Top News: Yamaha Montage, AWM-FM-Synthesizer

21. Januar 2016

Der Kronos bekommt ernsthafte Konkurrenz

Liebe Leser:
Inzwischen gibt es zu dieser News vom 21. Januar 2016 auch den ausführlichen, zweiteiligen test zum Yamaha Montage von AMAZONA.de. Sie finden den Test HIER. Gleichzeitig haben wir alle relevanten, historischen FM-Synthesizer im Anschluss an diesen Test aufgelistet um Ihnen somit auch einen Überblick über die gesamte Entstehung der FM-Historie zu geben.

Viel Spaß mit der Lektüre,
Ihre AMAZONA.de-Redaktion.

Nun ist auch die offizielle Pressemitteilung zum neuen Yamaha Montage Synthesizer raus. Nein, keine Bange, auch wenn es sich so anhört, das ist kein DIY-Kit, das sie selber zusammenbauen müssen. Die offiziellen Infos zum neuen Yamaha Montage finden Sie ab Seite 3. Hier vorab nochmals die News vom 12. Januar 2016. Soll ja alles spannend bleiben ;-)

Yamaha MONTAGE 7

 

Im amerikanischen Magazin “Music Trades” gibt es einen NAMM-Vorbericht zu einem neuen Synthesizer: Yamaha Montage.

Als die ersten Gerüchte zur Yamaha Reface-Serie seinerzeit durchkamen, fanden findige Nerds auch einen Trademark-Eintrag zu dem Begriff „Montage“. Was inzwischen vergessen schien, kommt offensichtlich jetzt auf uns zu.

Yamaha Montage wird (endlich) wieder ein richtiger, großer Synthesizer, der die beiden wohl wichtigsten Syntheseformen des Herstellers kombiniert: FM und AWM2. Wir fühlen uns an SY77 und SY99 erinnert. Doch sicherlich wird es auf beiden Gebieten weitergehende Möglichkeiten geben, Yamaha nennt das Konzept Motion Control Synthesizer Engine.

Yamaha Montage Aufmacher

AWM2 ist Yamahas Version von Sample-Playback, das u.a. auch in der erfolgreichen Motif-Serie verwendet wurde, zu der bzw. deren Librarys Yamaha Montage kompatibel sein soll. Allerdings wird die Engine als wesendlich leistungsfähiger beschrieben, es gibt einen 10 mal höheren Speicherplatz, integriertes Flash-ROM, viel mehr Effekte und eine doppelte Polyphonie.

Forum
  1. Profilbild
    j.rauner  RED

    Dann bin ich ja mal sehr gespannt, was Yamaha uns da beschert. Geht teilweise in die Richtung des Kronos.

  2. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Ein Yamaha SY-99 mit der Technik von heute wäre mal wirklich ein Knaller! Da bin ich gespannt wie ein Flitzebogen, was dabei letztlich heraus kommt :) Ich hoffe allerdings, dass er auch für Dienstage brauchbar ist…

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        Naja, wenn Du den Platz hast, kein Geld brauchst und die Engine des SY-99 noch nicht ausgereizt hast (geht das überhaupt?), würd ich ihn behalten, da er sicher anders klingt, wie der neue ;)

  3. Profilbild
    TZTH  

    Ist das jetzt diese total neue synth engine wie sie moogulator oder auch richard devine erwähnten?

    • Profilbild
      j.rauner  RED

      Wissen wir nicht! Möglicherweise kann damit die FM-X-Synthese gemeint sein. Moogu bezog sich nur auf Devine, der von einem Projekt mit Yamaha sprach und das Wort „Alien“-Synthese propagierte.

  4. Profilbild
    lightman  AHU

    Als bekennender FM-Fan finde ich es zuerst mal toll, daß Yamaha dieser Syntheseform wieder neues Leben einhaucht. Bleibt von meiner Seite aus zu hoffen, daß der Montage eher ein Synth denn eine Workstation wird, für eine Art Motif mit FM-Schwerpunkt hätte ich persönlich eher wenig Verwendung.

      • Profilbild
        WackyJacky  

        hmm kann ich mir nicht vorstellen dass sie live auch nur ansatzweise so praktisch wie LIVE (mit Controllern) sind

        • Profilbild
          defrigge  

          LIVE würde ich nur für eine schmale Zone von Musikstilen einsetzen. Ein Ersatz für meine Workstation wär das sicher nicht, s.u. Kommentar von Marko Ettlich.

          Das ist aber ein Streit um des Kaisers Bart, um den schon viele unsinnige Internet-Debatten geführt wurden. Jeder benutzt, was er/sie für die eigenen Zwecke am besten gebrauchen kann.
          Und es gibt haufenweise Keyboarder, die lieber eine Workstation als Notebook-Soundkarten-Controller-Kabel Lösungen verwenden. Und von denen bevorzugen wieder alle verschiedene Synths. Deshalb stimmen Allgemeingültigkeits-Sätze wie „Wer beaucht schon…“ schlicht nicht – und zwar nie. :-)

        • Profilbild
          j.rauner  RED

          Das kommt darauf an, was man machen möchte. Ein Electro-Act denkt darüber natürlich anders als eine Rock Band

        • Profilbild
          MrMoneypenny

          Hi Mario,

          beide Arbeitsweisen (AL inkl. Laptop vs. Workstation) haben Ihre Vor- und Nachteile.
          Mit einem Motif ES 6 und Korg X50 ist mein Setup in 15′ Startklar und funktioniert 100% zuverlässig. Workstations verstehe ich als vielseitige und auf Livebetrieb konstruierte Linux Systeme mit eigebauter Tastatur, Audio- und Midi-Interface, Soundlibraries, ggf. Sampler, Synthesizer, Sequencer, Mackie Control (im Fall der Motif-Serie), Display und Netzteil, mal extern, mal intern, je nach Erfüllungsehrgeiz der CE Norm, die es manchen Herstellern abverlangt externe Netzteile zu nehmen. Den Korg Audio Ausgang schließe ich an den Audio In des Motif an, Mische beide vor und übergebe eine Summe an die PA. Im Motif Songmodos insertiere ich Midi Program Change Befehle, so dass der Korg als externer Synthie automatisch mitumschaltet.

          Aber auch die AL oder Main Stage Lösung hat Ihre Vorteile, weil man aktuelle PlugIns auf der Bühne griffbereit hat. Aber für 70-80 aller Gigs reichen die Sounds der Workstations völlig aus, weil das Publikum den Unterschied zwischen PlugIn oder Worsstationsound nicht kennt bzw hört.

          Es kommt tatsächlich auf den Musikstil an:
          Für Elektronisches arbeite ich mit AL und einem Nord Electro.

          Für Top40 arbeite ich mit dem Motif ES6 und eine Korg X50.

          Damit fahre ich zurzeit am Besten!

      • Profilbild
        lightman  AHU

        Ich habe nichts gegen Workstations, würde aber einen reinen Synth mit FM und AWM2 bevorzugen. Bei einer Workstation würde ich nur eine Menge Geld für Funktionen zahlen müssen, die ich persönlich nicht brauche.

      • Profilbild
        TobyB  RED

        Ich könnte einen Nachfolger für meine M1 gebrauchen, nicht das die in Rente soll oder kaputt ist. Ich bin jedenfalls gespannt ob und was Yamaha da liefern wird.

          • Profilbild
            TobyB  RED

            Hallo Marko,

            definitiv. Obwohl ich gespannt bin wie das neue Konzept der MM so sein wird, hinsichtlich der Publikumstage, es war ja im letzten Jahr schon schräg an die Geräte zu kommen, geschweige denn Fotos zu machen.

                • Profilbild
                  TobyB  RED

                  Hallo Marko und Peter,

                  ich übe schon fleissig schön spielen ;-) Bösen Blick kann ich nicht ;-) Wie dem auch sei, es steht wieder eine spannende MM an. Und ich denke spätestens bis zu NAMM werden noch einige Kracher kommen, die Foren und Gerüchteküche ist ja momentan derbe am blubbern. Aber das geht sich aus.

                  • Profilbild
                    AMAZONA Archiv

                    Toby, bösen Blick brauchst Du nicht, dafür bin ich zuständig. Deswegen hat Marko mich ja eingeladen. ;)

                    • Profilbild
                      TobyB  RED

                      Hallo Peter,

                      ich bring die Kamera mit und ein paar anständige Objektive. Habs nicht so mit iFotos ;-) Und ich hab Zeit, ich wohne ja quasi um die Ecke :-D Also üb bitte schon mal. ;-)

        • Profilbild
          WackyJacky  

          Ihr verwendet wirklich noch einen Korg M1? Das 90iger Design von Korg war ja ganz nett anzusehen (schön reduziert) aber dadurch doch eher eine Katastrophe in Usability!? Ich hab zwar auch noch meinen SY85, der hat aber auch ein Matrix-Bedienfeld, ein JogWheel, 8 Slider unterm Display, resonazfähige Multimode-Filter und 2 gute Effektgeräte u.a. mit Distortion und Ringmodulator

          • Profilbild
            TobyB  RED

            Hallo Wacky,

            Marko ist der Experte für die Synths aus früheren Jahren und ich benutze die M1 täglich. Die Usability ist für mich sekundär. Ich komme klar. Hab grade alle meine Patche in den virtuellen Nachfolger iM1 gepackt. Da ich gerne Split, Layer spiele und auf der Klaviatur eingespielt bin, macht die schon Sinn. Natürlich stehen hier auch noch andere Synths rum. Was wir sagen wollten, Yamaha hat in den letzten Jahren wenige Synths rausgebracht. Und deshalb sind wir auf den Montage gespannt. Und die FM Synthese ist schon interresant. Ich habe mir im letzten Jahr eine DX 7 gekauft und finde das fernab der Presets da was geht. Der SY 85 ist so schlecht nicht. Auf interne Effekte verzichte ich. Da ich sehr pedallastig bin.

  5. Profilbild
    defrigge  

    Ich verstehe, dass das Paket ein prima Update für Leute sein könnte, die ihren Motif ersetzen möchten.

    Ich wundere mich allerdings, dass es aus den Reface Synthese-Formen nur eine (FM) in den neuen Flaggschiff-Synth geschafft hat und der Montage weiter weder einen ordentlichen VA (CS) noch einen brauchbaren Hammond-Clone an Bord hat.

    • Profilbild
      TZTH  

      Montage ist glaub ich kein Follow up aus Reface. Das würde man im Design erkenntlicher machen. Ich hoffe auch auf einen reine Synthengine, die dann an den wichtigen Stellen eben nicht Kompromisse macht: Es wird wirklich Zeit für FM und viele Regler. FM kann sehr viel mehr als glockige e-pianos, ich denke da an das „warm pad“ preset im reface DX – das mit einem TAL Chorus und kein Mensch kommt auf die Idee, dass da FM am Werk ist. Oder die FM Bässe, die so manchen analogen Bass ziemlich in die Tasche stecken.

      • Profilbild
        Sudad G  

        Das stimmt. Aufgrund der heutezutage wesentlich besseren Wandler klingt der neue reface DX sowas von sauber und druckvoll im Bassbereich, dass man nie auf die Idee käme es wäre ein 4 Operator FM Synth. Da kommt mein TX-802 mit 6 OPs ins Schwitzen.
        Die Pads sind auch klasse – gerade mit dem TAL Chorus oder etwas Eventide Dual-Pitch drauf.

        Ich hoffe, dass diesmal Yamaha alles richtig gemacht hat. Also FM-Synthese mit 6 und oder 8 OPs und die Möglichkeit DX7 Sounds endlich via Sys-Ex-Daten direkt vom USB-Stick aus laden zu können. Ebenso hoffe ich, dass man die wichtigsten Parameter der FM-Synthese mit den Controllern steuern kann. Das wäre dann ein Hammer. AWM2 wäre mir nicht so wichtig.

  6. Profilbild
    Zierenberg  

    Hallo,

    das ist der Motif Nachfolger, ganz klar. Die next Gen Workstation Yamaha…. …übrigens der beste Synthesizer aller Zeiten, aus meiner Perspektive…

    • Profilbild
      MrMoneypenny

      Nichts für ungut: Der Motif ist KEIN Synthie im eigentlichen Sinn, sondern ein Rompler mit Samplemöglichkeit: Er nutzt Wellenformen von wichtigen Analogsynthies, um Dir als Spieler das Gefühl zu gebebn, an einem echten Synthie zu sitzen. Das macht der Motif super!

      • Profilbild
        Zierenberg  

        Ausschnitt aus Wikipedia:
        Ein Synthesizer ([ˈzʏntəsa͜izɐ]; englische Aussprache [ˈsɪnθəsaɪzɚ][1]) ist ein Musikinstrument, welches auf elektronischem Wege per Klangsynthese Töne erzeugt. Er ist eines der zentralen Werkzeuge in der Produktion elektronischer Musik. Man unterscheidet analoge und digitale Synthesizer.

        Und jetzt kommst Du… Ihr müsst euch mal richtig mit der Materie beschäftigen bevor ihr etwas offiziell postet. (!) Klang-Synthese (!) ist das ausschlag gebene Merkmal eines Synthesizers. Welche technischen Details das Ding hat ist völlig egal. Die veraltete Abgrenzung von „Synthesizer“ zu „Rom-Player“ (Sampler) ist der anfänglichen Einschränkung der Sampler-Engines zu schulden, weil eine lebendige intrumentale Nachahmung von Klängen zu einem nutzbaren bzw. ausdrucksstarken Instrument nicht erkennbar war. Das ist jetzt ca.. ein halbes Jahrhundert her…

        Vergesst endlich mal diesen „Das ist kein Synthesizer, weil das Samples hat“ – Quatsch. Sorry & LG René Zierenberg

        • Profilbild
          MrMoneypenny

          Aber der entscheidenden unterschied ist doch, dass die Motif Serie mit Samples arbeitet und keine analogen Schaltungen bzw Algoryhtmen für FM verwendet. Das erklärt auch den großen Klangunterschied zwischen einem echten Analogsynthie und einem Rompler plus Sampling. Hier setzt der Montage an und bietet eine echten additive Sythese, ergo FM. Bei der subtraktiven Synthese bleibt er außen vor, weil Rompler.

          Die Motif Serie ist daher fur mich ein Rompler/Sampler, was auch seine Stärken hat.

          • Profilbild
            Zierenberg  

            Ganz klar sind da Unterschiede, wie in jedem Instrument. Das wollte ich damit auch nicht sagen… Aber den Begriff „Synthesizer“ kann man so nicht verweigern nur weil mit Samples und oder auch nicht gearbeitet wird. Klangsynthese ist definiert (Wiki – der erste Satz), das wiederum macht den Synthesizer aus. Mehr ist das nicht… Alles gut!

          • Profilbild
            dilux  AHU

            ein rompler ist ein subtraktiver synthesizer, bei dem die oszillatoren samples abspielen…samples sind genauso wellenformen wie sägezahn, puls, sinus etc., nur komplexer

            • Profilbild
              TobyB  RED

              Hallo dilux,

              und wenn ich die im ROM abgelegten Samples nun gar subtraktiv bearbeite sondern mit Welle A Welle B moduliere? ;-) Sowas soll es früher gegeben haben. Deswegen ist Rompler nicht gleich synonym subtraktiv. Ich meine Kawai hatte so eine Kiste. Der Fourier Synthese ist es egal woher nun die Sinuswellen kommen. Und im Prinzip können die Wellen auch aus dem ROM kommen und „addiert“ werden.
              Grüße ToB

              • Profilbild
                dilux  AHU

                das können so einige rompler wie z.b. fast die gesamte jv-familie (crossmodulation); mir ging es lediglich um die falsche definition „synthesizer“ des vorposters, nicht um fm per se…

          • Profilbild
            PC3addict  

            FM-X kann auch subtraktive Synthese mit umfangreicher Modulation und allen gängigen VA Wellenformen. FM-X ist auch ein VA:

  7. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Bitte eine günstige kleine davon mit nur etwas AWM und vieeeel FM. Der CS und die anderen virtuell-analogen wird es bestimmt als Nachrüstmodul geben.

  8. Profilbild
    Organist007  

    SY 77/99 rulez !

    Einer meiner Lieblingssynths, leider unmöglich zu programmieren, für das Display (ich bin Jahrgang 61) brauche ich ne Lupe.

  9. Profilbild
    Filterpad  AHU

    Schwierig zu sagen ob es sich um eine Workst. oder einen Synth handelt. Für meine Begriffe eher eine Workst. mit einigen FM-Samples und mehr. Die Drehregler könnten auch nur ein wenig „Effekethascherei“ sein, sprich ein paar Delayvarianten etc. Aber für Freunde der Workstation/Allroundkeys ein sinnvolles Gerät wie man es von Yamaha in der Kategorie gewohnt ist, so denke ich jedenfalls. Warten wir es ab.

    • Profilbild
      PC3addict  

      Der Superknob kann 512 Parameter gleichzeitig mit Offsets und Kurven modulieren. Das ist schon ein sehr mächtiger Controller.

  10. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Könnte es vielleicht sein, dass da doch noch mehr drin steckt, als nur ein SY-99 in neu? Ich denke da an den EX-5, der ja auch einige Syntheseformen unter einer Haube hatte! Vielleicht steckt da ja doch noch zusätzlich ein CS drin und eventuell etwas Physical Modelling a’la VL-1.!?Andererseits ist ja auch bekannt, dass der Yamaha EX-5 nicht unbedingt ein Verkaufsschlager war :/ hm…

  11. Profilbild
    paulilein  

    oder Yamaha hat FM so weiterentwickelt das die Bedienung stark vereinfacht wurde. In etwa so wie das damals NI mit dem FM8 gemacht hat. Seit dem DX7 hab ich mir immer wieder vorgestellt ob es möglich wäre eine Art intelligente Zufallsfunktion zu entwickeln die sinnvolle Algorithmen erstellt. ich glaube FM, oder eigentlich ja PM, wird wohl nie ganz ausgereizt werden.

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Danke. Video #1 finde ich ganz interessant, beim Hören von Video #2 sind spätestens ab dem Einsatz der Drums meine Hoffnungen aber dann doch leicht geschwunden. Aber die Devise lautet -Abwarten. Das kann mit dem nächsten Video, oder genaueren Informationen bzgl. Bedienung und Möglichkeiten, sofort wieder vergessen sein.

  12. Profilbild
    j.rauner  RED

    Der Montage scheint wirklich ein sehr interessantes Produkt zu sein. Hier kann man sich bei Yamaha USA „vorab“ schon mal informieren: http://cc......ab=feature

    – 8 Operatoren FM mit Touchscreen
    – Motion Control scheint zwischen verschiedenen Presets zu interpolieren bzw. zu morphen – mal schauen was das wird
    – Anscheinend besitzt der Montage kein Sequencer, aber es lassen sich class compilant über USB alle 16 Audio und Midi Kanäle auf Computer bzw. iOS-Gerät streamen
    – Motion Sequencer nicht zu vergessen und noch viel mehr

    • Profilbild
      j.rauner  RED

      Der Touchscreen, so vermute ich, wird bei der Bedienung eine größere bzw. bessere Rolle spielenals beim Kronos: einfach einen Parameter auf den Touchscreen selektieren und im Direct Control Mode lässt sich jeder Controller dann überreden diesen Parameter zu verändern. Da bin ich echt gespannt, wie das gelöst ist.

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Danke für den Link!

      Da sind einige Features dabei, die auf meiner Wunschliste ganz weit oben stehen. Mir würde schon reichen, wenn man wie bei Clavia, Parameter Ranges auf einen Controller legen kann. Ein echter Morph zwischen zwei oder mehr Sounds, der über die Zeit kontrolliert wird, ist natürlich noch willkommenener. Vor allem bei FM Sounds!

      DSI hat beim P12 mit den beiden kurzen Ribbon Controllern schon einen ähnlichen Weg wie Clavia eingeschlagen. Allerdings ist der im Handling nicht so elegant wie bei den Roten.

      Am meisten freut mich aber, dass Yamaha offenbar endlich wieder einen (FM) Synthesizer auf den Markt bringt und das in einer zeitgemässen Form. Hoffentlich gibt es bald ausreichend und vor allem aussagekräftige Beispiele.

      • Profilbild
        k.rausch  RED

        Dass ich mir den Montage genauer anschauen werde, ist sicherlich keine Überraschung für Dich :) Die „moderne“ FM Synthese hat allerdings der Fusion schon vor bald 10 Jahren vorgeführt, auch die superelegante Zuordnung gleich mehrerer Parameter auf einen Controller, und das bei Bedarf gegenläufig und innerhalb beliebiger Range sämtlicher Parameter. Insofern werde ich jedenfalls den Montage am bereits etabliertem System messen. Das X in der Bezeichnung könnte auf Cross Modulation schließen lassen, das wir vom GS1 kennen. DAS wäre dann für mich jedenfalls der eigentliche Supertrick.

        • Profilbild
          j.rauner  RED

          Was meinst du mit Crossmodulation bei den Yamaha GS Synths? Da die Begrifflichkeiten immer unterschiedlich benutzt werden, versuche ich mal meine Begrifflichkeiten zu sortieren: DX/TX-Synths benutzen eigentlich Phasenmodulation und die GS-Synths haben wirkliche Frequenzmodulation umgesetzt. Unter Crossmodulation verstehe ich eigentlich zwei Oszillatoren die sich gegenseitig frequenzmodulieren.
          Meinst du, der Montage könnte eine wirkliche Frequenzmodulation umsetzen – das wäre wirklich ein Hammer.

        • Profilbild
          AMAZONA Archiv

          Da ich hier nichts von Dir gelesen habe, war ich schon in Sorge. :-) Du warst der Erste, an den ich gedacht habe… nach mir, ich alter Ego. ;)

          Sieht wirklich interessant aus, zumal einige meiner Wünsche offenbar verwirklicht werden.

        • Profilbild
          AMAZONA Archiv

          Den ersten VK Incl. Mwst gibt es schon. Der MONTAGE 6 kostet demnach £2,169.00 bei Andertons.

          Es wird wohl nichts mit den frei konjugierbaren Algos, denn lt. andertons.co.uk sind es „88-Algorithms, 7-Spectral Forms“. Weitere Informationen zum MONTAGE findest Du bei mir im Blog.

          LGP

    • Profilbild
      TobyB  RED

      Hallo Johannes,

      Yamaha hat ja für IOS den Mobile Sequencer und die Drum, Synth, ARP Apps im Angebot. Der Mobile Sequencer ist sehr auf die Yamaho Produkte zugeschnitten. Ich würde da erwarten das Montage und der Mobile Sequencer zusammenarbeiten. Ohne großes konfigurieren. Allerdings waren meine Erfahrungen mit der Mobile Sequencer App und anderen Yamaha Apps eher „rustikal“ , sprich sehr gute Funktionen, aber der Workflow und das Userinterface gewöhnungsbedürftig. Genial finde dennoch ich den Patternblockmodus, in dem man aus einem Part einen Patternblock live einfach mal verschieben kann.

  13. Profilbild
    lightman  AHU

    Offenbar geht der Montage doch eher in die Synth- statt in die Workstation-Richtung, was ich prima finde. Die genannten Features haben meinen FM-Nerv jedenfalls ordentlich zum Vibrieren gebracht, das Gerät bleibt daher vorerst auf meiner Beobachtungsliste. Ich bin sehr gespannt, wie die Oberfläche und der Workflow bei der FM-Patcherstellung aussehen werden und welche Neuheiten uns in diesem Bereich erwarten, die NAMM wirds weisen.

    • Profilbild
      Heiner Jürs  

      Das hoffe ich auc. Bin ja seit 20 Jahren Yamaha-Fan und ja quasi wegen des SY99 damals im Laden zum Synthie-Freak geworden (neben dem Roland D70) … ich stehe halt als Pianist auf Tastaturen mit mehr als 5 Oktaven ,,, Wenn das jetzt eine Fortentwicklung findet, wäre das toll!

      • Profilbild
        lightman  AHU

        Der SY99 war und ist ein geniales Teil, seine Workstation-Komponenten sind zwar nur noch bedingt brauchbar, aber man kann damit immer noch tolle Sounds machen. Ich hatte mir seinerzeit (Anfang 90er) einen Roland JV-1000 zugelegt und war vor allem mit dessen Sequenzer (MC-50) sehr zufrieden, aber soundmäßig konnte er mit seinen 24 dünnen Romplerstimmchen dem Yamaha-Dickschiff nicht das Wasser reichen.

        Bleibt nur zu hoffen, daß der Montage preislich im Rahmen bleibt…

  14. Profilbild
    lightman  AHU

    Und noch ein Nachtrag: In der Gerüchteküche erzählt man sich, daß der Montage in der FM-Sektion Sounds auf Basis der DX/TX-Synths an Bord haben soll, die Patches der alten 6ops sind aber nicht direkt kompatibel zu FM-X, offenbar wird aber bereits an einem Konvertierungsprogramm gearbeitet. Wie das mit Sounds des FS1R aussieht, kann ich nur mutmaßen, das wird wohl darauf ankommen, ob der Montage auch Formant-Synthese kann.

    Bitte entschuldigt mein Doppel- und Dreifach-Posten, aber ich freue mich echt riesig auf den Montage, seine Ankündigung hat mich viel mehr begeistert als die von diversen neuen Analogen. Ich fürchte nur, daß die Kiste mit all ihren tollen Funktionen und wertigem Aufbau nicht billig werden wird… na, da habe ich ja jetzt was, worauf ich hinsparen kann… :)

    • Profilbild
      Tyrell  RED

      Ist ja auch ne geile Kiste. Ich brauch blos ganz sicher keine Workstation mehr. Das Ding als reiner Klangerzeuger in einem 19″Rack, gerne mit 3HE, dann würde ich vielleicht drüber nachdenken :-) Wenn es dann noch SY und FS1R-kompatibel wäre – toll. Am besten noch mit der Möglichkeit TX16W-Diskketten laden zu können – WOW. Aber irgendwie hat Yamaha es nicht geschnallt, das auch FM gerade sein Vintage-Revival hat – und sie dieses besser nutzen könnten, wenn sie auch nach hinten blicken und nicht nur nach vorne.

      • Profilbild
        j.rauner  RED

        Aber als 3HE-Rack würde doch die Kiste ihren Sinn verlieren. Die ist, so wie sie gerade konzipiert ist, durch den gesamten Contoller-Schnickschnack völlig auf Live-Performance ausgelegt.
        Peter, mir ist klar, dass dir die Klangerzeugung zusagt bzw. du gebrauchen könntest, aber die Konzeption geht eher in die „Evolving“-Richtung. Die Reaktionen von vielen zeigt mir aber, dass daran nicht viel Interesse herrscht.

        • Profilbild
          AMAZONA Archiv

          Bin ganz Deiner Meinung. Und was das Rack betrifft. Mit 8 Operatoren und 88 Algorithmen scheint eine Verwandtschaft zum FS1r gegeben. Wenn Rack, dann könnte man gleich den FS1r verwenden. Wobei „verwenden“ im Kontext des Programmierens am Gerät seltsam anmutet.

          • Profilbild
            AMAZONA Archiv

            Hm! Da kann man besser in seine alte WS ein Loch schneiden und den Volca FM darin versenken. :) Was für eine Idee! Ich schau direkt mal nach großen Masterkeyboards wo alle 4 Volcas reinpassen.

            • Profilbild
              TobyB  RED

              Hallo Kyotonic,

              es werden hoffentlich bald 5 Volcas sein ;-) Ich nehm dann auch ein Kyotonic Signature Masterkeyboard. LOL (Y)

              PS: Du muss aber noch Platz für den Kompressor für die kranke Volca Beats Snare lassen.

              • Profilbild
                AMAZONA Archiv

                Da kommt bestimmt von Korg selbst bald so eine Lösung. Nennt sich dann Volca Studio. Inkl. FX und SD-Card recorder. Oder Volca Eurorack-Module…. oder, oder…. lol Sollte ich jemals mein Studio auflösen würde ich alle Volcas als „Rest“ behalten.

      • Profilbild
        kiro7  

        Wie ich aus erster Hand erfahren habe, wird eine Import bzw. Konvertierung von SY99 Sounds nicht möglich sein. Weder direkt am Montage, noch über eine externe Software. Schade… :-(

  15. Profilbild
    Holly68

    Ich bin sehr gespannt auf dieses Gerät und vielleicht hat jemand eine Einschätzung für mich: aktuell benutze ich den S90XS und überlege mir, diesen durch den Montage8 zu ersetzen. Ich gehe mal davon aus, dass der Montage mir eine neue Fülle an Sounds, Möglichkeiten sowie (neuen) Spaß bringen wird. Einsatz lediglich für Homerecording, also nicht live. Was meint Ihr, könnte ich mit meiner Einschätzung richtig liegen?

  16. Profilbild
    lightman  AHU

    Thomann hat die Dinger schon gelistet, die 61er Version (Montage 6) liegt bei 2999.-, 76er (Montage 7) bei 3499.- und die 88er-Variante (Montage 8) bei schlappen 3999.-…

    Tja, das wars dann für mich gewesen, sehr schade. Das ändert nichts an meiner Wertschätzung für das Teil, aber die Preise liegen leider weit außerhalb meiner Möglichkeiten. Hoffentlich hat Yamaha Mitleid mit uns finanziell chronisch unterbeeimerten FM-Fans und spendiert uns einen aufs Wesentliche reduzierten und damit bezahlbaren FM-X Synth, bevorzugt als Rackversion, das wäre ein feiner Zug! :)

  17. Profilbild
    Son of MooG  AHU

    Hat ja lange gedauert, dass Yamaha wieder richtige Synthesizer baut. Der Neue trifft auf Prophet 6 und OB-6; mal sehen, ob und was Korg und Roland noch im Ärmel haben.

  18. Profilbild
    Mick  AHU

    Montage 6 = 3000,-€
    Montage 8 = 4000,-€
    …was kommt jetzt von Einigen hier: „das war früher teurer!“?;-)
    Ein HOCH auf alle PlugIn Hersteller, wie teuer wäre der Spaß wohl ohne die!
    Bei Analogen sehe ich das ja noch ein, aber das ist eine Frechheit,…sorry.

  19. Profilbild
    Tyrell  RED

    Übrigens, wir sind nach wie vor dran eine Testunti zu bekommen. Hat irgendjemand da drausen das Tel schon? Ich glaube nicht, oder? Grüße, Peter

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.