Marktübersicht 2020: 55 Synthesizer unter 1.000,- Euro (bis 4-stimmig)

25. Januar 2020

Über 50 Synthesizer unter 1.000,- Euro

Marktübersicht 2020: Alle Synthesizer unter 1.000€

Marktübersicht 2020: Alle Synthesizer unter 1.000,- Euro

Über 50 Synthesizer unter 1.000,- Euro

Haben wir bislang von „analogen Synthesizern“ unter 1.000,- Euro gesprochen, gehen wir nun dazu über, ganz bewusst keine Grenze mehr zwischen digital und analog zu ziehen.

Deutlich über 50 Synthesizer haben nun Einzug in unsere Marktübersicht gefunden. Ein wichtiges Kriterium war uns die Verfügbarkeit. Synthesizer, die erst kaum mehr oder nur auf Sonderbestellung lieferbar sind, haben wir nicht gelistet. Hingegen taucht Behringer Poly D in der Liste auf, da  wir davon ausgehen, dass dieser demnächst in großer Stückzahl verfügbar sein wird. Durchs Raster gefallen sind auch all jene Synthesizer, die die magische 1.000,- Euro Marke nicht knacken konnte. Aber keine Bange, schon bald finden sich die kostspieligeren Modelle in einer eigenen Liste wieder.

Wir waren trotzdem erstaunt, dass wir trotz allen Einschränkungen, auf 50 aktuell verfügbare Synthesizer gekommen sind. Wann bitte gab es das schon mal? 50 verschiedene Hardware-Synthesizer für unter 1.000,- Euro. Wobei das günstigste Modell gerade mal 49,- Euro kostet.

Kurz noch ein Hinweis. In einer weiteren Marktübersicht, findet ihr über 80 Hardware-Synthesizer die über 1.000,- € kosten. dafür am besten HIER KLICKEN.

Monophon bis 4-stimmig

Irgendwo mussten wir eine Grenze ziehen – und so sind Synthesizer mit mehr als 4 Stimmen in dieser Marktübersicht nicht gelistet worden. Ebenso fehlen Eurorack-Module, außer es gibt sie auch als vollwertige Desktop-Variante.

Die teuersten Synthesizer zuerst

Die Reihenfolge der Liste ist nun auch nicht mehr Ausdruck einer Beurteilung, sondern staffelt sich nach aktuellem Verkaufspreis (Stand Januar 2020). Einen Praxisreport zu jedem Synthesizer findet ihr unter jedem Bild in unserem verlinkten Testbericht.

Welcher Synthesizer fehlt noch?

Ja, das würden wir auch gerne wissen – und zwar am liebsten von euch. Wir tragen gerne noch einige Artikel nach. Bitte aber keine DIY-Synths vorschlagen, die behandeln wir ebenfalls mal in einer eigenen Liste. Und noch ein Hinweis, die besten Synthesizer-Neuvorstellungen aus 2019 hat die Redaktion HIER aufgelistet.

Legen wir los:

Hypersynth Xenophone Synthesizer

Marktübersicht 2020: Alle Synthesizer unter 1.000€

Aktueller VK: 999,- Euro

 

Analogue Solutions Leipzig-S Synthesizer

Marktübersicht 2020: Alle Synthesizer unter 1.000€

Aktueller VK: 979,- Euro

 

Moog Subsequent 25 Synthesizer

Aktueller VK: 949,- Euro

 

Moog Grandmother Synthesizer

Marktübersicht 2020: Alle Synthesizer unter 1.000€

Aktueller VK: 885,- Euro

 

Analogue Solutions Nyborg-12 / Nyborg 24

Marktübersicht 2020: Alle Synthesizer unter 1.000€

Aktueller VK: 749,- Euro

 

Polyend & Dreadbox Medusa Sequencer und Synthesizer

Marktübersicht 2020: Alle Synthesizer unter 1.000€

Aktueller VK: 739,- Euro

 

Behringer Poly D Synthesizer

Marktübersicht 2020: Alle Synthesizer unter 1.000€

Aktueller VK: 739,- Euro

 

Korg Minilogue XD-Module Synthesizer

Marktübersicht 2020: Alle Synthesizer unter 1.000€

Aktueller VK: 649,- Euro

 

Korg  ARP Odyssey Module Synthesizer

Marktübersicht 2020: Alle Synthesizer unter 1.000€

Aktueller VK: 649,- Euro

 

Malekko Manther Synthesizer

Marktübersicht 2020: Alle Synthesizer unter 1.000€

Aktueller VK: 599,- Euro

 

Korg ARP Odyssey Synthesizer

Marktübersicht 2020: Alle Synthesizer unter 1.000€

Aktueller VK: 599,- Euro

 

Moog Sirin Synthesizer

Aktueller VK: 595,- Euro

 

Roland System-1m

Aktueller VK: 579,- Euro

 

Moog Mother 32 Synthesizer

Aktueller VK: 575,- Euro

 

Korg MS-20 mini Synthesizer

Korg MS-20 mini

Korg MS-20 mini

Aktueller VK: 549,- Euro

 

Dreadbox Nyx V2 Synthesizer

Aktueller VK: 539,- Euro

 

Korg Minilogue XD Synthesizer

Aktueller VK: 525,- Euro

 

Waldorf Pulse II Synthesizer

Aktueller VK: 519,- Euro

 

Dreadbox Erebus V3 Synthesizer

Aktueller VK: 499,- Euro

 

Korg Minilogue Synthesizer

Aktueller VK: 499,- Euro

 

MFB Dominion Club Synthesizer

Aktueller VK: 499,- Euro

 

Pioneer Toraiz AS-1 Synthesizer

Aktueller VK: 471,- Euro

 

Deopfer Dark Energy III Synthesizer

Aktueller VK: 469,- Euro

 

Vermona Mono Lancet ’15

Aktueller VK: 459,- Euro

 

Arturia Minibrute 2S Synthesizer

Aktueller VK: 449,- Euro

 

Arturia Minibrute 2 Synthesizer

Minibrute 2 mit optionalem RackBrute

Aktueller VK: 439,- Euro

 

Behringer Odyssey Synthesizer

Behringer Odyssey

Aktueller VK: 439,- Euro

 

Roland SE-02 Synthesizer

Roland SE-02

Aktueller VK: 434,- Euro

 

Roland System-1 Synthesizer

Aktueller VK: 409,- Euro

 

Korg MicroKORG S Synthesizer

Aktueller VK: 399,- Euro

 

Roland Ju-06A Synthesizer

Aktueller VK: 399,- Euro

 

Novation Bass Station II Synthesizer

Novation Bass Station 2

Aktueller VK: 399,- Euro

 

Cyclone Analogic TT-303 Bass Bot V2 Synthesizer

Cyclone Bass Bot TT-303

Aktueller VK: 379,- Euro

 

Roland TB-03 Synthesizer

Aktueller VK: 369,- Euro

 

Roland SH-01A Synthesizer

Aktueller VK: 347,- Euro

 

Behringer Pro-1 Synthesizer


Aktueller VK: 329,- Euro

 

Behringer K-2 Synthesizer

Aktueller VK: 319,- Euro

 

Behringer WASP Deluxe Synthesizer

Aktueller VK: 314,- Euro

 

Twisted Electrons therapKid Synthesizer

Aktueller VK: 299,- Euro

 

Behringer Model D Synthesizer

Aktueller VK: 299,- Euro

 

Behringer MS-1 Synthesizer

 

Aktueller VK: 299,- Euro

 

Behringer Neutron Synthesizer

Aktueller VK: 298,- Euro

 

Arturia MicroBrute Synthesizer

Aktueller VK: 279,- Euro

 

Roland TB-3 Synthesizer

Aktueller VK: 279,- Euro

 

Arturia MicroFreak Synthesizer

Aktueller VK: 277,- Euro

 

Modal Skulpt Synthesizer

Aktueller VK: 269,- Euro

 

Novation Circuit Mono Station


Aktueller VK: 269,- Euro

 

Korg Monologue Synthesizer

Aktueller VK: 244,- Euro

 

Sonicsmith Modulor A1

Sonicsmith-Modulor A1 Analog Modulation synth

Aktueller VK: 239,- Euro

 

Korg Volca Serie Synthesizer

Aktuelle VKs je nach Ausstattung zwischen 109,- Euro und  185,- Euro

 

IK Multimedia UNO Synth


Aktueller VK: 169,- Euro

 

Behringer Crave Synthesizer

Aktueller VK: 159,- Euro

 

Behringer TD-3 Synthesizer

Aktueller VK: 149,- Euro

 

MAM MB33 Retro Synthesizer

Aktueller VK: 139,- Euro

 

Modal CRAFTSynth V2.0 Synthesizer

Aktueller VK: 137,- Euro

 

Korg Monotron Duo Synthesizer

Aktueller VK: 49,- Euro

 

Forum
  1. Profilbild
    Robby

    Korg verstehe ich nicht, Korg Odyssey Keyboard Version ist um 150 Eur billiger als die Desktop Version.
    Edit: jetzt ist es richtig.

  2. Profilbild
    Ashatur  AHU

    Ich bin momentan am hadern… Ich hätte gern etwas Moogsound. Und da frage ich mich jetzt kaufe ich mir eine Mother 32 deren Klang ich wirklich toll finde aber die Ausstattung schon etwas karg ist oder sündige ich wieder und kaufe mir den Model D…??

    Falls jemand Erfahrung mit beiden Geräten hat würde ich mich auf eine Antwort freuen auf das ich mich bald entscheiden kann ….

      • Profilbild
        Ashatur  AHU

        Die Großmutter wäre auch eine Option aber da müsste ich noch tiefer in die Kasse blicken aber die Familie will halt auch noch in den Urlaub :-D und die Mutter würde ich auch als Start in die modulare Welt sehr begrüßen und könnte sich mit dem Microbrute bestimmt gut verstehen.
        Aber ich bin jetzt auch nicht wirklich Markengeil und der B. Model D wäre für die Urlaubskasse am unstressigsten. Nur habe ich schon den MS 101 und TD 3 und will nicht nur Behringer rumstehen haben. :-D

        • Profilbild
          Dave the Butcher  AHU

          Wenn du schon den microbrute hast ist die granny extrem cool. Auf zum fröhlichen patchen. Gebraucht ist die grandma recht gut leistbar und qualitativ hochwertig!

          • Profilbild
            Ashatur  AHU

            Der Granny wäre schon nice…
            Aber ich muss gerade etwas auf die Finanzen schauen. Es gab ja erst ne komplett Erneuerung meines Musikzimmers inc. Schalldämmung.
            Ich habe jetzt noch ca 500 für etwas, einen 100 könnte ich event. schon noch drauflegen aber mehr geht da gerade leider nicht mehr.

                  • Profilbild
                    Ashatur  AHU

                    Ohja ich freu mich schon wie ein Kleinkind welches zum ersten mal im Spielzeugladen steht.

                    Und ich glaube es war auch die richtige Entscheidung da es eine Investition für die Zukunft ist. Ein Moog bleibt ein Moog und das auch in der Zukunft was ein Behringer in 10 Jahren noch wert kann jetzt ja noch keiner sagen :-)

                    • Profilbild
                      Dave the Butcher  AHU

                      Sehr gern! Zum Theme Wertbeständigkeit kann ich dir nur beipflichten.

                  • Profilbild
                    Ashatur  AHU

                    Oh Mann solch ein tolles Instrument. Ich könnte Stundenlang nur Daddeln und dem Sound lauschen. Ja und es stimmt ich bereue es nicht. :-D

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Haha, kauf den D, Moog ist Geldverschwendung. Gebraucht und wenn es unbedingt Moog sein muss würde ich……., auch den D nehmen. Sorry aber das Ding ist echt gut. :)

      • Profilbild
        Ashatur  AHU

        Ja das habe ich schon oft gelesen und manches Video klingt auch recht gut auch wenn wohl mancher Edel Hall Treter so zum einsatz kommt und ich bin ja auch mit den anderen Geräten recht zufrieden…
        daher liegt der Model D ja auch in meiner Auswahl.
        Vielleicht bestelle ich ihn mir einfach mal und probiere ihn aus und wenn wir Freunde werden bleibt er da wenn nicht kommt er wieder zurück.
        Und meine Familie dreht mir nicht den Kopf um :-D

      • Profilbild
        Dave the Butcher  AHU

        Wie viele Moogs hast du denn rumstehen, dass du dir ein solches Urteil anmaßt? Moog ist keine Geldverschwendung. Kauf einen und merk den Unterschied.

    • Profilbild
      Son of MooG  AHU

      Mother-32 und Model D sind zwei recht unterschiedliche Synthies; die Mother-32 hat schön viele Patch-Buchsen und einen Step-Sequencer, der allerdings nicht sehr intuitiv zu bedienen ist. Für Eurorack Modular-User ist sie die ideale Moog-Erweiterung.
      Der Model D ist ein recht simpler Synth mit massiven Sound, der weniger für Experimentelles geeignet ist. Daher lasse ich ihn auch in seinem Gehäuse und setze ihn nicht ins Eurorack. Bei Leads und Bässen ist er allerdings durch die 3 VCOs kaum zu übertreffen.
      Eine weitere Alternative könnte auch der Crave sein, der der Mother-32 recht ähnlich ist, allerdings wesentlich günstiger ist…

  3. Profilbild
    WOK  

    „eine Grenze ziehen – und so sind Synthesizer mit mehr als 4 Stimmen in dieser Marktübersicht nicht gelistet worden“

    Macht für mich keinen Sinn. Ist der Titel nun „Synthesizer bis 1000€“ oder „Synthesizer bis 4 Stimmen“? Mehr Stimmen für’s Geld ist doch kein sinnvoller Ausschlussgrund?

  4. Profilbild
    wolftarkin  AHU

    Seite 2, Analogue Solutions Leipzig S
    „…mit einer Geschwindigkeit raus, die man nicht mehr in Sol, sondern Warp angeben muss.“
    Da ist wohl jemand auf die deutsche Synchro reingefallen. Ist das gleiche. :-)

  5. Profilbild
    Soundreverend  AHU

    Eigentlich sind die Korg ARP Odyssey Module richtig klasse, von der Größe und auch das Design, der Preis ist aber ein bisschen happig… bieten die irgendwas, das die Tastatur Version nicht kann?

  6. Profilbild
    Son of MooG  AHU

    Wenn die Synthies mit mehr als 4 Voices noch dazugezählt werden, wird es eine ziemlich lange Liste. Soviel Auswahl hat es noch nie gegeben, phantastische Zeiten für Synthesisten…

    • Profilbild
      Ashatur  AHU

      Aber wer auch die Wahl hat der hat leider auch die Qual :-D

      Und das meine ich auch ernst. Ich hatte es noch nie so schwer mich für Klangerzeuger zu entscheiden wie in den letzten Wochen :-D

  7. Profilbild
    midilation  

    Ich würde sagen das man 51 draus machen sollte oder ein anderer Synth hier weichen sollte und evtl. noch die Kategorie korrigieren von bis 4 auf bis 8 Stimmig. ;) Denn für unter 1000€ habe ich mir vor kurzem den Modal Argon 8 zugelegt. Ein 8 Stimmiges Polyphonie Morphmonster. Hier stimmt der Preis, denn für nicht mal 650€ bekommt man einen solide verarbeiteten (Robustes Stahl- und Aluminiumgehäuse) und vor allem sehr gut klingenden Synth. Durch die Möglichkeit die zwei Resonanzfilter zu morphen, ist die Klangvielfalt schier fast unendlich.
    Ich finde der Argon 8, sollte auf jeden Fall einen Platz in dieser Liste mit finden.

    • Profilbild
      Tyrell  RED 11

      IN der Liste sind inzwischen deutlich mehr als 50 :-) – nur keine Polyphonen mit mehr als 4 Stimmen. Dafür gibt es in Kürze eine eigene Liste.

      • Profilbild
        midilation  

        Okay aber spätestens in dieser Liste dann den Argon 8 mit einbringen. Soweit ich mich erinnern kann, warst du sehr gespannt auf das gute Stück. ;) Ich habe den CraftSynth 2.0 und finde das mit der Software-Editor ModalApp schon klasse. Die gleiche App nach dem Öffnen , passt sich nun auch auf den Argon 8 an und durch die bessere Übersicht, steuer ich den Synth über den Editor an.

          • Profilbild
            Ashatur  AHU

            Freu dich auch der Sound ist eigenständig und charismatisch. Er kann dich in verträumte Gefilde schicken und einen dann gleich wieder von dort entreißen. Obwohl ein Hunni mehr und bessere Drehregler dann wäre der Argon perfekt.

            Eigentlich wollte ich noch eine Leserstory schreiben aber die Zeit lässt es momentan leider nicht zu obwohl es mir in den Fingern juckt den Argon zu durchleuchten.

  8. Profilbild
    Coin  AHU

    Hallo Leute, mal ne Frage an die Synth Entwickler.
    Beim Gedanken an polyphonen Gesang, musste ich mir die Frage
    stellen, ob man das auch mit einem Oszillator in nem Synth hin bekommt ?

    Wer das noch nicht kennt:
    „Als polyphones Singen wird die Fähigkeit eines Menschen bezeichnet, mit seiner Stimme nicht nur zwei voneinander unterscheidbare Töne hörbar werden zu lassen, sondern diese auch noch BEIDE zu bewegen. Das entscheidende Merkmal beim polyphonen Singen ist somit, dass sowohl der Grundton, als auch die sogenannten Obertöne (auch Naturtöne, Partialtöne, Teiltöne oder Harmonische) melodiös oder/und rhythmisch verändert werden“

    • Profilbild
      Dave the Butcher  AHU

      Tuvanesischer Obertongesang. Echt krass, habe das mal live erlebt, und da schwingen irre Frequenzen. Allerdings kann der Sänger die Obertöne nicht chromatisch variieren, sondern nur die Vorhandenen Obertöne verstärken, also in der Obertonreihe auf und ab singen, a la alphorn, während der Grundton ständig mitschwingt. Hab das mal probiert, man kriegt nach einiger Zeit raus, habs aber nicht weiterverfolgt, dahei keine Virtuosität erlangt leider.

      Mit dem Synth würde ich zwei bis drei lopass oder bandpassfilterparallel schalten und die Resonanz ordentlich aufziehen, dann kannst du durch Die Obertöne fahren wies dir gefällt.

      eine weitere Methode ist, einen hochpass und einen tiefpassfilter in Serie mit sehr hoher Resonanz zu schalten und dann mit einem vco in rel. Höher Frequenz zu modulieren. Dann noch eine adsr zusätzlich auf die Filter und die filter Frequenzen und mod. Intensität regulieren und du bist dort.

      Natürlich musst du die Filter in beiden Fällen am audio in mit einem Sägezahn(besser zwei) füttern.

  9. Profilbild
    Analog Twin  

    Bin ich im Zeitalter der Kreuzzüge gelandet?
    Heerscharen edler Moog-Jünger verteidigen den heiligen Sound des Synthesizers gegen die zahllos heranstürmenden asiatischen Behringerhorden. Da sollten doch mal Erwachsene langsam lernen, sich ihres Verstandes zu benutzen um festzustellen, das ein jeder nach seinem Geschmack und musikalischen Gusto glücklich werden kann.

    • Profilbild
      Dave the Butcher  AHU

      Warum Heerscharen? Bin doch ziemlich allein auf weiter Flur, der sich für Moog ausspricht, und das auch nur, um mich gegen eine Verunglimpfung (Geldverschwendung) zu wehren.

      Immer locker bleiben.

      • Profilbild
        Analog Twin  

        Bin total entspannt, mein Kommentar bezieht sich eher allgemein auf diese Grabenkämpfe.
        Ich muss allerdings zugeben, das ich Korg auch (genau wie Du Moog ) vehement verteidigen würde; wenn ich absurde oder zweifelhafte Kommentare fände. Allerdings machen Streitgespräche über Tastaturen oder Touchscreen keinen Spaß.
        Nochmal zurück zur Liste: Es sind wirklich goldene Zeiten und man braucht auch keine Unsummen ausgeben, um etwas Gear zu erwerben, wenn da nicht die Qual der Wahl wäre.

  10. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    und wieder fehlt der Deepmind oder habe ich durch das ganze Gewusel etwas übersehen?
    Synths in denen viel Entwicklungsarbeit steckt sind im allgemeinem teuerer.
    beim Deepmind war die Entwicklung ein Liebesdienst ( wenn man Uli glauben darf).
    Deshalb ist der Synth mir so sympatisch u. deshalb ist der auch so günstig, sonst müßten wir für einen Synth mit dieser Fexilibität locker mal 2000- 3000€ hinblättern.

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        stimmt, sorry, hast recht (max. 4 Voices).
        Da dürfte eine Liste für Polyphone unter 1000€ ziemlich schmal ausfallen ;-)

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.