ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Kompletter Superbooth 21 Messerundgang: Modular, Eurorack

20. September 2021

Videos, Fotos, Eindrücke: Superbooth 21 Modular

Hier nun Teil 2 unseres Rundgangs über die Superbooth 21. Teil 1 findet IHR HIER.

ANZEIGE

Nach vier Tagen Messetrubel ist es nun Zeit, ein Fazit zu ziehen. Was bleibt, sind neben unzähligen Messe-Goodies, schmerzenden Füßen wie nach einem Marathon und Köpfen voller neuer Ideen ein Lächeln und das gute Gefühl, Teil einer neuen Auflage der Superbooth gewesen zu sein. Um die riesige Menge an News-Artikeln auf Amazona.de zu ergänzen, findet ihr in diesen Artikeln eine Zusammenfassung der meisten Neuvorstellungen, sortiert nach Hersteller. Natürlich gibt es in den nächsten Wochen auch eine Reihe von kompletten Testberichten zu den spannendsten Produkten

Hier findet ihr Teil 1 des Superbooth Roundups.

Modular

4MS Percussion Interface & PI Expander

Das Percussive Interface von 4MS kommt mit einem optionalen Extender und ermöglicht es, aus akustischen Eingangssignalen jeglicher Art Gates oder Envelopes zu erzeugen.

 

4MS Ensemble Oscillator

16 komplexe Oszillatoren werden beim Ensemble Oscillator zu einem Ausgangssignal zusammengefügt. Dieses kann mittels additiver Synthese, Wavefolding, FM oder Phase-Distortion geschehen und verspricht so unkonventionelle Sounds. Die Chord-Funktion sorgt dafür, dass alles musikalisch sein kann (aber nicht muss).

 

AtoVproject Gaeto

Das Gaeto wird vom Hersteller AtoVproject als „a new kind of clocked logic“ beschrieben und bietet verschiedenste Logikoperationen. Hier zu zählen Clock-Divider, Legato-Generator, Trigger to Gate Conversion, Quantizer, Sub-Octaver, und ein generativer Trigger-Sequencer.

 

AtoVproject cDVCA

Mit dem cDVCA stellen AtoVproject den ersten Class-D VCA fürs Eurorack vor. Durch den integrierten Carrier-Oszillator und ein Filter kann der VCA auch als simple Synth-Voice verwendet werden.

AtoVproject UPAO

Qualitativ hochwertige Offset-Generation und Abschwächung bietet der UPAO. Durch die High-End-Potis und rauscharmen OPAmps kann die Abschwächung mit extremer Genauigkeit und Linearität realisiert werden.

Befaco MEX

Beim MEX haben die Spanier von Befaco auf ihre Kundschaft gehört und die meistgewünschte Erweiterung für den Muxslicer realisiert. Das Modul erweitert den Sequencer um eine Reihe Gates und kann kaskadiert werden.

 

Befaco Noise Plethora

Das Haupt-Release von Befaco ist ein dreikanaliges Noise-Modul. Durch die digitale Architektur sind neben den Basics alle möglichen Formen von verrückten Noises möglich. Die Kanäle besitzen Filter und einen sinnvollen Satz an CV-Controls.

 

CG Products XRI-E

Das in ein externes Gehäuse gebaute Ringmodulationsmodul XRI-E mit integrierten Oszillator, Preamp und LFO kann standalone mit allerlei Klangerzeugern verwendet werden. Das von GC Products handgefertigte Gehäuse sieht edel aus und der Inhalt klingt dank rauscharmen Preamps klasse.

 

Der Mann mit der Maschine M4

Mit dem M4 geht Der Mann mit der Maschine mit einem Motorfader-Modul für das DROID-System an den Start. Über ein Textfile, das sich auf einer SD Karte befindet, kann das Verhalten der Fader mittels simplem Scripting definiert werden. Die Fader können Rasterpunkte abbilden, die ebenfalls frei konfigurierbar sind.

 

Der Mann mit der Maschine X7

Der Expander für das DROID-System bietet direkten Zugriff auf die Speicherkarte via USB-C. Das integrierte MIDI-Interface ist bidirektional. So können CV-Spannungen zur Kontrolle von MIDI-Geräten verwendet werden.

Der Mann mit der Maschine P10

Eine zusätzliche Erweiterung für das DROID-System ist das P10. Vom Prinzip her handelt es sich um ein P2B8, nur eben mit mehr Potis.

Doepfer 100PB

Den Reigen an Neuvorstellungen von Doepfer leitet das 100PB ein. Das Case mit eingebautem 37-Tasten-Keyboard kommt komplett mit MIDI-Interface und Stromversorgung.

Doepfer A-126-2

Der A-126-2 ist ein vollanaloger Frequency-Shifter zur Bearbeitung von Audiosignalen. Das Modul fügt dem Eingangssignal eine wählbare Frequenz hinzu und sorgt so für klanglich einzigartige Ergebnisse.

 

Doepfer A-138f

Das A-138f ist ein simpler dualer 3-Wege-Crossfader mit drei Eingängen pro Kanal. Ausgang A befindet sich links auf dem Fader, Ausgang C rechts und B folglich in der Mitte.

Doepfer A-149-4

Das Modul A-149-4 erzeugt vier getriggerte zufällige Steuerspannungen, die mit Hilfe verschiedener Bedienungselemente nach bestimmten Kriterien ausgewählt werden können.

Doepfer A-179-2

Der Nachfolger des nicht mehr lieferbaren Moduls A-179 kann zur Umwandlung unterschiedlicher Beleuchtungsstärken in eine variable Steuerspannung und ein daraus abgeleitetes Gate-Signal eingesetzt werden.

Doepfer A-182-4

Das A-182-4 ist ein simpler passiver Schalter. Für jeden der zwei Kanäle können vier Eingänge auf einen Ausgang geschalten werden.

Eowave Redondances

Das vierfache Stereo-Delay von Eowave ist digital aufgebaut und besitzt einen analogen Feedback-Weg. Es bietet Crossmodulation und kann sogar als komplexer Oszillator für die Erzeugung von perkussiven Sounds eingesetzt werden.

 

Eowave Orage

Orage ist ein einfacher analoger VCO mit bipolarer Modulation, PWM, linearer und exponentieller Frequenzmodulation und kompletter CV-Kontrolle.

Eowave Fluctuations Magnetiques

Das vierfache Multimode-Filter ist mit einem Envelope-Follower und vielen komplexen Modulationsmöglichkeiten ausgestattet. Die klanglichen Möglichkeiten sind, wie bei Eowave üblich, unglaublich vielfältig.

Error Instruments Liquid Glitcher

Der Liquid Glitcher ist eine Art Synth-Voice, mit der Subbässe, Harmonien und rhythmische Sequenzen erzeugt werden können. Auch besonders abgefahrene Sounds wie Vinylrauschen oder der Sound alter Schreibmaschinen sind möglich.

 

Error Instruments Loopman

Basierend auf einem alten Walkman und einem Loop-Tape können Audiosignale beim Loopman aufgezeichnet und wiedergegeben werden. Dazu gibt es die Möglichkeit, Radiosignale zu routen. Das Gerät ist aufgrund mangelnder Verfügbarkeit der Walkmans streng limitiert.

 

Fasel Lunare Vega

Das Vega von Fasel Lunare ist ein vierstimmiges digitales Drum-Modul, das über Paging und einen Encoder Zugriff auf eine Menge Parameter auf kleinstem Raum bietet.

 

Haken Audio Eaganmatrix Module

Mit dem Haken Audio Eaganmatrix Module ist die speziell entwickelte Sound-Engine nun auch ohne Continuum-Controller verfügbar. Das polyphone Eurorack-Modul kann über MIDI oder CV angesteuert werden. Die Technik entspricht der Tonerzeugung des Slim Continuum bzw. ContinuuMini. Das Modul verfügt über MIDI Ein- und Ausgang sowie USB, worüber es mit maximal acht Stimmen gespielt werden kann.

 

IO Instruments Kallichore

Das 22 TE breite Modul Kallichore von IO Instruments beherbergt sechs digitale Oszillatoren, die für den Einsatz als FM-Operatoren in drei Paaren organisiert sind. Jeder einzelne Oszillator kann wahlweise Sine, Saw, Triangle, Ramp, Pulse (inkl. PWM) und Square erzeugen und verfügt über die Funktionen Tune, Glide, Level, Output Sync, FM Level (lin/exp) und Ringmod Level.

 

IO Instruments Kalyke

Kalyke kombiniert einen LFO und eine ADSR-Hüllkurve in einem 16 TE breiten Modul. Der LFO bietet sechs Waveforms, Phase Shift und Offset.
Bei der ADSR-Sektion lässt sich die Verlaufskurve variieren und es gibt einen Loop- und einen Ratched-Modus. Die Phase A und D haben eigene Trigger-Ausgänge und es gibt vier CV-Eingänge zur Modulation aller ADSR-Segmente.“

Jolin Lab Tabor

Tabor wird vom Hersteller Jolin Lab als analoger rhythmischer Oszillator bezeichnet. Er ist aus verschiedenen Soundquellen aufgebaut, die sich gegenseitig über eine Cross-Contamination-Technik modulieren.

 

Jolin Lab Agogo

Agogo ist ein achtfaches analoges Low-Pass-Gate und basiert auf VA-Controls. Das Modul kann auch als Mixer verwendet werden.

Jomox Mod FM

Die komplette Synth-Voice Mod-FM beinhaltet einen achtstimmigen FM-Synth mit CV-Control und analogem Filter. Momentan befindet sich das Produkt noch im Prototypenstatus. Es ist also noch mit Änderungen zu rechnen.

 

Jouranalogue Step 8

Der Step 8 des französischen Herstellers Jouranalogue bietet neben dem Betrieb als klassischer Sequencer auch Zähler, sequentielle Schalter und analoge Shift-Register. Besonders cool ist die Möglichkeit, Eingangssignale direkt aufzuzeichnen und auf den Steps zu speichern.

 

Jouranalogue Orbit 3

Orbit 3 ist ein analoger Chaos-Oszillator, der dreidimensional arbeitet und eine extrem große Frequenzspanne hat. In der langsamsten Einstellung dauert ein kompletter Schwingungszyklus ca. 7 Minuten.

Jouranalogue Enhance 2

Der stereophone Enhance 2 ermöglicht es, ein Mono-Signal in die Stereo-Domäne zu heben und gibt viel Kontrolle über das Stereobild. Dazu bietet es M/S-Processing und umfassende CV-Kontrolle.

Klavis Tweakers

Tweakers ist ein simpler zweikanaliger Mixer und Splitter von Klavis mit Offset-Kontrolle auf kleinstem Raum.

 

Klavis Two Bits

15 verschiedene Logikoperationen können mit dem Two Bit Modul des belgischen Herstellers realisiert werden. Die zwei Funktionseinheiten sind dabei leicht verschieden aufgebaut.

Knobula Poly Cinematic

Das 12 TE Modul von Knobula beinhaltet eine 8-stimmige Polysynth-Voice mit einem Knob per Control. Das reduzierte Set an Parametern sorgt für eine einfache Kontrolle und schelle Erlernbarkeit.

 

Leaf Audio Flex Pro

Das einzige neue Case, das meiner Meinung nach Erwähnung finden sollte. Es ist DIY, stapelbar und in 6 verschiedenen Winkeln kombinierbar und dazu noch mit einem cleveren System zur Übertragung der Stromversorgung zwischen den einzelnen Boats. Reife Leistung von den Jungs aus Leipzig!

Leaf Audio Multiple

Was kann an einem Multiple schon besonders sein? Die Lösung von Leaf Audio kann in eine 1U Frontplatte oder in ein 2 TE Panel eingebaut werden und bietet so maximale Flexibilität.

 

LPZW 6m0d6

Die Leipziger One-Man-Show LPZW hat sich mit Tubbutec zusammengetan und stellt das 6m0d6 vor. Das an die TR-606 angelehnte 24 TE Modul erweitert den Grundsound der klassischen Drum-Machine um unzählige zusätzliche Parameter.

Hier ein Video dazu von Vincent Rohr:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Making Sound Machines Stolperbeats

Mit dem digitalen Drum-Modul von Making Sound Machines können vorgegebene Pattern mit Swing versehen werden. Mit späteren Firmwareupdates werden auch benutzerdefinierte Pattern nachgereicht.

 

Mayer EMI M800-R2

Das Modul M800-R2 entspricht dem Flaggschiff Mayer RD900. Die gleiche Power und die gleichen Möglichkeiten im Eurorack-Format.

 

Mayer EMI M700

Die kleinere Variante des M800-R2 hört auf den Namen M700. Der fehlende Touchscreen wird durch ein kleines Display und einen Editor ersetzt. Der Sound ist der gleiche.

 

Miso Cornflakes

Das auf den Namen Cornflakes hörende Modul von Miso ist ein Sampler mit Loopingfunktion zur Erzeugung von Granularsounds. Mit an Bord ist eine coole Harmonisierung. Die Daten werden auf einer SD-Karte gespeichert. Unterstützt werden 24 Bit bei 48 kHz auf 14 TE.

 

Moon Modular 595 Programmable Switch Summer Matrix

Moon Modulars M595 ist eine 12×12-Matrix im 5U-Format, mit der CV-, Gate-, Clock- und Audiosignale frei zugewiesen werden können. Die Buchsen sind gleichspannungsgekoppelt und Einstellungen können gespeichert werden. M595 ist passend zum Moon Modularsystem natürlich im Moog-Format mit fünf Höheneinheiten. Das gezeigte System befindet sich noch im Prototypenstadium.

 

Moon Modular Voltage Controlled Analog BB Delay

Das neue Delay von Moon ist komplett analog nach dem Vorbild der klassischen BBD-Schaltungen aufgebaut und natürlich wie üblich im 5U-Format.

ANZEIGE

Neuzeit Instruments Quasar

Das Quasar ist eine wirkliche Neuheit und das erste Modul mit dem 3D-Audio den Weg ins Eurorack findet. Mittels einfacher Kontrollen kann ein Signal nicht nur auf der Links-/Rechts-Ebene sondern auch nach oben/unten und in die Tiefe geschickt werden. Das neue Neuzeit Instruments klingt wirklich super.

 

Patching Panda BDZ

Mit dem BDZ stellt Patching Panda eine komplexe Bassdrum an den Start. Mit Thru-Zero-FM und viel Kontrolle über Decay und Shape sind verschiedenste Formen von Kickdrums möglich.

 

Patching Panda Operat

Operat ist ein komplexer Oszillator mit Amplituden-, Frequenz- und Ringmodulation, Sync und einem integrierten Mixer.

 

Rabid Elephant Portal Drum

Portal Drum ist ein komplexes Drum-Modul, das auf die Erzeugung von Kickdrums fokussiert ist. Geboten werden unter Anderem verschiedene Arten von Sättigung, Filtering und extensive Kontrolle über die Hüllkurve der Drums.  Well done Rabid Elephant!

 

Rabid Elephant Natural Gate

Natural Gate ist ein duales Low-Pass-Gate mit justierbarem Decay und ohne Übersprechen. Alle Parameter können via CV kontrolliert werden.

Radikal Technologies RT562

RT562 ist ein duales Multimodefilter. Die Anordnung der Regler, Schalter und Buchsen gleicht dem Modul RT-451. Möglicherweise wurde die interne Schaltung von Radikal Technologies überarbeitet. Für beide Filter kann der Modus zwischen Tiefpass, Bandpass und Hochpass umgeschaltet werden. Die Cutoff-Frequenz lässt sich über zwei CV-Eingänge modulieren, auch die Resonanz ist spannungssteuerbar.

 

Radikal Technologies RT1936

Der kombinierte Preamp & Envelope Follower RT1936 dient als Eingangsmodul für externe Line- und Hi-Z-Signale. Die Eingangsstufe verfügt über einen regelbaren Overdrive mit Bypass-Schalter sowie eine EQ-Sektion, die ebenfalls mit einem Bypass-Schalter deaktiviert werden kann.
Der Envelope-Follower kann auch Pre oder Post geschalten werden. Gain und Threshold lassen sich einstellen.

Rides in the Storm FEG

FEG ist eine loopbare Hüllkurve, die sich besonders durch ihren exponentiellen Verlauf auszeichnet. Die Zeiten liegen zwischen 0,2 ms und 30 s. Zwei Phasen sind spannungssteuerbar und es gibt einen normalen und einen invertierten Ausgang.

 

Rides in the Storm QEG

QEG ist eine vierfache Version des FEG mit 16 Trigger-Ausgängen und zusätzlichen Mix-Ausgängen.
Rides in the Storm DOC ist ein diskreter, stimmstabiler VCO mit einem großen Frequenzbereich. Er erzeugt Saw, Pulse (PWM) und Triangle. Das Modul verfügt über eine Sync-Funktion (Reset) sowie lineare und exponentielle FM.

Rides in the Storm XXM

XXM ist ein 2×4 oder 1×8 Mixer für Audio- und CV-Signale. Mixer A ist DC-gekoppelt und hat einen normalen und einen invertierten Ausgang. Mixer B kann mit einem Jumper zwischen AC- und DC-Kopplung umgestellt werden.

Rides in the Storm QUA

Das passive QUA  von Rides of the Storm bietet 4 gleich aufgebaute Attenuator-Schaltungen.

Rides in the Storm NGM

NGM ist ein passiver, dualer 5-in-1 Mixer der für Audio- und CV-Signale verwendet werden kann.

Ritual Electronics Ruissellement

Ruissellement von Ritual Electronics ist ein 8-Step-Shift-Register zur Erzeugung von pseudo-zufälligen Sequenzen. Es kann zum Beispiel als Sequencer, Chaos-Generator, Bit-Crusher oder Noise eingesetzt werden. Außerdem neu:

Ritual Electronics Krach

Krach ist ein simpler 1U-Noise-Generator. Geboten werden white noise, pink noise und hoch- sowie tiefpass-gefiltertes Rauschen.

Ritual Electronics Reseaux

Reseaux ist ein dualer passiver und bidirektionaler mixer. Das 1U-Modul bietet dazu noch die Funktion eines Abschwächers.

Ritual Electronics Divisier

Divisier ist ein Clock-Divider „der musikalischen Art“. Mehrere Einheiten können in Reihe geschalten werden.

Ritual Electronics Repression

Repression ist ein Komparator. Ein Eingangssignal kann mit einem Threshold-Wert vergleichen werden. Wenn dieser über, unter oder gleich dem Threshold ist wird ein Gate-Signal ausgegeben.

Schlappi Engineering Boundary

Das Startup Schlappi aus Grenoble geht mit ihrem neuen Modul Boundary an den Start. Geboten werden CV-Processing, Envelopes und VCAs in einem kompakten Modul.

Schreibmaschine Modular System

Der neue Hersteller Schreibmaschine Modular fokussiert sich mit seinem System auf Logikoperationen und bietet all das in einem fancy Look. Die Module aus Berlin sind open-source, werden aber auch komplett zusammengesetzt verkauft.

 

Serge Habile Living VCO

Die Living-VCOs sind bisher nur als sehr komplexes DIY-Kit erhältlich gewesen. Dem schafft Serge nun Abhilfe und bietet ein auf SMT basierendes fertiges Modul an.

 

Serge Inori

Mit dem Inori bietet Serge eine komplette Stereo-Synth-Voice im klassischen Serge-Stil an.
Serge Variable Bandwith VCF Der neue Serge-Filter bietet Stereobetrieb und fügt sich so wunderbar in die anderen Neuvorstellungen ein.

 

Shakmat Mod Medusa

Ein frischer Take für LFOs präsentiert Shakmat mit ihrem euklidischen LFO Mod Medusa. Die rhythmischen LFO-Patterns werden algorithmisch generiert und versprechen interessante Modulationskurven.

 

Shakmat Banshee Set

Zu den Bread-And-Butter-Tools gesellt sich der Shakmat Banshee Set. Der klassische analoge VCO bietet variable Shapes und thru zero FM/PM.

Sonocurrent MC3A

Für die absolute Croosfade-Orgie bietet Sonocurrent das MC3A einen Array von 3 Crossfadern. Mit zwei parallelen Crossfadern, die in einen dritten eingespeist werden, können bis zu vier Eingänge gemischt werden.

 

Sonocurrent CG4F

Das CG4F ist ein Master-Fader-Distributor mit dem bis zu vier Signale kontrolliert und auf verschiedene Ausgänge geroutet werden können.

Sonocurrent CG4FE

Der Expander zum CG4F fügt dem System Offsets und Mutes hinzu.

Sound Force DCO

Das bereits existierende Modul DCO bekommt auf der Superbooth eine Neuauflage. Der Oszillator, angelehnt an die Juno 60/106 Architektur, bekommt von Sound Force ein eingebautes MIDI-Interface, verbessertes Tuning und einen Frontpanel im Juno-Stil verpasst.

 

Sound Force uVCF 6

Ebenfalls an Juno 60/106 angelehnt ist das neue Modul uVCF 6. Das Filter ist eine kleine Version des VCF/VCA 6 von Sound Force.

 

Syntaxis Micromodular

Ein neuer Take für DIY-Kits konnte am Stand von Syntaxis bewundert werden. Mit Micromodular können basierend auf einem Basis-Board durch simple Steckverbindungen Kontrollelemente und kleine PCBs zu relativ frei kombinierbaren Modulen zusammengesetzt werden. So kann auch ohne Löten der Traum vom eigenen Modul verwirklicht werden. Dazu gibt es Cases, Frontpanels und eine Stromversorgung. Die Mini-PCBs können entweder auf die Modulbasisplatten oder auch auf Breadboards gesteckt werden.

 

Synth-Werk 1630 Bode Frequency Shifter

Der Bode Frequency Shifter von Synth-Werk entspricht zu 100% dem Original und ist in einem 5U Gehäuse oder in 19“ erhältlich.

 

Tangible Waves AE Modular Synth Explorer

Ultimate Keine neuen Module aber eine neue Kombination bietet der innovative Low-Cost-Anbieter Tangible Waves. Das Synth Explorer Ultimate getaufte System zielt auf Bildungsanwendungen ab. Jetzt müsste modulare Synthese nur noch ein Schulfach werden.

 

TINRS Ardabil

Ardabil ist ein 12 TE Utility-Modul und bietet Addierer, Attenuverter, Offset, Buffered Multiple und VCA. Das Modul passt optisch natürlich zu dem wirklich ästhetischen TINRS-System.

 

TINRS Switch

Das passive Modul Switch macht genau, was der Name verspricht. Zwei unabhängige duale Schalter helfen euch bei den wirklich wichtigen Entscheidungen.

Tip Top Buchla Eurorack

In Kooperation mit Buchla released Tip Top fünf neue Module angelehnt an die 200er Serie. Ein sechstes Modul (Oszillator) kommt später. Für nur ca. 200 € bieten die Module dem Eurorack-Nutzer die Chance, günstig in den Genuss von echtem Buchla-Sound zu kommen.

 

Tip Top FSU

FSU steht für „Fuck Sounds Up“ und Tip Top scheint sein Versprechen zu halten. Das auf cleveren DSP- Algorithmen basierende Modul tut genau was der Name verspricht und fügt dem Eingangssignal Distortion und vieles mehr hinzu.

 

Tip Top ModFX

Mit ModFX liefert TipTop ein digitales Effektmodul das Chorus, Flanger und Filter vereint.

Tip Top Wayout 8

Als kleines Extra präsentiert Buchla ein Output-Modul. Im Gegensatz zu üblichen Outputs sind die Ausgänge nicht normalisiert. Es handelt sich also bloß um ein Tool, um die Ausgänge der verschiedenen Module im System an einen Platz zu verlegen.

 

Touellskouarn Amplaer red Elektrek

Die Module mit den schrägen Namen aus der Bretagne wurden auf der Superbooth um das Amplaer red Elektrek erweitert. Der Stereo-Kopfhörerverstärker basiert auf Röhren und bietet einen entsprechend rohen Klang.

 

U-HE Wiretap

Wiretap besitzt zwei Kanäle, an die zum Beispiel ein Sequencer angeschlossen wird. Das Modul on U-HE vergleicht nun die gespielten Noten. Bei aufsteigender Tonhöhe (Rising) erzeugt Kanal A ein Gate-Signal, bei absteigender Tonhöhe (Falling) wird von Kanal B ein Gate-Signal erzeugt.

 

Velectronic A-Envelope

Mit der schicken 4-Kanal ADSR A-Envelope geht die spanische Firma Velectronic an den Start. Das Modul unterstützt durch die Gruppierung der ADSR Sektionen polyphone Envelopes. Die Gate-Ausgänge für die Stages können am Anfang, am Ende oder während der Dauer der entsprechenden Stage Signale senden.

 

Verbos Systeme

Verbos bietet dieses Jahr keine neuen Module dafür aber drei Sets, die auf unterschiedliche Zielgruppen abgestimmt sind.

 

VoicAS 2^LFO

Der 2^LFO ist ein Brot & Butter LFO von VoicAS mit 2 Kanälen und CV-Kontrolle über die Frequenz.

 

VPME QEX

Der Expander für das beliebte Modul QD von VPME erweitert eben dieses um zwei Audioausgänge und vier CV-Eingänge. Simpel aber wirkungsvoll.

 

Winter Modular ZAPS

Das analoge Percussion-Modul mit moderner digitaler Kontrolle ZAPS wurde in Kollaboration von Winter Modular und Plankton Electronics entwickelt.

 

XAOC Zagreb

Zagreb ist nicht nur der Name eine wunderschönen Stadt sondern auch der eines 24dB steilen Stereo-Filters von XAOC. Das Modul ermöglicht Hochpass, Bandpass und Lowpass sowie Filtermodulation via CV.

 

XAOC Minsk

Der hybride Stereo-Image-Processor Minsk ist ein M/S Decoder, der manuell oder via CV kontrolliert werden kann.

XAOC Erfurt

Erfurt ist eine Komponente des neuen Leibnitz-Systems und kann als Clock-Generator mit 8 Ausgängen oder als Frequenzteiler, Counter oder digitaler Oszillator verwendet werden

ANZEIGE
Fazit

Wir sind dankbar. Dankbar für viele Tage mit großartigen Gesprächen, guten Drinks und einer Menge neuem Wissen. Wir sind dankbar, dass Andreas Schneider und sein Team wieder einmal den Riesenaufwand gestemmt haben und Herstellern und Gästen ein paar unvergessliche Tage beschert haben. Trotz der widrigen Umstände war die Superbooth 2021 ein Riesenspaß und wir freuen uns schon auf das kommende Jahr.

ANZEIGE
 Beats  Keys  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    OscSync  

    Schöne Liste. Nur eine kleine Anmerkung: Der Plural von Walkman sollte Walkmen sein, nicht Walkmans.

    • Profilbild
      iggy_pop  AHU

      Ja, aber da es sich nicht um walkende Männer, sondern um den Sammelbegriff einer Gerätegattung handelt, ist der Plural „-mans“ in diesem Falle von englischen Muttersprachlern akzeptiert und gängig.

      Klingt komisch, ist aber so.

      • Profilbild
        OscSync  

        Stimmt, dieser Zweitmuttersprachler hier empfindet das bei Walkman anders. Aber Dirks Punkt ist auch berechtigt. Ich kann nur sagen, dass es für mich komisch aussieht. Either way, beide Möglichkeiten scheinen im Englischen zu existieren:

        „The Oxford Dictionary lists both Walkmen and Walkmans as plural forms. Cambridge lists only Walkmans.“

        • Profilbild
          iggy_pop  AHU

          Was sagt uns das über das ewige Gezänk zwischen Oxbridge und Camford?

          Mir als studiertem Anglisten und Amerikanisten stößt das nicht mehr sauer auf, von daher kann ich damit leben.

  2. Profilbild
    iggy_pop  AHU

    Alles so schön bunt hier, kann mich gar nicht entscheiden.

    Modulsysteme sind bis in die allerletzte Konsequenz ausgelebte Prokrastination (da, jetzt habe ich auch mal ein Fremdwort benutzt! Tut das gut! Ist das schön!).

    • Profilbild
      swellkoerper  AHU

      So isses. Fortgeschrittene Modular-Prokrastination führt zu Nicht-Finalisierung von Tracks bei gleichzeitigem Bankrott durch Ersetzen der Tapete durch Modulschränke. Sind diese erstmal installiert, wird man von einer schönen „decision paralysis disorder“ heimgesucht, um daraufhin das ganze System auf Handkoffergrösse zu reduzieren, damit dann alles wieder von vorne losgehen kann. Gute Nacht.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE