Alles über Mackie: Mischpulte, PA-Lautsprecher, Studiomonitore und mehr

21. Januar 2021

Die Geschichte und Produkte der Marke Mackie

Schon fast traditionsgemäß hat der US-amerikanische Hersteller Mackie auf der diesjährigen Winter NAMM 2021 neue Produktlinien vorgestellt. Vier neue Onyx Analogmixer Onyx8, Onyx12, Onyx16 und Onyx24 ergänzen den Produktbereich Mischpulte und über die brandneue SRT Lautsprecher-Serie kann sich die professionelle Beschallung freuen. Hier gibt es drei Topteile (SRT210 (10-Zoll), SRT212 (12-Zoll) und SRT215 (15-Zoll)) und den kräftigen Subwoofer SR18S mit 18-Zoll Tieftöner.

In unseren brandheißen News am vergangenen Montag hatten wir darüber schon ausführlich berichtet. Wer das verpasst hat, klickt einfach auf die beiden Links und ist direkt bei den entsprechenden NAMM 2021 News zu diesen Neuvorstellungen.

NAMM 2021: Mackie stellt neue SRT Lautsprecher-Serie vor

NAMM 2021: Mackie stellt neue Onyx Analogmixer vor

Nicht nur in unserem Musikermagazin AMAZONA.de ist durch zahlreiche Testberichte und andere Artikel aus unterschiedlichen Bereichen die Präsenz der Marke Mackie in all den Jahren immer wieder gegenwärtig. Mackie Mischpulte, Endstufen, Interfaces und Lautsprechersysteme gelten heute rund um den Globus als Industriestandard. Sie sind auf zahlreichen Bühnen, Podien, Stadien und natürlich in unzähligen Proberäumen anzutreffen. Mackie Produkte kommen gleichermaßen bei TV und Musik, wie auch im Bereich der Filmproduktion zum Einsatz. Mackie Studiomonitore, Mic Preamps und Control Surfaces gehören zur Ausstattung in vielen Studios.

Als Pro-Audio-Trendsetter bietet die Marke Mackie, die heute zu LOUD Audio gehört, seit jeher eine Vielzahl von Lösungen und das umfangreiche Portfolio umfasst mittlerweile Produkte aus den verschiedensten Kategorien. Aber immer geht es dabei konsequent um gutes Hören.

In diesen Bereichen bietet Mackie Produkte an

  • Mischpulte
  • Lautsprecher
  • Studiomonitoring
  • Recording
  • Mikrofone
  • Tragbare PA-Systeme
  • Kopfhörer und Kopfhörerverstärker
  • Audio Tools
  • Endstufen und Prozessoren

Dass diese Bandbreite an Produktkategorien nicht immer so war, kann man sich leicht vorstellen. Dazu drehen wir an dieser Stelle einmal das Rad der Geschichte zurück und blicken auf den Beginn der Erfolgsgeschichte von Mackie.

Als der Mensch den Mond betritt

Erstaunlicherweise muss man im Gegensatz zu anderen etablierten Marken im Audio-Bereich nicht einmal weit zurückschauen – lediglich bis in das Jahr 1969. Der eine oder andere unser Leser kann sich vielleicht sogar noch an diese spannende Zeit erinnern, denn ein weltweites Ereignis bewegte alle Menschen auf der ganzen Welt und zog unzählige Zuschauer aller Länder gleichermaßen vor die Fernseher. Am 20. Juli 1969 landeten zum ersten Mal Menschen auf dem Mond und einen Tag später betrat der amerikanische Astronaut der Apollo 11 Mission Neil Armstrong als erster Mensch den Erdtrabanten mit den legendären Worten „Das ist ein kleiner Schritt für den Menschen, ein riesiger Sprung für die Menschheit“. Wer hat diesen legendären Satz noch nicht gehört?

Am Anfang steht TAPCO

In einem kleinen Haus in Mukilteo, einem eher verschlafenen Städtchen im US-Bundesstaat Washington, gründete zu dieser Zeit Greg Mackie zusammen mit einem Partner seine erste Firma TAPCO (Technical Audio Products Company). Die beiden Firmengründer waren bei Weitem nicht zufrieden mit den seinerzeit erhältlichen Beschallungssystemen, die mit ihren preiswerten Mixern den Signalen der aufflackernden Rockmusik offensichtlich nicht gewachsen waren. Ihre Idee war ein separates Mischpult mit mehr Headroom und einer besseren Klangqualität, das besser sein sollte als die damaligen Mischpulte, die mit der härteren Rockmusik einfach nicht zurechtkamen. Mit diesen Ansprüchen entstanden die TAPCO-Mischpulte Modell 6000 und Modell 6100R, das sogar noch Federhall an Bord hatte. Die TAPCO-Mixer waren zwar eher spartanisch ausgestattet, hatten sich aber als äußerst robust erwiesen und leisten teilweise sogar noch heute gute Dienste. Im Jahr 1977 verließ Greg Mackie TAPCO und diese Firma wurde wenig später an den Branchenriesen Electro-Voice verkauft.

Die Marke Mackie erblickt 1989 an der amerikanischen Westküste das Licht der Welt

In der Musik nahm in den 80ern, geprägt durch Synthesizer Klänge und Sampler, neben anderen Stilen, die Popmusik rasant an Fahrt auf. Die Bezeichnung „Pop“ etablierte sich endgültig als Oberbegriff dieses Genres. Titel wie Michael Jacksons Billie Jean, Nenas 99 Luftballons oder Madonnas Like a Virgin sind bis heute würdige Vertreter dieser Musikrichtung.

Auch Greg Mackie kribbelte es wieder in den Fingern denn für die neue Musik waren die Mischpulte entweder untauglich oder so teuer, dass sich nur große Studios gute Mischpulte leisten konnten. Also gründete er 1989 die heute weltbekannte und nach ihm benannte Firma Mackie. Das erste Hauptquartier war ein bescheidenes Appartement in Edmonts, Washington, eine Hafenstadt, die rund 18 km nördlich von Seattle im Snohomish County liegt.

Fun Fact: In der Eigentumswohnung in Edmonts war nicht nur die Verwaltung von Mackie untergebracht, sogar die Fertigung und auch noch der Versand waren dort anzutreffen.

Mixer Mackie LM-1602 sorgt auf der Messe für Aufsehen

Das erste Produkt der jungen Firma war ein günstiger, kompakter und leistungsfähiger Line-Mixer mit der Bezeichnung LM-1602. Auf der Winter NAMM 1989 erstmals vorgestellt, sorgte dieses Produkt für einiges Aufsehen in der gesamten Branche.

Durch die rasante musikalische Entwicklung in jener Zeit gab es auf den Bühnen und in den Studios Türme von Keyboards, Soundmodulen, vollgestopfte 19 Zoll Racks und anderes musikalische „Spielzeug“. All die Ausgangssignale dieser Geräte mussten dann ja irgendwie zu einem Stereosignal heruntergemischt werden. Und genau das konnte der Mackie LM-1602. Dabei war dieser Line-Mixer obendrein noch robust und roadtauglich verarbeitet und auch noch zu einem ziemlich guten Preis zu haben. Diese Eigenschaften prägen übrigens bis heute die Philosophie von Mackie – praxisorientierte Ausstattung zu einem vernünftigen Preis-Leistungs-Verhältnis mit robuster und bühnentauglicher Verarbeitung.

Mackie legt nach und schafft einen Klassiker

Der zweite Star in der Erfolgsgeschichte von Mackie – das Mischpult Mackie CR-1604

War der Erfolg des Mackie LM-1602 der Ansporn oder eine logische Konsequenz? Wir wissen es nicht. Auf jeden Fall legte Greg Mackie nach und entwickelte den Mixer Mackie CR-1604. Das ist ein Klassiker der jüngeren Audio-Geschichte. Dieser kompakte 4-Bus-Mixer ist bis heute der Inbegriff des Kompaktmischpultes schlechthin. Die Zeitung Seattle Post Intelligencer berichtete damals, dass Mackie mit diesem neuen Mixer den Markt neu definiert habe und dass Wettbewerber sogar ihre Produkte als „Mackie-Style“-Mixers anbieten würden. Und tatsächlich ist es so, dass sich nicht wenige Hersteller am Aussehen, der Ausstattung und den Bedienelementen am Mackie Produkt, na sagen wir mal, sehr stark orientiert haben.

Das Angebotsspektrum erweitert sich im Bereich Recording

Mackie D8B mit 72 Kanälen und digital

Zu Beginn der 90er-Jahre wandelte sich der Recording-Markt gewaltig. Mit der Einführung des ADAT-Recorders von Alesis gab es nicht mehr diesen riesigen Unterschied zwischen den großen professionellen Aufnahmestudios und den kleineren Studios, der bis dahin die Profiliga von den Semi-Amateuren trennte. Überall auf der Welt entstanden über Nacht neue Projektstudios. Schnell begriff auch Mackie, das hier eine große Chance steckt, denn die meisten einigermaßen erschwinglichen Mischpulte konnten keine CD-tauglichen Audiowerte liefern. Als erstes Produkt lieferte Mackie den Digital 8-Bus-D8B und den HDR24/96 Hard-Disc-Recorder. Mit diesen Geräten konnten sich „normale“ Musiker oder preisbewusste Tontechniker ein komplett digitales Studio zu einem recht günstigen Preis zusammenstellen. Auch dieses Equipment folgte getreu dem bekannten Mackie-Motto: erschwingliches Equipment mit vielen Eingängen und Effektwegen, hervorragende Mikrofonvorstufen und hohe Rauscharmut für erstklassige Aufnahmequalität.

Ein neuer Bereich setzt im Recording weltweit Maßstäbe

Ein Mackie HR824 Abhörmonitor

Mit dem aktiven Abhörmonitor Mackie HR824 wird 1998 ein weiteres Kapitel in der Geschichte von Mackie aufgeschlagen. Waren bislang passive Lautsprecher in der Szene verbreitet, ist bis heute das bewährte Konzept des Aktivmonitors überall weit verbreitet. Systeme, die über eigene Endstufen und in der Regel auch über eigene Klangregelung verfügen. Damit man sogar ohne Umweg über ein Mischpult die Lautstärke perfekt regeln konnte, erblickte der Big Knob das Licht der Welt und ist bis heute zu einem Standard im Recording-Bereich geworden.

Ein passiver Big Knob Monitor-Controller

Italienisches Blut in robusten Kunststoffgehäusen

Der Verkaufsschlager: Aktivlautsprecher Mackie SRM450

Die 1989 in einem bescheidenen Appartement gestartete Marke Mackie war mittlerweile zum Weltkonzern herangewachsen. Selbst die italienische Firma RCF gehörte zum Mackie-Konzern beziehungsweise zu Loud Technologies. Aus dieser Zusammenarbeit stammt 1999 die Aktivbox Mackie SRM450 – wer kennt sie nicht? Das ist ein Lautsprecher, der wie beim Abhörmonitor Mackie HR824 mit integrierten Endstufen ausgestattet ist. Dazu ein perfekt ausgeklügelter und auf die beiden Treiber abgestimmter DSP und das alles in einem robusten, roadtauglichen Gehäuse. Nicht ohne Grund war die Mackie SRM450 (Version 1) die weltweit meistverkaufte Aktivbox.

Ebenfalls sehr beliebt: Aktivlautsprecher Mackie SRM350

Noch heute ist die SRM450 oder der kleinere Bruder SRM350 bei Mackie im Programm. Mittlerweile in der x-ten Version und zigfach verbessert, aber von Grundkonzept in all den Überarbeitungsstufen nie grundlegend verändert. Warum sollte man einen guten Dauerbrenner auch auf den Altenteil schieben?

Zahlreiche Meilensteine im Portfolio von Mackie sollten noch folgen, wie zum Beispiel das HUI Interface, das Pro Tools Anwendern den einfachen Zugang zu physischen Fadern und Reglern ermöglicht.

Bis heute seiner Firmenphilosophie treu geblieben

Was Mackie über all die Jahre bewahrt hat, ist immer wieder der genaue Blick in die Praxis auf uns Musiker und auf alle Anwender, die perfekte Lösungen für sich suchen. Man findet bei Mackie kein Produkt mit überfrachtetem Schnickschnack, sondern immer anwendungsorientierte Geräte mit praxisgerechter Ausstattung und hoher Klangqualität – und das dann noch zu gerechten Preisen.

Mackie schneidet immer wieder sehr gut in unseren Testberichten ab

Seit 1999 gibt es das Musiker-Magazin AMAZONA.de, also schon ganz schön lange (smiley). In dieser Zeit sind sehr viele Testberichte zu unterschiedlichen Produkten der Marke Mackie erschienen. Wie ein roter Faden ziehen sich die immer wieder guten Ergebnisse durch die Jahre. Auch ich kann nur Positives über meine selbstgetesteten Mackie Produkte berichten. Bei zahlreichen Liveauftritten von Musikern sind sie von mir immer wieder auf die harte Probe in der Praxis gestellt worden – mit stets tollen Ergebnissen.

Mackie Testberichte auf AMAZONA.de

Und zwar in der Reihenfolge der jüngsten Erscheinungen. Weil es so viele sind, enden wir mit dem Jahr 2014. Das ist immerhin ein Zeitraum von mehr als sechs Jahren.

Test: Mackie SRM 210 und SRM 212 V-Class Aktivboxen Test: Mackie SRM 210 und SRM 212 V-Class Aktivboxen Test: Mackie SRM 210 und SRM 212 V-Class Aktivboxen

Test: Mackie SRM 210 und SRM 212 V-Class Aktivboxen

Die neue Mackie Aktivboxen Generation

Den Testbericht findet ihr HIER

Mackie EM-91CU EM-Carbon test

Test: Mackie EM-91CU, EM-Carbon, DB-100, PF-100, USB-Mikrofone

Vielseitig für Podcaster und Medienschaffende

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie MP-320, MP-360, MP-460, MP-BTA, In-Ear-Kopfhörer

Guter Klang, ausgiebige Extras

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie EleMent EM-USB USB-Podcastmikrofon

Mackies erstes USB-Mikrofon

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie CR4-X BT, CR8S-X BT, Nahfeldmonitor und Subwoofer

Günstige Multimedia-Monitore mit Bluetooth

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie EleMent EM-91C Studiomikrofon

Gut, günstig und solide

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie EM-89D dynamisches Gesangsmikrofon Test: Mackie EM-89D dynamisches Gesangsmikrofon Test: Mackie EM-89D dynamisches Gesangsmikrofon

Test: Mackie EM-89D dynamisches Gesangsmikrofon

Robust, gutklingend, preiswert

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie MC-450, MC-350, Studiokopfhörer

Offen und geschlossen – alles gut?

Den Testbericht findet ihr HIER

Mackie SRM Flex

Test: Mackie SRM Flex Säulenlautsprecher

Jetzt hat auch Mackie einen Säulenlautsprecher

Den Testbericht findet ihr HIER

Mackie ProFX12v3 (rechts) und Mackie ProFX6v3

Test: Mackie ProFX12v3 und ProFX6v3 Analogmischpulte

Neue Optik, neue Ausstattung

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie DRM212 und DRM18S Aktivlautsprecher

Mackie DRM Lautsprecher im Live-Betrieb

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie MX3500 und MX2500 Endstufen

„Eisenschweine“ allererster Güte

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie DRM212 Aktivboxen, DRM18S Subwoofer

Drei Lautsprecherboxen mit gutem Klang

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie DRM-Serie für Open-Air bis Club-Beschallung

Mackies DRM-Serie – fünf Modelle für jede Beschallungsaufgabe

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie Big Knob Studio Plus, Monitorcontroller

2-in-1 Kombi: Interface und Controller

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie MC-250, MC-150, Studiokopfhörer

Neuland, ich komme!

Den Testbericht findet ihr HIER

Mackie-DL16S-Stagebox-Mischpult-Beitragsbild

Test: Mackie DL16S Stagebox Mischpult

Mackie DL16S: Mischpult in a box

Den Testbericht findet ihr HIER

Mackie Freeplay Go (vorne) und Mackie Freeplay Home

Test: Mackie Freeplay Go und Home Kleinlautsprecher

Musikhören leicht gemacht

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie Thump 12BST Aktivboxen

Mit 12 statt mit 15!

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie Freeplay Live Bluetooth Aktivboxen

Mobiler Blauzahn mit Akkubetrieb

Den Testbericht findet ihr HIER

mackie mdb

Test: Mackie MDB-Serie, M48 und MTest-1, Audio Tools

Die akustischen Problemlöser

Den Testbericht findet ihr HIER

mackie hm 4

Test: Mackie HM-400, HM-4, Kopfhörerverstärker

Reichhaltige Ausstattung vs. Konzentration auf das Wesentliche

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie MP-120, MP-220, MP-240, In-Ear Kopfhörer

Drei Partner für das Monitoring

Den Testbericht findet ihr HIER

mackie hm-800

Test: Mackie HM-800 Kopfhörerverstärker

Volle Kopfhörersause mit Mackie

Den Testbericht findet ihr HIER

Thump 15BST Front

Test: Mackie Thump 15BST Aktivboxen

Jetzt mit Blauzahn!

Den Testbericht findet ihr HIER

Mackie MR824

Test: Mackie MR824 Studiomonitor

Stark, günstig und laut

Den Testbericht findet ihr HIER

mackie onyx artist 1x2

Test: Mackie Onyx Artist 1×2, Producer 2×2 Audiointerface

Auf Blackjack folgt Full House

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie Thump 12A und 15A Aktivboxen

Jetzt noch lauter!

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie MR524 Studiomonitor, MRS10 Subwoofer

Klein, aber oho

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie Big Knob Studio Monitor Controller

Hervorragendes Doppelpack zum kleinen Preis!

Den Testbericht findet ihr HIER

SPECIAL: Mackie CR1604 bis 1604 VLZ4, der Klassiker

DAS Mischpult

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie Big Knob Passive Monitorcontroller

Der kleine Big Knob

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie Thump-Serie PA-System Aktivboxen

Volles Pfund für kleine Budgets

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie Axis DL32R DC16 Digital Mixing System

Auf dem Weg zum Profi

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie XR824, XR624, Nahfeldmonitor

Oldschool Look trifft neue Technik

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie Big Knob, Monitor Controller

Zentrale Steuerzentrale

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie ProDX8 Digitalmixer

Endlich wieder Knöpfe

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie Reach Kompakt-PA

Rundherum Sound

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie SRM 450v3, SRM 1550, Kompakt-PA Aktivboxen

Unterstützung für die Familie

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie Freeplay mobile Kompakt-PA

Ghettoblaster 2.0

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie SRM650 Aktivboxen

Knock on wood

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie ProFX16v2 Analogmixer

Neuauflage: Mackie Mixer Klassiker mit FX

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie Mix12FX Kleinmischpult

„Großer“ Bruder

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie Mix8 Kleinmischpult

Flachmann mit gutem Klang

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie CR 3, CR 4, Lautsprecher

Mackie-Sound für alle

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie DL32R digitales Rackmischpult

Virtuelles Mischen V.3

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie SRM350 V3 Aktivboxen

Feinkost mit Bassfundament

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie SRM 450 V3 Aktivboxen

Und wieder besser

Den Testbericht findet ihr HIER

Test: Mackie MR6 MK3 Nahfeldmonitor

Jetzt auch mit sechs Zoll

Den Testbericht findet ihr HIER

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.