MFOS Soundlab Minisynth Plus, erweiterter Analogsynthesizer

23. April 2019

Modifizierter Monosynth mit MIDI

Der MFOS Soundlab Minisynth Plus ist die verbesserte Version des aus einem DIY-Projekt entstandene Synthesizers. Der ursprünglich von Ray Wilson (Music From Outer Space = MFOS) entworfene Analogsynthesizer wird von Elettrorama in Italien unter offizieller Lizenzierung als komplettiertes, modifiziertes und nun auch mit MIDI ausgestattetes Gerät angeboten.

MFOS Soundlab Minisynth Plus

MFOS Soundlab Minisynth Plus

Der MFOS Soundlab Minisynth Plus ist ein klassischer, analoger Monosynth im Desktop-Format. Elettrorama hat das Gehäuse aus Metall und mit Holzseitenteilen designt. Der Soundlab Minisynth Plus verfügt über zwei Oszillatoren mit Pulse, Pulse Variable, Saw und Square, die über Hüllkurve, LFO und CV-Eingänge moduliert sowie miteinander synchronisiert werden können.
Das resonanzfähige Filter arbeitet mit 12 dB und kann zwischen Tief- und Bandpass umgeschaltet werden. Die Modulation erfolgt durch die Hüllkurve und den LFO, einen CV-Eingang hierfür gibt es leider nicht.
Es gibt nur eine Hüllkurve, die auch nur über die Phasen Attack und Decay verfügt, sich allerdings loopen lässt. Die Hüllkurve kann neben Gate und MIDI auch mit einem Taster manuell ausgelöst werden. Der LFO verfügt über Saw Up, Saw Down, Square sowie Triangle und kann zwischen Slow- und Fast-Bereich umgeschaltet werden
Die Plus-Version des Soundlab Minisynth besitzt eine zusätzliche Sample & Hold-Einheit mit regelbarer Sample Rate und Output Glide als weiteren Modulator.

MFOS Soundlab Minisynth Plus Rückseite

MFOS Soundlab Minisynth Plus – Rückseite

Neben der nach wie vor vorhanden ursprünglichen CV/Gate-Steuerung (mit Eingängen auf der Oberseite sowie an der Rückseite) verfügt der MFOS Soundlab Minisynth Plus aus über MIDI (In, Thru). Die Möglichkeiten sind allerdings stark begrenzt. Der Kanal ist auf 1 festgelegt und außer Noten im Umfang von fünf Oktaven werden nur die Controller für Pitchbend, Modulation (CC#01) und Portamento (CC#05) verarbeitet.

Der MFOS Soundlab Minisynth Plus wird über den Reverb-Shop von Elettrorama vertrieben und kostet zur Einführung 240,- Euro. Der reguläre Preis ist mit 299,- Euro angegeben. Die Versandkosten betragen 40,- Euro. Audiobeispiele oder ein Demovideo hat der Hersteller noch nicht online gestellt.

 Beats  Keys  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    Dave the Butcher  AHU

    Ray Wilson, RIP. Hat ein super DIY Buch bei Make rausgebracht. Der Preis ist mehr als fair, ich finde einer der interessantesten Synths im Niedrigpreissektor!

  2. Profilbild
    Son of MooG  AHU

    Noch ein analoger Mono-Synth. Mittlerweile dürfte es für jeden Geschmack die passende Maschine geben, was ich sehr gut finde. Vorbei die Zeiten, wo man das Angebot an den Fingern einer Hand abzählen konnte. Wird da nicht irgendwann der Markt gesättigt sein? Der Minisynth reizt mich trotz Plus eher weniger; mal abwarten, wie er klingt…

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.