ANZEIGE
ANZEIGE

Superbooth 23: UDO Audio Super Gemini, Hybrid-Synthesizer

Doppelter Super 6 mit Poly-AT

9. Mai 2023

udo audio super gemini synthesizer

Der UDO Audio Super Gemini wird sicherlich eines der Highlights der Superbooth 23 werden. Am Stand B005 im Bungalow-Dorf wird der großen Bruder des Super 6 präsentiert werden.

ANZEIGE

UDO Audio Super Gemini, Hybrid-Synthesizer

Der Udo Audio Super Gemini entspricht im Großen und Ganzen dem Super 6, allerdings in doppelter Ausführung. Es gibt zwei separate, identisch aufgebaute Signalstränge mit jeweils eigenen Bedienelementen. Sie besitzen je zwei FPGA-basierte Oszillatoren inkl. Sync, analoge Filter, VCA und Modulatoren.
Insgesamt kann Super Gemini 20 Stimmen erzeugen, die sich auch zu 10 sogenannten Super-Voices zusammenfassen lassen (beim Super 6 sind 12 Stimmen und 6 Super-Voices). Außerdem können die beiden Layer bi-timbral eingesetzt und auf den linken und rechten Kanal aufgeteilt werden.

Es lassen sich kleinere Unterschiede beim Arpeggiator/Sequencer sowie bei den Effekten Chorus und Delay erkennen. Bei den Mod-Zuweisungen kann man mit den Menü-Tasten die beiden Layer individuell oder gemeinsam anwählen.

udo audio super gemini synthesizer front

Mit angemessenen 61 Tasten

Das Keyboard des Udo Audio Super Gemini hat eine 61er halbgewichtete Tastatur mit polyphonem Aftertouch. Als Spielhilfe ist ein großer Ribbon-Controller oberhalb der Tastatur angebracht. Die Sektion mit dem Pitch-Bender scheint um ein paar Routing-Möglichkeiten erweitert worden zu sein. Es gibt 256 Slots für Performances und Patches sowie 16 Speicherplätze für Sequenzen.

ANZEIGE

Es gibt noch keine Angaben, wann der UDO Audio Super Gemini erhältlich sein und was er kosten wird. Wir werden auf der Superbooth bei Entwickler George Hearn nachfragen.
Außerdem wurde angekündigt, dass der Super 6 demnächst in neuen Farbvarianten erhältlich sein wird.

Ein erster Ausblick auf den UDO Audio Super Gemini

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

ANZEIGE
Fazit

Sicher eines der Highlights auf der diesjährigen Superbooth, der Udo Audio Super Gemini Synthesizer. Nur schade, dass der Bolide kein Display enthält.

Plus

  • Doppelte Klangerzeugung des Super 6
  • Übersichtliche Bedienoberfläche
  • Authentischer analoger Sound

Minus

  • Kein Display
ANZEIGE
 Beats  Keys  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    j.keys

    Und wieder ohne Display… Wie kommt man nur 2023 auf die Idee, einen Synth ohne Patch-Namen-Anzeige zu bauen? Ganz zu schweigen von all den nützlichen anderen Dingen, die man mit so einem Display anzeigen kann (z.b. den aktuell gespeicherten Wert wenn man einen Parameter verändert). Wenn schon Hardware – wenn schon speicherbare Presets – dann bitte ordentlich. So nicht.

    • Profilbild
      Stratosphere AHU

      @j.keys Deine Reaktion hatte ich zunächst auch. Auf Grund des für mich überzeugenden Klanges habe ich mir vor ein paar Monaten den Expander kommen lassen. Ich war zunächst skeptisch ob ich ihn behalten würde. Dann durfte ich erfahren was es bedeutet ohne Display intuitiv zu arbeiten. Hier heisst es an den Reglern zu drehen / schieben und hören was passiert. Dies stellte sich als bereichernd dar, da die intuitive Ebene der Klangsynthese nicht verlassen wird. Bei einem Blick auf ein Display wäre ich sofort auf der analytischen / logischen Ebene und die Intuition ist weg. Ich habe den Synthesizer lieben gelernt und nicht zurück gegeben. Er liefert mir Klänge welche ich mit Display sicherlich nicht erstellt hätte. Patch Namen spielen dann keine Rolle mehr.

    • Profilbild
      DANIEL FISCH

      @j.keys Die haben anscheinend die Wünsche der Super 6 User für einen zukünftigen Synth diesbezüglich konsequent ignoriert, genau wie die Forderung nach mehr Speicher. Da ich annehme dass der Preis ungefähr im Bereich meines OB-X8 (oder eines Prophet 10) liegen dürfte, wäre das doch wohl machbar gewesen. Auch wenn sie den Neuen wieder als „Schraubersynth“ propagieren werden, sollte man wenigstens diese Features benutzen können. Die die das nicht wollen, müssen ja nicht. Wir sind nicht mehr 1983.

    • Profilbild
      Anthony Rother AHU

      @j.keys Ich bin da genau deiner Meinung.

      Der Synthesizer selbst ist über jeden Zweifel erhaben und reizt mich schon aber die Entscheidung ohne Display macht den UDO für mich leider unattraktiv.
      Das programmieren von komplexen Sounds im Detail ist so nur schwer möglich bzw. man muss ständig speichern um zurückgehen zu können.
      Liste über die Sounds in Excel anlegen, bitte Nein.

  2. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Endlich, der erste richtige Synth nach all dem Spielzeug was in letzter Zeit präsentiert wird. Danke! Ich muss glatt etwas weinen…, vor Freude.

  3. Profilbild
    PaulusS

    Bei diesem Synth werde ich eines Tages schwach werden. Was für ein schönes Instrument.

  4. Profilbild
    hardberg

    Also ich vermisse bei meinem Super 6 das fehlende Display nicht wirklich. Ein komplett logisch aufgebauter Synth mit einer hervorragenden Bedienführung. 128 Speicherplätze sind auch ok. Ist halt keine Presetschleuder 😜 Der Gemini wird soundtechnisch noch ne Schippe drauflegen. Bin gespannt.

  5. Profilbild
    Tyrell RED 1

    Ich finds schade das kein Display vorhanden ist. Der preis wird kein Schnäppchen werden – da hätte man ruhig noch ein Display reinpacken können.

    • Profilbild
      kiro7

      @Tyrell Find ich auch. Was kostet das? 30€ OLED, und für die Puristen dann einfach abschaltbar machen.

  6. Profilbild
    Nik Elektrik

    Team Display. Ein kleines wie beim OBX8 wäre aus meiner Sicht sowohl mit der Hands-on-Philosophie als auch mit dem Premiumanspruch (unterstelle ich mal kühn) vereinbar, erwartbar und für Live, Studio und Sounddesign sinnvoll gewesen. Schade.

    Dennoch: Ziemlich beeindruckendes Mutterschiff!

  7. Profilbild
    Soundreverend AHU

    Sieht wirklich wunderschön aus. Was der wohl kosten wird? Bezüglich des Displays: Wenn ich daran denke, wie ich mir die Sounds auf meinen Synths merke dann doch eher an der Programmnummer. Tatsächlich… Wohl auch weil ich mit Poly 800, Juno 60 oder JP6 „aufgewachsen“ bin?

    Bei den neueren Synths höre ich eher die Sounds durch und schaue dann wie sinnvoll ich den irgendwann benannt habe. „PWM Poly Pad“ „Reso Sweep“ oder sowas 😂

    Vielleicht muss man dann wieder mit Banks=Soundtyp arbeiten.

  8. Profilbild
    Gerd Lange

    Mein erster Gedanke, als ich das Bild sah: Schöner Synthesizer, sieht gut aus, nun kommt aber das große „Aber“, keine Anzeige, nichts, gar nichts. In der heutigen Zeit ist das für mich nahezu ein Ausschlusskriterium. Ganz abgesehen davon, dass wohl der Preis außerhalb meiner Möglichkeiten sein wird, als doppelter Super 6. Warum immer noch Instrumente auf den Markt kommen, die keine Anzeige haben?!?!?

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      @Gerd Lange Du kannst dir einen Iridium deneben stellen, dann genießt du mal nicht auf einen Bildschirm schauen. zu müssen. Klar wäre wenigstens ein kleines LCD-Display für Patch-Namen schön gewesen, geht aber auch ohne. Gibt teureres Zeugs wo du nicht mal einen Patch speichern kannst und nennt sich dort „Feature“.

        • Profilbild
          AMAZONA Archiv

          @kiro7 Minimoog 2022 Edition, Matriarch? KARP FS, generell Eurorack?

          • Profilbild
            kiro7

            Ach so, nein ich hatte das so gelesen als ob es bei Gerät xy angepriesen wird, als Feature, dass es eben kein Display hat.

      • Profilbild
        Gerd Lange

        Ich habe Bildschirme beim Korg Krome, beim Yamaha MODX, beim Roland Juno-G, beim Yamaha PSR-S770. Und warum soll ich es genießen, mal nicht auf einen Bildschirm zu blicken. Ich will, dass ich Texte und Zahlenwerte der einzelnen Parameter weiß und nicht raten muss, welcher Wert das jetzt ungefähr ist. Und „teureres Zeug“, wo man nicht speichern kann, kaufe ich so wie so nicht.

    • Profilbild
      Filterpad AHU 1

      @xtront Interessant, weil ich dachte tatsächlich an 4k. Klingt sehr schlüssig! Ein wirklich schöner Synth. Macht zumindest Bock zum schrauben. Bei Gemini denke ich übrigens an das Raumfahrtprogramm – Etwas creepy! Der Ribbon ist für mich allerdings das Highlight und sicherlich der pure Spielspaß.

  9. Profilbild
    steme

    Sieht irgendwie stark nach 70er Jahre Teisco aus… Aber immerhin besser als der meiner Meinung nach misslungene Super 6. (ist natuerlich sehr subjektiv)

  10. Profilbild
    Viertelnote AHU 1

    für meinen Geschmack hätte es den zweiten Signalstrang als Hardwareform gar nicht
    gebraucht, das treibt nur die Produktionskosten nach oben. Einfach die fast doppelten Stimmen (20stimmig ist nicht das doppelte von 12 Stimmen:-))
    lassen, dazu ein aussagefähiges Display, mehr Speicherplätze und natürlich bi-timbral, fertig und alle
    sind glücklich, ok fast alle

    netter Gruß an alle🙂

  11. Profilbild
    Klang Zentrale

    Persönlich spricht mich der Look und die GUI sehr an. Aber bin ich der Einzige der den Sound irgendwie „schwach“ und steril/ unorganisch/ wenig expressiv findet? Ich hab absolut nichts gegen Digitale Sounds und gläserne Höhen (im Gegenteil), aber beim Vergleich von Starsky Carr mit dem Prophet 5 hat sich das doch komplett entblößt. Wobei der Prophet natürlich auch eine Art Entgegner in diesen Domänen darstellt 😀

  12. Profilbild
    Organist007 AHU

    Ich MUSS den haben.
    Ich fange schon an, teilweise Sachen zu verkaufen…. Deepmind 12, Yamaha sy 99 (schluchz) und kawai s5000.
    4.000 sind schon heftig, andererseits ein Wahnsinnsinstrument, das ich sicherlich für Jahre haben werde.

    • Profilbild
      psalm69

      @Organist007 Nein, es ging nicht nur dir so. Die Hardware gefiel des Super6 gefiel mir sehr gut, das UI, na ja, eigenwillig aber machbar. Aber sehr vieles klang glatt und wenig lebendig…irgendwie sehr HIFI , mehr nach Neonröhre als Glas.. und das bei dem legendären Ruf des Synths und den 3 schicken Riesen die dafür auf den Tisch geblättert werden müssen. Wird der Gemini deutlich besser klingen? Entschieden mehr können? Abwarten bis das Teil mal im Laden steht. Sich jetzt schon vor Apollo in den Staub zu werfen bringt wenig.

  13. Profilbild
    fewbits

    Mein Highlight der SuperBooth. Ich fand den Super 6 auch schon interessant aber der hatte mich dann doch nie so richtig aus den Socken gehauen. Beim Genini sieht das anders aus! 20/10 Stimmen, zwei Layer, ein polyphones AT Keybed und den Ribbon-Controller… den werde ich mir vermutlich zeitnah anschaffen. Ende August soll es glaube ich soweit sein (bin ich der Meinung irgendwo aufgeschnappt zu haben).
    Mir persönlich sagt das Interface sehr zu und ich vermisse auch kein Display: ich denke mir eh ungern nichtssagende Patchnamen aus. Außerdem komme ich mit den Ohren i.d.R. auch besser zurecht, als mit den Augen, wenn ich einen Patch baue (ich habe eh keine Ahnung welche Cutoff-Frequenz bei dem Wert 84 is 🤔). Und so einfach ist es auch nicht zu sagen: „Ein LCD kost‘ ja nur 30 Flocken“. Da muss ja auch noch die Software geschrieben werden und dann braucht man noch verlutlich extra Taster zur Navigation. Keine Ahnung, ob da noch ein ARM oder ein Microcontroller drin streckt, wo die Displaysoftware drauf laufen könnte… im FPGA will man das jedenfalls nicht realisieren. Vieleicht gibt es ja irgendwann einen Editor für den PC.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
X
ANZEIGE X