Superbooth 17: Doepfer A-100 Module

13. April 2017

Quad-VCO, Stereo-Mixer, Micro-Keyboard

Auf der Superbooth 17 werden wieder neue Module für das Doepfer A-100 Modularsystem vorgestellt. Neben den bereits auf der NAMM gezeigten Modulen A-110-6 Trapezoid Thru Zero Quadrature VCO und dem A-135-4 Voltage Controlled Performance Mixer Set gibt es weitere spannende Neuzugänge im A-100 Universum.

A-111-4 Quad Precision VCO

Endlich ein vierfacher Oszillator! Nachdem es bereits Quad-Versionen von Hüllkurven, LFOs, VCAs und MIDI/CV-Interface gibt ist nun endlich auch ein vierfacher Klangerzeuger dran. Sinn der Vierfach-Module ist es natürlich, Polyphonie bzw. Paraphonie mit einem überschaubaren, und vor allem beherrschbaren, Aufwand in einem Modularsystem zu realisieren. (Fehlt nur noch ein Quad-VCF Herr Doepfer, nur so mal als Anregung).
Der A-111-4 Quad Precision VCO vier separate Oszillatoren auf Basis des CEM 3340 Chips, die Saw, Triangle und Square (mit PWM über eine externe Modulationsquelle) erzeugen können. Alle Schwingungsformen lassen sich wahlweise einzeln oder an drei Summenausgängen zusammen abgreifen. Es gibt einen dreifachen Oktavschalter, CV-Eingang für FM bzw. PWM (umschaltbar) und einen Sync-Eingang pro VCO.
Die Key-CV-Steuerung und FM lassen sich auch gemeinsam über Master-Eingänge für alle vier VCOs parallel vornehmen. Denn der A-111-4 Quad Precision VCO lässt sich natürlich auch als Oszillator für monophone Anwendungen nehmen, wobei man die vier VCOs für breite Sounds gegeneinander verstimmen kann.
A-111-4 Quad Precision VCO soll ab Sommer lieferbar sein und 400 Euro kosten.

A-173-1/2 Micro Keyboard / Manual Gate Modules

Ein etwas kurios anmutendes Duo. A-173-1 ist ein Miniatur-Keyboard mit 17 Tastern und einem dreifache Oktavschalter. Die Noten werden über das Modul A-173-2 ausgegeben. Es gibt ein gemeinsamen Ausgang für die Key-CV und einen gemeinsamen Ausgang für Gate-Signale wie man es von analogen Keyboards her kennt. Die Besonderheit hier besteht jedoch darin, dass es für jede Note/Taste einen separaten Gate-Ausgang gibt. Jeder Ausgang lässt sich auf einen von drei Modi einstellen: Gate, Toggle oder Trigger. Somit kann zum Beispiel auch ein Set analoger Drum-Voices mit dem Micro Keyboard angesteuert werden. Untereinander siind die beiden Module mit einem zweiadrigen Kabel verbunden, so dass man sie auch an verschiedenen Stellen im System einbauen kann.
A-173-1/2 Micro Keyboard / Manual Gate Modules sollen ab Sommer lieferbar sein und 180 Euro als Paar kosten.

A-138s Mini Stereo Mixer

Dieser 8 TE breite Mixer komplettiert die Auswahl an A-100 Mixern. Vier Eingänge werden auf einen Stereo-Ausgang geschickt, Pegel und Panorama sind pro Kanal einstellbar.
A-138s Mini Stereo Mixer ist ab Mai lieferbar und kostet 75 Euro.

A-180-9 Multicore

Braucht man eine mehrfache Verbindung zwischen Cases können mit dem A-180-9 bis zu 12 Patchwege mit einem Multicore-Kabel realisiert werden. Als Kabel/Buchse wird das Sub-D System genutzt. Da die Sub-D-Kabel in der Regel male/female (also Buchse/Stecker) ausgeführt sind, wird es vom A-180-9 auch eine male- und eine female-Version geben.
A-180-9 Multicore soll ab Sommer erhältlich sein. Die Kombi aus male/female-Modulen und einem 1,5 m Sub-D Kabel wird 120 Euro kosten.

 Beats  Keys  Studio  Vintage
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.