AMAZONA.de

Superbooth 17: Presonus Quantum, Audiointerface


Stille Weltpremiere

Nach der inoffiziellen Premiere auf der Superbooth 17 wurde das neue Presonus Quantum Thunderbolt 2 Audiointerface nun auch offiziell vorgestellt. Die wichtigsten Fakten konnten wir bereits anhand der Messebilder „herauslesen“, hier nun die finalen Informationen zum Presonus Quantum.

Presonus Quantum

Das Presonus Quantum ist ein 26×32 Thunderbolt 2 Interface und laut Hersteller das schnellste Presonus Interface überhaupt. Wem die ohnehin schon ausladenden Kanäle nicht reichen, der kann bis zu vier Quantum Interfaces stacken. Gewandelt wird beim Quantum mit bis zu 192 kHz, sehr interessant sind sicherlich die acht XMAX Class A Mikrofonpreamps mit individuell schaltbarer Phantomspeisung. Die Line Outputs sind „DC coupled“, d.h. hiermit lässt sich sogar analoges Equipment ansteuern. Ein Talkback Mikrofon ist im Presonus Quantum ebenfalls integriert.

Neben einer sehr guten Einbindung in die hauseigene DAW Studio One bietet Presonus eine eigene Control Software für das Quantum an, UC Surface. Zum Lieferumfang hinzu gehört auch die Studio Magic Plug-in Suite mit ausgewählten Plug-ins von SPL, Lexicon, Eventide etc.

Erhältlich ist das Presonus Quantum ab Juni 2017 für eine UVP von 1.339,- Euro.

Und hier noch einmal die ursprüngliche News zum Presous Quantum:

Auch Presonus hat etwas Neues mit zur Superbooth 17 mitgebracht, das Presonus Quantum Thunderbolt Audiointerface. Offizielle Infos gibt es leider noch nicht und irgendwie ist das die stillste Weltpremiere eines Audiointerfaces, die ich bisher gesehen habe. Denn weder auf der Website von Presonus, noch auf Facebook findet man aktuell Informationen dazu. Hier aber die ersten Fotos live von der Superbooth 17 und die Infos, die man daraus ableiten kann.

Soweit zu erkennen ist, bietet das Presonus Quantum acht analoge Ein- und zehn Ausgänge wobei die Eingänge als XLR/TRS-Kombobuchsen ausgeführt sind, Input 1 und 2 befinden sich praktischerweise auf der Vorderseite. 48V Phantomspeisung ist offensichtlich einzeln aktivierbar, zu erkennen sind auch zwei regelbare Kopfhöreranschlüsse. Gewandelt wird laut Aufschrift mit maximal 192 kHz und 24 Bit, weitere Details gibt es leider noch nicht dazu. Die Verbindung zum Computer wird mit zwei Thunderbolt Anschlüssen hergestellt.

Für jeden der acht Eingänge und die Masterausgänge L/R gibt es einzelne LED-Meter samt einem daneben liegenden Regler für die Gesamtlautstärke. Digitale Schnittstellen bietet das Presonus Quantum Thunderbolt auch, gut zu erkennen sind die koaxialen S/PDIF-Anschlüsse, Word Clock sowie zwei ADAT-Ports. Zu guter Letzt bietet das Presonus Quantum auch eine MIDI-Schnittstelle.

So bald uns weitere Informationen zum Presonus Quantum vorliegen, erweitern wir diese News entsprechend.

  1. Profilbild

Kommentar erstellen Kommentar erstellen Leser-Story erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Presonus Quantum

Bewertung: 0 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 5
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Hersteller-Report Presonus

Aktion