NAMM 2020: Nord Wave 2 Performance Synthesizer von Clavia

14. Januar 2020

Version 2 bietet nun auch FM & Wavetables

Nord Wave 2 Performance Synthesizer

Nord Wave 2 Performance Synthesizer

Vorab; Den ausführlichen AMAZONA.de-Test zum Clavia Nord Wave 2, gibt es übrigens – HIER KLICKEN.

Ein Synthesizer, der sich in den letzten Jahren zu einem kleinen Geheimtipp gewandelt hat und das zu Recht: Der Clavia Nord  Wave(Test hier lesen). Nun soll es einen Nachfolger geben, der Nord Wave 2 wird auf der NAMM vorgestellt werden.

Der Nord Wave 2 Synthesizer/Sample-Player

Mit dem Nord Wave 2 kommt wieder ein großes, rotes Keybaord, das nicht nur für die Bühne geignet ist. Die 48-stimmige Klangerzeugung des Synthesizers kombiniert Virtual Analog, FM, Sample-Playback und Wavetables. In vier Parts können unterschiedliche Syntheseformen genutzt und als Layer gespielt werden. Die Layer lassen sich direkt auf dem Panel mit Tasten umschalten und mit vier Regler mischen. Im Group Mode können mehrere Parts den gleichen Filter-, Hüllkurven-, Arpeggiator- und Effekteinstellungen zugewiesen werden.

In der Oszillatorsektion gibt es vier Modi zur Auswahl: Analog (VA), Wavetable, FM und Sample. Analog erzeugt Saw, Pulse, Pulse Width, Sine, Square, die mit Shape, Multi und Sync bearbeitet werden können. Dazu kommt eine White Noise Generator. Die Anzahl der Wavetable wird nur mit „a large number“ angegeben. Im FM-Modus gibt es Konfigurationen mit 2, 3 oder 4 Operatoren. Die Sample-Modus beinhaltet die Samples der Nord Sample Library 3.0 und es ermöglicht, eigene Samples über einen Editor einzubinden.

Die Filtersektion bietet sechs unterschiedliche Typen: 12 und 24 dB Low Pass, High Pass, High Pass/Low Pass und Band Pass. Der 4-Pol Tiefpass ist eine Emulation der Ladder-Schaltung des Minimoog.

Nord Wave 2 Performance Synthesizer

Nord Wave 2 Performance Synthesizer

Nord Wave 2 Synthesizer nun mit mehr Features

Der Nord Wave 2 besitzt pro Layer zwei synchronisierbare LFOs, je eine ADSR-Hüllkurve für Amp und Filter sowie eine AD/AR-Hüllkurve zur Modulation anderer Parameter. Außerdem ist ein polyphoner Arpeggiator mit Gate-Mode vorhanden, bei dem die Muster frei editierbar sind.

Die Effektsektion ist in übersichtliche Abschnitte aufgeteilt. Es gibt Modulation mit Tremolo, Pan, Ring Modulator, Chorus, Ensemble und Vibe. Diese Effekte lassen sich mit einem Control Pedal oder über die Morph-Funktion steuern und sind synchronisierbar. EQ & Drive ist ein durchstimmbarer 1-Band EQ mit einer Röhren-Emulation. Das Stereo-Delay verfügt über mehrere Modi: Ping Pong, Analog Mode und Tap Tempo. Es gibt neue Feedback-Optionen für Ensemble- und Chorus-FX sowie ein Filter im Feedbackloop. Das Reverb bietet fünf Algorithmen: Booth, Room, Stage, Hall und Cathedral.

Nord Wave 2 Spezifikationen:

  • 4 Layer Synthesizer with LED faders
  • Virtual Analog synthesis, Wavetable, FM and sample playback
  • 48 voices
  • 1 GB memory for Nord Sample Library 3.0
  • Effects, EQ, Delay and Reverb for each layer
  • Advanced Arpeggiator and Gate features
  • 61-key semi-weighted keyboard with octave shift buttons, +/-2 octaves.
  • Keyboard Split with 3 split points.
  • Advanced Morph functionality
  • Impulse Morph for instant morphing overrides
  • Group functionality for multi-layer editing

Der Vorgänger Nord Wave 1

Werfen wir mal kurz einen Blick auf den Vorgänger Nord Wave von 2007:

Nord Wave 2 Performance Synthesizer

Axel Jungkunst kam damals mit einem sehr ausführlichen Fazit zu folgendem Schluss. Vergleicht man seine Kritikpunkt mit dem Nord Wave 2, so hat man das Gefühl, als hätte Clavia wirklich auf seine Community gehört und viele entscheidende Punkte am Nord Wave 2 verbessert. Aber lest selbst: (gekürzte Version)

„Ich nehme trotz anfänglicher Skepsis den Clavia Nord Wave jetzt so, wie und was er ist! Ein absolut livetaugliches Instrument, das durch seine Oberflächengestaltung zum Klangmanipulieren einlädt. Klanglich über alle Maßen erhaben, eben in gewohnt hervorragender Clavia-Manier, stellt er durch seine neuen Funktionen hinsichtlich der Samples Möglichkeiten und Funktionen bereit, die es in dieser komprimierten Form auf Hardwareebene in Kombination mit einem Synthesizer so noch nicht gegeben hat. 

Mich hat das Konzept grundsätzlich überzeugt und ich bin hinsichtlich der intuitiven Bedienung recht schnell mit der Maschine warm geworden. Ich habe mich dann bei dem Test hauptsächlich auf die Sample-Seite konzentriert, denn auf der VA-Seite bin ich rasch zu der Erkenntnis gekommen, dass diese gut wie eh und je ist, allein bei den digitalen Single-Cycle- und Attack-Wellenformen habe ich feststellen dürfen, dass auch diese zu einer erheblichen Klangerweiterung der Clavia-Welt beitragen.“

Nord Wave 2 Performance Synthesizer

Hersteller-Informationen zum Nord Wave 2

Der Nord Wave 2 ist ein mächtiger 4-fach multitimbraler-Performance-Synthesizer, der virtuell analoge Synthese, Sampling, FM und Wavetable Oszillatoren mit einem neu entwickeltem, intuitiven auf Layers fokussierten Benutzerinterface kombiniert.

Mit 48 Stimmen Polyphonie, innovativen Performance-Funktionen und einem praktischen Nutzerinterface bietet der Nord Wave 2 unübertroffene klangliche Möglichkeiten inkl. erweitertem, intuitivem Layering und Parameterkontrolle in Echtzeit. Mit dem neuen Nord Sample Editor lassen sich im Handumdrehen eigene Samples erstellen und die umfangreiche Effektsektion lädt zu ausgiebigen Klangexperimenten ein. Die perfekt spiellbare Tastatur mit 61 Tasten sowie Nord´s Morphing und Impulse Morph Funktionen und der neue polyphone Arpeggiator mit dem sich auch eigene Pattern erstellen lassen, machen den Nord Wave 2 zu einem wahren Performance-Monster.

Layer Sektion

Wave 2 verfügt über einen Program-Layer-Bereich mit Fadern für die einfache Kontrolle von Lautstärke oder Panorama für alle 4 Layer gleichzeitig. Die Sektion unterstützt außerdem die schnelle Auswahl der Layer, Panoramakontrolle, Solo und die Editierung mehrerer Parameter gleichzeitig.

Die neue Gruppenfunktion ermöglicht es 2, 3 oder 4 Layer zu gruppieren und durch die gleichen Filter, Hüllkurvengeneratoren, Arpeggiatoren, LFO´s und Effekte zu bearbeiten – perfekt für die Erstellung von komplexen Mulit-Layer-Sounds die wie ein einzelnes Patch behandelt werden können. Alternativ bieten drei Splitpunkte inclusive Crossfades die Möglichkeit 4 Tastatur-Zonen zu verwenden.

Nord Wave 2 Performance Synthesizer

Oszillator-Sektion

Die Oszillator-Sektionen für jeden der vier Layer bieten vier verschiedene Modi: Analog, Wavetable, FM und Sampling wobei alle mit dem neuen Kategoriemodus einfach durchsucht werden können.

Die Oszillatoren bieten außerdem Kontrolle über Wellenform, Synchronisation und

Verstimmung. Zusätzlich bietet der Wave 2 einen kraftvollen Multi-Oszillator-Unisono-Effekt mit echten Superwellenformen die aus hunderten simultanen erzeugten einzelnen Wellenformen extrem fette Klänge erzeugen können.

Oszillator Kategorien

Analog: Eine umfassende Auswahl von klassischen und modernen obertonreichen Wellenformen

Samples: Eine breit gefächerte Selektion von qualitativ hochwertigen Samples aus der Nord Sample Bibliothek 3.0 inklusive Streichern, Blechbläsern, Gitarren, Chören und chromatischen Percussions. Zusätzlich gibt es exklusiv lizensierte Sounds der legendären Instrumente Mellotron und Chamberlin. Alle Sounds sind mit dem Nord Sound Manager einfach austauschbar.

Wavetable: Eine große Anzahl fortgeschrittener Wavetables die ein breites Spektrum tonaler Charakteristiken abdecken

FM: Frequenzmodulation in 2, 3 oder 4 Operatoren-Konfiguration und harmonischen sowie nicht-harmonischen Variationen

Nord Wave 2 Performance Synthesizer

Erstelle und transferiere deine eigenen Samples

Die Nutzung eigener Sample-Instrumente war niemals einfacher. Dank des überarbeiteten Nord Sample Editors 3.0 für Mac und Windows kannst du Samples mit Leichtigkeit auf deinen Nord Wave 2 transferieren, mappen und loopen.

Filter, Verstärker und LFO

Die Filtersektion bietet sechs Filtertypen inklusive einer atemberaubenden Emulation des Transistor-Ladder-Filter des legendären Mini. Zusätzlich ist die Filtersektion mit einer vollwertigen dedizierten ADSR Hüllkurve ausgestattet.

Der Wave 2 bietet einen dedizierten LFO mit einer großen Anzahl an Wellenformen pro Layer, Vibrato plus anschlagdynamischen und invertierbaren AD/AR Modulationshüllkurven. Die LFO´s bieten verschiedene modulierbare Parameter. Zusätzlich kann die Frequenz mit der Master Clock synchronisiert werden.

Die Verstärker-Sektion ist mir einer vollwertigen ADSR Hüllkurve ausgestattet. Der neuen Transient Attack Modus gibt deinen Sounds extra Druck.

Nord Wave 2 Performance Synthesizer

Morphing und Impulse Morph

Wave 2 bietet eine umfangreiche Auswahl an modulierbaren Parametern wie zum Beispiel LFO Intensität, Oszillator-Parameter, Filter oder Effekte. Alles kann von vier verschiedenen Quellen kontrolliert werden: Anschlagstärke, Aftertouch, Pitch-Wheel und Fußtaster. Alle Quellen können einfach so konfiguriert werden das sie mehrere Parameter gleichzeitig steuern. Die leistungsstarke Impulse-Morph-Funktion lässt dich direkt beliebige Parameter des Klanges kontrollieren.

Moderner Polyphoner Arpeggiator und Gate

Der Nord Wave 2 ist ein rhythmisches Kraftpaket mit einem klassischen Arpeggiator und einem polyphonen Modus mit direkt editierbaren Patterns, die alle gehaltenen Tasten entweder linear oder mit unterschiedlichen Invertierungen für aufregende harmonische Variationen neu erzeugen.

Der Brandneue Gate-Modus zerstückelt den Klang in eine rhythmische Struktur mit einstellbarer Tiefe. Der Pattern-Mode beinhaltet eine große Auswahl an rhythmischen Patterns und ermöglicht eine einfache Erstellung und Bearbeitung deiner eigenen Rhythmen.

Nord Wave 2 Performance Synthesizer

Nord Sample Editor 3 für Nord Wave 2

Effektsektion

Eine separate Effektsektion für jeden Layer bietet direkt kontrollierbare qualitativ hochwertige Stereoeffekte inclusive Tremolo, Panorama, Ringmodulation, Chorus, Ensemble und Vibe sowie Equalizer und Verzerrung.

Alle Effekte sind über Fußpedal oder andere Morph-Quellen kontrollierbar und können für rhythmische Effekte mit der Master-Clock synchronisiert werden.

Zusätzlich gibt es ein fortschrittliches Stereo Delay mit Pin-Pong Modus, Tap Tempo und einem speziellen Analog-Modus. Abgerundet wird alles durch die neue Möglichkeit Ensemble, Chorus, Vibe und HP/LP/BP Filter in den Feedback-Loop einzubinden.

Mit an Bord sind ausserdem eine separate Hall-Sektion für jeden Layer mit fünf verschiedenen Raumgrößen (Booth, Room, Stage, Hall and New Cathedral), Modi für Bright and Dark sowie ein neuer Chor-Effekt für üppige Modulationen.

Modelle

Den Nord Wave 2 gibt es nur in einer Version. Diese ist mit einem 61-Tasten Keyboard mit Aftertouch ausgestattet.

Verfügbarkeit

Alle Nord Wave 2 Synthesizer werden in Schweden von Clavia DMI AB von Hand gefertigt. Der früheste Liefertermin ist im Frühling 2020.

Zusammenfassung Technische Fakten

  • Nord kündigt den Nord Wave 2 an
  • 4-fach multitimbraler Performance-Synthesizer  mit intuitiven Layerffunktionen
  • Sample, Virtuell-Analog, FM-Synthese und Wavetable
  • 48 Stimmen Polyphonie
  • OLED-Display für Programm- und Oszillatorsektionen
  • 61-Tasten Waterfall-Tastatur mit Aftertouch

Der Nord Wave 2 on YouTube

Preis

  • 2.499,-€
 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    Farbfalter  

    Klingt vielversprechend und sieht gut aus. Ein Clavia Nord modular nachfolger wäre mein eigentlicher Traum, aber leider sehr unrealistisch.

  2. Profilbild
    Son of MooG  AHU

    Für einen Nachfolger des Nord Wave von 2007 war es ja Zeit und anscheinend wird das Warten nun reichhaltig belohnt. Ich bin schon neugierig auf den Preis und einen Test…

  3. Profilbild
    syntach  

    „1 GB memory for Nord Sample Library 3.0“

    ______

    E I N mickriges GB??? Bei der großartigen library?
    Wenn das stimmt, dann ist es ein Grund, „nein“ zu sagen.
    Lernen die es denn nie?

    • Profilbild
      Coin  AHU

      Ein Single Cycle Wavetable hat um die 10 KB.
      Kannst ja ausrechnen wie viele davon in einen 1 GB Speicher passen.
      Es müssten eine Million sein ; )

      • Profilbild
        Coin  AHU

        Sorry, verrechnet. 10 Kilobyte passen hunderttausend mal
        in ein Gigabyte.
        Aber gut, könnte knapp werden wenn man viele Sounds layert ^^

        • Profilbild
          Markus Galla  RED

          Hängt von der Sichtweise ab: 1GB bei Nutzung als Sample Player mit der Nord Sample Library = wenig, 1 GB bei Nutzung der Samples als Soundbestandteil = viel.

  4. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Keine Einzelausgänge und wieder kein echter Sampler=uninteressant!

    • Profilbild
      0gravity  

      In Zeiten, in denen in jedem noch so mickrigen Homestudio ein Rechner mit Audiinterface steht, brauche ich wirklich keine Samplingfähigkeit am Gerät.
      Bei den Einzelausgängen gebe ich Dir recht, vor allem wenn man sich die vierteilige Struktur des Nord Wave II anschaut.

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        Der Logik zur Folge brauchst du überhaupt keine Hardware mehr. ;)

        • Profilbild
          0gravity  

          Stimmt, um Musik zu machen, speziell im Bereich Synth & Co, braucht man definitiv keine Hardware mehr ;-)

  5. Profilbild
    Chromengel  

    Nanu, der Wave 2 ist auf der Clavia Seite erschienen, der Nordlead 4 ist aber nicht mehr da!
    Stand 13.01.2020 17:51 Uhr.
    Kommt da noch mehr?

  6. Profilbild
    Rookie2

    Hi Amazona-Team,
    wo habt ihr denn denn den zweiten LFO pro Layer gefunden?
    Habe ich da was übersehen?
    Gruß

  7. Profilbild
    Chromengel  

    Anscheindend sind die Einzelausgänge der Mixer-Sektion zum Opfer gefallen. Dafür kann man hier anscheinen die 4 Layer oder Slots schon so abmixen, dass sie entsprechend über die Stereo-Outs in den Gesamtmix gehen können. Klar, für Bühne und unterwegs sicher nicht schlecht, für das fest eingebaute Studio eher nicht so gut, aber Clavia ist ja mehr für den flexiblen Einsatz und das so gesehen ganz gut gelöst.
    Da der Wave 2 nun auch „performance-synthesizer“ könnte bedeuten, dass die NordLead-Reihe nun der Vergangenheit angehört. Muss aber nicht, klar! Ist nur seltsam, dass der Wave 2 jetzt so bezeichnet wird. Warum sollte man auch jetzt noch einen NordLead 5 auf den Markt bringen?

    Warten wir es ab. In ein paar Jahren sieht alles wieder anders aus :-)

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.