width=

Live – Musikmesse 2017: Omnitronic TRM-202MK3

7. April 2017

Der erste Kontakt mit dem Rotary von Omnitronic

Vor nicht allzu langer Zeit gab es einen Leak, über den wir uns sehr gefreut haben. Nicht nur über den Leak, sondern auch darüber, dass wir ihn gefunden hatten. Steinigke hatte auf eine Info-Seite vollkommen ohne Ankündigung Bilder und Infos des Omnitronic TRM-202MK3 veröffentlicht. Der Rotary-Mixer geht somit in die dritte Runde, nur gesagt hatte man es erstmal niemandem. Dafür sind ja Leaks gut, denn wie sich nun auf der Messe herausstellte, war das wohl auch so nicht geplant und eigentlich hätte die Seite gar nicht öffentlich einsehbar gewesen sein sollen. Eigentlich.

Nachdem die MK1-Version des TRM-202 leider aufgrund mittelschwerer Qualitätsprobleme vom Markt genommen wurde, folgte die MK2-Version, die schneller ausverkauft war, als der Hersteller nachliefern konnte. Nun folgt also die MK3-Version, die nicht nur in größerer Stückzahl verfügbar sein soll (man hat u.a. die Zulieferer gewechselt), sondern die auch im neuen Design kommt.

Etwas abseits des Audiobereichs war es nun auf der Musikmesse möglich, das neue Modell schon einmal zu begutachten. Am Stand von Steinigke, umgeben von Licht, Lasern und Nebel, hatte Omnitronic eine kleine Standfläche, unter anderem mit dem TRM-202MK3, wie aber auch dem RRM-502 als komplett minimaler Rotary-Mixer im 19-Zoll-Format.

Omnitronic RRM-502

In den News dazu (HIER) gab es zum dem neuen TRM-202MK3 schon einige Information zu dem neuen Modell, allen voran der Designwechsel.

Erster Blick: Omnitronic TRM-202MK3 – schaut gut aus.

Geblieben ist die Tatsache, dass es sich um einen klassischen 2-Kanal-Rotary-Mixer handelt, der einen 2-Band-EQ und einen Master-Isolator bietet. Der Master-Isolator bietet drei Bänder mit Trennfrequenzen bei 300 Hz und 4 kHz, einem Boost von 6 dB, Full Kill in die andere Richtung.

Immer ein Herzstück: Der Master Isolator

Gerade hier kann man gespannt sein, wie dieser auf einer richtigen PA klingt. Auf der Messe war ein erstes Hören über einen Kopfhörer möglich, ebenso über kleine Monitore. Sofern es hier realistisch möglich ist, etwas zu beurteilen, kann man sagen: klanglich schon interessant.

Der Wechsel im Design sorgt für mehr Übersichtlichkeit. Neue Potikappen sind Teil des neuen Designs und sorgen nicht nur optisch für einen guten Eindruck.

ALPS-Potis und neue Kappen

Insgesamt wirkt der Omnitronic TRM-202MK3 gut verarbeitet und fühlt sich sehr gut an. Bereits die Info, dass ALPS Potis, Blue Velvet, verbaut sind, zeigt schon, dass Omnitronic trotz des geringen Endpreises auf eine solide Qualität setzt.

Thema Preis: Ähnlich wie das MK2-Modell wird die neue Version recht günstig sein, zumindest für einen Rotary. 530,- Euro ist die unverbindliche Preisempfehlung und rechnen kann man mit dem Release zum Sommer.

So wird das „Erlebnis“ Rotary für alle Nutzer mit dem Omnitronic TRM-202MK3 erschwinglich und öffnet vielleicht für einige zukünftig Begeisterte die Tür zum Mixen abseits von Line-Fadern.

 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.