width=

Moog Moogerfooger MF-104M Analog-Delay

8. April 2019

Begrenzt verfügbares BBD-Delay

Das Moog MF-104M ist die Neuauflage des von Bob Moog entworfenen MF-104 Analog-Delays, von dem es seinerzeit nur 1.000 Stück gab. Das zusätzliche M steht für MIDI.

Fast zwanzig Jahre sind seit dem ersten Moogerfooger MF-104 vergangen. Diese Version arbeitete mit einem speziellen BBD-Chip, der nur begrenzt verfügbar war. Mit den Modellen MF-104Z und MF-104SD gab es zwei leicht überarbeitete Nachfolger. 2006 folgte das MF-104M Analog-Delay, doch seit fast fünf Jahren konnten mangels des Kernbauteils keine Einheiten mehr produziert werden. Nun wurde wieder eine nicht näher benannte Menge des originalen BBD-Chips aufgetan, die wohl für eine gewisse Nachauflage ausreicht.

Das MF-104M erzeugt den gleichen, vollen Analogklang wie das klassische Modell und bietet eine maximale Verzögerung in zwei Bereichen: 40 bis 400 ms oder 80 bis 800 ms. Eine Erweiterung gegenüber des Originals ist der „6 Waveshape LFO“ zur Modulation des Effektes. Die Parameter Delay Time und LFO Rate können über Tap-Tempo Taster eingegeben werden und sind zur MIDI-Clock synchronisierbar.
Der so genannte Spillover-Mode war eine nachträgliche, sehr beliebte Modifikation beim originalen MF-104, die im MF-104M gleich integriert ist. Damit lässt sich ein abklingendes Delay auf Wunsch weiterlaufen oder beenden, wenn der Effekt deaktiviert wird.

Auf der Rückseite lassen sich CV-Signale oder Expression Pedale, wie das Moog EP2, anschließen, worüber sich die Parameter Time, Rate, Feedback, Amount und Mix steuern lassen.
Auch ein Feedback-Insert ist vorhanden, mit dem ein anderer Effekt in den Signalweg des Delay eingebunden werden kann.

Das Moog MF-104M Analog Delay wird nur direkt ab Werk vertrieben. Um Preis und Verfügbarkeit zu erfahren, muss man sich über die Website direkt an Moog wenden.

Preis

  • auf Nachfrage
 Beats  Keys  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    #n3rd4l3r7  AHU

    Oh je … wenn man das nur bei Moog direkt bestellen kannt wird das inkl. Zoll, Einfuhr und Märchensteuer finanziell wohl total uninteressant. Leider.

  2. Profilbild
    iggy_pop  AHU

    Sicherlich in der Theorie interessant, aber in der Praxis eher zahm und klanglich unergiebig im Vergleich zu anderen, klassischen BBD-Echos.
    .
    Ich hätte ein paar Mal eines dieser Delays kaufen können, habe es mir aber jedes Mal anders überlegt — zu teuer für das, was ich klanglich geboten bekommen habe. Daran ändert auch ein Moog-Label nichts.
    .

  3. Profilbild
    Marcel Halbeisen  

    Ich nutze ein MF-104M der letzten Baureihe an meinem Moog Sub37 und finde den Sound wirklich gut. Allerdings kann ich nur mit einem EHX Memory Man (zu steril/kalt, verkauft) und einem Strymon TimeLine (extrem vielseitig, aber nicht so warm) vergleichen. Für mich ist das Delay eine tolle Ergänzung zum Sound des Sub37, die Kombination macht echt Spass.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.