Preview: Exodus Digital Valkyrie & Interview Manuel Caballero

12. April 2018

Die Virus-Kampfansage (Video)

Manuel Caballero mit seiner Virus-Kampfansage

Nachdem wir ja schon vor Beginn der Musikmesse über den Digital Exodus Valkyrie berichten konnten, hatten wir nun Gelegenheit, diesen Synthesizer auf der Musikmesse 2018 in Frankfurt auch persönlich in Augenschein zu nehmen.

Vor allem aber das persönliche Gespräch mit Manuel Caballero, dem Erfinder des Exodus Digital Valkyrie, war hochinteressant und sehr aufschlussreich.

Seiner Meinung nach würde es einen Exodus Digital Valkyrie gar nicht geben, hätte es ACCESS nicht versäumt, einen modernen VIRUS TI3 auf den Markt zu bringen. Im Prinzip stellt der Digital Exodus Valkyrie nämlich all das dar, was der ACCESS VIRUS TI3 hätte sein können. All das, was Manuel an der seiner Meinung nach vollkommen veralteten Technologie des Virus vermisst habe, hätte er nun in seine eigene Erfindung gepackt.

Die optische Ähnlichkeit zum ACCESS VIRUS wählte er dabei nach eigenen Angaben nicht bewussst, sondern lediglich die Knöpfe fand er so hervorragend, dass er hierfür denselben Lieferanten wählte. Was das Design anbelangt, ist er sich der Farbgebung noch nicht ganz sicher, tendiert aber im Augenblick zu der orange-grauen Variante.

Preislich wird der Digital Exodus Valkyrie bei ca. 1.800 als Desktop-Version angesiedelt sein. 4 komplett funktionsfähige Prototypen gibt es schon. Nun ist Manuel auf der Suche nach einem europäischen Vertrieb. Asien und USA sollen erst später ins Spiel kommen. Eines steht aber jetzt schon fest, es wird auch eine Keyboard-Version geben, entsprechende Verhandlungen mit Tastatur-Herstellern führt er bereits.

Der Sound des Digital Exodus Valkyrie

Ich habe mir ausgiebig Zeit genommen, gespielt, geschraubt und wieder gespielt. Ich persönlich finde dieses Teil eine echte Wucht! Wenn Manuel eine Serienproduktion in gleicher Qualität gelingt, hat er hier ein echtes Masterpiece geschaffen und die Latte für Digital-Analog-Synthesizer extrem hoch gehängt. Ohne jetzt einen Virus im direkten AB-Vergleich gehabt zu haben, bin ich schon jetzt der Meinung, dass der Digital Exodus Valkyrie nicht nur ebenbürtig, sondern vor allem auch bei soften Lead- und Puck-Sounds (à la Vangelis ;-) dem Virus weit überlegen ist.

Tom Wies hat für seinen YT-Kanal ein Demovideo produziert, das ihr euch unbedingt einmal ansehen/hören solltet. Schon eins vorweg: Viele der Sounds sind ziemlich stark überlagert von den Effekten. Ich habe bei meinem eigenen Versuchen die Effekte gemutet und war angenehm überrascht, dass die Klänge trotz allem nicht eingebrochen sind.

Mehr Facts, Audios und ein Interview mit Manuel auf den nächsten beiden Seiten:

 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    fritz808  

    finde die designstudio schöner als das olle gehäuse der finalen version. sieht globig und billig aus, als hätte hier nach dem designer irgendwer noch beschlossen, man müsse das teil „praktischer“ machen. novations peak ist ein gutes beispiel wie so was toll aussehen kann. durch den globigen korpus um das ansonst aufgeräumte und ansprechende bedienfeld herum, ist das teil für mich jetzt fast ein no-go.

    • Profilbild
      Everpure  

      Ich mag ja sehr das „klassische“ Design beim Virus TI2 oder auch DSI Prophet 12 (auch so ein Hybrid-Synthi) oder dem von dir genannten Peak (der bei mir im Heimstudio eine sehr gute Figur macht). Aber diese blau-grau-weiß-orange Riesen-Blechkiste finde ich optisch wirklich ü-ber-haupt-nicht inspirierend oder irgendwie ansprechend. Ich weiß, es geht um den Sound und die Features. Aber das Auge komponiert mit, sozusagen.

  2. Profilbild
    L. Lammfromm  

    Bin beeindruckt!
    .
    Die Audiodemos sind im Moment sehr in Richtung Trance/Psy gestrickt, beinhalten jedoch einige sehr spannende Sounds. Ich bin sogar mit dem Reverb so halbwegs einverstanden (und das ist bei mir sehr selten).
    .
    Sieht wie ein sehr spannender Digitalsynth aus – die Betonung liegt auf „Synth“.

    Kleine Anmerkung zur Webseite: Seit ihrer Umstellung auf das neue Design (nicht ganz mein Fall, aber als Anwender muss man halt damit leben) funktionieren jede Menge Funktionsbereiche nicht. Buggy as hell!! Beispielsweise kann man nicht mehr die (leider so voreingestellte – was für ein unschöner Belästigigungsansatz) automatische Emailbenachrichtigung ausschalten. Stattdessen kommt man dann zu einer „AHU“-T-Shirtseite. Bitte korrigieren!

    • Profilbild
      Tyrell  RED 11

      Sieht jetzt wohl danach aus, als wären die Filter analog. Somit wäre es eher ein Hybrid-Synthesizer. Aber ich geb dir schon recht, die Demos sind leider alzu sehr auf Trance ausgerichtet. Schade, denn so kann man das Potential eigentlich nur erahnen.

    • Profilbild
      Findus  

      Ja, die Touch Screen Steuerung funktioniert beim iPad nur sehr fehlerhaft. Danke für eine Korrektur.

  3. Profilbild
    Wellenstrom  AHU

    Wenn dem so wäre (analoge Filter), dann sieht es so aus, als ob der Novation Peak eine neue Welle eingeleitet hätte. Mal gucken, ob sich noch mehr Hybride/Bastardsynths in naher Zukunft ihren Weg in den Markt bahnen werden.

  4. Profilbild
    Kari  

    Die Spezifikationen klingen überragend! Kann’s kaum erwarten, mehr darüber zu erfahren. Wenn der Valkyrie denn Virus ti2 von seinem Tron stösst, hat Kemper vielleicht endlich die nötige Motivation einen Nachfolger für denn ti2 zu erschaffen.

  5. Profilbild
    Tyrell  RED 11

    Ich persönlich finde das Grau schon schön, aber mich stören dazu die orangen Seitenteile. Das passt irgendwie nciht zusammen. Hingegen bei der blauen Version wird das Orange auch auf dem Panel aufgegriffen und ist dadurch irgendwie stimmiger.

  6. Profilbild
    Son of MooG  AHU

    „Valkyrie’s sound generation and filters really are hardware, they’re not software. Only the control and effects are software. “ – Also auch die Oszis sind „echt“, d.h. diskrete digitale Oszillatoren? Nicht schlecht, der Specht. Das Gehäuse kann man offensichtlich auch ins 19″-Rack schrauben, wobei mir die blaue Version besser gefällt. Bin schon sehr neugierig…

    • Profilbild
      Tyrell  RED 11

      Er hat sich gerade nochmals deutlicher ausgedrückt, damit keine Missverständnisse passieren: „They are entirely digital but they’re digital hardware, not software running on a DSP chip.“

      • Profilbild
        swissdoc  RED

        Klingt für mich nach einer FPGA Implementierung. Per Software konfigurierte Hardware. Einen Custom-Chip werden sie eher nicht verwendet haben.

        • Profilbild
          Exodus Digital

          Yes, it is hardware configured by software, your definition is perfect. That opens up a lot of possibility for changing the fundamentals of what the synth can do in the future. (Sorry, I don’t speak German).

          • Profilbild
            swissdoc  RED

            Hi Manuel, no problem. Would you disclose the type of FPGA you are using? I know, there are small and big (in terms of # of logic gates) ones. Is your CPU a dedicated or just loaded as IP into the FPGA?

  7. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    A nice peace of hardware, Software is boring.

    • Profilbild
      Wellenstrom  AHU

      Wenn schon, dann „piece“, wenn alle Musik machen würden, hätten wir allerdings auch garantiert mehr „peace“. Übrigens: da drin werkelt auch Software, aber egal…. ;-)

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        Danke für den Hinweis, Friede für alle ob Software oder Hardware, letzteres ist mir meist lieber. Aber es gibt auch tolle Software, diese versperrt mir auch kein Problem im Zimmer. Der Exodus Digital ist ein interessanter Synthesizer. Wenn es nur nicht schon so unendlich viele Sachen gäbe. Man kann sich ja kaum noch freuen wenn etwas angeblich neues rauskommt.

        • Profilbild
          Wellenstrom  AHU

          Das stimmt. Es ist wirklich schwierig, da Entscheidungen zu treffen.
          Ziehe meinen Hut vor diesem, im Prinzip – Ein-Mann-Unternehmen. Gibt da so viele Einzelkämpfer und Genies in dem Business, die man wirklich unterstützen sollte.

  8. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Trotzdem nächste Woche Frankfurt Musikmesse ist ein Besuch angesagt, ich komme hin!

    • Profilbild
      gaffer  AHU

      Dann nimm Dir aber auch eine Stunde Zeit, damit Du alles sehen kannst. Deprimierend, bin seit mehr als einem Dutzend Jahren wieder mal hin. Leute das war mal der Hotspot! In einem größeren Musikladen kann ich mehr sehen

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        Hi was mich heute gewundert hat war, dass bei den Platzhirschen wie Yamaha Korg etc. Hochbetrieb war! Aber das kann man ja in jedem Musikalien Laden auch sehen und spielen, dazu braucht man ja nicht xauf die Musik Messe gehen. Ich bin heute hier gewesen und habe mich sehr über die kleinen innovativen Firmen gefreut die man sonst nirgendwo findet. Zumindest nicht so einfach! Und diese kleinen Firmen haben die wirklich interessanten Nischenprodukte. Also Musikmesse egal wo, lohnt sich immer!

        • Profilbild
          gaffer  AHU

          Ja, da muss ich dir recht geben, viele asiatische, für mich völlig unbekannte waren da. Aber zu deren womöglich guten Ingenieursleistung sollte unbedingt ein (nichtasiatischer, sorry, nicht rassistisch gemeint) Berater (besser ein Team) dazugezogen werden. Denn mit dem Kopieren der kleinen Behringerpulte allein ist es nicht getan, sie sollten einen Designer dazunehmen, muss ja nicht immer Axel H. sein, damit die den Chic des Hinterhofbastlers verlieren. Vielleicht würden sie von denen auch erfahren, was hier wirklich fehlt, statt das Rad zum siebzigsten mal zu erfinden. Aber auch diese Mitarbeiter standen ziemlich desillusioniert in ihren Boxen und checkten eMails

  9. Profilbild
    Teufelskerl  

    Ich find die blaue Version ansprechender, die graue ist irgendwie langweilig.

    Die Demotracks klingen ja verdammt gut. Ist nur die Frage, wie viel Post-Processing da drauf ist.
    Aber an sich würd ich mal sagen, das Ding hat Potential!

  10. Profilbild
    Tolayon  

    Bei 128 Stimmen kann unmöglich jede einzelne mit analogem Filter nachbearbeitet werden; selbst akurat modelierte Moog-Filter dürften stark auf die Prozessoren gehen. Daher tippe ich mal darauf, dass diese Ladder-Filter nur pro Einzelpart, also insgesamt achtmal zur Verfügung stehen und pro Stimme dann digitale Standard-Kost, wie man sie auch aus jedem Rompler und Workstation kennt.

    Was die Farbvariante betrifft:
    Ästhetisch finde ich die graue ansprechender, praxistauglicher wegen des Kontrasts finde ich aber die blaue. Zumal diese optisch nahezu perfekt mit dem nebenan wieder vorgestellten Moog Source harmoniert ;)

    • Profilbild
      Tyrell  RED 11

      Das Missverständnis hat Manuel Caballero doch schon am Sonntag geklärt (siehe Info oben unter Filter). Es handelt sich um digitale Filter.
      vg Peter

  11. Profilbild
    swellkoerper  AHU 1

    Laut Soundcloud-Seite bietet die Synthengine bei voller Polyphonie 1280 Oszillatoren, 256 Filter, je 384 LFOs und Hüllkurven, usw. sowie 72 Effekte,bei 96kHz, ohne irgendwelche Kompromisse bei den Einstellungen oder der Komplexität der Sounds. Und das Ganze bei 10W Stromverbrauch! Ich kann kaum glauben, dass der Audiopfad für jede Stimme so komplett durchgerechnet wird, mit konkurrenzfähigem Sound anno 2018. Entweder haben wir es mit hier mit einem revolutionären Synth zu tun, oder…. ich lasse mich gern überzeugen & überraschen, ich wünsche dem Hersteller viel Erfolg.

    • Profilbild
      Tolayon  

      Das ist in der Tat erstaunlich, vor allem, wenn es hauptsächlich mit einem oder vielleicht zwei FPGAs realisiert sein sollte …
      Roland z.B. kann mit einem FPGA seinen diversen Digital-Klonen gerade mal vier Stimmen maximal authentischer ACB-Klänge entlocken; der achtstimmige System 8 hat dementsprechend gleich zwei von der Sorte unter der Haube.

      Ob es tatsächlich FPGAs gibt, die deutlich leistungsfähiger sind? Oder haben die Jungs von Exodus Digital einfach effizientere Algorithmen bzw. stecken noch ein oder zwei zusätzliche Hochleistungs-ARMs unter der Haube des Valkyrie?

  12. Profilbild
    paulilein  

    4096 Single Cycle Waves für die Wavetables. Wavetables ala PPG oder nur Waves und kann der auch eigene laden? Das kommt im Video von Sonic State nicht so rüber. Der Dialekt ist schon heftig

  13. Profilbild
    psv-ddv  AHU

    Wird ja auch Zeit, dass mal Jemand einen zeitgemässen Synth mit einem richtig leistungsfähigen FPGA baut.
    Gaaaaaarnicht mal so uninteressant. Die Pads klingen schonmal sehr schön.
    128 Stimmen und der Preis sind auch eine Ansage.
    Ich hoffe da wird noch MPE nachgereicht.

    Wenn der auf der Superbooth zugegen ist wird er definitiv angespielt.
    Ich bin sehr gespannt.

    Das Design finde ich zwar ein kleinwenig ungelenk aber irgendwie dann dennoch sehr gelungen.

    Für mich wäre die definitiv die grau/weiss/orange Variante die schönere.
    Das Blau dazu sieht zwar auf den ersten Blick spannend aus,
    wird aber nach einer Weile nervig. Das Orange alleine gibt dem Ganzen schon genug Charakter.
    Jetzt müssen nur noch die (verzinkten?) Baumarktschrauben aus den Seitenteilen durch was Schickes ersetzt werden…

  14. Profilbild
    Roller

    Finde beide designs nicht so toll, wenn ich muesste wuerde ich blau waehlen, klassischerweise war die farbgebung der valkyrie bei gauntlet aber eher blau/gelb (und die stand doch hier ganz klar pate beim namen. Ich meine, ohne den hauch eines zweifels, ja, oder? ;) )

  15. Profilbild
    Maxi  

    Ich wünsche Herrn Caballero, dass ihm das Thema Produktdesign nicht auf die Füße fällt. Die technische Seite des Valkyrie scheint ja zu beeindrucken. Aber ob die Idee so gut ist, sich an Access zu orientieren, wo diese Geräte ihre eigene Zeit hatten? Nicht umsonst betreiben die meisten Hersteller heute hohen Aufwand, ihren Produkten auch einen eigenen optischen Reiz zu verleihen (vielleicht auch, weil viele die meiste Zeit ausgeschaltet als hübsches Bedroom Studio-Accessoire dienen). Dies scheint hier nicht gelungen zu sein, angefangen beim Logo über das, was aussieht wie ein Einbaurahmen, bis hin zu den Bedienelementen. Also wenn schon, dann lieber bei Moog, DSI oder auch beim Novation Peak Anregungen sammeln …

  16. Profilbild
    funkymothers  

    Hier noch das SonicState Video: https://www.youtube.com/watch?v=zfhb0uA8N0A Ich bin beeindruckt, wie ein Ein-Mann-Betrieb es schafft, in seiner Freizeit so etwas auf die Beine zu stellen. „Feature Complete“ ist der Synth auch – selbst etablierte Hersteller sind ja heutzutage gross im Ankündigen von Features und mitunter sehr langsam bei deren Auslieferung.

  17. Profilbild
    Soonisnow

    Ich habe den Aufstieg des Virus lange mitgelebt. Nach dem B kam C, dann mußte ein TI her, die VST Integration (arbeite mit Cubase) war großartig, die Aufwärtskomatibilität der Sounds war eine enorme Erleichterung bei der jeweiligen upgrade- Kaufentscheidung. Warum es dann beim TI 2 nicht weiterging kann ich nicht nachvollziehen.
    Schade und meiner Meinung einfach verschenktes Potential, zumal die Viren ja sogar von Topnamen wie Madonna und Depeche Mode gehyped wurden.

    Der Entschluß, von meiner Virustreue abzurücken war, dass ich unter Cubase 8 immer wieder Sync-Probleme unter VST Einbindung hatte. Unter Cubase 7 gab es davor keinerlei Probleme. Dieses Problem haben wohl einige User wie man in den Foren lesen kann und ist soweit mir bekannt nicht gelöst worden- Ein nogo!

    Sollte der Valkyrie über eine VST Audioeinbindung verfügen, eine ähnlich einfache VST- integrierte Software bekommen und mehr Audioeingänge über VST einbinden, und dann vielleicht auch noch ein paar Samples vertragen, wäre er mein Virus TI3- Traum schlechthin!

    Ach ja: Der Entwickler habe das Design nicht bewußt an den Virus angelehnt… Hahaha! Wer glaubt ihm das denn? Das Teil sieht aus wie ein Virus TI3 aussehen könnte, nicht nur die Potikappen, die Taster, das Display, die mittige Anordnung der zweier- Tastenpaare, die LED- Anordnung, der Schrifttyp der Parameter.

    • Profilbild
      sonicbits

      Das war auch mein Gedanke. Wenn der Valkyrie eine TI-ähnliche Einbindung in die DAW kriegt, wäre das schon ein Hammer.
      Von mir aus müsste nicht mal USB 3 unterstützt werden, USB 2 reicht völlig von der Bandbreite her für ein paar Spuren.
      Leider ist ja der Virus bei USB 1.1 für die Audio Integration stehengeblieben. Bei mir klappt’s immerhin mit den 3 individuellen Spuren in die DAW (OSX / Live).

      Dass das Ganze nicht ganz trivial zu realisieren ist, konnte man ja auch im Interview mit Herrn Kemper nachlesen.

      • Profilbild
        Tyrell  RED 11

        Meine Erfahrung mit TIOTAL INTEGRATION – egal vpon welchem Hersteller (Virus, Elektron.). Abstürze, Timing-und Sync-Probleme, Audio-Jitter … irgendwann hatte ich es satt. Jetzt werden solche Units wieder ganz einfach per Midi und Audiokabel verstöpselt. Fertig.
        Manuel, wenns nach mir ginge, vergiss die Integration ;-)

        • Profilbild
          Wellenstrom  AHU

          Es gibt nur eine Total Integration, die hundert pro funzt, die virtuellen Schnittstellen mit virtuellen Klangerzeugern und virtuellen Effekten. Alles andere ist Mumpitz.

  18. Profilbild
    RaHen  

    Seit Jahren schon wünsche ich mir einen Virus TI Nachfolger der auf dem aktuellen Stand der Technik ist. Leider hat es Access, trotz sicherlich vieler Anfragen seitens der User, versäumt oder verschlafen, einen Nachfolger zu entwickeln und anzubieten. Ich bin sehr gespannt auf diesen Synth.

  19. Profilbild
    Sokrates  

    I would like to have a 76 Keys Synthesizer Version in dark blue metallic.
    Ferrari Red is occupied by Clavia Sweden.
    The keyboard should have minimum two Midi Ports (In out Through) and better keys than
    the Roland Jupiter 80 synth.

  20. Profilbild
    falconi  RED

    Ein sympathischer Einstand: Das Hauptkonkurrenzprodukt dissen, kopieren und ungefähr preisgleich auf den Markt werfen. In der Summe seiner Eigenschafter ist der Virus auch gar nicht so leicht zu toppen…warten wir es ab.

    • Profilbild
      psv-ddv  AHU

      Konkurrenz belebt das Geschäft…
      …vielleicht animiert das den Kemper mal wieder am Virus Konzept zu schrauben.

      Aber ja, vom Produkte kopieren halte ich auch nix. Finde ich aber hier irgendwie grad noch an der Grenze zu „inspiriert von“. Andere Farben ;-)

    • Profilbild
      Lopez  

      Also den Virus toppen kann man durchaus, er hat nach wie vor seine Tücken, hier eine lose Liste der Dinge die mir gerade einfallen:
      * Ist oft out-of-sync, gerade bei schnelleren Arpeggios oder eben alles, was gesynct werden kann
      * USB1 – nur 3 Spuren per USB Audio verfügbar
      * VST Plugin manchmal etwas umständlich
      * Die kurzen Presetnamen nerven gern
      * DSP – ist im TI2 auch schon überholt, da gibts mittlerweile besseres
      * FX – gerade das Reverb erkennt man wegen seines doch sehr spezifischen Klangs schnell raus, aber auch andere Effekte könnten moderner klingen

  21. Profilbild
    falconi  RED

    Mir fällt gar nicht so viel ein, was man am Viruskonzept „schrauben“ kann…ist halt ein Hardwaresynthesizer mit einem bestimmten Klangcharakter, keine Multimedia-Plattform für alles Mögliche. Der Preis ist hoch, die Verarbeitungsqualität aber entsprechend.
    Klanglich kann man heute sicher noch mehr aus so einem Teil rausholen. Ich würde jedenfalls nicht dem allgemeinen Trend zur „Hybridisierung“ folgen, sondern lieber mehr CPU-Power für die Filter spendieren – das ist flexibler und kann genauso gut oder besser klingen als eine analoge Lösung. Das Wichtigste wird sein, dass man das auch so kommuniziert, und dass es auch bei den Käufern ankommt…

  22. Profilbild
    falconi  RED

    Ich habe jedenfall einigen Respekt vor Christoph Kemper, der es ja nicht nur geschafft hat, über lange Zeit sehr erfolgreich eine Produktreihe zu etablieren und zu pflegen (die „Total Integration“ war zu ihrer Zeit alles andere als banal in der Umsetzung), sondern auch noch „mal eben“ den nächsten Megaseller in einem sehr unterschiedlich gestrickten Marktsegment nachzulegen. Das war nicht nur sehr risikoreich, sondern hat vermutlich auch ganz wesentlich zum Fortbestand seiner Firma beigetragen…

  23. Profilbild
    artskuz

    Kann man umlackieren die Seitenteile!! Ansonsten darf es „ruhig“ dezent bleiben, dieses blaue kommt eher Kitschig rüber….Ist die Platine so groß? Oder warum steht da oben und unten soviel leeres Blech über? Würde mich jetzt nicht stören, aber wenn man es weg lässt und der dadurch wieder 15.- günstiger würde, wech damit!

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.