Doepfer A-100 Slim Line – platzsparende Module

3. Mai 2019

Kleine Module mit viel Inhalt

Doepfer präsentiert auf der Superbooth eine neue Reihe von Slim-Line-Modulen für das A-100 Modularsystem. Sie kombinieren mehrere Funktionen, die meist auf einer Breite von nur 4 TE (Teileinheiten) Platz finden. Das dürfte besonders für Modular-Nutzer interessant sein, die sich ein kompaktes System für unterwegs zusammenstellen wollen.

Das erste Modul, der Slim Line A-111-6, ist zwar mit 10 TE etwas breiter als der Rest der Serie, aber hier findet eine komplette Synthesizerstimme Platz. Der VCO mit Dreieck-Kern und kann über einen Mod-Eingang in Frequenz oder Pulsbreite moduliert werden. Über einen Balance-Regler kann das VCO-Signal mit einem internen Sub-Oktaven- oder einem externen Signal gemischt werden. Das VCF ist ein 24 dB Tiefpass mit zwei Steuereingängen. Der VCA wird wahlweise mit der internen Hüllkurve oder einem Gate-Signal gesteuert. Die Hüllkurve kann als AR, ADSR (Sustain fest auf 50%) oder AD betrieben werden. Ein Parameter lässt sich via CV steuern.

Das Modul A-118-2 kombiniert Noise, Random, Sample & Hold und Track & Hold. Als Rauschen gibt es White und Colered Noise. Davon wird auch eine Zufallsspannung RND abgeleitet. Diese kann als Eingang für S&H/T&H genutzt werden. Bei Track & Hold folgt das Ausgangssignal dem Eingangssignal solange der Clock-Eingang „high“ ist. Wechselt das Clock-Signal auf „low“, so wird die letzte Analogspannung zwischengespeichert. Bei Sample&Hold wird das Eingangssignal bei der
positiven Flanke des Clock-Signals gespeichert.

A-121-3 ist ein 12 dB Multimodefilter, das dem VCF des Dark Energy II bzw. III entspricht. Das Modul besitzt zusätzlich einen CV-Eingang für die Resonanz, jedoch gibt es hier keinen Abschwächer. Alle vier Modi Tiefpass (LP), Hochpass (HP), Bandpass (BP) und Bandsperre/Notch (N) stehen gleichzeitig zur Verfügung.

A-130-2 besitzt zwei identische VCAs. Jede Einheit kann manuell und mit CV-Spannung geregelt werden, die Kennlinien lassen sich zwischen linear und exponentiell umschalten. Alle Ein- und
Ausgänge sind gleichspannungsgekoppelt. Daher kann das Modul auch zur Bearbeitung von Steuersignalen verwendet werden.

A-138n Narrow Mixer ist ein einfacher 4-kanaliger Mixer für Audio und Steuerspannungen. Der doppelte Ausgang dient als Mini-Multiple.
A-138i Interrupting Mixer ist ebenfalls ein vierkanaliger Mixer, der als Besonderheit mit Mute-Schaltern pro Kanal ausgestattet ist.

Der Quad-LFO A-145-4 ist ein Arbeitstier mit vier separaten Modulatoren ohne Sonderfunktionen. Pro LFO gibt es einen Dreieck- und einen Rechteckausgang. Auf der Platine kann für jede Einheit der Frequenzkeitsbereich zwischen 50 Hz – 0,04 Hz oder 2 Hz – 0,002 Hz (ca. 8 Minuten!) mit einem Jumper gewählt werden.

A-182-2 ist ein einfaches passives Modul, das vier mechanische Umschalter enthält, die jeweils einem Buchsen-Triplett zugeordnet sind. Jede Einheit kann dazu verwendet werden, zwischen zwei Signalen umzuschalten oder ein Signal an-/abzuschalten.

Preis

  • A-111-6 Miniature Synth - 180,- Euro
  • A-118-2 Noise/Random - 80,- Euro
  • A-121-3 Multimode VCF - 100,- Euro
  • A-130-2 Dual lin/exp. VCA - 80,- Euro
  • A-138i Interrupting Mixer - 80,- Euro
  • A-138n Mixer Mai/Juni - 50,- Euro
  • A-145-4 Quad LFO - 80,- Euro
  • A-182-2 Quad Switch - 60,- Euro
 Beats  Keys  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    Dave the butcher  

    Das kb37 mit diesen, den Pico und den 2hp Modulen gefüllt, das wär doch was. Die Ergonomie leidet wahrscheinlich. Aber da geht ein gescheiter monstersynth.

  2. Profilbild
    rbtdlx  

    Lustig! Einen „Interrupting Mixer“ hatte ich mir letztes Jahr nach Rücksprache mit Dieter Doepfer selbst gebaut. Nach Vorbild von Biggi Veiras (GusGus) modifizierten Doepfer-Mixer. Toll, dass Doepfer nun so ein Modul rausbringt. Denn meine Variante war einfach nur Murks. :-) Und sie hat 8 TE (Mixer) plus 4 TE (Schalter-Modul) belegt. Da hole ich mir nun gerne diesen neuen A-138i mit 6 TE!
    Und da DivKid Mutes seit Februar ausverkauft ist und der nächste Batch noch unbekannte Zeit auf sich warten lässt, spricht noch mehr dafür, mir nun den A-138i zu holen.

    Und sowas wie den Quad-Switch wollte ich auch schon lange. Letzten Monat hatte ich mir den „Pusherman 6 A/B Switches“ in UK für knapp 60 Euro bestellt. Das Ding ist verschwenderische 10 TE breit! Das Teil verkloppe ich lieber bei eBay und hole mir dafür das neue A-182-2, das nur 4 TE hat. 4 Kanäle genügen mir und ich habe 6 TE frei gemacht!

    • Profilbild
      swellkoerper  AHU

      In der Zwischenzeit könntest du dir mit dem Noise Engineering Muta Jovis aushelfen. Hat zwei keine Nulldurchgangserkennung, dafür hübsche LEDs und funktioniert als Mult. Ich persönlich liebe alle Doepfer-Utilities mit Kippschaltern und habe schon lange nach einem gut verfügbaren Mixer/Attenuator mit Mute-Switches gesucht, deswegen wird der A-138i auch sofort vorbestellt.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.