Die besten Controller-, Entertainer-Keyboards, Stagepianos für 2021

26. Dezember 2020

Highlights 2020: Controllerfreaks und Tastenvirtuosen

Die besten Controller-, Entertainer-Keyboards, Stagepianos für 2021

Die besten Controller-, Entertainer-Keyboards, Stagepianos für 2021

Das turbulente Jahr 2020 geht dem Ende zu und wir bei AMAZONA.de werfen für euch einen kurzen Blick zurück. Welche interessanten Produkte gab es im Verlauf des Jahres? Welches Stagepiano, Controllerkeyboard oder welche Entertainer-Workstation ist „Das Beste des Jahres“?

Die besten Stagepianos für 2021

Im Bereich der Stagepianos gab es im Verlauf des Jahres 2020 eine überschaubare Anzahl an Neuheiten. Die üblichen Verdächtigen wie Yamaha oder Clavia haben in diesem Bereich nichts Neues auf den Markt gebracht, im Jahr 2019 hatten die beiden ihre aktuellen Stagepianos CP73 und CP88 präsentiert, Clavia das Nord Grand.

Bei Roland gab es 2020 lediglich das RD-88 zu vermelden, von Kurzweil kamen neben der Workstation PC4 nur kleinere Updates wie PC4-7 und SP6-7.

Korg SV-2

korg sv-2

Mittlerweile ist das im Juni 2020 von uns getestete Stagepiano SV-2 in vier Versionen erhältlich. Sowohl mit 73 als auch mit 88 Tasten bietet Korg das Piano an, zusätzlich gibt es jeweils eine Variante mit integriertem Lautsprechersystem. Die Preise starten bei 1.555,- Euro für das SV-2 73 und ziehen sich bis 2.099,- Euro für das SV-2S mit 88 Tasten.

Kawai ES 920 / ES 520

kawai es 920 test

Mit den beiden Pianos ES 920 und ES 520 hat Kawai dieses Jahr (nicht nur) unsere Herzen höher schlagen lassen, denn sie überzeugen in allen Disziplinen. Sowohl die Sounds und Effekte als auch die Extras wie Recorder, Player, Rhythmen sind alle sehr gelungen und sowohl für den Einsatz zu Hause, im Band-Kontext, bei Chören oder in der Musikschule geeignet. Die zum Einsatz kommende RH3-Tastatur erlaubt ein sehr genaues und dynamisches Spiel und wird auch fortgeschrittenen Usern gefallen. Mehr dazu erfahrt ihr in unserem ES 920 Test – der Test zum ES 520 folgt Anfang 2021 (in unserer News findet ihr bis dahin weitere Informationen zum ES 520)

Die besten Entertainer-Keyboards für 2021

Auch im Bereich der Arranger- bzw. Entertainer-Keyboards gab es im Verlauf des letzten Jahres kaum nennenswerte Neuheiten. Viel Produktpflege wurde bei Ketron betrieben (hier geht’s zum Test des SD-90 Moduls), Korg hat das EK-50 L, eine erweiterte Version des 2018er EK-50 auf den Markt gebracht und bei Roland gab es (mal wieder) nichts Neues in diesem Bereich. Somit geht der erste (und einzige Platz) in dieser Kategorie an das PSR-SX600, das Yamaha im Sommer vorstellte.

Yamaha PSR-SX600

yamaha psr sx600

Beim PSR-SX600 handelt es sich um eine sehr gute Arranger-Workstation für Einsteiger und Anfänger. Ein großes Sound-Repertoire kombiniert Yamaha hier mit tollen, abwechslungsreichen Styles, einer großen Effektsektion sowie einem sehr guten Lautsprechersystem.

Die besten Orgeln für 2021

Der italienische Hersteller Crumar ist schon etliche Jahre im Bereich der Orgeln aktiv und hat dieses Jahr zwei neue Modelle auf den Markt gebracht. Während die zweimanualige Orgel Mojo Classic eine sehr gute 3-Sterne-Bewertung eingefahren hat, hat es die Desktop-Version sogar auf ein „Best Buy“ geschafft. Wieso und weshalb, erfahrt ihr in unseren Tests.

Mojo Classic test

Die besten Controllerkeyboards für 2021

Der große Bereich der Controllerkeyboards hat im Jahr 2020 wieder enorm Zuwachs bekommen. Egal ob A wie AKAI oder Arturia, M wie M-Audio, N wie Novation oder R wie Roland – 2020 haben viele Hersteller bestehende Modelle überarbeitet bzw. ihre MIDI-Keyboard-Serien erweitert.

Nach dem Tastaturumfang sortiert, sind das die für uns besten Keyboards 2020:

AKAI MPK Mini 3

akai mpk mini mk3 test

In drei Farbvariationen bietet AKAI sein kompaktes Controllerkeyboard MPK Mini seit der dritten Version an. Farbliche Diversifikation scheint ja ohnehin ein Trend des Jahres zu sein. Wer mit 25 Minitasten auskommt, trotzdem aber nicht auf Pads, Drehregler, Buttons und Joystick verzichten möchte, sollte sich das MPK Mini unbedingt einmal anschauen.

Arturia KeyStep Pro

arturia keystep pro

Nicht nur unserem Autor Erik Steckmann hat der KeyStep Pro viel Freude bereitet. Großartige Features, hochwertige Hardware und eine super Dokumentation sorgen dafür, dass sich die KeyStep Serie von Arturia weiterhin großer Beliebtheit erfreut. Durch den logischen Aufbau fügt sich das Controllerkeyboard perfekt in verschiedenste Produktionsumgebungen ein. Die großartige Konnektivität ist gleichermaßen für Hardware-Liebhaber und Modular-Enthusiasten geeignet. Auch ein Umstieg vom Beatstep Pro lohnt sich, da dem Konzept einige nützliche Features hinzugefügt wurden. Alternativ bietet der ebenfalls neue KeyStep 37 die wichtigsten Funktionen zum günstigen Preis.

Novation Launchkey Mk3

novation launchkey 25 37 49 61 mk3

Konnte man mit früheren Controllerkeyboards einfach nur Noten einspielen, sind diese im Verlauf der letzten Monate/Jahre fast zu kompletten Kontrollcentern mutiert. Die dritte Generation der Launchkey Keyboards steht dieser Entwicklung in nichts nach und bietet schicke Extras wie Arpeggiator, Chord- und Scale-Mode, allerdings keine CV-Anschlüsse. Diese sind dem größeren SL-Bruder vorbehalten. Auch Aftertouch findet man lediglich beim SL49 und SL61. Dennoch bieten die vier Keyboard Launchkey 25 bis 61 insgesamt ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

M-Audio Oxygen Pro

m-audio oxygen pro mini 25 49 61 test

Als waschechte Controller-Zentrale hat auch M-Audio seine neue Oxygen Pro Serie konzipiert. In den vier Größen Mini, 25, 49 und 61 Tasten erhältlich, bieten die Keyboards zahlreiche Bedienelemente wie Fader, Pads, Drehregler & Co. Diese sorgen dafür, dass man mit den Controllern ein großes Einsatzgebiet abdecken kann. Tastatur und Verarbeitungsqualität sind auf gutem Niveau und der Preis stimmt auch. Allerdings stehen aktuell noch einige Verbesserungen aus, hier sollte M-Audio zeitnah nachbessern. Mehr dazu in unserem Test.

Roland A-88 Mk2

roland a 88 mk2

Roland hat Keyboard-technisch in diesem Jahr das Stagepiano RD-88 und das Controllerkeyboard A-88 Mk2 auf den Markt gebracht. Als direkter Nachfolger des 2013 auf den Markt gekommene A-88 bietet die zweite Generation eine sehr gute Tastatur, die die Herzen aller pianistischen Hände höher schlagen lässt. Im Gegensatz zu vielen anderen 88er Controllerkeyboards ist diese nämlich deutlich stärker gewichtet. Die Verarbeitung des Keyboards ist tadellos, punkten kann das A-88 Mk2 dazu mit seinen schlanken Maßen. Drei Tastaturzonen sind beim A-88 Mk2 möglich, dazu gibt es diverse Pads, Potis und zuweisbare Buttons.

Fazit

Insgesamt gesehen gab es in diesem Jahr sowohl im Stagepiano- und Controllerkeyboard-Bereich, aber auch im Bereich der Entertainer und Arranger Keyboards nur wenige Highlights. Folgen die großen Hersteller ihrem Produktzyklus sollten im folgenden Jahr wieder deutlich mehr neue Produkte auf den Markt kommen. Bleibt Clavia beim 3-Jahres-Rhythmus könnte das Electro 7 in den Startlöchern stehen, auch Yamahas P-Serie könnte etwas Neues hervorbringen. Das alljährliche Top-Event NAMM Show wird Anfang 2021 nur virtuell stattfinden – ob und in welcher Form die Hersteller in diesem Rahmen neue Produkte vorstellen, bleibt abzuwarten. Gut möglich, dass einige Hersteller die Neuheiten zu einem anderen Zeitpunkt vorstellen werden. Wir sind gespannt!

Forum
  1. Profilbild
    Andy-VS

    „Der italienische Hersteller Crumar ist schon seit 2011 im Bereich der Orgeln aktiv“ ;-) Und was ist mit den T2 Organizer-Modellen aus dem Jahre 1978? SCNR. ;-) Ein frohes Fest und einen guten Rutsch!

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.