ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Marktübersicht: Die besten Audiointerfaces von 500,- bis 999,- Euro

Die besten der Mittelklasse

14. März 2022
Marktübersicht-Die besten _Audiointerfaces

Marktübersicht: Die besten Audiointerfaces von 500,- bis 999,- Euro

Nachdem wir euch Anfang des letzten Jahres alle aktuellen Audiointerfaces ab 2.000,- Euro vorstellten, stellen wir euch in diesem Artikel die besten Audiointerfaces im Preisbereich von 500,- bis 999,- Euro vor – also die untere Mittelklasse.

ANZEIGE

Was unterscheidet Einsteiger-Audiointerfaces von der Mittelklasse?

Während die Einsteiger-Klasse der Audiointerfaces in der Regel mit einem bis vier Kanäle auskommt und maximal einen bis zwei Audioausgänge bietet, darf man in der Mittelklasse entweder deutlich hochwertigere Komponenten (Gehäuse, Buchsen, Schalter/Potis, Wandler, Software etc.) und/oder deutlich mehr Kanäle erwarten, so dass auch größere Recording-Sessions mit mehreren, gleichzeitig aufzuzeichnenden Sängern/Sängerinnen und Instrumenten umgesetzt werden können. Dabei sollte das Interface möglichst viele unterschiedliche Signale aufnehmen können: sowohl Mikrofon- (über XLR), Gitarren/Bass (über HiZ) oder Line-Signale. Auch die Anzahl der gleichzeitig aufzunehmenden Quellen/Spuren sollte vor dem Kauf beachtet werden.

Auch bei der Wiedergabe bzw. Ausgabe von Signalen sollte man sich vorab Gedanken machen, wie das Audiointerface eingebunden werden soll. Geht es vom Interface direkt zu den Studiomonitoren oder wird ein Monitorcontroller zwischengeschaltet? Reicht ein klassischer Stereoausgang oder werden Sub-Ausgänge benötigt? Auch über einen bis zwei Kopfhörerausgänge sollte das Interface verfügen.

Weitere Unterschiede zur Einsteiger-Klasse ergeben sich dazu beim Blick auf die erweiterten Anschlüsse, d. h. sind digitale Ein- und Ausgänge wie S/PDIF, ADAT, AES, MADI vorhanden, bietet das Interface MIDI-Schnittstellen oder gar mehrere Verbindungsmöglichkeiten (USB, Thunderbolt, HDX).

presonus quantum

Das Presonus Quantum bietet allerhand Anschlüsse

Bedienung des Audiointerfaces

Bei der Bedienung von Audiointerfaces ergeben sich oftmals größere Unterschiede, denn während manche Hersteller auf eine intuitive Hardware-Bedienung setzen, d. h. das Interface verfügt über Volume-Regler, Druckschalter und Drehregler, gibt es auch Hersteller, die seitens der Hardware kaum etwas ermöglichen, dafür aber eine komplexe Software samt Routing- und Mix-Funktion entwickelt haben.

Software Extras für Audiointerfaces

Je nach Hersteller und Audiointerface erhält man beim Kauf eines Interfaces gleich eine passende DAW hinzu. Oftmals handelt es sich hierbei zwar um abgespeckte Versionen (hier unsere große Übersicht der kostenlosen DAWs), diese bieten in der heutigen Zeit aber dennoch einen ausreichenden Funktionsumfang, so dass man den kompletten Aufnahmeprozess damit bewerkstelligen kann.

ableton live lite 11 test

Die DAW Ableton Live Lite liegt vielen Audiointerfaces als Extra bei

Auch Plug-ins und weitere Audio-Tools gehören bei vielen Audiointerfaces mit zum Lieferumfang. Das eine oder andere kostenlose (bzw. mit dem Verkaufspreis gezahlte) Schnäppchen kann man hier also durchaus erhaschen.

Zusätzliche DSP-Effekte

In der Einsteiger-Klasse nicht zu finden, in der mittleren Preisregion dagegen schon, sind Audiointerfaces mit eingebauten DSPs, auf denen Plug-ins berechnet werden können und somit die CPU des Host-Rechners geschont wird. Die hierfür bekannten Hersteller Universal Audio und Antelope Audio findet ihr mit einigen Interfaces in der unten stehenden Auflistung. Für den passenden Start liefern beide ihre Interfaces mit Plug-ins aus, weitere können über die Webshops der Hersteller hinzugekauft werden.

antelope-audio-zen-go-interface

Das Antelope Audio Zen Go bietet DSP- und FPGA-Cip

Ein Vorteil dieser DSP-Effekte ist die Tatsache, dass diese bereits bei der Aufnahme genutzt werden können. Braucht die Stimme etwas Hall oder einen Kompressor? Oder soll der Gitarren-Sound bereits während der Aufnahme hin zu einer bestimmten Klangrichtung geformt werden? Mit den o.g. DSP-Effekten ist das kein Problem.

ANZEIGE

Habt ihr euch anhand der o. g. Eckpunkte eine Liste potenzieller Kandidaten zusammengestellt, findet ihr im Folgenden unsere große Marktübersicht der Audiointerfaces im Preisbereich von 500,- bis 999,- Euro. In den verlinkten Testberichten findet ihr neben einer ausführlichen Beschreibung und einer Bewertung auch Fotos und Audioaufnahmen zu den Interfaces. Viel Spaß beim Stöbern.

Die besten Audiointerfaces im Preisbereich 500,- bis 999,- Euro

Eine Anmerkung: Der Vollständigkeit halber haben wir in die folgende Übersicht auch einige spezielle AVB-, Dante- und MADI-Interfaces aufgenommen. So u. a. die beiden RME Produkte Digiface AVB, Madiface AVB oder M64 und LP32 von MOTU. Diese entsprechen nicht dem klassischen Tonstudio-Interface für Recording und Mixing, sollten unserer Meinung nach aber nicht unerwähnt bleiben.

Antelope Audio Zen Go

antelope audio zen go audiointerface test

Antelope Audio Zen Q USB/Thunderbolt

antelope audio zen q usb

Apogee Duet 3

apogee duet 3 test

Audient ID44

audient id44

Arturia AudioFuse Rev 2

arturia audiofuse rev2

  • Test: Arturia AudioFuse (Test des AudioFuse 1)
  • Aktueller Preis: 599,- Euro
  • Musikhaus Thomann Produktseite
  • Anzahl Eingänge: 2x Mikrofon, 2x Instrument, 2x Line, 2x Phono
  • Anzahl Ausgänge: 4x Line, 2x Kopfhörer
  • Extras: 1x ADAT In/Out, 1x S/PDIF In/Out, 1x WordClock In/Out, MIDI In/Out
  • Schnittstelle: USB-C

Arturia AudioFuse Studio

arturia audiofuse studio test

  • Test: Arturia AudioFuse Studio
  • Aktueller Preis: 872,- Euro
  • Herstellerseite Arturia
  • Anzahl Eingänge: 4x Mikrofon, 4x Instrument, 4x Line (2x Line optional als Phono schaltbar)
  • Anzahl Ausgänge: 4x Line, 2x Kopfhörer
  • Extras: 1x ADAT In/Out, 1x S/PDIF Out, 1x WordClock In/Out, MIDI In/Out, 4x Insert
  • Schnittstelle: USB-C

Arturia AudioFuse 8Pre

arturia audiofuse 8pre

DiGiGrid D

digigrid d

Focusrite Clarett+ 8Pre, 4Pre

focusrite clarett 8pre plus test

  • Test: Focusrite Clarett+ 8Pre
  • Aktueller Preis: 644,- Euro (4Pre), 929,- Euro (8Pre)
  • Musikhaus Thomann Produktseite 4Pre
  • Anzahl Eingänge Pre4: 4x Mikrofon, 2x Instrument, 8x Line
  • Anzahl Ausgänge Pre4: 4x Line, 2x Kopfhörer
  • Extras Pre4: 1x ADAT In, 1x S/PDIF In/Out, MIDI In/Out
  • Schnittstelle: USB-C
  • Musikhaus Thomann Produktseite 8Pre
  • Anzahl Eingänge Pre8: 8x Mikrofon, 2x Instrument, 8x Line
  • Anzahl Ausgänge Pre8: 10x Line, 2x Kopfhörer
  • Extras Pre8: 1x ADAT In/Out, 1x S/PDIF In/Out, 1x WordClock Out, MIDI In/Out
  • Schnittstelle: USB-C

MOTU 8Pre USB

Motu_8_pre

MOTU 828 MK3

motu 828 mk3

  • Test: MOTU 828 Mk3
  • Aktueller Preis: 877,- Euro
  • Musikhaus Thomann Produktseite
  • Anzahl Eingänge: 2x Mikrofon, 2x Instrument, 8x Line
  • Anzahl Ausgänge: 10x Line, 1x Kopfhörer
  • Extras: 2x ADAT In/Out, 1x S/PDIF In/Out, 1x WordClock In/Out, MIDI In/Out, Footswitch
  • Schnittstelle: USB-B, Firewire

MOTU 828 ES

  • Test: MOTU 828 ES
  • Aktueller Preis: 985,- Euro
  • Musikhaus Thomann Produktseite
  • Anzahl Eingänge: 2x Mikrofon, 2x Instrument, 10x Line
  • Anzahl Ausgänge: 10x Line, 2x Kopfhörer
  • Extras: 2x ADAT In/Out, 1x S/PDIF In/Out, 1x WordClock In/Out, MIDI In/Out, Footswitch
  • Schnittstelle: USB-B, Thunderbolt

MOTU 828x

motu 828x

  • Test: MOTU 828x
  • Aktueller Preis: 849,- Euro
  • Musikhaus Thomann Produktseite
  • Anzahl Eingänge: 2x Mikrofon, 2x Instrument, 8x Line
  • Anzahl Ausgänge: 10x Line, 2x Kopfhörer
  • Extras: 2x ADAT In/Out, 1x S/PDIF In/Out, 1x WordClock In/Out, MIDI In/Out, Footswitch
  • Schnittstelle: USB-B

MOTU 896 Mk3

motu 896 mk3

  • Test: MOTU 896 Mk3
  • Aktueller Preis: 699,- Euro
  • Musikhaus Thomann Produktseite
  • Anzahl Eingänge: 8x Mikrofon, 8x Instrument, 8x Line
  • Anzahl Ausgänge: 8x Line, 2x Kopfhörer
  • Extras: 2x ADAT In/Out, 1x S/PDIF In/Out, 1x AES/EBU In/Out, 1x WordClock In/Out, MIDI In/Out
  • Schnittstelle: USB-B, Firewire

MOTU M64

motu m64

  • Aktueller Preis: 638,- Euro
  • Musikhaus Thomann Produktseite
  • Anzahl Eingänge: 0x Mikrofon, 0x Instrument, 0x Line
  • Anzahl Ausgänge: 0x Line, 1x Kopfhörer
  • Extras: 2x MADI, 1x AVB Ethernet, 1x WordClock In/Out
  • Schnittstelle: USB-B

MOTU UltraLite Mk5

MOTU LP32

motu lp32

  • Aktueller Preis: 718,- Euro
  • Musikhaus Thomann Produktseite
  • Anzahl Eingänge: 0x Mikrofon, 0x Instrument, 0x Line
  • Anzahl Ausgänge: 8x Line, 2x Kopfhörer
  • Extras: 4x ADAT In/Out, 1x AVB Ethernet, 1x WordClock In/Out, MIDI In/Out
  • Schnittstelle: USB-B

Presonus Quantum 2626

  • Test: Presonus Quantum 2626
  • Aktueller Preis: 599,- Euro
  • Musikhaus Thomann Produktseite
  • Anzahl Eingänge: 8x Mikrofon, 2x Instrument, 6x Line
  • Anzahl Ausgänge: 10x Line, 2x Kopfhörer
  • Extras: 2x ADAT IN/Out, 1x S/PDIF In/Out, 1x WordClock In/Out, 1x MIDI In/Out
  • Schnittstelle: Thunderbolt

Presonus Quantum

presonus quantum

  • Test: Presonus Quantum 2
  • Aktueller Preis: 999,- Euro
  • Musikhaus Thomann Produktseite
  • Anzahl Eingänge: 8x Mikrofon, 0x Instrument, 8x Line
  • Anzahl Ausgänge: 10x Line, 2x Kopfhörer
  • Extras: 2x ADAT In/Out, 1x S/PDIF In/Out, 1x WordClock In/Out, 1x MIDI In/Out
  • Schnittstelle: Thunderbolt

RME Babyface Pro FS

RME Babyface Pro FS

RME Madiface USB, Digiface AVB

  • Aktuelle Preise: 835,- Euro (Digiface AVB), 849,- Euro (Madiface USB)
  • Musikhaus Thomann Produktseite Digiface AVB
  • Musikhaus Thomann Produktseite Madiface AVB
  • Anzahl Eingänge: 0x Mikrofon, 0x Instrument, 0x Line
  • Anzahl Ausgänge: 0x Line, 1x Kopfhörer (Digiface AVB)
  • Extras Digiface AVB: 1x AVB Ethernet, 1x WordClock In/Out
  • Extras Madiface AVB: 2x Madi (1x optisch, 1x koaxial)
  • Schnittstelle: USB-B (Digiface USB 3.0, Madiface USB 2.0)

Steinberg UR816C

Steinberg_UR816C_both

Steinberg UR-RT4

steinberg ur rt 4

Universal Audio Apollo Solo USB/Thunderbolt

UA_apollo_solo_table

Universal Audio Apollo Twin X Duo

universal audio twin x duo

Yellowtec PUC2 / PUC2 Mic Lea

yellowtec puc2

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    UAP

    Ich finde es immer ein bisschen unglücklich, wenn man eine Preisrange als Limitierung vorgibt, um Produkte vorzustellen. Das Behringer UMC1820 beispielsweise bietet mit einer Vielzahl an Ein-und Ausgängen, ganz hervorragenden MIC-Pre-Amps und einer rundherum (bis hin zu Gehäuse, Buchsen und Reglern) ausgezeichneten Qualität eine ähnliche Gegenleistung wie einige der Interfaces, die hier vorgestellt werden, kostet aber mitnichten 500€, sondern gerade mal rd. die Hälfte.

    Wer sich nun für Audiointerfaces mit erweiterter Ausstattung interessiert, wird hier auf dieses Gerät gar nicht aufmerksam, obwohl sich Qualität und Ausstattung durchaus auf „500€-und-mehr-Niveau“ bewegen.

    Ich finde es deswegen immer besser, wenn eher die Ausstattung statt einer Preisrange die Vergleichsebene bildet. Denn so gehe ich als Kunde ja auch vor – Ich denk mir doch nicht: „Soooo, heute kauf ich mir mal ein Interface für den Betrag XY!“, sondern ich denke mir doch eher: „Ich brauche aufgrund meiner Aufnahmesituation ein Interface mit dieser und jener Ausstattung und diese Angebote gibt es dann, die von XY bis YX kosten, und dann picke ich mir eins raus, das meine Anforderungen bestmöglich erfüllt.“

    • Profilbild
      Leverkusen

      Ja, gerade die Mischung aus zweikanaligen Tischgeräten mit oder ohne Podcast-Zielgruppe, achtkanaligen Rackgeräten und den RME Geräten ganz ohne analoge EIngänge kommt mir auch verwirrend vor.

      Andererseits ist es ja kein wirklicher Vergleichstest, sondern eher eine Linkliste zu alten Artikeln und einem bekannten Onlinestore. Also mehr so eine Art Brochüre oder Zusammenfassung der Produktsuche mit Preisfilter im Shop.

    • Profilbild
      Joerg

      Da steht doch: „500,- bis 1.00,- Euro“
      Das (sehr gute – ich nutze es selber !) Behringer fällt dann natürlich nicht darunter.
      Aber wie so oft: wer suchet, der findet.
      Und einige finden Behringer-Produkte halt noch immer nicht standesgemäß. Aber diese Einstellung ist bei weitem nicht mein Problem.

  2. Profilbild
    tammy

    Danke für diesen Artikel, richtige Fleißarbeit :-) Ich finde solche Übersichten immer gut, denn so hat man alles auf einen Blick und kann ggf. in den Tests weiterlesen.

    • Profilbild
      Felix Thoma RED

      Hallo Holodeck,
      meines Wissens nach wird der uTrack 24 nicht mehr verkauft. Zumindest habe ich keinen Shop gefunden bei dem er aktuell gelistet ist.

  3. Profilbild
    Garfield Modular AHU

    Hallo Felix,

    Herzlichen Dank für das Artikel und das Übersicht der Audio Interfaces bis zum Euro 999! Sehr gutes Übersicht das hilft bei der Suche nach ein geschicktes Audio Interface.

    Wann dürfen wir das Übersicht von Audio Interfaces von Euro 1000 bis Euro 1999 erwarten? :-)

    Danke dir und viele Grüße, Garfield.

  4. Profilbild
    Kazimoto AHU

    Lieferbar müssen diese auch sein. RME scheint da die meisten Probleme zu haben. Könnte sich auch noch verschärfen die Lage. Scheint so als ob die günstigen Produzenten in Fernost Vorteile haben.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

X
ANZEIGE X