ANZEIGE
ANZEIGE

Roland 50th Anniversary, Webseite zum Jubiläum

20. Januar 2022

50 Jahre Roland-Gear

roland 50th anniversary

Roland 50th Anniversary – Roland wird 50. Dieses Jahr feiert der japanische Hersteller von Synthesizer, Drum Machines, Gitarren-Amps und -Effekten, E-Drums, Grooveboxen und vielem mehr ein rundes Jubiläum. Viele Fans hoffen, oder vielmehr erwarten regelrecht, dass es ein paar richtige Knaller zu diesem Anlass geben wird.
Zunächst einmal hat Roland nur eine Webseite eingerichtet, auf der man die Highlights der fünf vergangene Dekaden nachverfolgen kann.

ANZEIGE

1972 von Ikutaro Kakhashi (1930 – 2017) in Osaka gegründet, nachdem er bei seiner ersten Firma Ace Electronics die Kontrolle über die geschäftliche Leitung verloren hatte. Mit ein paar treuen Mitarbeitern und den Plänen zur den Drum Machines TR-77/55/33 wagte er den Neuanfang. Daraus wurde einer der heutigen Global Player der Branche.
Besonders in den Bereichen Synthesizer und Drum Machines wurden im Laufe der Zeit viele Geräte entwickelt, die heutzutage zu den absoluten Klassikern gehören. Diese und andere wichtige Produkte der Firma werden auf der neu eingerichteten Webseite gezeigt und teilweise durch Backstorys, Interviews und Videos von Musikern und Entwicklern ergänzt. Die Webseite soll noch wachsen und mehr Content erhalten. Wer sich für den Newsletter registriert, erhält weitere Infos.

Dazu schreibt Roland-CEO Jun-ichi Miki:

Since its foundation in 1972, musical instrument manufacturer Roland has continued to develop epoch-making products touching nearly every music genre and meeting the demands of creators all over the world.
In 2022, we are thrilled to celebrate our 50th Anniversary with you. We greatly appreciate your loyalty to Roland and passion for our products and services over such a long time.
The beauty of music is that you can bring joy to others by sharing it. The possibilities for connecting people across borders through music are endless, and our dream at Roland is to enable as many people as possible to enjoy creative and connective musical experiences. We are also deeply committed to remaining worthy of your praise.

ANZEIGE

Thank you, and let’s create the next 50 years of music together.

roland system 700 modular synthesizer

An dieser Stelle möchten wir auch noch auf verschiedene Artikel auf Amazona.de verweisen, die rund um die Firma entstanden sind. Eine Besichtigung des Roland-Werkes in Hamamatsu, ein Interview mit den Entwicklern Hidemasa Togai und Toshi Yamabata. Dazu der Vintage-Bericht mit Toshi Yamabata und einem Blick ins Museum von Roland. Und vergessen wir auch nicht den Nachruf auf Firmengründer Iketaro Kakehashi, der im Jahr 2013 zusammen mit Dave Smith den Technik-Grammy für die Entwicklung von MIDI gewann.

dave smith ikutaro kakehashi

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    Filterpad  AHU

    Die 50th Anniversary Seite ist tatsächlich geil aufgebaut und schön anzusehen. Jeder der mal ein Rolander hat bzw. hatte kann nachsehen, ob sein Instrument aufgelistet ist. Ich persönlich vermisse z.B. die MC-909. Die meiner Ansicht nach etwas unbedeutendere MC-808 ist aber anwesend. Roland hat viele Seiten der [elektronischen] Musik geprägt. Acid wurde erfunden durch die TB-303, Trance wurde erfunden durch den JP-8000, Grooveboxen sind Rolandwerk usw. Aber was mich enttäuscht: Ich glaube die Qualität hat in den letzten Jahrzehnten nachgelassen. Meine Roland-Geräte waren sofort fehlerhaft oder irgendwann unreparabel kaputt. Das immer nach überschaubarer, eher kurzer Zeit. Nachhaltigkeit wie Bauqualität und langfristige Ersatzteile sollten bei Roland wieder Motto werden. Boutique-Serie und Cloud? Nein Danke! Hochwertige Geräte? Ja Bitte! :)

    • Profilbild
      D-Joe  

      Ja coole Seite!
      …die MC 909 konnte ich auch nicht finden, genauso wie die MC505 die D2….!
      Da habe ich sicher noch einige mehr übersehen…

    • Profilbild
      lunatic  AHU

      ……
      Filterpad,
      du hast wirklich einen atemberaubenden output, schreibst oft sympathisch unbedarft, doch hier MUSS ich korrigieren.
      – Trance gab es seit Anfang der 90er, der JP8000 kam 1996 raus, ist also nicht durch den JP8000 enstanden und wurde durch ihn sicher nicht besser.
      – Der Name Groovebox ist sicher eine Rolandschöpfung,
      Geräte mit vergleichbaren Kernfunktionen gab es schon in den 80ern.

      Kleine Punkte die ich gern verbessern möchte. Interessiert nur wenige hier, hier wird gern verallgemeinert und vermengt. Trotzdem, wenn von 100 Lesern dieses Artikels nur 3 meine Einwände verstehen, ist alles okay.
      Danke
      weitermachen

  2. Profilbild
    dAS hEIKO  AHU

    Die Roland Firmengeschichte liefert für mich den immer noch den coolsten Plottwist im Musikalienbussines.
    Anfangs waren die Begleiteinheiten wie die (bontempi-artigen) CR-Drummachines ja eher für die Unterhaltungsbands der Welt gedacht, die ohne Drummer aufspielten. Anfang der 80er wollte man mit der TB-303 (Ersatz für den E-Bassisten) und der TR-606 Rappelkiste („realistische“ Drums für den Alleinunterhalter) das Begleitautomaten-Ding modern in die 80er übertragen – und ist kläglich gescheitert. Ich weiß nicht, was der ursprüngliche Verkaufspreis war, aber in alten ganz alten (schwarzweiß) Katalogen oder Werbeanzeigen der großen Musikhäuser wurden mit steigender Standzeit die Preisschilder in immer kürzeren Abständen durchgestrichen. Ich bild mir ein, dass man die 303 für 150DM bekam. Und wenn man eine 606 dazunahm nochmal nen 100er.
    …dass die dennoch verkauften Modelle bis Ende der 80er bei Leuten landeten, die sie mit „falschen“ Einstellungen zum quitschen und schmatzen brachten war eine Schicksalsfügung, die Anfang der 90er zu den bekannten horrenden Preisen bis an die 1.800 Euro führten.

    So kanns halt auch gehen. Für Roland zwar kein Kommerzieller Flop, aber ein immenser Immagegewinn für die Jahrzehnte nach Acid&Techno.

    • Profilbild
      Filterpad  AHU

      Heiko: Geile Zusammenfassung der „schicksalhaften“ Firmengeschichte. Ja – so kann es laufen! Viele Zufälle prägen diese Firma. Übrigens sind 1800€ noch harmlos. 4000€ habe ich auch schon entdeckt (allerdings relativ aktuell). Völliger Wahnsinn natürlich! Daher ist die TD-3 (Behringer) wohl ebenso eine Fügung des Schicksals – irgendwie zumindest. Oder knallharte Kalkulation – Wie man es nimmt.

  3. Profilbild
    grisi  

    SoundonSound hat schon 2004 eine eindrucksvolle Miniserie zur Geschichte von Roland verfasst.
    https://www.soundonsound.com/music-business/history-roland-part-1
    Besonders die Dramatik im Jahr 1980, als der starke Yen Roland beinahe den Garaus machte läßt einen leer schlucken.
    Übrigens: wußtet ihr daß Roland inzwischen nur noch knapp ein Viertel seines Umsatzes (567 Mio U$D in 2020) mit Synthesizern macht ? Der größte Anteil stammt vom Geschäft mit Klavieren und Pianos (28%), Gitarren und Verstärkern (26%) und (elektronischen) Schlagzeugen (23%)
    (Quelle: Swissquote Magazin 11/2021, S.55)

  4. Profilbild
    chain25  

    Spannend gemachte Website von Roland, hat Spaß gemacht durch die Dekaden zu streifen.
    Ich vermisse übrigens den MX-1. Ob man ihn nun mag oder nicht, das Konzept ist schon besonders und hätte m.E. eine Erwähnung verdient. Aber eine weitere Keytar passt auch! 😁

    • Profilbild
      TobyB  RED

      Ich mag dem MX1, deswegen hab ich auch zwei ;-) Roland hat über die Jahrzehnte sehr gute Mixer gebaut. Wie die M Serie M160 oder M16, M240. Oder diverse Pro AV Mixer. Die kann man immer noch gut gebrauchen. Einen M160 hab ich im Rack. Ich hab schon mal überlegt den auszutauschen. Konnte es aber nicht übers Herz bringen. Er kann an sich nicht viel, macht das was er kann aber sehr gut. Die Roland Effekte Geräte kommen für mich auch etwas zu kurz. Die Achtziger waren mehr als ein SDE3000.

      • Profilbild
        chain25  

        Der MX-1 war ein guter Start, ein Nachfolger mit mehr Anschlußmöglichkeiten wäre wirklich wünschenswert aber ich glaube da kommt irgendwie nichts mehr. Schade!
        Ja, die M-Serie finde ich auch klasse, wäre doch nur mehr Platz im Rack …

        • Profilbild
          TobyB  RED

          Roland hat für Mixer relative lange Produktzyklen. Ich gehe davon aus das Roland einen Nachfolger für den MX-1 bringen wird. Gerne mit mehr als 4 class compliant USB Ports.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE