ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Report: Musikmesse 2013 Studio – AMAZONA.de

12. April 2013

Die Studio-Neuigkeiten der Messe

Ich habe es ja bereits letztes Jahr festgestellt und der Trend hat sich weiter entwickelt: API500 und Produkte für das iPad sind ganz klar die Tendenz für die nächsten Jahre im Musik- und Audio-Technik-Markt. Dieses Jahr wurden weniger neue iPad-Konzepte aufgelegt, sondern eher gefestigt und – endlich – geliefert, jedoch die 500er-Module erfahren ungebrochen Zuwachs. Dabei sind manche Ideen auf den ersten Blick schon kurios, aber das scheinen Innovationen ja meistens.

IMG_0544
Gleich vorweg: Bei so viel Input in so kurzer Zeit ist es durchaus denkbar, dass ich einzelne Produkte übersehen habe…
Übrigens: Android-Unterstützung für die typischen iPad-Applikationen ist mir auf der Messe nicht untergekommen.
Hier also nun mein höchst subjektiver Messe-Report:

ANZEIGE

spl_crimson
SPL
Die Entwickler von SPL schlagen dieses Jahr mit zwei Neuerungen auf, und verlassen dabei das gewohnte Terrain ein wenig. Ein Wandler mit 16 Ein- und Ausgängen, der auf das digitale Signal ausschließlich auf MADI ausliefert. Der MADISON wird für 1.499 Euro ab dem Juli erhältlich sein. Für das kleine Studio haben die Entwickler CRIMSON aus der Taufe gehoben. Es ist ein USB-Interface mit einer kompletten Control-Sektion an Bord: Mic-In, Lautsprecher-Management etc, alles in einem Gerät. Zum Preis von 550 Euro soll es ab es ab Juli über die Ladentische gehen.

ESI
Der Hersteller ESI liefert nun sein MIDI-Interface fürs iPad aus und hat einen neuen Subwoofer (10“) für Mai angekündigt. Fast schon Understatement: aktiv ist der Geselle und geht für günstige 300 Euroan den neuen Besitzer.

SM Pro Audio
Hier drehen sich die Neuigkeiten um die API500er Module, SM Pro Audio hat gleich zwei im Gepäck: der Mic-Preamp „Pre-Z“, der eine variable Eingangsimpedanz hat, und der Phasen-Controller „Phase Box“, der eine Variation der Phasenlage ermöglicht. Genaue Lieferdaten waren noch nicht bekannt.

sm_pro_audio_pre-z

SSL
Die englische Mischpultschmiede, die einst das Inline-Pult erfand, zeigte Ihren Bus-Compressor G Comp in der API 500er Variante. Mit Sigma schicken die Entwickler einen 32-Kanal-Summierer ins Rennen. Dabei sind Automationsdaten der DAW direkt auf das Gerät übertragbar, dank der Fähigkeit, MIDI-Daten verarbeiten zu können. Preis und Lieferbarkeit standen noch nicht fest.

ANZEIGE

GENELEC

Mit den neuen neuen aktiven Studiomonitoren M030 und M040 präsentiert Genelec eine Midrange-Monitorserie, die preislich deutlich unter den großen 8er Serie liegen wird und auf die Verwendung in Homerecording-Studios abzielt.

Genelecs neue M-Studiomonitor-Serie

Genelecs neue M-Studiomonitor-Serie

Statt auf Druckguß-Alu-Gehäuse wie bei der 8er Serie, setzt die M-Serie auf ein Verbundmaterial aus 50% Holz und 50% Kunststoff, welches laut GENELEC ebenfalls sehr gute akustische Eigenschaften besitzt, aber eine günstigere Fertigung zulässt. Optisch sind die Gehäuse allerdings „fleckig“. Ob das zum „Design“ erklärt wird, oder ob man sich doch noch für eine durchgängig schwarze Oberfläche entscheidet, ist bei GENELEC noch nicht entschieden.

Neue Class-D-Endstufen sorgen für den nötigen Schub und verfügen über eine automatische Abschaltvorrichtung. Bei einem ersten Hörtest in der Soundkabine von Genelec bestätigte sich der hochwertige Klangcharakter – soweit man das ilive auf einer Messe beurteilen kann. Der Preisunterschied zur 8er Serie scheint jedoch nicht all zu groß zu sein. Meines Erachtens könnte das Preisgefüge für die M-Serie problematisch werden.

in ca. 6 Wochen sollen mit der Auslieferung begonnen werden. Der Stückpreis für die kleinen Modelle wird bei ca. 450,– Euro beginnen.

ANZEIGE
 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum
      • Profilbild
        t.bechholds AHU

        hi Kolleche :)
        sag mal, hast Du Dir mal das gigantische Touchdisplay der Amis angeschaut? Also ich hab’s nur so aus dem Augenwinkel checken können. Ein IPad für Könige. Deshalb auch 16.000,- € … Was ist das ?

        Gruß

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE