Report: Musikmesse 2010 NEWS – DJ

26. März 2010

DJ News

Nach einem eher beschaulichen DJ-Bereich auf der Musikmesse 2009 mit einigen wenigen Highlights kleinerer Hersteller, welcher bei vielen Besuchern einen faden Beigeschmack der Wirtschaftskrise hinterließ, ging es in diesem Jahr den Herstellern scheinbar darum, wieder mehr Präsenz zu zeigen. So waren neben einigen Neulingen auch Branchenriesen wie Pioneer wieder mit einem großen Messestand vertreten. Was also gibt es Neues im DJ-Land?

Vor allem viele überarbeitete Versionen und Erweiterungen etablierter Produkte, noch mehr Software-Controller und einige gute Ansätze, welche Software und herkömmliche Musikquellen enger zusammenfließen lassen. Aber eins nach dem anderen. Hier die Messe-Highlights 2010 nach Herstellern:

Reloop

5_reloop.JPG

Auch im Jahr 2010 mit einem großflächigen Stand vertreten, stellte Reloop eine Reihe Neuerungen und überarbeitete Versionen bereits bekannter Produkte vor.

Neu im Produktsortiment ist der Reloop IQ2 MIDI, ein 2-Kanal Effekt-Battlemixer mit integriertem 4×4 Kanal USB-Audio-Interface mit flexiblem Routing, der sich als Mixer und MIDI-Controller gleichermaßen nutzen lässt.

Der bereits bekannte RMX-40 Club Mixer wurde ebenfalls um MIDI-Funktionen erweitert und nennt sich nun RMX-40 MIDI. So lässt sich der 4-Kanal Clubmixer mit der beliebten DSP-Effekteinheit nun als MIDI-Controller zum Beispiel für NI Traktor oder ähnliche Software nutzen.

Eins der Highlights am Stand: Ein Modell des Contour Controllers, welcher genau wie der Digital Jockey einmal als Controller- und einmal als Interface-Edition mit eingebautem Audio-Interface erhältlich sein wird. Es handelt sich dabei auf den ersten Blick um einen Single-Deck MIDI-Controller mit einem Jogwheel und kompletten Steuer-Browser- und Effekt-Tasten, der jedoch per Mehrfachbelegung bis zu 4 Decks zum Beispiel von NI Traktor Pro steuern kann. Wer den Überblick einfacher behalten will, kann mehrere Contour kaskadieren.

Entsprechend dem Trend, MIDI-Controller und Club-Mixer zu verbinden, präsentierte Reloop weiterhin die Master Edition des Digital Jockey. So wurde der MIDI-Controller mit dem eingebauten Interface um einen symmetrischen und einen Booth-Ausgang erweitert, was einen direkten Anschluss an eine Club-PA erlaubt, und besitzt nun eine Stand-alone Mix-Funktion, die es ermöglicht, beliebige Quellen wie zum Beispiel CD-Player ohne Software und Computer zu mischen.

Für DJs, die es kompakt mögen und ihr bestehendes Setup erweitern möchten, hält der Hersteller ab sofort das Audio-Interface Reloop Play bereit, welches als eines der kleinsten DJ-Soundkarten auf dem Markt beworben wird – und das bei großer Ausstattung. Hi-Gain-Eingänge, 2 getrennt regelbare Kanäle, Kopfhörerausgang und Status-LEDs lassen das Interface zur Lösung für unterschiedlichste Setups werden.

 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.