Workshops für Gitarre lernen: Tonleiter, Pentatoniken, Skalen

28. Juni 2020

Alles, was man über Tonleitern als Gitarrist wissen muss

Workshops Gitarre Tutorials

Workshops für Gitarre sind in der heutigen Zeit, sofern sie umfassend und transparent gestaltet sind, eine echte Alternative zu dem klassischen Lehrer-sitzt-einem-gegenüber-Szenario. Natürlich gibt es in diesem Szenario viele Aspekte, die Gitarre Tutorials nicht abdecken können – wenn das eigene Spiel von einem Profi beobachtet wird und dieser einen auf Fehler und technische Ungereimtheiten aufmerksam macht, kann dies sehr viel wert sein. Trotzdem – Workshops und Tutorials für Gitarre können helfen, eine Grundlage zu schaffen, Lücken zu schließen und dazuzulernen.

Unser Autor Johannes Krayer hat sich in der Vergangenheit verschiedenen Aspekten gewidmet – vor allem Gitarre Workshops zu Tonleitern und Skalen in jüngster Vergangenheit.

Gitarre Workshop, Harmonisch Moll Tonleiter

Die Harmonisch Moll Tonleiter ist – vereinfacht ausgedrückt – eine Erweiterung der äolischen Skala um einen Halbton auf deren siebte Note.

Tutorial E-Gitarre, C-Dur Tonleiter

Die Mutter aller Tonleitern, wenn man so will: Die C-Dur Tonleiter ist die Grundlage, von der sich viele anderen Tonleitern ableiten lassen.

Übung für Gitarre, äolische Tonleiter

Eine der „Töchter“ der C-Dur Tonleiter, die auch gerne „Natürlich Moll“ genannt wird – eine Kirchentonleiter, die auf vielen Wegen eingesetzt werden kann.

Gitarre Übungen für Moll Pentatoniken

Die vielleicht wichtigste Grundlage für viele Rock- und Metal-Gitarristen: fünf Töne, die all den Unterschied ausmachen. Ihre Anwendungsfelder und Improvisationsmöglichkeiten hat Johannes Krayer in zwei Workshops beleuchtet:

Workshop E-Gitarre, dorische Skala

Grundton, große Sekunde, kleine Terz, reine Quart, reine Quinte, große Sexte und kleine Septime – so setzt sich die dorische Skala zusammen. Stark verwandt mit der Moll-Pentatonik, geht sie den meisten Gitarristen leicht von der Hand.

Workshop Gitarre üben, phrygische Skala

Eine weitere Kirchentonleiter, die vor allem in den unteren drei Bünden zum Einsatz kommt und für Improvisationen mehr oder minder unverzichtbar ist.

Tutorial Gitarre lernen, mixolydische Skala

Neben den dorischen und phrygischen Modi ist die mixolydische Skala eine weitere Version einer Kirchentonleiter, die als Improvisationstechnik verstanden und beherrscht werden will.

Übungen und Gitarre lernen, vermindertes Arpeggio

Wir haben uns mit dem Thema Arpeggio in mehreren Ebenen auseinandergesetzt – als Bestandteil verminderter Tonleiter genauso wie als Grundlage bestimmter Solo-Techniken.

Workshops Gitarre Tutorials

Gitarre Tutorial, die wichtigsten Tonleitern

Die wichtigsten Tonleitern aus dem Rock- und Pop-Bereich hat unser Mann Axel Ritt in diesem Workshop ebenfalls in einen Überblick gepackt:

Mit diesen Grundlagen werden viele Teilaspekte des Gitarrenspiels abgedeckt. Es handelt sich um Genre-neutrale Grundlagen, die über einen längeren Zeitraum verinnerlicht, gelernt und angewendet werden sollten, um sie wirklich „erfühlen“ zu können, wenn der Moment danach verlangt. Was zum Lernen von Gitarre-Tonleitern oftmals helfen kann, sind verlässlich eingespielte Backing-Tracks, die gar nicht mal so verbreitet im Netz sind, wie man zunächst annehmen würde – zumindest nicht solche, für die man kein Geld hinblättern muss. Zwei Websites helfen da gerne aus und besitzen eine kostenfreie Option:

Doch gibt es darüber hinaus noch weitere Grundlagen, die nicht ganz so neutral sind, aber trotzdem in vielen Genres zum Einsatz kommen können – wir haben uns entsprechend auch die Genre-Grenzen des Blues angesehen. Was beim Blues-Spiel beachtet werden muss:

Gitarre Tutorial: Blues Dur Pentatonik

Die Grundlagen des Blues-Spiels: Die Blues Pentatonik, die sich nicht nur auf diese Strömung beschränkt, aber vor allem mit Gefühl und Genauigkeit gespielt werden müssen. Sequenzen in Terzen, Shuffle-Feeling, die B-Pop Scale, die Betonung de Septime – all das wird in unserem dreiteiligen Pentatonik-Workshop ausführlich beleuchtet.

Workshops Gitarre Tutorials

Gitarre Workshop für die besten Blues-Skalen

Vor allem für Gitarrenlicks ist beim Spielen des Blues für Gitarristen oft die Frage des Feelings entscheidend. Trotzdem gibt es bestimmte Techniken, die man beim Spielen von Blues-Licks verinnerlichen kann und die man vielfach anwenden kann:

Tutorial für E-Gitarre, Harmonielehre

Fernab von allen Genres und Strömungen gibt es natürlich Grundlagenwissen, das über Instrumente hinausgeht und von Gitarristen, Keyboardern und Bassisten gleichermaßen gelernt werden kann. Moritz Meier hat genau das getan: In einer aufwendigen Workshop-Reihe alles, was es hinsichtlich Harmonielehre zu wissen gibt, zusammengekratzt und in eine Workshop-Reihe gepackt. Wie liest man Noten? Was sind Kadenzen? Wie funktionieren Akkorde und Terzen? Unser musiktheoretischer Rundumschlag, nicht nur auf Gitarre beschränkt, aber sicherlich darauf anwendbar:

Workshops für Gitarre/E-Gitarre auf einen Blick:

Sämtliche Tutorials und Übungen von AMAZONA.de für Gitarre und E-Gitarre:

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.