NAMM 2020: Tracktion Waveform 11, Digital Audio Workstation

18. Januar 2020

120 neue Plugins, FM Synth & mehr

tracktion 11 waveform

Tracktion Waveform 11, Digital Audio Workstation

War Tracktion vor einigen Jahren noch ein absolutes Nischenprodukt, hat sich die DAW mit den letzten Updates deutlich mehr Gehör verschafft. Pünktlich zur NAMM wurden nun die ersten Informationen zum kommenden Update auf Version 11 vorgestellt. Die DAW wird es unter dem Namen Waveform Free auch in einer (abgespeckten) kostenlosen Version geben, die der Vorgängerversion Tracktion 8 entspricht. Ähnlich wie Bitwig möchte es man den Einsteigern interessanter machen – wobei Bitwigs freie Version 8-Track schon lange diversen Hardware-Produkten beiliegt, die neu vorgestellte 16-Track Variante kostet dennoch 99,- Euro (hier die Infos dazu).

Im folgenden Video zeigt Tracktion, was sie für das Jahr 2020 geplant haben. Neben dem erwähnten 11er Update werden auch andere Software-Produkte des Hersteller mit Updates versehen werden:

In Version 11 wird in Tracktion Waveform die Arranger-Spur Einzug halten, so dass man seinen kompletten Song in Bereiche aufteilen kann. Dazu wird eine Akkord-Spur implementiert, der Audio- und MIDI-Daten folgen können und auch die MIDI-Tools werden deutlich erweitert.

Wichtige und oft genutzte Kommandos lassen sich über die neuen Action Windows und Bars einstellen und die DAW wird für die Arbeit mit mehreren Bildschirmen und sogar für Touch-Eingaben fit gemacht.

Über 120 neue Plugins soll es in Waveform 11 geben, das ist eine ganze Menge an neuen Tools, sehr schön. Dazu wird der FM-Synthesizer überarbeitet und mit neuen Features ausgestattet.

Einzig allein die Information, wann Tracktion Waveform 11 erhältlich sein wird, lässt der Hersteller offen. Warten wir es ab.

 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    Henrik Fisch  

    Zunächst vorweg: Ich kenne die DAW überhaupt nicht. Ich habe also keine Ahnung, ob die Software auch das hält, was sie verspricht, oder ob sie – das kenne ich leider nur zu gut – Bugs und Glitches hat, gewisse Optionen einfach nicht funktionieren oder, noch schlimmer, alle paar Klicks abstürzt.

    Aber wenn ich mir ansehe, was schon in der im Moment noch erhältlichen – jetzt, da ich dieses hier schreibe – Version 10 von »Waveform« enthalten ist … da kann einem schon der Mund wässrig werden. Zudem kostet die Standard-Version »Waveform Basic« nur $119,00. Das ist ja fast ein Preis, bei dem ich mir das »einfach mal so« kaufen würde.

    Was mich an der Website ein wenig stört, ist die ziemlich unübersichtliche Darstellung, was denn nun enthalten ist, und was man zusätzlich mittels des »Bundle Builders« oder später dazu kaufen muss.

    • Profilbild
      wolftarkin  

      Die eigentliche DAW ist immer unabgespeckt, also komplett. In der Basic Version wirst du mit genug Plugins bedacht.
      Loop-Gedöns gibt es dann gegen Aufpreis. (ohne mich…)
      Durch den Rest musst du dich selber wühlen. :-)
      Man kann ja auch alles einzeln kaufen. Und erstmal eine Trial laden.
      Oooder unbegrenzt die jeweilige Vorgängerversion benutzen/testen. Faire Sache. In dem Fall aktuell Tracktion 7.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.