mängeln und fehlfunktionen, die nach einer gewissen zeit auftreten. und wirklich alt ist die produktlinie ja nicht. software-bugs oder ein unausgereiftes OS gehören ja scheinbar bei jedem neuen gerät mit dazu (stichwort beta-tester, beatstep pro und circuit). naja, mal sehen, was da kommt. ich hoffe mal, es wird was größeres als die yamaha reface-aktion ;)

    • Profilbild
      dR dOOm

      Mein Reden, ich hätte gerne wieder ne ordentlich Groovebox.
      Hab leider meine Korg EMX verkauft gehabt.
      Die Electribe 2 reizt mich so gar nicht.
      Sieht billig aus und hat nur noch einen 64 Step Sequenzer.
      Hatte mir zwischenzeitlich mal eine Yamaha RS7000 gekauft, war dann aber leider kaputt (konnte ich zum Glück zurück geben).
      Der einzige Grund warum ich mir nie eine MC909 gekauft habe ist eben der Sequenzer.
      Wie Du schon sagst, ewiges Start/Stop drücken um am Sequenzer was zu ändern zerstört für mich jegliches Groovebox Feeling.

  9. Profilbild
    chain  AHU

    So ne MX10, mit nur AIRA’nen USB als Groovy Mixer…(theopraktisch könnten die sogar VJ Funktionen) … da es derzeit am Sampler ala Tribe ESX vs Octatrack mangelt und so ein rytm 12, fast alleinig 13 schlägt, schätz ich ich, es geht in diese Richtung.
    Und wenn ich mir dies, als VST Setup, über dieses Gemeinsame USB, Speichern und automatisieren könne, wenn ich es mit der Rechner Welt verbinde. d.h. nicht nur Audio Karte in Ableton, Sondern ein VST und alles in Sachen Tempo Sync macht USB, das „Neue MIDI“.

    • Profilbild
      TobyB  RED

      Morsche Chain,

      was Sinn macht, soweit ich vernommen habe tun sich Roland und Serato zusammen um den MX-1 in Traktor zu integrieren. Was mit dem Stems Konzept Sinn macht. Allerdings würde ich mir für den MX-1 Modellpflege wünschen. Also austauschbare B und M FX zum Beispiel. Und unabhängig pro Spur zuweisbare FX stehen bei mir ganz oben.

      • Profilbild
        chain  AHU

        Hallo toby,
        Jetzt sag doch nicht serato, wo das bei mir gerade zicken macht. (gut für Internet muss man heute wohl i7, 8GB Ram auf 15,6zoll haben ;) Serato bekomme ich gerade nicht an den Start = open GL Fehler ;(, somit steht der schicke blaue DDJ-SB hier rum…. Tja, so ne CUE-sample-slut-wavetable…. Aber dann ist man doch schon DJ oder war es doch noch live, am sample Deck… Manchmal nicht so eindeutig heute… Die TR8 mit 808 face Lift ist nice, wenn sie nicht, das mehr an sondz hätte und damit nicht puristisch genug ist… Ähm analog natürlich … 909 face Lift ;)
        Hatte Elektron nicht mittlerweile auch schon geteasert, eine „overbrigte Hardware“ zu bringen, weil der Rechner nicht latenzfrei einzubinden ist? (was aus meiner Sicht, vollig klar war)

        • Profilbild
          TobyB  RED

          Hallo Chain,

          sag ich ja auch nicht, das Announcement dürfte mittlerweile angekommen sein. Mal sehen was das gibt. :)

  10. Profilbild
    jhoewner

    V-Synth Neuauflage? Da wäre ich sofort dabei. Gestern noch am V-Synth 1 rumgeschraubt. Nach wie vor unvergleichlich geil. Ich glaube aber nicht, dass die das neu auflegen. Die zu Grunde liegende Sampling-Bearbeitungstechnologien wie VariPhrase hat Roland eigentlich nicht mehr weiterentwickelt.

  11. Profilbild
    Son of MooG  AHU

    Meine Wünsche wären ein neuer V-Synth und eine Boutique-Serie in vernünftiger Größe mit 6/8 Stimmen. Die ACB-Technologie überzeugt mich so sehr, dass ich, abgesehen vom System 500, kaum auf analoge Technik setze. Mit dem DeepMind12 hat Behringer ja schon den erhofften Juno-XL realisiert…

  12. Profilbild
    Green Dino  AHU

    Ich hoffe ja auf den Sampler…MPCTrack in grün oder so.
    Ich mag grün. Also ganz allgemein^^
    Aber FX mit ACB klingt auch interessant.
    Eis mit bunten Kringeln allerdings auch.

  13. Profilbild
    TB303

    Dieses Kommerzgehype um Neugeräte, virales Marketing und das überhöhen bzw gezielte Forcieren von Gerüchten .. Kann ich leider alles nicht mehr ernst nehmen und werte ich als konsumgeile Deformation. Und das sich Amazona irgendwelchen Gerüchten bedient die Online kursieren und hier als journalistische Arbeit präsentiert werden ist ein Armutszeugnis und zeigt auf wie überflüssig so manch Medienportal bzw bestimmte Berichte doch sind.. Ganz nah an der Volksverdummung ???

    Mit Musik hat das alles nicht mehr viel gemein.

    • Profilbild
      swellkoerper  AHU

      Jetzt lass ihnen doch ihre Gerüchte, das gehört zum Seelenwohl wie Tratschen & Lästern. Deswegen muss man nicht das Portal als ganzes runtermachen. Immerhin hat es ganze 37 Posts gebraucht, bis das erste Mal „DeepMind“ erwähnt wurde. Da sieht man mal wie schnell sich die Gerüchteküche wieder abkühlt.

      • Profilbild
        TB303

        Mag sein, ich seh das halt etwas anders. Das Internet wird beliebig und der Sektor Synthesizer wird längst, zumindest sehe ich das so, nicht mehr durch die Prämisse -Musik- dominiert sondern durch konsumfreudige Kommerzialgeschichten, virales Marketing, Geprotze und bei relativ sinkendem musikalischen Niveau wird der technische Aspekt in den Vordergrund gestellt. Zumindest ist das meine subtile Beobachtung,.

      • Profilbild
        TB303

        Spekulation als journalistisches Stilmittel, Bravo.

        Für mich ist das alles konsumverzogner Junkfood den man im kapitalistischen Nonsens verorten könnte.

        Also rein auf die Spekulation bezogen, das mMn nicht ausgelebte Suchtphantasien befriedigt, wir alle kennen das G.A.S. .. Der imaginäre Kick der einen u kreativer Höchstleistung motiviert, kurzweilig.
        Der neue Drumcomputer, damit werden die Beats erst richtig tight.

        Ich wünsche denoch einen guten Appetiit. :-)

  14. Profilbild
    Soundreverend  

    Auf jeden Fall kann man an der Anzahl der Kommentare in diesem Artikel festhalten, dass die Roland Ankündigung nicht gaaaanz so einen Hype ausgelöst hat wie der Behringer DeepMind. Es fehlen ganz klar die Teaser Videos. Also Roland: Auf geht’s!

    • Profilbild
      TobyB  RED

      Moin Soundreverend,

      Roland geht bei seinem Marketing aber anders vor. Erst kommt eine Bekanntmachung, dann erstmal nichts. Anschliessend wird die Kochtemperatur des Werbewasser bis zum Stichtag langsam hochgedreht. Und das machen die schon gut. Heute morgen fand ich z.b. in den Mails eine Nachricht, dass Serato und Roland sich um Traktor und MX-1 kümmern, dazu ein nettes stay tuned… Insofern, es werden noch mehr Kommentare, denn das Weihnachtsgeschäft steht vor der Tür.

  15. Profilbild
    swellkoerper  AHU

    Alle hypen grosse polyphone Schlachtschiffe – und kaufen dann Boutique, Aira, Electribe, Reface und Konsorten.
    Euer Konsumverhalten verhindert genau die Produkte auf die Ihr angeblich so scharf seid.
    Mike Myers hätte seine Freude an dem Thread.

    • Profilbild
      TobyB  RED

      Hallo swellkoerper,

      So wird kein paar Schuhe aka gewetzte Messer draus. Der Punkt ist das Budget. Es bringt mir nichts, wenn ich das ständig überziehe. Ausser Reiskekse am Monatsende. Was mache ich also, optimieren und Kompromisse eingehen. Es bringt mir nichts, wenn hier das 15te polyphone Schlachtschiff steht, wenn es der JD-Xi z.b. als Flächenleger auch tut. Oder 2 JP08 als Chain. Der Punkt ist aber das ist nichts neues, das die musikherstellende Elektronikindustrie, Roland und einige andere aussen vor, den Kunden nun nicht sonderlich verwöhnt haben und erst in den letzten 2-3 Jahren verstehen, was die Leute wollen. Und leider dauert das bis das im Markt ankommt. Und Roland setzt exakt die Firmenphilosophie um. Und es geht nun mal nicht alles und sofort. Und der Weg den Roland mit AIRA, Boutique und ACB eingeschlagen hat ist richtig. Klar kann man da was verbessern, da sind wir dann wieder am Budget.

      • Profilbild
        swellkoerper  AHU

        Hi Tobi,
        wo ist der Unterschied zwischen 15 Schlachtschiffen und 20 Grooveböxli? Die fressen alle Budget. Ich denke, dass Roland seine Hausaufgaben gründlich erledigt was Marktbedürfnisse betrifft. Und genau deswegen wird z.B. ein neuer Jupiter 8 auch Wunschdenken bleiben. All die Leute, die Kommentare zu grossen polyphonen Synths posten – wer kauft oder braucht tatsächlich einen oder mehrere? Wieviele von denen stellen sich das Studio in der Zwischenzeit mit Volcas und Boutiques zu? Vielleicht ist der Markt für so etwas doch nicht so gross und lukrativ wie wir das gerne hätten. Und ich mag Rolands jüngste Produktpolitik sehr, da waren einige mutige Sachen dabei. Hand auf`s Herz, da er hier erwähnt wurde: der V-Synth XT ist auch nach heutigen Massstäben dermassen ultimativ, was soll da noch kommen? Gruss

        • Profilbild
          TobyB  RED

          Hallo Swellkorper,

          Grooveböxli :) ich musste anschliessend einen Kaffeefleck entfernen. Klar Böxli kosten auch Budget. Nur sind die Erwartungen an Gear im Jahre 2016 andere. Der Punkt ist, das wenn du kommerziell Musik machst, dementsprechend dein Gear entsprechend dem Budget gekauft wird. Andernfalls hast du irgendwann eine Diskussion mit dem Finanzamt über Betriebsausgaben ;-) Und viele stellen sich ausgesuchte Geräte hin, die dann aber was leisten müssen. Wie groß der Markt ist kann ich nur abschätzen, wir reden hier über „Massenmarkt“ und der funktioniert oft über den Preis und nicht die Funktion. Roland ist hier ein Stückweit Vorreiter mit ihren Technologien und ich denke das sich das in der Produktpolitik niederschlagen wird. Für mich ist eine TR-8, AIRA, System1/m nichts weiter als die aktuelle Umsetzung der Firmenphilosophie Rolands zum Erscheinen der TB303. Ich denke Roland hat noch Eisen im Feuer. Vermutlich nicht nur in die Richtung in die hier viel gedacht wird. Grüße

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        Hi Toby, viele bunte kleine Kisten verwirren nur und blockieren eher die Kreativität. Die müssen ja alle bedient werden. 1 oder 2 Schlachtschiffe hingegen, die man über Jahre beherrschen gelernt hat, das ist wirklich effektiv. So zumindest meine Erfahrung. Schon 2 Boutiques sind ein KingKorg, das muss man sich mal reinziehen. Ich glaube, viele gestehen sich nur nicht ein, dass Kaufen so schön ist und über so vieles andere hinwegtröstet ;-) Und so entsteht der Markt für die Spielzeuge. Es erzähle mir niemand, dass er das Geld nicht hat für ein ordentliches Instrument. Man kann sich alles zusammensparen mit der entsprechenden Zielfokussierung. Gruß und schönen Sonntag

        • Profilbild
          costello  RED

          Hallo Andreas, das sehe ich ganz genauso. Lieber sich auf einige Geräte fokussieren, als in einer Flut von „Spielzeugen“ zu ertrinken. Dazu gehört allerdings Budgetdisziplin. Ich habe eine Liste mit Wunschinstrumenten. Und ab und an kann ich ein Häkchen setzen. Ein Häkchen fehlt noch: „Polyphoner Vintagesynthesizer“ ;-)

          • Profilbild
            TobyB  RED

            Hallo Costello,

            also es sind weniger Böxli als man meint. Volca Bass, Key, Beat, Sample, Monotribe, Monotron, Okay erwischt, ich habe vier Volca Bass, welche ich bei Trance und Uptempo Disco Nummern als Drive, Sub, Mid, High Bass einsetze mit verschieden FX ;)

        • Profilbild
          TobyB  RED

          Hallo Andreas,

          Es ist ja nicht so als das den King Korg nicht hätte. Aber eben auch 2xJP08, System1m, MX-1, TR-8. Ich denke auch bei diesen Kisten hat man eine Lernkurve vor sich, mehr als beim King Korg(Ansichtssache). Wobei der King Korg auch Problemstellen hat. Ich gucke bevor ich ein Instrument hier hinstelle schon, das es zu meiner Arbeitsweise und meinem Sound passt. :)

          • Profilbild
            AMAZONA Archiv

            Hi Toby, ich wollte nicht behaupten, dass der KingKorg perfekt wäre. Nur wenn man dessen Möglichkeiten mit denen der Boutique-Kistchen vergleicht, dann liegen da Welten dazwischen. (Und die kleine Lernkurve ist m.E. gerade eine Stärke des KK.) Noch vor 3 Jahren hatte ich 6 dicke Synths. Heute sind es nur noch 2 und ich mache viel mehr Musik als damals. Klar denke ich manchmal, den P12 hätte ich noch gern, aber wirklich brauchen tu ich ihn nicht. Und was da wieder an Platz drauf ginge…

            • Profilbild
              TobyB  RED

              Hallo Andreas,

              es gab in den letzten Jahren nicht viel wo ich gesagt hätte, okay da schlägst du jetzt zu. Ich hab das dann eher mit überlegten Käufen von Vintage Synths erschlagen. Ich seh das ein Stück weit pragmatisch. Meinem Output schadet weder das Arbeiten mit Böxli noch mit den meinen Dickschiffen. Wobei ich bei den Vintage Kisten sicher viel Zeit in die Implementierung von Midi Enviroments/Editoren investiere. Der King Korg ist für mich erstmal eine perfekte Bass und Leadmaschine, Pluck. Und zwei Boutique JP08 sind der perfekte Flächenleger, Orgelsounds, Sync Sounds kommen sehr gut. Das sie intern keine FX hat ausser „Fake-Chorus/Delay“ im Dual Modus ist okay. Ich nutze meist externe FX und interne sind für mich sekundär. Wichtig sind mir intuitive Bedienung und das ich klanglich das Resultat erhalte, was im Kopf habe. Und das geht sowohl als auch.

              • Profilbild
                costello  RED

                Kaum macht der Marko mal Urlaub, preist Du hier den JP-08 wieder an ;-) Und jetzt erfahr ich so en passant auch, dass Du inzwischen davon sogar schon zwei besitzt.
                Mit vier Stimmen lassen sich ja auch noch keine schönen Flächen legen. Wenn Du mal Zeit und Muse hast, kannst Du ja einen kurzen Erfahrungsbericht zum JP-08 schreiben. Ich glaube, das würde viele interessieren :-)

                • Profilbild
                  TobyB  RED

                  Hallo Costello,

                  ich preis ihn ja nicht an ;-) Ich sag nur man kann mit ihnen sehr gut arbeiten. Mit den 4 Stimmen hast du Recht das ist sehr 80er. Allerdings klingt der JP08 richtig angefasst hier nicht dünn. Die Filter und Modulatoren sind einen Hauch langsamer als beim Original, soweit ich das beurteilen kann. Was ich an den JP08 mag, ist halt das ich prinzipiell 2/4 Signalwege habe, einmal analog und dann USB in den MX-1 und da geht dann die Sonne auf. Das einzige worüber ich mich wirklich geärgert habe, war das Update auf v1.10. Zwei Tage nach dem ich das Sysex Enviroment für CTRLR fertig hatte, stellt Roland auf Midi CC um. Ich setz mir eine Leserstory für den Oktober auf den Zettel. Grüße ToB

                  • Profilbild
                    costello  RED

                    Hallo Toby, das Update auf Midi CC hatte ja ein perfektes Timing :-( Da wäre ich auch etwas angesäuert gewesen. Auf Deinen Erfahrungsbericht freue ich mich jetzt schon. Ich habe – als das Teil hier auf amazona vorgestellt wurde – ziemlich negativ reagiert. Die Hobbit-Fader, die Vierstimmigkeit – vieles schien mir da noch nicht ausgereift. Andererseits habe ich keine generellen Berührungsängste mit VA. Mich interessiert bei einem Instrument die Bedienbarkeit und am Ende vor allem, wie das Ganze im Mix klingt. Genau deshalb wäre ein Bericht aus der täglichen Praxis als Ergänzung zum reinen Testbericht extrem hilfreich. :)))

                    • Profilbild
                      TobyB  RED

                      Hallo Costello,

                      es ist wie es ist. Ich kann ja schlecht in die Entwicklerköpfe gucken und hätte warten können ;) Ich denke, es ist immer wichtig sich ein eigenes Bild zu machen. Ich find z.b. das der JD Xi an einer richtigen Klaviatur(oder als Stack mit dem M1) für Flächen und analoge Lead/Bass Sound und der Integra-7 App oder dem Patreon Editor für das Sounddesign eine gute Kiste ist und sich perfekt mit dem JP08 ergänzt. Aber ich versteh dich da, ein Testbericht ist was anderes wie ein Erfahrungs/Praxisbericht. :)

    • Profilbild
      Soundreverend  

      Hallo Schwellkörper. Ich habe mir 2014 einen DSI Prophet 12 gegönnt, aber ob ich noch mal so viel Geld ausgeben werde weiß ich nicht. Ich habe auch einen Boutique JP-08. Einfach weil ich den Jupiter 8 als das Schlachtschiff schlechthin ansehe. Wenn jetzt ein 8-stimmiger JP-16 (muss dann ja wohl so heissen) käme, mit Tastatur und auch noch im Design eines Jupiter 8, wäre ich begeistert. Von mir aus auch in 3/4 Größe wie bei Korg. Und bitte mit den leuchtenden Fadern des JP08, nur nicht so klein :) Deepmind interessiert mich eher nicht. Die Mischung macht’s und für jeden Geldbeutel was dabei. Und ein bisschen Hype ist prima, auch ein Grund warum ich gerne auf Amazona.de surfe. Weiter so!

  16. Profilbild
    York_vom_Ork  

    Moin,
    also jedenfalls gibts wohl eine Kooperation mit Serato und eine entsprechende Produkt -Neuankündigung zu den o.g. Termin.
    Ich spekulier mal auf ein Performance / Sampler / Looper / Visuelles Tool etc was sich mit Timecode sync’n lässt …. ?

  17. Profilbild
    chain  AHU

    Roland hat jetzt eine Verkaufsaktion, wie das bei Rasierern und Handys heutzutage üblich ist.
    Bei Rückgabe einer Analogen 303 vs 909, werden beim Kauf jetzt 100€ direkt verrechnet und bei einem Clone 50€. ;)
    TB3 werden zurück geschickt und bekommen ein neues ACB , welches mehr auf das Touchpad eingeht und nun an einen Sequencer basierenden Rechner Controller erinnert….o.s.ä. ;)

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.