Superbooth 20: Elta Music Solar 50 Analogsynthesizer

6. April 2020

Big Ambient Machine, Analog Synth mit 50 Oszillatoren

Im November letzten Jahres berichteten wir über den Elta Music Solar 50, einen analogen Ambient-Drone-Synthesizer mit 50 Oszillatoren. Der russische Hersteller plante, den Solar 50 eigentlich auf der Superbooth 20 zu präsentieren. Da diese aber abgesagt wurde, präsentierte der Hersteller übers Wochenende die finale Version auf der Website und Facebook. Solar 50 ist groß und hat eine Menge an Bedienelemente: 120 Regler, 114 Schalter, 50 CV-Anschlüsse und mehr. Gegenüber dem Prototypen hat sich das Interface noch einmal vergrößert und die Mini-CV-Kabel (Tinysizer Style) wurden durch Eurorack-kompatibele Buchsen ersetzt. Nicht verändert wurde die Sound-Engine.

Solar 50 basiert weiterhin auf 10 analogen Stimmen, die jeweils aus 5 einfachen Sägezahn-Oszillatoren bestehen. Jede Stimme folgt hier dem gleichen Muster: drei Tonregister (2 niedrig, 2 mittel, 1 hoch), Pitch-Regler und Mute-Taste pro Oszillator, Gate-on-Taste, eine AR (Attack/Release) -Hüllkurve, die von einem taktilen Sensor gesteuert wird und ein Lautstärkeregler. Somit kann man den S50 als Drone-Synthesizer (Gate offen) oder melodisch spielen. Arbeit man mit einzelnen Mute-Tasten, kann man auch Chords spielen. Alternativ kann man eine CV-Quelle an die sogenannte PLS-Buchse anschließen, womit man die Tonhöhe der Oszillatoren einzeln steuern, aber auch die Hüllkurve einer Stimme starten kann. Für weiteren Modulationsspaß stehen zwei unabhängige LFOs wie auch eine Reihe CV-Eingängen zur Verfügung.

Solar 50 Effekte

Alle Stimmen können in der Mitte des Interfaces im Voice Mixer gemischt und dann in einen vielseitigen Effekt-Prozessor weitergeleitet werden. Dieser basiert auf der gleichen Technologie wie das Elta Console Pedal, das wiederum auf dem FV-1 Chip basiert.  Hier können mittels Karten (3 Effekte pro Karte) Effekte schnell ausgetauscht werden. Aktuell gibt es 12 Karten ( 36 Effekte insgesamt) und reichen von diversen Reverbs (Hall, Shimmer …), Tremolo, Chorus, Filter … bis hin zu verschiedenen Delays. Ob eine oder alle 12 Karten mitgeliefert werden, hat der Entwickler nicht bekanntgeben. Steuern kann man diese mit drei Effekt-Parametern, einem Ein-/Ausschalter für den Effekt und einem Lautstärkeregler.

Elta Music Solar 50

Auf der Rückseite befinden zwei „Dry“-Ausgänge, die jeweils 5 Stimmen auf links und rechts aufteilen. Diese sind hilfreich, wenn man gerne im Stereobild arbeiten möchte. Ein weiterer Monoausgang ist vorhanden, mit dem man das gesamte gefärbte Signal (10 Stimmen + Effekt) ausgeben kann. Weiter gibt es zwei externe Eingänge, einen für Line und einen für Gitarre/Mikrofon. Der Entwickler arbeitet zurzeit an einer neuen Sound-Demo mit dem finalen Gerät. Hier ist inzwischen Zeit für eine Sound-Demo aus dem Jahr 2019, die schön zeigt, wie fett der Solar 50 klingen kann.

Der Elta Music Solar 50 kann ab sofort für 990,- Euro vorbestellt werden, die ersten Geräte werden im Juni ausgeliefert. Der Preis variiert je nachdem, welche Bezahlmöglichkeit ausgewählt wurde: 950,- Euro über Banküberweisung und 990,- Euro via PayPal.

Ein sehr spannender Synthesizer, der mit einem anderen Design und Konzept bei mir punkten kann. Bin sehr gespannt, wo man ihn in Zukunft sehen und hören wird.

News vom 7. November 2019

Russland ist ein Paradies für charaktervolle Synthesizer. Früher waren es die Polivoks, heute sind es beispielsweise die einzigartigen Instrumente von Soma Laboratory. Eine weitere russische Firma, die man 2019 auf dem Radar haben sollte, ist Elta Music. Unter anderem veröffentlichten sie bereits diverse Polivoks Nachbauten, aber auch spannende Effekte. Jetzt melden sich die Entwickler mit einem neuen Projekt zurück.

Es hört auf den Namen Elta Music Solar 50, jedoch sind nur vereinzelte Informationen zum aktuellen Zeitpunkt bekannt. Solar 50 ist ein analoger, steckbarer Drone-Synthesizer, der nicht 3, sondern 50 Oszillatoren besitzt. Kein Witz: 50!

Elta Music Solar 50

Schaut man sich das zweite Fotos etwas genauer an, so erkennt man, dass der Synthesizer in 10 Voice-Blöcke aufgeteilt ist. Jeder Block besitzt je 5 Oszillatoren mit einem Pitch-Poti und der Möglichkeit, diese einzeln stummzuschalten. Weiter erkennt man einen AR, Gate, 5 CV-Eingänge und ein Volume-Poti pro Block.

In der Mitte befindet sich ein Einschub für Karten, die man schon aus einem anderen Elta Music Produkt kennt, genauer gesagt aus dem Console Effektpedal. Hierfür gibt es 12 verschiedene Effekt-Karten (Delays, Reverbs, Bitcrusher, Sound Generatoren …), die man extra erwerben kann. Ob diese Effektprozessoren in Mono oder Stereo arbeiten, ist bisher nicht bekannt.

Elta Music Solar 50

Bedient wird der Solar 50 mit einer Art Touch-Controller, der nummerierte Pads besitzt. Ich gehe davon aus, dass dieser 10 an der Anzahl hat, somit man jeden Voice-Block einzelend anspielen kann. Das Konzept dieses neuen Drone-Synthesizers erinnert mich etwas an den Soma Laboratory LYRA-8, wo man auch einzelne Oszillatoren mittels eines Touch-Controllers ansprechen kann. Auf Instagram gibt es bereits einen ersten Eindruck, wie der Solar 50 klingt.

Alle Informationen zum Elta Music Solar 50 werden laut Entwickler in Kürze bekanntgegeben. Man kann gespannt sein, was dieser neue Drone-Synthesizer aka „big ambient machine“ alles kann.

 Beats  Keys  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    Emmbot  AHU

    Mal was ganz anderes. Aber im Grunde 10 Töne die sich aus 5 Oszilatoren speisen. 50 Oszilatoren chromatisch spielbar hätte ich besser gefunden ;).

    Schade das man man nicht sehen kann welche Patchmöglichkeiten es gibt. Dazu gibt es die Pinkabel wie beim Volca Modular. Zum patchen finde ich die nicht so schlimm, leider knaksen die wenn man gegen kommt und die nicht straf in den Buchsen sitzen.

    • Profilbild
      TimeActor  AHU

      Ja hätte ich auch besser gefunden. Als ehemaliger Besitzer des Tinysizers kann ich allerdings nicht von knacksenden „Buchsen“ bei Berührung berichten – das Ding war Mega und hätten sich nicht meine Augen verschlechtert, dann hätte ich diesen noch! ;-)

  2. Profilbild
    Son of MooG  AHU

    Mit den Miniklinken-Patchbuchsen wird der Solar 50 in meinen Augen deutlich interessanter. Wäre das Sahnehäubchen, wenn man die 10 Voices über MIDI auch polyphon spielen könnte…

  3. Profilbild
    Sicarion

    Für den ausgelobten Preis von 999 Teuros finde ich das Teil mehr als ein Schnäppchen ob man den Preis wirklich halten kann bei so vielen hochwertigen Bauteilen wage ich zu bezweifeln aber trotzdem tolle Sache. Bin sehr gespannt!

  4. Profilbild
    PaulusS

    Hat sich jemand von Euch getraut und sich ein Exemplar vom SOLAR 50 gesichert?

    Ich bin wirklich am überlegen und wie man weiß, sollte man nicht zu lange überlegen.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.