Superbooth 19: Superlative SB-1 Space Bee, SH-101 Clone Prototyp

10. Mai 2019

Space Bee, erste Sound-Demos

In einem Monat findet die Superbooth in Berlin statt und es werden garantiert viele neue Synthesizer vorgestellt. Einer davon wird der Superlative SB-1 sein, einer neuen Firma. Beim SB-1/Space Bee handelt es sich um einen neuen monophonen Analoger-Synthesizer, der sich stark am Roland SH-101 orientiert. Nach Behringer versucht nun ein weiteres Unternehmen, den legendären Synthesizer wiederzubeleben.

 

Der Space Bee Synthesizer

Die „Superlative“ Entwickler benutzen hierfür eine Replik des bekannten 3340 VCO Chip wie auch ein klassisches 4-poliges (24 dB) OTA VCF mit diskret aufgebauter Hüllkurve. Der Aufbau kommt uns bekannt vor.

Superlative SB-1

Spannend ist hier die Tastatur. Die Entwickler verbauen im SB-1 eine neu entwickelte Tastatur in voller Größe, die auf taktilen Gummi-Dome-Schaltern basiert. Dieses soll ein schnelles und vielseitiges Spielen garantieren. Auch ist ein Sequencer verbaut, der aber nicht vom originalen SH-101 stammt. Hier wird man einen Sequencer wiederfinden, der zwei Spuren besitzen wird: eine für die eigentliche Synth-Engine und eine für ein externes Instrument.

Superlative SB-1

USB-MIDI, klassisches MIDI wie auch CV/Gate Ein- und Ausgang ermöglichen die Kommunikation mit der Außerwelt wie auch das Arbeiten mit der zweiten Spur im Sequencer.

Superlative setzt beim SB-1 Space Bee nicht nur den Fokus auf einen SH-101 ähnlichen analogen Sound, sondern auch auf die Mobilität. So ist in diesem Synthesizer eine wiederaufladbare Batterie verbaut, die es ermöglicht, überall mit ihm zu spielen. Es soll sogar der erste analoge Synthesizer sein, der einen Akku verbaut hat.

Superlative SB-1

Auch soll der SB-1 Space Bee Synthesizer ein sehr dünnes Gehäuse haben, das weniger als 1 Zoll groß ist und dennoch robust genug sein soll, um mit ihm im Alltag arbeiten zu können.

Weitere Informationen zu Funktionen, Preis oder Veröffentlichung gibt es zurzeit nicht. Auch Sound-Demos gibt es noch keine. Obwohl man noch nicht viel weiß, ist es ein spannendes Produkt nach meiner Meinung. Auch wenn es ein Roland SH-101 ähnlicher Synthesizer ist, versucht der Entwickler nicht, diesen komplett zu klonen, sondern weiterzuentwickeln. Man kann gespannt sein, wie er in Realität ausschauen wird. Wir werden ihn spätestens im Mai auf der Superbooth in Berlin sehen.

Forward Superbooth 19

Ein funktionsfähigen Protoypen stellten auf der Superbooth 19 aus. Die Entwickler legen großen Wert darauf, den SB1 so servicefreundlich und Open-Source zu halten wie nur möglich. So ist auch der LiPolymer-Akku vom Endkunden austauschbar und defekte Teile sind ersetzbar.

Wie auch die Audiodemo zeigt, gibt es hier und da noch Artefakte und stellt nicht die endgültige Klangqualität dar. Die Richtung ist aber schon eindeutig.

Jedoch macht das SB-1 schon jetzt einen wertingen Eindruck, wenn man mit der extrem flachen Velocity-losen Klaviatur klarkommt.

Superlative SB-1 Prototyp

Superlative SB-1 Prototyp

 

 Beats  Keys  Studio  Vintage
Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    p_carp  

    Das klingt Spannend,
    auch wenn es wider eine SH 101 ++ ist
    das Design finde ich wirklich mal verführerisch und könnte ich mir auch im Setup sehr gut vorstellen, sofern am ende der Sound auch stimmt wovon ich erstmal ausgehe bei dem Angebot an Mitbewerber.

    • Profilbild
      #n3rd4l3r7  

      Du und ich vielleicht nicht. Der Markt wohl schon. Siehe Gebrauchtpreise bei Vintage Synthesizer. Die Firmen erkennen das und wollen natürlich ein Stück vom Kuchen abhaben.

      • Profilbild
        tonvibration  

        Kann aber auch sein, dass der Markt schon übersättigt ist… der 87te Kuchen ist dann für eine immer kleinere Gruppe noch interessant – die, die z.B. auf die Himbeersahnetorte mit Eierlikörüberzug gewartet haben. Die anderen haben schon bei einem anderen Obstkuchen zugegriffen… Und dann ändert sich der Geschmack und alle haben plötzlich Bock auf Bratwurst.
        Vor einem guten Jahrzehnt waren analoge Hardwaresynths nur was für eine kleine Gruppe von Enthusiasten. Der Hype der letzten Jahre – der m.M.n. auch als Gegenreaktion auf die einen erschlagenden digitalen Möglichkeiten moderner DAWs zu verstehen ist – hat seinen Höhepunkt wahrscheinlich schon überwunden.
        Trotzdem: Finde das immer gut, wenn kleine Firmen was auf die Beine stellen und wünsche dem Anbieter viel Erfolg. (Himbeersahne mit Eierlikör…vielleicht ist es ja n Hit)

        • Profilbild
          Hectorpascal  AHU

          Nehmen wir an der hat noch die Möglichkeit als Controller genutzt zu werden? Perfekt! Der Akku hätte nicht sein müssen aber vielleicht war USB-Power nicht gut genug und ein billiges, eventuell soundtechnisch nachteiliges Schaltnetzteil nicht gewünscht? Wenn der am USB lädt und gleichzeitig Sound macht ist alles bestens und als Gesamtpaket für einige wesentlich geeigneter als Roland MC-202/SH-101/a/System-1, Behringer MS-101, Intellijel Atlantis oder auch Malekko Manther.
          Gute Produkte mit Herz und Verstand haben immer eine Chance!

    • Profilbild
      Numitron  AHU

      meinst du das schwarz in schwarz?
      ich finde das reverse design, also schwarze tasten weiss und weisse tasten schwarz; besser.
      ist etwas unübersichtlich in einer farbe.
      hoffentlich sind die tasten gut, der hub schaut sehr kurz aus

      bin etwas sketisch warum noch eine variante vom 101 aber sei es drum:

        • Profilbild
          Numitron  AHU

          ja, der ist tatsächlich ungewöhnlich.
          könnte auch eventuell beim spielen stören weil man andere tastaturen gewohnt ist.

      • Profilbild
        Hectorpascal  AHU

        „bin etwas sketisch warum noch eine variante vom 101 aber sei es drum“

        Roland hat eben was wirklich richtig gemacht!
        Ein einfacher und günstiger Synth mit amtlichem Sound und vielen Sweetspots. Da kann man wirklich jede Variante von kaufen.
        Neben Moog und ARP eben der moderne Prototyp von Synth.
        Was ihm fehlt ist nur ein zweiter VCO der auch als LFO funktioniert und so richtig die Elektronik zum Leben erweckt.
        Hör ich da Atlantis rufen?
        Eine Ähnlichkeit zur Junodiskussion tut sich hier auf, nur in monophon.

    • Profilbild
      Altered  AHU

      Definitiv ein Hingucker… zum Glück gibt es den Behringer ja auch in schwarz…selbst für den Neutron werden diverse Overlays angeboten. Dieser Rotton ist , wie ich finde einfach nur anstrengend für die Augen…..

  2. Profilbild
    penishead  

    Na das klingt doch spannend. So müssen News aufbereitet sein! Klasse!
    Durch den Akku wird sich das Gerät aber schon sehr verteuern.

    • Profilbild
      Numitron  AHU

      Bei der Bass Station 2 finde ich es gut gelöst. Über USB kann man einfach eine powerbank anstöpseln. Hier zahlen alle mehr wegen dem Akku. Und ob es in ein paar Jahren ersatzakkus gibt?

  3. Profilbild
    klingend  

    Ja nicht schlecht, aber bei dem Begriff „SPACE BEE“ dachte ich natürlich eher an einen coolen Wasp Nachfolger oder etwas in die Richtung. Eine Weiterentwicklung der EDP Produkte wäre auch reizvoll.

    • Profilbild
      her75  

      Das sehe ich genau so. Ich habe zwar einen WASP Nachbau da ich meine beiden original WASPs damals verhökert habe, aber der Sound der EDP Kisten ist einfach nur geil.
      Da wäre ein erweiterter WASP vielleicht halbmodular, speicherbar mit eigebautem Sequencer und im Idealfall noch mehrstimmig schon ein großer Wurf. Dafür würd ich glatt mein Sparschwein opfern.
      Der zehnte SH101 Clon turnt mich nicht mehr wirklich an, zumal ich mich schon in den 90ern an der Kiste abgearbeitet habe.

  4. Profilbild
    p_carp  

    Nach wie vor finde ich den SB-1 Schick,
    und die Tasten schauen noch ok und Spielbar aus
    in den Zeiten wo Roli Seaboard`s die Studios erobern finde ich passt es voll in unsere Zeit;-)

    Wenn es so weiter geht mit der Designentwicklungen so hat man bald ein kleines Flachbrett future Studio Setup in form eines Kartenschrankes bei sich stehen und unsere heiß geliebten Synthburgen sind wahrscheinlich dann nur noch Retro:-)) oder inkompatibel zu neun Generationen an Studio Möbel, da braucht man dazu noch ein extra Raum damit`s wider Passt;-)

    Dennoch finde ich den SB-1 erstmal sehr Interessant und wenn er wirklich Sound hält was er verspricht, dann auf jeden fall vor jedem Behringer Clon, und der Akku naja wenn es Optional wäre fände ich persönlich es besser, aber irgend etwas ist bekanntlich ja immer.

  5. Profilbild
    Ted Raven  AHU

    Schönes Gerät, werde ich auf der Superbooth vielleicht antesten.

    Ist der Akku denn leicht austauschbar oder muss der Synth bei einem defekten Akku in die Werkstatt?

  6. Profilbild
    p_carp  

    Sofern ich das Recht Verstande habe soll der Akku fest integriert sein.So wird man gezwungen zum Techniker zu rennen.
    Optional Wardenburg der bessere Weg.

  7. Profilbild
    Ashatur  AHU

    Also ich finde diesen Retro Sience Fiction Look sehr Chic. Jetzt bleibt noch abzuwarten was er klanglich kann und wie sein Preiß sein wird.

  8. Profilbild
    TimeActor  AHU

    Die Optik weiß zu gefallen – aber welche Produktdesigner legen immer wieder Hand an die Tastatur an? Diese nach vorne abgeknickten „schwarzen“ Tasten…wenn man mal tiefer in die Akkorde greifen will ist das ein ganz unangenehmes Spielgefühl.
    Eine folgende Argumentation das Gerät dann mit dem Masterkeyboard anzusteuern machts dann auch nicht besser und man hätte dann die Tastatur auch gleich weglassen können.

      • Profilbild
        TimeActor  AHU

        Natürlich…war zu schnell beim Schreiben als ich die Bilder sah. Bei nem Monophonen sind Akkorde eher selten möglich ;-)
        Solche ähnlichen Tastaturen gibts bei den beiden Deepminds von Behringer…die lassen sich deswegen nicht schön spielen. Hab mir deswegen den DM12D gekauft.

  9. Profilbild
    lightman  AHU

    Die Soundbeispiele reißen es für mich nicht raus, klingt halt wie ein typischer Mono. Optisch erinnert mich der Synth an den Yamaha CS01. Angesichts der anderen Neuheiten auf der Superbooth haut mich das Teil hier nicht vom Hocker, muß man wohl mal persönlich testen.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.