ANZEIGE
ANZEIGE

Superbooth 22: Erica Synths Syntrx II, Matrix-Synthesizer

10. Mai 2022

Ein "günstiger" Syntrx

erica synths syntrx II synthesizer

Mit dem Erica Synths Syntrx II stellt der lettische Hersteller auf der Superbooth am Stand O235 eine neue Version des Syntrax vor.

ANZEIGE

Von der ersten Version des Syntrx wurde laut Erica Synths 1.056 Einheiten produziert. Basierend auf den dabei gewachsenen Erfahrungen wurde für die Entwicklung des Nachfolgemodells der Fokus mehr auf moderne Komponenten gelegt. Als Nebeneffekt wurde der Synthesizer dadurch günstiger als sein Vorgänger.

Syntrx II besitzt zwei zwei stimmstabile Oszillatoren mit integrierten Waveshapern sowie einen Modulationsoszillator. Das Filter besteht aus getrennt regelbarem Hoch- und Tiefpass. Es gibt zwei External Inputs, einer davon mit Envelope Follower. Der zweite Audioeingang kann auf Mic-Level umgestellt werden. Weiterhin sind ein Noise Generator, ein Ringmodulator, der berühmte Trapezoid und eine FX-Sektion mit Reverb und Delay vorhanden.
Die Bewegungen des Joysticks können aufgezeichnet und als Modulationsquelle verwendet werden.
Herzstück des Syntrx II ist natürlich die Matrix für die Verbindung von Modulationsquellen und Zielen. Anstelle von Pins, wie beim Vorbild von EMS, werden die Verbindungen hier über beleuchtete Tasten hergestellt, wodurch die Patches auch speicherbar sind. Auch ein „Piano Roll Sequencer“ ist hier mit integriert.

ANZEIGE

Erica Synths Syntrx II soll ab dem Sommer 2022 erhältlich sein, der Preis beträgt 1.800,- Euro, zzgl. VAT, Shipping und Importkosten.

Erica Synths Syntrx II Features

• Two perfectly stable main oscillators with CV controlled waveforms
• Modulation oscillator with variable waveforms
• Highpass and Lowpass filters in series
• Free running or gate synced sample and hold circuit
• Multi-colour noise generator
• DC coupled instrument inputs with signal inversion and envelope follower
• Ringmodulator of unique design
• Looping trapezoid envelope generator and VCA
• Two output VCAs
• Signal meter with a dedicated audio/CV output
• FX section with great sounding Delay and Reverb
• Recordable Joystick Analogue patch matrix with 3 attenuation levels in each patch point
• 254 patch memory
• Piano roll sequencer
• Two CV inputs
• Gate input
• DIN5 MIDI Input (CV and Gate) and MIDI Thru
• Two assignable outputs
• Headphone output

ANZEIGE
 Beats  Keys  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    Henrik Fisch  AHU

    In der Überschrift dieses Artikels fehlt bei »günstiger« noch ein weiteres »er«. (Spässle) 😁😉

    Nachtrag: Und ja, schon klar … deswegen ist günstiger ja auch in Anführungszeichen gesetzt.

  2. Profilbild
    a.jungkunst  AHU

    Interessante Alternative zum „Original“.
    Im Detail haben sich ja einige Modifikationen eingeschlichen und Anreize wie die Optionen, Bewegungen des Joysticks aufzuzeichnen und ein Delay statt eines Spring Reverb einzusetzen sind nicht von schlechten Eltern, wenn auch nicht außergewöhnlich.
    Auch die ModMatrix weist einige Änderungen auf.
    Da kommt man direkt auf den Gedanken, sich evtl. einen zweiten Syntrx zuzulegen.
    Der Preis ist natürlich weiterhin eine Hürde und eher an Enthusiasten für Altentwicklungen :-) gerichtet, aber wer das Konzept grundsätzlich mag, könnte ins Wanken geraten.

  3. Profilbild
    Filterpad  AHU

    Ich bin kein Erica-Synths Ingenieur, aber der Preis schmerzt etwas im Vergleich zu anderen Geräten. Trotzdem gefällt er mir sehr gut. Leider hatte ich noch keine Berührung mit so einem Patchfeld. Aber nachdem auch bei dieser Technik aka EMS die Vintagekeule zuschlägt, wie auch das Theremin aktuell einen dritten Frühling erlebt, bin ich absolut nicht abgeneigt. Wohin bloß mit all den Dolly-Schafen?

  4. Profilbild
    Phoenix  

    Schickes Teil, stolzer Preis.
    Was mir in den Features auffiel sind die 254 Patches Memory.
    Wenn ich mir jedoch das Teil ansehe, frage ich mich, wie die aufgerufen werden…doch nicht etwa über einen Editor?

    • Profilbild
      a.jungkunst  AHU

      Ein Patch wird über die Matrix ausgewählt.
      Was genau beim Syntrx II gespeichert wird, kann ich nicht sagen, beim originalen sind es nur die Matrixverbindungen/Signalwege, Regler und Schalter müssen manuell nachgestellt werden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE